Australia
Wyong Shire

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
88 travelers at this place
  • Day99

    Pelican Feeding

    January 18, 2020 in Australia ⋅ 🌧 21 °C

    The rain continues to fall so we plan to have a day to do chores, a bit of shopping, some repairs and a lot of washing, but also go and watch the daily pelican feeding at a town called The Entrance, being where the sea enters the lake complex in this area.

    We went shopping, bought repair materials and arrived at our new campsite at around 2pm. We usually scrape in just before the office shuts so being at a campground in the afternoon is a new experience for us. Still raining ☹️

    While Bun set about getting the washing on, I repaired the smoke alarm, I think I have the better deal. Then to watch the pelican feeding. http://theentrance.org.au/explore/pelican-feeding

    This started in 1976 when the local fish and chip shop fed their scraps to the local pelicans. This then developed into a way of monitoring the birds’ health. Some have fishing line/hooks tangled or embedded, injuries from collisions with motor boats etc. While all this good stuff happens, it’s also a spectacle for the public. Being such odd birds, they are great to watch .... unless you don’t like birds.
    Read more

  • Day5

    Weg van de regen op naar blauwe lucht

    October 5, 2019 in Australia ⋅ 🌧 17 °C

    Hey is dit typisch voor 'The blue mountains' of is het alleen als 1 van ons er een mooie dag heeft gehad dat het de dag erna regent? Met dit weer waren we wel super blij dat we gister toch nog die langere hike deden. Nu konden we het rustig aan doen en richting Central Coast rijden. Dit ging ook niet anders dan rustig aan want met die Laborday als national holiday was het super druk op de weg. Aangekomen bij Norah Head waren we gelukkig wel het slechte weer uitgereden. Het uitzicht en het trouwtje bij de vuurtoren maakte dit een best romantische stop waar we ons goed vermaakte met het bewonderen van enkele natuurverschijnselen. Na Norah Head reden we links langs lake Macquarie op zoek naar een sta plaats. Ook dit bleek lastiger door het lange weekend van de locals. Maar we werden goed geholpen en kwamen goed terecht bij Paradise Palms bij Toronto. Daar lekker opgeladen en omdat het al om 6 uur donker word gingen onze lichtjes ook uit rond 10e. Truste Daan & Maris😘Read more

    Carla en Dick

    Liefies!

    10/9/19Reply
     
  • Day6

    On the road

    September 17, 2017 in Australia ⋅ ☀️ 17 °C

    Es ist soweit. Wir haben die ersten Kilometer in unserem neuen Zuhause bewältigt und Sydney hinter uns gelassen.
    Als Andy uns gestern Morgen zur Maui-Station brachte, erreichte unsere Ohren als erstes ein wunderbares Wort: Upgrade ;-)
    Anscheinend waren alle Wohnmobile in der von uns gebuchten Größe vergeben und nun rollen wir mit ein paar Quadrat-Zentimetern mehr über die Straße.
    Vorteil: Ein höhenverstellbares Bett, das ein ständiges Auf- und Abbauen unnötig macht.
    Nachteil: Kein Außengrill…Auf den hatten wir uns schon gefreut, aber wir haben uns gleich mal einen mobilen Ersatz besorgt.
    Nachdem die Formalitäten erledigt und der vom Reinigungspersonal demolierte Spiegel repariert waren, ging es auf die erste Tour: Zum Einkaufscenter. Es ging von Laden zu Laden und im Nu waren 4 Stunden um und unser Gefährt um viel Essen und ein paar Hygieneartikel reicher.
    Jetzt aber schnell los, bevor es…zu spät: schon fast dunkel :)
    Zum Glück kennt das Navi den Weg und wir steuern die von Andy empfohlene Central Coast an. Gegen halb 8 erreichen wir den ersten Camping Ground…nur schade, dass der Concierge schon seit 6 Uhr Feierabend hat. Beim Nächsten haben wir mehr Glück, auch wenn er mit 42 Dollar die Nacht nicht gerade günstig ist.
    Wir sind einfach nur froh einen Platz für die Nacht zu haben und der Ausblick aufs Meer am nächsten Morgen entschädigt für alles :)
    Read more

    Harald Hilbrich

    Legendäre Nutella, das ist Pflicht. 😂

    9/17/17Reply
    Tamy Pe

    👌🏻😍

    9/17/17Reply
    Siegbert Kleine

    Nutella muss ich ja nicht kommentieren, gehört zur Grundausrüstung eines Wohnmobils und schmeckt hoffentlich wie in D. ☺ Toller Spot direkt am Meer. Die Australier tun echt was für die Camper. 🚙

    9/17/17Reply
    Achim Kuhlmann

    So, endlich haben wir die Hyroglyphen entziffert und können euren Spuren folgen. Schön, dass alles soweit geklappt hat, die Nutella und das Kängerü schmecken :) und es euch gefällt. Das Auto sieht ja ganz toll aus. Wir hoffen ihr fühlt euch weiter wohl.Bei uns regnet es kleine Koalas und junge Kängerus, aber ihr habt ja auch noch die Jacken an. Liebe Grüße aus Halle.

    9/18/17Reply
     
  • Day627

    Toowoom Bay

    February 10, 2020 in Australia ⋅ ☁️ 25 °C

    The BBC forecast was spot on, so we moved down the coast to set up at Toowoon Bay,which lies next to The Entrance. The Entrance is the connection point for three shallow inland lakes to spill out to the Pacific Ocean. Toowoon Bay is on the ocean side of a long stretch of coast line. As we drove along we could see how much rain had fallen over the last 72 hours. Many caravan sites on the lake side were flooded out - the lake water level must have risen by some feet which is quite something as the area covered by the lakes is extensive.
    We sun was shining as we pitched up and very quickly all dampness in the tent was dissipated.
    We tried to do the 5 mile Coast to Lake walk on our first day, but the lake side path was inundated and a guy was stand up paddle boarding on the water about 3 feet above the normal foot path level. Wending our way around the flood we came across some locals who were not enamoured by the performance of the local Mayor. Their houses were either partially flooded and their garages actually flooded by the height of the water which they say was unprecedented - all due to her not having The Entrance properly dredged. As we walked around the peninsular and across the main bridge we could see further flooding to lake side properties on the northern side. Lake side businesses were flooded out. The Entrance is protected by a sand spit which restricts the amount of water from the Ocean entering the Lakes. As we walked along the Ocean side we watched two huge diggers open a channel in the spit to try to relieve the flood, The idea being that the rush of water out of the channel would erode the sand spit sufficiently to reduce the water level in the Lakes more quickly. This was classic council activity - the first digger started to cut a channel as the second one was being prepared for operation. After about 45 minutes the first digger left its position then proceeded further along the spit to start digging there instead. The second digger then trundled along to spend its time filling in the channel created by the first one. We watched all the activity from the coast path along with many others who came to enjoy the spectacle. Where we were a bus load of council managers were standing directing operations for the digging crews on the beach. Just prior to the relief channel being completed the nine council managers bundled back into the bus to disappear down the road - presumably it was knocking off time. The more cynical of the observers thought the plan was doomed to fail - apparently the rush of water through the relief channel would erode the end of the spit away to increase the opening to the ocean. We walked on resolving to review the situation in the morning. It was an interesting and scenic walk - we reckon we walked about 9 km in total.
    We pottered down the coast a little way to Terrigal, a local beauty spot where there was a nice coastal walk for us to do. Haven Beach which is usually golden sand was covered in a thick layer of sea weed - no sand to be seen at all. A news crew was there from the TV station and we were invited to offer a few words to camera which we did - no idea if they were used. After our walk we returned to The Entrance to discover that the plan had indeed failed, the end of the spit was still there. However a plan B had obviously been put into action and a stretch of about 70 m in the middle of the spit had been removed to allow the flood waters to escape. The level of the lake had reduced by about 18 inches in the 24 hours between our visits. The diggers must have been busy overnight and the start of the opening appeared to be coincident with the location of the first excavation which had been filled in.
    The birds in The Entrance were clearly having a good time, although the pelicans were missing their daily feed by the council (for the tourists) - they were fishing in the waters around the spit.
    We did a couple of bush walks in and around Nora's Head lighthouse and Bateau Bay which we enjoyed.
    Read more

  • Day69

    The Entrance& Merewether, Australia

    April 25, 2018 in Australia ⋅ ☀️ 21 °C

    Am 23.04.2018 fuhren wir also weiter in Richtung "The Entrance". Auf dem Weg dahin legten wir einen Zwischenstopp am "Shelly Beach" ein, wo wir den Nachmittag mit ein wenig Aktivität am Strand verbrachten, bevor wir weiter nach "The Entrance" in einen großen Park fuhren, wo wir unser Abendessen zubereiteten und uns im Nachgang ein paar Straßen weiter zur Nachtruhe einen Stellplatz suchten. Früh am Morgen des 24.04.2018 fuhren wir weiter an die Küstenpromenade, um unser Frühstück bei Sonnenschein und mit Blick auf das Meer genießen zu können. Mit einem frischen "Dirty Chai" (Chai Latte mit einem Espresso), den wir während der Reise neu für uns entdeckt hatten, schlenderten wir noch ein wenig durch das Küstenörtchen und Sogen die Meeresbriese in uns auf. Nach diesem entspannten Start in den Tag, ging es zu unserer vorerst letzten Station, bevor wir unsere verbleibenden Tage in Australien bei meiner Cousine Catrin und ihrer Familie in "Belmont North" bzw. "Teralba" verbringen würden. Bevor es also nach "Merewether" ging, legten wir noch einen kurzen Abstecher auf der "Darby Street" in "Newcastle" ein, um noch ein paar Besorgungen zu machen und erreichten schließlich unser Tagesziel - "Merewether Beach" und dessen "Rock Pool". Der Strand und die dahin führenden Treppen luden zu herrlichen Aktivitäten ein und es gab sogar, völlig unerwartet, eine warme Dusche. So verging der Nachmittag und Abend ziemlich schnell und die letzte Nacht in unserem Balu war schneller gekommen, als gedacht. Das Frühstück am Morgen des 25.04.2018 genossen wir daher erst ausgiebig, nachdem wir die Gegebenheiten direkt am Meer noch einmal zum morgendlichen Sportprogramm genutzt hatten. Da es etwas geregnet hatte, begrüßte uns der Vormittag mit einem herrlichen Regenbogen. Nach einem Kaffee an der Uferpromenade begaben wir uns auf den Weg nach "Belmont North".Read more

  • Day16

    Pelikanfütterung in The Entrance

    October 24, 2018 in Australia

    Ich habe Sydney einfach übersprungen 😅 und reise weiter die Ostküste nach oben.
    Zwischenstopp in The Entrance mit Pelikanfütterung.
    Wusste nicht, dass diese Viecher so groß sind!! Hab auch einmal en Flügel ins Gesicht bekommen🙈Read more

    Fabio Trotta

    Wow. Die sind riesig.

    10/26/18Reply
     
  • Day20

    Au revoir Sydney

    November 23, 2019 in Australia ⋅ ☁️ 22 °C

    Nous avons débuté notre journée par manger des pancakes offerts par l'auberge, c'était vraiment bon 🥞.

    Ensuite, nous sommes allés chez Greyhound, la compagnie de bus que nous prenons pour remonter la côte. Nous avons demandé si notre bus de ce soir allait être annulé comme celui d'hier soir (oui parce que du coup la veille nous avions réservé un autre bus pour se voir, pour une ville bien plus au nord : Byron Bay) . La dame avait l'air confiante mais nous a quand même dit que les routes étaient encore fermés..... 🤔 On était très dubitatif. On a aussi demandé si on pouvait se faire rembourser notre pass en cas de seconde annulation, affirmatif ! Ouf !

    On s'est ensuite baladé dans la ville, nous sommes d'abord allés dans un centre commercial où il y avait une grande salle de jeux style fête foraine (oui encore!). Dylan a joué à 2 jeux et avec les tickets gagné il nous a acheté dds bonbons 🍭🍬. Nous sommes par la suite allés dans un marché où Dylan s'est fait massé, mais il a dit que c'était pas aussi bien que mes massages 💁🏻‍♀️. J'étais à la recherche d'un chocolat chaud pas cher mais faut croire qu'ici c'est pas en Nouvelle-Zélande, impossible de trouver des chocolats chauds à 1 dollar avec chamallows 😭 contente d'avoir bien profité de ce cadeau de la vie en NZ ! J'ai fini par prendre un chocolat chaud glacé avec lait de soja, eh ben c'était vraiment délicieux 😍

    Aujourd'hui nous avons encore passé du temps à scruter les magasins. Nous adorons faire du shopping ensemble ! Je crois que nous pouvons passer des heures et des heures à gambader de boutiques en boutiques 🛍. Il y a une bonne ambiance à Sydney. À un moment nous nous sommes retrouvés sur une petite place avec une dj qui jouait et un écran géant où on pouvait se voir !

    Nous sommes retournés à l'auberge pour se reposer un peu, charger nos portables et récupérer nos sacs. Ensuite, direction la station de bus après avoir acheté de quoi manger (j'ai pris des sushis 🍱🤤).

    Nous sommes dans le car pour Byron Bay depuis 1h20, il est parti à 19h et nous sommes censés arrivés à 7h30 du matin. Du coup, grande nuit dans le car ! Il y a une française devant nous, elle a l'air super sympa. Elle s'arrête aussi à Byron Bay 📍 nous allons peut-être faire du surf ensemble demain ! 🏄
    Read more

    Valérie Simon

    Oh lala tu ne tiens pas de moi pour les boutiques hihihi plutôt de mamie ou tata ahahahah Trop cool du surf mais attention je n'aime pas trop la mer là-bas 😱 Chocolat glacé glagla ici pas l'été mais là beau soleil. Je viens de courir c'était cool😀

    11/23/19Reply
    Lucie Guignard

    Ils ont une tête bizarre tes sushis 😂

    11/23/19Reply
    Lucie Guignard

    Bonne route !! 😘

    11/23/19Reply
    6 more comments
     
  • Day52

    Find Pelicans.

    May 31, 2019 in Australia ⋅ ☀️ 16 °C

    Gestern Nachmittag haben wir unseren Camper auf einem schicken Campingplatz in The Entrance einem kleinen Örtchen am Meer, geparkt. Von unserem Van aus schauen wir direkt auf den Tuggerah Lake, einen Meeresarm der Tasman Sea. 🌊

    Den Vormittag haben wir genutzt um unsere weitere Route zu planen. Es sind jetzt noch gute 4 Wochen bis wir von Cairns aus weiter fliegen.
    Wir haben uns einige coole Spots und Touren rausgesucht um die Ostküste in vollen Zügen genießen zu können.

    Am Nachmittag haben wir noch einen Spaziergang in die City von The Entrance unternommen und bei der täglichen Pelikanfütterung zugeschaut. Jeden Tag um 3:30 Uhr werden hier die wilden Pelikane der Region von freiwilligen Helfern gefüttert. Außerdem erfährt man einige coole Infos über die Lebensweise der Tiere. Wir waren echt beeindruckt von der Größe der Vögel und ihren verrückten Schnäbeln. 😁
    Read more

    Hildegunde

    Das Licht ist so strahlend schön 😀

    6/1/19Reply
     
  • Day41

    Von Sydney zur Central Cost

    November 11, 2018 in Australia ⋅ ⛅ 23 °C

    Bummel über den Markt und dann ab zur Central Cost mit dem Zug um die Gastfamilie von Noras Schwester zu besuchen. Zwei sehr aufgeregte Mädels (6 Jahre und 10 Monate) begrüßen uns. Sophia zeigt uns ein wenig die Gegend und abends haben wir gemeinsam Pizza gegessen.Read more

  • Day42

    Toowoon Beach

    November 12, 2018 in Australia ⋅ ☀️ 22 °C

    Sophia zeigt uns stolz ihre Waldorfschule. Danach geht es an den Strand: lesen, baden, spazieren gehen und die Seele baumeln lassen. Lunch in einem Café und danach laufen wir ca 1 Stunde entlang eines Sees zurück nach 'Hause'.Read more

You might also know this place by the following names:

Wyong Shire