Australia
Wyong Shire

Here you’ll find travel reports about Wyong Shire. Discover travel destinations in Australia of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

27 travelers at this place:

  • Day6

    On the road

    September 17, 2017 in Australia

    Es ist soweit. Wir haben die ersten Kilometer in unserem neuen Zuhause bewältigt und Sydney hinter uns gelassen.
    Als Andy uns gestern Morgen zur Maui-Station brachte, erreichte unsere Ohren als erstes ein wunderbares Wort: Upgrade ;-)
    Anscheinend waren alle Wohnmobile in der von uns gebuchten Größe vergeben und nun rollen wir mit ein paar Quadrat-Zentimetern mehr über die Straße.
    Vorteil: Ein höhenverstellbares Bett, das ein ständiges Auf- und Abbauen unnötig macht.
    Nachteil: Kein Außengrill…Auf den hatten wir uns schon gefreut, aber wir haben uns gleich mal einen mobilen Ersatz besorgt.
    Nachdem die Formalitäten erledigt und der vom Reinigungspersonal demolierte Spiegel repariert waren, ging es auf die erste Tour: Zum Einkaufscenter. Es ging von Laden zu Laden und im Nu waren 4 Stunden um und unser Gefährt um viel Essen und ein paar Hygieneartikel reicher.
    Jetzt aber schnell los, bevor es…zu spät: schon fast dunkel :)
    Zum Glück kennt das Navi den Weg und wir steuern die von Andy empfohlene Central Coast an. Gegen halb 8 erreichen wir den ersten Camping Ground…nur schade, dass der Concierge schon seit 6 Uhr Feierabend hat. Beim Nächsten haben wir mehr Glück, auch wenn er mit 42 Dollar die Nacht nicht gerade günstig ist.
    Wir sind einfach nur froh einen Platz für die Nacht zu haben und der Ausblick aufs Meer am nächsten Morgen entschädigt für alles :)
    Read more

  • Day69

    Am 23.04.2018 fuhren wir also weiter in Richtung "The Entrance". Auf dem Weg dahin legten wir einen Zwischenstopp am "Shelly Beach" ein, wo wir den Nachmittag mit ein wenig Aktivität am Strand verbrachten, bevor wir weiter nach "The Entrance" in einen großen Park fuhren, wo wir unser Abendessen zubereiteten und uns im Nachgang ein paar Straßen weiter zur Nachtruhe einen Stellplatz suchten. Früh am Morgen des 24.04.2018 fuhren wir weiter an die Küstenpromenade, um unser Frühstück bei Sonnenschein und mit Blick auf das Meer genießen zu können. Mit einem frischen "Dirty Chai" (Chai Latte mit einem Espresso), den wir während der Reise neu für uns entdeckt hatten, schlenderten wir noch ein wenig durch das Küstenörtchen und Sogen die Meeresbriese in uns auf. Nach diesem entspannten Start in den Tag, ging es zu unserer vorerst letzten Station, bevor wir unsere verbleibenden Tage in Australien bei meiner Cousine Catrin und ihrer Familie in "Belmont North" bzw. "Teralba" verbringen würden. Bevor es also nach "Merewether" ging, legten wir noch einen kurzen Abstecher auf der "Darby Street" in "Newcastle" ein, um noch ein paar Besorgungen zu machen und erreichten schließlich unser Tagesziel - "Merewether Beach" und dessen "Rock Pool". Der Strand und die dahin führenden Treppen luden zu herrlichen Aktivitäten ein und es gab sogar, völlig unerwartet, eine warme Dusche. So verging der Nachmittag und Abend ziemlich schnell und die letzte Nacht in unserem Balu war schneller gekommen, als gedacht. Das Frühstück am Morgen des 25.04.2018 genossen wir daher erst ausgiebig, nachdem wir die Gegebenheiten direkt am Meer noch einmal zum morgendlichen Sportprogramm genutzt hatten. Da es etwas geregnet hatte, begrüßte uns der Vormittag mit einem herrlichen Regenbogen. Nach einem Kaffee an der Uferpromenade begaben wir uns auf den Weg nach "Belmont North".Read more

  • Day125

    The Entrance - Pelican Feeding

    January 28, 2017 in Australia

    Am Dienstag sind wir aus Neuseeland zurück nach Australien gekommen 😊 In Sydney haben wir eine Freundin aus Griffith wiedergetroffen und mit ihr und ihren Freunden drei schöne Tage verbracht 😊
    Heute geht es für uns nun weiter in Richtung Brisbane😍🌴
    Einen ersten Stop auf der Route haben wir in "The Entrance" gemacht.
    Hier gibt es nicht nur sehr schönes Meer und einen tollen Strand, sondern auch ganz ganz viele Pelikane.
    Und diese Pelikane werden jeden um 3:30pm von Freiwilligen mit Fischen gefüttert. Diese Fütterung ist eine richtige Touristenattraktion, weil die Pelikane sehr nahe an einen herankommen und man sogar selbst Fische an die Pelikane verteilen darf. 🐟🐟
    Read more

  • Day29

    Sydney - last day

    March 9, 2017 in Australia

    Gestern hatten wir auch schon wieder unseren letzten Tag in Sydney. Ich finds echt super schade, weil wir täglich schlechtes Wetter hatten und somit unseren Aufenthalt gar nicht so genießen konnten 😐 heute verfolgt uns auch echt eine Pechsträhne. Wir haben an einem Tag nen Strafzettel und ne Schramme in ein anderes Auto gefahren 👌 wir sind zwar versichert aber des ist auch voll der Mist alles zu klären. Aber nach 5 Wochen Glück musste ja mal was kommen😄 um uns abzulenken sind wir noch an den Bondi Beach gefahren. Trotz des schlechten Wetter war es echt sehr schön dort (siehe Bilder). Anschließend sind wir an den Flughafen gefahren und haben unsere Adelaide Bekanntschaft Tim abgeholt. Er ist bis Cairns hoch unser neuer Travelmate. Unser erster Tag führte uns in die Blue Mountains. Natürlich hat es hier auch gleich bei unserer Ankunft geregnet, weshalb wir paar schöne Flecken nur mit dem Auto abgefahren haben. Gerade sind wir auf einem Campingplatz beim "central coast". Wir sitzen gleich an einem super schönen See und trinken unseren Goon (Wein) beim Uno spielen. Wir wollen die nächsten Tage immer weiter hoch, um die Sonne wieder einzuholen 😄 aber die größte Hürde ist jetzt die Sache mit der Versicherung.. hoffentlich läuft das alles 😓 wenn das nicht so läuft wie wir es hoffen bin ich wohl doch schon früher zu Hause als gedacht Mama 😁 hatte heute auch mal so einen Tag, an dem ich am liebsten in meinem Bett sitzen würde mit Pizza, Sushi, einer China Nudelbox und Süßis.. einfach wieder zu Hause sein😢 aber sobald die Sonne wieder zu sehen ist geht das hoffentlich auch wieder vorbei..Read more

  • Day180

    Unser Roadtrip, Sydney - Brisbane

    July 13, 2017 in Australia

    Donnerstag den 13. Juli 2017

    Endlich, das lang ersehnte warten hat ein Ende! Während Tanja und ich noch fleißig alles zusammen packten und putzen, holte Danny unser neues Zuhause ab, den Campervan.
    Ich hatte ein paar Bedenken, ob alles klappt. Das erste mal auf der linken Seite fahren UND noch in Sydney dazu! Aber Danny hat es gut gemeistert und wir konnten es kaum erwarten, alles zu erkunden und gleich einzuräumen.
    Wir machten uns auch gleich auf den Weg, unser erster Stopp war Central Coast. Nach ein paar mitgenommen Bordsteinen hatte ich langsam auch die Angst überwunden und Vertrauen in Danny gefasst. Ich hatte mich allerdings noch nicht ans Steuer gewagt. :D
    An der Central Coast gab es nicht allzuviel zu sehen. Wir haben einen kleinen Spaziergang gemacht, aber da es schon dunkel wurde, suchten wir erst einmal einen kostenlosen Campingplatz auf. Voller Vorfreude trafen wir an einem Rastplatzähnlichem Parkplatz an und mußten feststellen, dass es sehr nach Toiletten roch. Wir machten das Beste daraus! Aber was macht man denn solange, wenn es um 5 Uhr schon dunkel ist und man nur im Campervan sitzen kann? :D
    Es war aufjedenfall recht aufregend, die erste Nacht so mitten im Wald. Nachts war es auch ganz schön eisig gewesen!
    Read more

  • Day110

    OliveTree Market,The Entrance & 7$-Honig

    December 20, 2015 in Australia

    So. Ja, am Samstag war Olive Tree Market, leider bei weitem nicht, was ich erwartet habe. Sehr viel Essen, sehr international (griechisch, spanisch, deutsch,..) und auch recht viel selbstgemachtes, worauf ja eigl der Augenmerk dabei liegt, nur hatte ich irgendwie mehr Kleidung oder allgemein Stoffe erwartet. Es gab n bisschen Kissen, aber das Meiste waren Karten, Bilder, Gemälde, alles i.wie unbrauchbar, kanns nicht so richtig beschreiben. Aus Trotz hab ich dann holländische Minipfannkuchen gekauft und 'fresh limonade'. Die hätten sie selber vorm Verkaufen mal probieren sollen, die Limo, wärs nicht so heiß gewesen hätte ichs ihnen vermutlich wieder zurückgebracht..Dachte dann auch erst, das Kratzen im Hals kommt vom Gesöff, auf dem Heimweg kamen dann noch Kopfschmerzen dazu und dann hat sich die Wahrheit langsam an die Öffentlichkeit gewagt: Den restlichen Tag hab ich dann versucht, meine Abwehrkraft davon zu überzeugen, sich ans Werk zu machen, leider gibts hier kein Actimel..
    Sonntagmorgen gings dann relativ gut, drum bin ich auch in den Zug nach 'The Entrance' gehopst. Da muss ich soo schwärmen. Erstmal hat mich die gesamte Reise 2,50$ gekostet. Ich hab nämlich jetz ne Opalkarte und mit der kann man Sonntags für den Klackspreis in ganz NSW rumfahren. Saugut! Dann der Zug. Pünktlich! und es gibt sog. 'silent carriages', Abteile, wo man rausgeworfen wird, wenn man laut ist. Angenehm! Und die Sitze! Man kann die Lehnen verstellen! D.h. man kann sich aussuchen, ob man mit dem Rücken zur Fahrtrichtung oder andersrum sitzt! Hightech! So, an der Tuggarah Station bin ich dann raus, ab da sollte es mit dem Bus weiter gehen und ich sollte auf den Hansi warten, der von Sydney hochgefahren kam (liegt relativ in der Mitte). Irgendwann hat sich dann rausgestellt, dass der Held ne Station zu früh in Gorford ausgestiegen ist, den nächsten Bus hab ich dann zum Glück noch erwischt und wir haben den Treffpunkt n bisschen verschoben. The Entrance is ganz nett, kommt mir n bisschen vor, wie das Noosa in NSW, alles recht wohlhabend. Schön hergerichtete Promenade mit Wasserspielen usw, Strand direkt an der Stadt, da sind wir n bisschen entlanggewackelt. Um 3:30 gabs dann die berühmte Pelikanfütterung. Die haben total gruselige Augen, hab n paar hübsche Fotos machen können. Nach nem weiteren kurzen walk haben wir dann beschlossen, ne Stunde früher heimzufahren, weil sich bei mir die Erschöpfung bemerkbar gemacht hat..Am Bahnhof durfte ich mich dann über einen Betrunkenen mit Fahrrad amüsieren, der ner Gruppe Jungs über die Boshaftigkeit der Frauen berichtet hat. Man kann das schon bei Spinnenweibchen feststellen, die fressen die Männchen nämlich nach der Paarung und sie sollen ja aufpassen, dass sie nicht gefressen werden:D . Der Zug wieder nach Newcastle war leider nicht ganz so cool. Eher ne wandelnde Gefriertruhe. Sind die eigl wahnsinnig?? Aufm Weg vom Bahnhof nach Heim hab ich dann gleich noch Honig besorgt (500g für 7$!! - Respekt) (Coles, 7days, 24hours - durchaus brauchbar) und mich sofort mit warmer Milch eingedeckt, aber es war zu spääät.
    Heute (Montag) hatte ich frei, die Großeltern haben die Kinder netterweise genommen und morgen arbeitet die Alison von daheim. Das ist wieder so typisch. Freitag geht der Flieger nach Melbourne und ich sitz hier mit der Rotznase und Fieber. Grandiose Leistung, das muss mir erst mal einer nachmachen.
    Weitere news: Australier sagen nicht FlipFlops, sie sagen Thongs. Und wer FlipFlops sagt ist kein richtger Australiler!
    Und die kack Hunde haben die Süßigkeiten unterm Weihnachtsbaum gefressen und Maddy's Geschenk zerkaut ! Wenigstens haben die Sticker und der Nagellack überlebt. Jetz ist mir auch klar, warum sie heute so nett zu mir waren und sich dauernd streicheln lassen wollten. Voll gemein:(
    Jetz gehts ins Bettchen, Auskuriertime,
    Frohe Weihnachten!
    Ich meld mich dann in ner Weile wieder aus Melbourne.
    Cheers, have a good one <3
    Read more

  • Day67

    Budgewoi

    March 11 in Australia

    Von Stockton brachte uns eine kleine Fähre nach Newcastle. Anschließend ging es die ersten 15km unserer Tagesetappe auf einem tollen Radweg entlang einer alten Bahntrasse Richtung Budgewoi. Die nächsten 30km waren nicht so idyllisch, aber wir kamen am Ende eines sonnigen Tages im kleinen Budgwoi an und genossen in Gesellschaft eines Pelikans (wie riesig die sind fiel uns erst auf, als er direkt neben unserem Tisch stand) eine leckere Pizza am Hafen. Am nächsten Tag gab es leckeres australisches Frühstück, besuchten wir den Strand und hüpften die Jungs laaaaaange auf dem Hüpfkissen des Campingplatzes und kletterten auf dem Spielplatz.Read more

You might also know this place by the following names:

Wyong Shire

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now