Australia
Woolloomooloo

Here you’ll find travel reports about Woolloomooloo. Discover travel destinations in Australia of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

59 travelers at this place:

  • Day47

    Sydney Botanic Garden

    December 20, 2017 in Australia

    Bei 37 Grad am Morgen ging es in den Botanischen Garten...das war auch ganz gut so bei der Hitze 😁 ein wunderschön angelegter Garten, unweit entfernt vom Opera House und natürlich direkt an der Küste von Sydney👌👌👌

  • Day1

    Sydney

    May 18 in Australia

    Finally in Australia! Zwar immernoch am anderen Ende der Welt, aber dafür “nur” noch knapp 16k Kilometer von Deutschland entfernt, aber wir können jetzt ganz günstig bei ALDI einkaufen! Gestartet haben wir genauer genommen in Sydney, wo wir am 18. Mai gelandet sind und eigentlich per Bus ins Hostel fahren wollten. Aus dem Bus wurde dann ein etwas teurer Airport-Shuttle, den wir uns gegönnt haben und dessen Fahrer uns direkt vor der Unterkunft abgesetzt hat; ganz angenehm für uns, da wir nicht gerade “light-travel”-Profis sind... Unser Hostel, in dem wir für 6 Nächte in einem 10-Bett-Zimmer gebucht hatten mit kostenlosem Frühstück (inkl. 3 kg Nutellaeimer!), lag ca. 30 Minuten zu Fuß von dem Botanischen Garten entfernt, durch den wir einen Spaziergang zu dem wohl bekanntesten Gebäude Sydney's gemacht haben: “The Opera House”. Die Idee für die etwas andere Architektur basiert übrigens auf Orangenschalen...nicht zu verwechseln mit Eierschalen und Geschirr, das auf einem Abtropfgestell steht. Um den Hafen herum sind wir auch zu “The Rocks” gelangt, das erste Hafen- und Handelsviertel der Stadt, in dem alles begann. Dieses grenzt auch an die “Harbour Bridge”, von der wir einen wunderschönen Ausblick auf das “Opera House” hatten. Des Weiteren waren wir auch in der Innenstadt mit Wolkenkratzern inklusive, von denen das dreieckige “Deutsche Bank” Gebäude eines der höchsten war, da haben die Deutschen mal wieder protzen müssen. Apropos protzig und deutsch: in Australien sind alle deutschen Automarken vertreten und meistens auch die ganz neuen (teuren) Schlitten. Natürlich waren wir auch kulturell unterwegs, da der Eintritt in die “National Art Gallery” kostenlos war und so konnten wir voller Begeisterung, die sich jedoch in Grenzen hielt, Gemälde und Kunstdrucke anschauen, von denen manche eher wie ein Farbunfall bei Trunkenheit und nicht wie Kunst auf uns wirkten.. Und da wir ja noch im Urlaub waren, weil die Cook Islands wortwörtlich ins Wasser gefallen sind, haben wir auch so gut wie jeden Tag außerhalb lecker und (meistens) gesund gegessen, mal für teures Geld (Eiskugel für 4 australische Dollar) und manchmal auch günstiger. Da Sydney an der Ostküste und auch ziemlich am Meer liegt, sind wir zu dem berühmten “Bondi Beach” mit dem Bus gefahren, für den wir uns extra eine “Opalcard” kaufen mussten. Ist wie eine Geldkarte, die man wiederaufladen kann, muss in Sydney jeder besitzen, sonst kann man mit den ÖVM nicht fahren, da man keine Tickets mehr gegen cash ziehen kann. Am Strand angekommen sind wir einmal die Promenade hoch- und runtergelaufen, weil es zu frisch zum Schwimmen war, wir unsere Bikini's sowieso nicht dabei hatten und Nacktbaden leider auch nicht gestattet war, haha.
    Neben dem ganzen Sightseeing haben wir uns auch selbstverständlich um das Organisatorische (Bank Account und TFN=australische Steuernummer) gekümmert, wir sind ja nicht nur zum Spaß in Australien. Und natürlich um eine neue SIM-Karte von ALDI mobile, da diese mit Abstand die günstigste ist und man immernoch genügend Daten für unterwegs hat. Alle anderen Anbieter hatten uns viel zu viel GB's, aber in Australien sind auch deswegen die Smartphone-Zombies unterwegs..
    Übrigens war unser Plan, am 24. Mai irgendwie Richtung Melbourne zu reisen, aber wie wir ja bekanntlich wissen, bringt das Planen meistens nichts und wir wussten beim Schmieden auch noch nicht, dass am 25. Mai das “Vivid”-Event anfangen würde, das 23 Nächte lang Sydney im Lichte erstrahlen lässt. Also haben wir uns ein anderes Hostel für 2 weitere Tage gebucht, bekamen ein Upgrade vom Mehrbett- zum Privatzimmer, und haben uns an unserem letzten Abend das Event besucht, übrigens kostenlos, bei dem das Zentrum der Stadt beleuchtet war u. a. auch die Wahrzeichen. Das war wirklich ein schöner Abschluss von Sydney, eine Stadt, die trotz ihrer Größe sehr viel Charme bewiesen hat. Am 26. Mai sind wir wieder an den Flughafen, um dort bei der Autovermietung “Europcar” das Auto abzuholen, das uns Ginger Steffi online gebucht hatte und uns nur wenig Geld kostete, da es sich um ein “Relocation Car” (Rückführung) handelte. Auf Richtung Melbourne, auf in den Süden!
    Read more

  • Day14

    The Royal Botanic Garden

    December 26, 2016 in Australia

    Today was a very busy day right from the start. In the morning me and Chris went out in search of some SIM cards which would only be the very beginning of the hunt for SIM cards. After being told my phone was still locked by at&t and that we needed a passport to buy a SIM card we gave up for the day and went into a nearby Coles for some food. We walked out with some water a whole roast chicken and a salad in a bag. We then continued on to the botanic gardens and found a nice shaded place to eat our chicken and salad. When we finished eating we kept walking around the gardens and finding such interesting vegetation and even a little pond where kids were feeding eels bread as if they were ducks. We then found the water and headed up to Mrs Macquarie's chair to get a good view of the opera house and the bridge. Once we reached the end of the peninsula we saw a big dock to walk out on and we headed over to it. After looking at all the statutes on the dock we headed back towards town and found the Art Gallery of New South Whales, went in and looked at some beautiful art from all different kinds of artists including lots of aboriginal work. We left just as it was closing and got ourselves back to our hostels to get ready for dinner. We met back up in Woolworths to buy food for the night and the next few days. We decided on some frozen pizza because it was already so late and we were lazy. So we went back to his hostel and ate the pizza before I turned in for the night and walked back to my hostel with all my breakfast food.Read more

  • Day8

    360° revolving bar, Sydney Tower

    February 11, 2017 in Australia

    Sunset & Cocktails 🌅🍹

  • Day23

    Vivid Botanical Gardens

    June 7 in Australia

    Well today has been brilliant, the weather has been dry and hot and after walking over 20KM I finished up the evening at Vivd light show in the Sydney Botanical Gardens!

  • Day7

    Sydney Sightseeing

    October 14, 2016 in Australia

    Der Jetlag hat uns total erwischt, aber wir lassen uns nicht unterkriegen und erkunden fleißig die City!

    Gestern sind wir mit dem Hop-on Hop-off Bus durch Sydney und Bondi Beach gefahren. So haben wir einen ersten Eindruck von der tollen Stadt bekommen. Leider war es recht windig und etwas kühl. Da wir aber eh noch super müde waren, haben wir den Abend genutzt, um noch etwas Schlaf nachzuholen. Jetzt haben wir für die nächsten Tage wieder genug Power.

    Heute stand die Besichtigung des Opernhauses auf dem Programm und wir waren mächtig beeindruckt. Im Anschluss spazierten wir durch den Royal Botanic Garden und genossen unseren Mittagssnack im Sonnenschein auf dem Rasen mit Blick auf den Ozean. So chillt es sich ganz gut, vor allem weil heute die Temperaturen auch wieder stimmen! 😎☀️

    Ganz witzig hier gibt es Ingwer-Bier (alkoholfrei) und total lecker 🍻.
    Read more

  • Day123

    Kings Cross

    January 2, 2017 in Australia

    Wir bleiben bis zur letzten Minute in den Barracks, schauen noch kurz in den Hyde-Park und machen uns auf den Heimweg. Aber nur, um am Abend ein Stück Stadtspaziergang durch Kings Cross/Potts Point "abzuarbeiten". Schließlich wohnen wir in einem historischen Stadtteil, wo wir wunderbar die viktorianische Architektur des 19. Jahrhunderts bewundern können!
    In der Victoria Street (da wohnen wir) wurde in den 1970er Jahren hart für den Erhalt der wunderschönen Terrassenhäuser gekämpft.Read more

You might also know this place by the following names:

Woolloomooloo

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now