Australia
Perth

Here you’ll find travel reports about Perth. Discover travel destinations in Australia of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

166 travelers at this place:

  • Day30

    Donnerstag/Perth

    October 11 in Australia

    Donnerstag war nun also der große Tag. Einerseits würden wir unser Auto kaufen, andererseits war es die letzte Nacht bei Colin und Jennifer. Aber der Reihe nach. Erstmal sind wir relativ früh zu Giacomo (Italiener, der unseren Van zusammenbaut) gefahren und haben unser erstes Auto gekauft! Der Name ist Molly Fugbaum. Wir nennen sie aber meist nur Molly oder Fugbaum.... Frau Fugbaum. Und weil wir jetzt ja eigenmächtig und heiß und schnell und heiß unterwegs sind, sind wir als erstes zum einkaufen gefahren, um alles für den Abend einzukaufen, an dem wir für Colin und Jennifer kochen wollten. Als wir dann auch alles für das Essen hatten, wollten wir noch mal eben eine Kiste Bier für den Abend kaufen. Das ist in Australien allerdings schon mal eben doppelt so teuer wie in Deutschland, und so haben wir uns umso mehr gefreut, als wir zu dem Kasten Carlsberg noch drei Carlsberg Caps und zwei Fußbälle der Marke Carlsberg bekommen haben. Bei den Houghtens angekommen haben wir dann, nach einer kleinen Besichtigung unseres Vans durch Colin und Jennifer, angefangen zu kochen. Da wir etwas möglichst typisch deutsches kochen wollten, haben wir unser Glück im Hühnerfrikassee gesucht. Und anscheinend auch gefunden, zumindest haben die beiden sich nicht beschwert. Es war ein super netter Abend, auch wenn wir ein bisschen traurig waren, dass es erstmal der letzte seiner Art werden würde.Read more

  • Day27

    Montag/Perth

    October 8 in Australia

    Wieder sind ein paar Tage down under gegangen in denen viel passiert ist, ohne dass wir den Blog aktualisiert haben. Das liegt daran, dass wir nicht wirklich viel Zeit dafür hatten, weil jeder Tag vollgestopft mit aufregenden Sachen war. Wir geloben Besserung! Weil jetzt allerdings so viel passiert ist, werden die letzten Tage in unterschiedliche Einträge unterteilt. Wir hoffen, dass es euch so sehr verwirrt wie unsere Redaktion gerade nach ein, zwei Hellen auf dem Campingplatz.
    Also dann: Montag haben wir vom Morgen an nur ein Ziel vor Augen gehabt: Den Van unserer Träume! Zumindest nachdem unsere letzten drei Traum Vans eher Murks waren. Also sind wir zu einer Garage gefahren, die genau so wie Van-Dan bereits ausgebaute Vans verkauft. Wir haben uns da einen Toyota Hiace angeschaut bei dem alles gepasst hat und was sollen wir sagen... haben den Vogel geschossen! Naja eher angekratzt. Wir haben nämlich erstmal nur eine Anzahlung getätigt, da noch nicht alles im Van eingebaut war und wir die nächsten beiden Tage noch einmal spontan auf Colins Farm arbeiten würden. Ansonsten haben wir uns noch einmal ein wenig in Perth umgeguckt.
    Read more

  • Day36

    Ein Körper, 3 Leben und Ich

    November 1, 2016 in Australia

    Der Titel dieses Eintrags mag vielleicht anfangs irritieren, aber wartet mal ab.
    Der große, nun vollendete und problemlos abgelaufene Umzug bot mir die Möglichkeit statt sonst hauptsächlicher Kinder- und Hausarbeit mal ordentlich mit anzupacken. Während des Schleppens zahlreicher Möbelstücke und Kisten fühlte ich mich lebendig und vital wie lange nicht mehr (zumal ich hier ja auf mein geliebtes Volleyball verzichten muss und man am Strand leider mehr ovale als runde Bälle sieht🏐➡️🏉). Soviel zum Körper, mit dem ich zusätzlich heute allerdings im wunderbaren Kings Park Yoga und Volleyball praktizierte und am Samstag eine Leidenschaft für das so langweilig aussehende aber super spaßige Standboard Paddling entwickelte.

    Insgesamt fühle ich mich, als würde ich ein Doppel-... nein! - 3 Leben führen. Unter der Woche bin ich Leo Nummer 1:
    Kindermädchen, Hausfrau, möglichst umgänglich und fleißig Geld verdienend.
    Leo Nummer 2 hingegen ist die am Wochenende Existierende (sofern dieses unabhängig von der Familie genossen wird) und vermutlich meine Lieblingsleo. Das verdiente Geld wird dann allerdings großzügig ausgegeben, sie reist in der Weltgeschichte rum und Menschen auf :D Spaß... 😏
    Möglichst wild, unabhängig und wieder Leo Nummer 1 wenn sie nachts leise ins Haus schleicht.
    Das 3. ist mein Leben und mein Dasein in Deutschland, welches äußerst lebens-, liebens- und vermissenswert ist. Du bist vermutlich dafür mitverantwortlich 😉
    Dieses Leben habe ich allerdings kurzzeitig ausgeblendet und es wirkt so fern, als wäre es nicht real. Doch auch die anderen Leo's scheinen mir manchmal so unreal... Vor allem, wenn man auf Tage zurück blickt und wie viel man erlebt hat, so viel, dass man Fotos braucht um sich von der Realität des eigens zahlreich Erlebten zu überzeugen.
    Die einzige Konstante in meinen Leben ist also ICH!
    .... Aber was heißt das schon?

    Leo oder Leben Nr. 2 erfreute sich an diesem Wochenende an unterschiedlichsten Festen. 🎃
    Am Freitagabend traf ich das deutsche Au Pair Luisa auf dem indischen Fest "Depavali". Leider so spontan und spät, dass ich 10 Minute vor finalem Feuerwerk kam und die 3000 Inder und 100 Deutschen schon langsam abzogen. War allerdings praktisch, da ich am Samstag den Tag früh auf eine Fähre Richtung Rottnest Island (siehe FUNFAKT) zum dortigen Carnival startete. Nachdem ich meinen Mageninhalt auf der Fähre gelassen hatte, genoss ich einen Tag voll bunter Aktionen und Angebote, an denen manchmal das einzig Traurige war, dass ich zu alt für manches bin. Nachdem ich den Rückweg auf der Fast Ferry, ⛴ die ihrem Namen alle Ehre macht und in europäischen Gewässern bestimmt NICHT zugelassen wäre, ging ich noch zu einer privaten Halloweenparty. 😈💀👻 Da deren Gastgeberin leider bereits 1h nach meiner Ankunft schlafen ging, hatte ich die Ehre mit den letzten gesmashten Resten alles mögliche ins Feuer zu werfen, was wir in die Hände bekamen (siehe Fotos).
    Am nächsten Tag durfte ich schmerzhaft erfahren, wie unfassbar gruselig australische Geisterbahnen sind, als ich mit der Family einschließlich aller schottischen Friends & Kids auf einem "Halloween carnival" genannten Rummelplatz war. Während Michael sich über die Schlechtigkeit jeglicher Geisterbahnen lustig machte, stieß ich immer mit den Worten "Good, that you weren't in there" zu den Kids, die sich eine Sekunde vor Einstieg stets weinend für Rückzieher entschieden. Hätte ich auch mal tun sollen...
    Mein Wochenende stand also ganz im Zeichen von Halloween 🎃 😈 🕷

    FUNFAKT: Wusstet ihr, dass sich etwas wie eine unendliche Achterbahnfahrt, wie ein startendes Flugzeug, wie die sinkende Titanic und wie eine ekelerregende Magenauspumpung zugleich anfühlen kann? ⛴️🛳️ 🏝
    Read more

  • Day26

    Heute morgen hab ich noch einen gemütlichen Spaziergang zum Margaret River gemacht vor es anschließend zurück in Richtung Perth ging.
    Nach einer halben Stunde fahrt gabs den ersten Stopp in Busselton. Die Stadt liegt direkt am Meer und ist für ihren Steg, den Busselton Jetty, der 1,84 km lang ins mehr ragt berühmt.
    Danach bin ich durchgefahren bis Fremantle. Die Stadt ist ein Vorort von Perth und für Ihren lockeren und alternativen Lebensstil bekannt.
    Am Abend gings noch mit der Bahn nach Perth um mir in Northbridge auf dem Dach eines Parkhauses unter dem Sternenhimmel Star Wars - Der letzte Jedi - anzuschauen 🌟🌟🌟
    Read more

  • Day75

    Perth - Stadtrundfahrt

    March 21, 2017 in Australia

    Nach einer kurzen Stadtrundfahrt durch Perth haben wir den Kings Park erreicht. Der Park selbst ist größer als zum Beispiel der Central Park in NYC. Vor 10 Jahren hat ein Feuerteufel im Park ein Feuer gelegt, durch welches ca 50% des Parks zerstört wurde. 😱

    Funfact: Die Abourigines hielten die ankommenden Engländer anfangs für auferstandene Tote 😂
    Grund dafür war die lange Reise die die Engländer hinter sich hatten. Sie waren verdreckt und stanken, da es auf den Schiffen natürlich keine Duschen gab. 😊

    Das Wetter spielt leider nicht so mit, es regnet und die Temperatur ist auf 16 Grad gesunken. Wir haben uns also eher Shoppingtechnisch bei Laune gehalten und das eine oder andere eingekauft. 😄
    Read more

  • Day3

    Perth Tag I

    January 2 in Australia

    Heute etwas die Stadt erkundet. Allerdings wars bei über 30 Grad ziemlich heiß und ich hab mich für eine Fahrt zum Stadtstrand Cottesloe Beach zum Entspannen und für ein kleines Picknick entschieden 😊

  • Day19

    Stadtbummel in Perth

    January 18 in Australia

    Nach den Reisestrapazen der letzten Tage hab ich’s heute mal ziemlich ruhig angehen lassen.
    Glücklicherweise hab ich mein 4er Zimmer ganz für mich alleine und ich konnte mal so richtig ausschlafen.
    Mittags bin ich gemütlich zu Fuß ins Stadtzentrum gelaufen und war ein kleines bisschen shoppen.
    Seltsamerweise schließen die Läden in dieser Metropole bereis um 17:30 Uhr 😳 echt kaum zu glauben in so einer riesigen Stadt. Zumindest für meinen Geldbeutel war es nicht schlecht 😁
    Anschließend hab ich die Tour für die nächsten Tage in den Süden etwas geplant und grob organisiert und bin auf dem Rückweg noch ein bisschen durch den Stadtteil Northbridge gebummelt.
    Read more

  • Day239

    Perth

    April 24 in Australia

    Die letzte Woche habe ich in dem mir vertrauten Perth verbracht. Auf meiner To Do List stand nur noch der Kingspark, welchen ich mit meiner lieben Rieke angeschaut habe. Was für eine wunderschöne Sicht von dort oben und dadurch wurde der Kingspark zu einem meiner Favouriten in Perth. Rieke ist übrigens eine Deutsche, die ich hier kennen gelernt habe und mit ihr eigentlich 24/7 Zeit verbracht habe. Ich habe sie total lieb gewonnen und vermisse sie jetzt schon! Den Rest der Woche habe ich erfolgreich Bewerbungen geschrieben und mit meinen neuen Freunden in unserem "Haus/Lodge" verbracht. Was für eine schöne Woche!!Read more

  • Day214

    Back in Perth same same but different

    April 28, 2017 in Australia

    Zum Abschluss meiner monatelanger Australienreise entschied ich mich, dorthin zurück zu gehen, wo das Abenteuer begonnen hatte. Genauer gesagt zu Esther, die ich zu ihrem 24. Geburtstag überraschen wollte.

    Vorerst saß ich nach unkomplizierten Einchecken zum ersten Mal in meinem Leben im Flieger✈️, aus Spargründen auf dem unbeliebten mittleren Sitz. Dort geschah dann mal wieder so ne leotypische Story😁:
    Da ich träumte, wir würden landen, war ich beim Aufwachen fest davon überzeugt, gelandet zu sein. Ein paar schockierende Blicke auf die Uhr (die in Perth wieder umgestellt werden musste)⌚ ließ mich erst glauben noch kaum geflogen oder schon Stunden zu spät in Perth angekommen zu sein, ließ mich nach Zeitumrechnung aber im Glauben zurück, dass es sich um eine Zwischenlandung handeln müsse. Nach einigen paranoiden Gedanken, warum die Zwischenlandung nötig sei, fragte ich die Stewardess wo wir denn seien, woraufhin ich nur ein irritiertes "Schwer zu sagen, wenn man sich mit über 100km/h in der Luft befindet". Ich könnte schwören, kurze Zeit später sei der Flieger wieder abgehoben und landete Gefühlte 30 min später pünktlich in Perth. Als ich erneut nachhakte, erfuhr ich, es gab keine Landung und die Verwirrung war offenbar meinen Träumen zu verdanken. Hätte vielleicht nicht das Buch über Lucid dreaming lesen sollen, was meint ihr?

    Jedenfalls hatte ich dank Kumpel Will einen 1A Start in Perth und fühle mich nach dem teils stressigen Reisen nun an einem geborgen Ort umgeben von Freunden wie im Urlaub, einen Urlaub, den ich vom Reisen nehme 😀
    Wie es ist wieder in Perth zu sein?
    Nach dem Durchqueren des imposanten Kontinents 🌏 ist wirklich festzustellen, dass Perth als Stadt ziemlich unoriginell ist. Immerhin die warmen Wintertemperaturen, die an deutschen Frühling erinnern, überzeugen neben Traumstränden und atemberaubenden Sonnenuntergängen, wie man sie in sonst keiner australischen Millionenstadt findet.

    Witzig ist auch die Tatsache, dass ich mich zunehmends erwische, nicht mehr so empfänglich für Neues zu sein, so bin ich weniger interessiert an einerseits Smalltalks auf der Straße sowie neuen Kontakten und andererseits an touristischen Attraktionen. Die Entdeckerluft ist raus und ich bereite mich auf malaysische Luft vor und genieße Abhängen mit Freunden wie Esther und Alaa.

    GEBURTSTAGS"ÜBERRASCHUNG"

    Einen Tag vor Esther's Geburtstag bekam ich als ich gerade beim gemütlichen BBQ mit Will zsm. saß einen Anruf von eben jener, die übrigens Überraschungen hasst und im folgenden von gescheitertem Flunkern und jeder Menge Lachern erfülltem Telefonat meinen derzeitigen Standort enttarnte📞 Sie lud uns sogar zu sich ein, was ich dankend mit den Worten "Ich überrasche dich morgen, versau's nicht! :D" ablehnte.
    Am nächsten Tag folgte Einkäufe mit ihrem jetzigen Boyfriend Alaa ganz nach dem Motto, ich suche aus und er bezahlt (seine Idee 😂) wobei eine Schwarzwälder Kirsch Torte mit der Aufschrift "Esther Molesther" heraussprang. Anschließend ging's zu Esther, wo wir alles mit Kuchen, Kerzen, Konfettibombe und Happy Birthday Song perfekt inszenierten, aber dennoch mehr als schlecht diese Umstände nutzten. Da Esther nämlich nicht auftauchte, entschieden wir uns mit den Hunden zu gehen... Vielleicht nicht die beste Idee, denn wir kamen zeitgleich mit ihr zurück und sie sah uns zwischen Tür und Angel 😱 Happy Birthday 🎊
    Notiz an mich selbst: Ich bin nicht die Beste in Überraschungspartys.
    Zumal ich auch nicht wusste, wen ich denn einladen hätte können. Dennoch waren wir am Ende des Tages ein bunter Mix an 6 Leuten zwischen 19 und 90, sodass von dem Einkauf mit Alaa Torte und BBQ für die ganze Woche übrig blieb, die ich bei Esther verbrachte. Whoop whoop 🍰🍫🍺🍞🍖🍗🍏🍬🍎🍭

    Ansonsten besuchte ich in den vergangenen Tagen meine Lieblingsorte in Perth wie z.B
    Black wall reach mit Esther
    Cottesloe Beach mit Manu und Max
    Northbridge mit Andrew und seiner Philippinofreundin
    Elizabeth Quay
    Scarborough

    Bei letzteren stelle ich erschrocken fest, dass sich so einiges in den letzten 3 Monaten getan hatte. Gebäude und moderne Kunst war an Elizabeth Quay aus dem Boden geschossen, während mein einstiger Lieblingsstrand von Baustelle und Baggern übersät und kaum wiederzuerkennen ist. Ja, Perth ist wirklich im Wandel, was einen gespannt mit der Frage, wie es wohl in einige Jahren aussieht, zurücklässt.

    Des Weiteren habe ich mich anstelle vom Entdecken neuer Orte mal in unterschiedlichen Sportarten ausprobiert und so die ein oder andere Leidenschaft wiederentdeckt. Oder wann warst du das letzte Mal Schlittschuhlaufen?
    Esther nahm mich mit zum Mountainbiking mit ihrem alten Boss und dessen 75 jährigen Freund, von den beiden typisch australischen Countryboys ich so oft "bloody" und "fucking" zu hören bekam wie nie zuvor😀 Dennoch super Leute, die mit mir die Freude am Mountainbiking teilten und mich realisieren ließ, dass das bisschen Fahrrad fahren, was ich in Deutschland betrieb, nicht gerade als Mountainbiking bezeichnen kann... Verglichen mit dem Fahren auf steinigen und verwurzelten Wegen durch Kalamundas Waldlandschaft, bei der Helm, Handschuh und Protektoren auf keinen Fall fehlen dürfen🚵
    Auch Boxing mit Alaa und Esther brachte mich an meine Grenzen, konditionell und krafttechnisch. Da aber ungefähr jeder meiner Freunde auf diesem Kontinent boxt, wollte ich mir diese Erfahrung, die mich darin bestätigt hat, mich als Pazifistin zu bezeichnen, keineswegs entgehen lassen👊💪😜
    Ansonsten bin ich mega aufgeregt, dass Waliserin Hannah fürs Wochenende nach Perth kommt und nicht bloß auf Esther trifft sondern sogar mit bei ihr unterkommt😍

    FUNFAKT: Trotz meinem Geldverlust hab ich die Tage in Perth dank guten Freunden günstig verbracht und konnte am letzten Tag beim stundenlangen Essenshoppen mit Hannah nicht nur den "Big Spender" raushängen lassen, sonder kam dank Kumpel Aaron sogar in den luxuriösen Genuss eines Spa artigen "Float Tanks" 😇 Wer hätte das gedacht? 🙌😂❣️
    Read more

You might also know this place by the following names:

Perth, Perþ, بيرث, Горад Перт, Пърт, Перт, Περθ, Perto, پرت, Peairt, פרת', पर्थ, Պերթ, PER, パース, პერთი, ಪರ್ತ್, 퍼스, Perthia, Pertas, Pērta, പെർത്ത്, ပါ့သ်မြို့, Pirth, پرتھ، آسٹریلیا, Пертһ, பேர்த், เพิร์ท, 珀斯

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now