Brazil
Urca

Here you’ll find travel reports about Urca. Discover travel destinations in Brazil of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

51 travelers at this place:

  • Day68

    Rio - Ausklang auf dem Zuckerhut

    January 15 in Brazil ⋅ 🌙 26 °C

    Unser letzter voller Tag in Rio ist angebrochen und eine Sehenswürdigkeit steht noch aus: Der Zuckerhut ☺️
    Angekommen an der Talstation, kann man sich entscheiden, ob man gleich beide Etappen mit der Seilbahn fährt oder den ersten Teil mit einer kleinen, ca 40 minütigen Wanderung zur mittleren Station, dem Morro da Urca, verbindet. Wir entscheiden uns natürlich für den Wander-Trail und gleich am Anfang werden wir wieder von kleinen Weißbüscheläffchen begrüßt 🐒 der Weg führt zuerst lang an der Küste und dann über Holztreppenstufen den Berg hoch. Nach 20 Minuten nur Treppen steigen brauchen wir erst mal eine kurze Verschnaufpause 🙈 während wir den Ausblick auf einer kleinen Plattform genießen, hören wir es im Gebüsch rascheln. Äffchen? Nein, eine riesige Teju Echse krabbelt sich durch die Blätter 😊
    Das letzte Stück durch den Wald ist dann etwas einfacher und mit weniger Steigung. Auf dem Morro da Urca gibt es ein paar Restaurants, Bars und ein Theater. Auch von hier hat man bereits eine tolle Aussicht. Wir verweilen hier einige Zeit und genießen den Moment, bevor es mit der Glasgondel weiter zum Zuckerhut geht. Schon die Fahrt und die wechselnden Perspektiven sind ein besonderes Erlebnis. Das sind genau die Bilder, die man vom Zuckerhut aus dem Internet kennt 😁
    Vom Gipfel des Zuckerhuts hat man einen herrlichen Blick über ganz Rio. Man sieht tief unter sich kleine Strände und in der Ferne den lokalen Flughafen Santos Dumont mit seiner (echt kurzen!) Landebahn am Wasser. Weiter weg sind auch Ipanema und die Copacabana zu erkennen.
    Wir haben Glück, denn wir können auch die Christusstatue sehen, da es nicht so sehr bewölkt ist.
    Da es schon spät am Nachmittag ist, wollen wir bis zum Sonnenuntergang bleiben und das Warten hat sich wirklich gelohnt. Die Farben und die Stimmung ist einzigartig 🌅 als die Sonne hinter den Bergen verschwindet, klatschen alle und bedanken sich für diesen schönen Tag ☺️
    Ein wirklich gelungener Ausklang unserer Woche in Rio ❤️
    Read more

  • Day3

    Leben wie im Zeitraffer

    Yesterday in Brazil ⋅ ☀️ 33 °C

    Kann es sein, dass wir noch nicht mal 48 Stunden hier sind? Noch nicht mal zwei ganze Tage?!?
    Uns beiden kommt es viel länger vor: Wir haben heute schon wieder soo viel gesehen!

    Mit ausschlafen wurde es heute morgen wieder nichts, da wir kurz vor 9 Uhr schon auf dem Weg zum Zuckerhut waren.
    Unser Vorhaben war es laut Maira (Unser Host) den Zuckerhut hinaufzuwandern - doch vorab gesagt, das wäre unmoglich! Stattdessen sind wir auf den Berg daneben gestiegen.
    Der Wald war wunderschön und lauter kleine süße Äffchen springen dort herum - doch keine Sorge ich habe mich davon abhalten können, diese zu streicheln 🐒
    Gleichzeitig war es sooo enorm anstrengend, da es wieder über 30 Grad hatte und der Aufstieg recht steil war - ich dachte mir springt das Herz aus der Brust :D

    Oben angekommen hatten wir jedoch eine wunderschöne Aussicht über Rio, seine Strände und auf den Zuckerhut! Einfach genial, die Mischung aus Strand, Meer, Stadt und Bergen 😍

    Nach dem Abstieg (unsere Beine zitterten) machten wir - dringend nötig - eine kleine Pause am Strand neben an. Man kann sich nicht vorstellen wie vielen Leute an einen Strand passen :D

    Nach der kurzen Erholung zeigte uns Maira und ihr Freund Diego noch das Stadtzentrum Rios. Ich muss jedoch sagen, schön ist es nicht unbedingt - besondere Orte gibt es jedoch durchaus!
    Wie z. B. eine kleine, enge Straße in der jeden Sonntag eine kleine Feier stattfindet. Heute z. B. eine Sambaparty 💃
    Oder die größte Graffitiwand der Welt (laut Maira) - echt genial!

    Alles zu erzählen, wäre nun zu viel! Und zu diesem Zeitpunkt war es auch schon 18 Uhr und wir waren total Erschöpft! Wir haben unfassbar viel in so kurzer Zeit gesehen, es kommt uns vor, als wären wir schon viel länger hier! :D
    Jetzt sind wir endlich daheim und fertig fürs Bett! Und morgen können wir endlich ausschlafen und den Tag entspannt angehen - hoffentlich 😉
    Read more

  • Day4

    Urca, Rio de Janeiro, Brésil

    March 29, 2017 in Brazil ⋅

    Au 16iéme siècle, les français et les portugais se sont disputés le Brésil. Les portugais ont gagné. C'est pour ça que Rio s'appelle Rio de Janeiro (c'est du portugais : cela signifie  rivière de janvier. Rivière est une erreur car Rio est dans une grande baie mais pas à l'embouchure d'une fleuve et janvier car les navigateurs l'ont découvert en janvier). Car les Français voulais l'appeler Genèbre.

    Le "Pao de açucar" s'appelle ainsi en raison de sa forme conique.  Les Français l'auraient plutôt appelé "motte de beurre" (les marins de l'époque etaient surtout normands). 

    Le sucre jusqu'à assez récemment avait une forme de cône car le sirop, issu de la canne à sucre puis de la betterave, était versé dans un moule conique. Une fois cristalisé et démoulé, le pain de sucre était tellement dur sous cette forme qu'il fallait le casser avec un marteau.

    Nous avons pris le téléphérique pour voir la vue de Rio du Pain de Sucre.

    Olivier
    Read more

  • Day18

    Rio de Janeiro - Zuckerhut

    January 23, 2017 in Brazil ⋅

    Willkommen in Rio de Janeiro!

    Die ehemalige Hauptstadt Brasiliens empfängt uns mit traumhaften Wetter bei knapp über 30 Grad und blauem Himmel. Unser Aufenthalt hier dauert 2 Tage. Als erstes haben wir uns wie auf den Fotos zu sehen mit der Seilbahn zum Zuckerhut (Pão de Açúcar) begeben. Es gibt die Talstation, Mittelstation und die Endstation, welche sich auf dem Zuckerhut befindet.

    Von hier oben hat man eine unglaubliche Aussicht über Rio de Janeiro, die Copa Cabana und natürlich die Christus Statue auf dem Corcovado.

    Ich denke die Fotos sprechen für sich 😁
    Read more

  • Day5

    Rio 3-A lot of walking and sugarloaf

    February 23, 2017 in Brazil ⋅

    We joined a walking tour for downtown Rio today. They have always been a good bet to get to see the sights with some of the history behind them. Highlight of the tour were the Selaron steps created by a Chilean artist who wanted to bring something back to Rio. He encouraged use of tiles to decorate the stairs and they were sent by people the world over. It only took me a minute to find a Welsh tile from Conwy! Unfortunately the artist came to a tragic end, he crossed the wrong people and died by being set on fire.

    We had lunch in a 18th century tea hall beautifully decorated with mirrors with amazing food and pastries.

    Late afternoon we grabbed an Uber (so cheap) and headed up to sugarloaf mountain. You go up by cablecars and we enjoyed a nice cold beer at the top whilst waiting for the sun to set. Amazing panorama of the whole of Rio, and a direct view of christ on the mountainside.

    Headed out in the evening to a club with a live band and salsa. We were the only gringos there and the locals were loving the music. We had a larger gentleman shimming his bottom at us most of the night as he tried to charm a lady friends next to us!
    Read more

  • Day104

    Rio de Janeiro - Pão de Açúcar

    December 8, 2016 in Brazil ⋅

    Sugarloaf Mountain is "the" peak situated in Rio de Janeiro, rising 396 meters above the harbor. Its name is said to refer to its resemblance to the traditional shape of concentrated refined loaf sugar. It is known worldwide for its cableway and panoramic view almost all over the city.

  • Day19

    Sugar loaf, Rio de Janeiro

    May 30, 2017 in Brazil ⋅

    Had a full on day today. Started off with a walking tour around the old part of Rio. After finishing the tour at the beautiful tiled Escadaria Selarón steps we headed up Sugar loaf mountain. This gave amazing views of the city as well as an incredibly high gondola ride. Allan then got to have some fun once we returned to ground level with a mime dressed as Charlie Chaplin.Read more

  • Day6

    Letzter Tag in Rio

    November 8, 2017 in Brazil ⋅

    Am letzten Tag nochmal eine Stunde an der Copacabana gewesen, mit einem Bierchen in der Hand die Aussicht des Sugarloafs über die Stadt genoßen und abends noch mit ein paar unheimlich coolen Leuten den Abend bei einigen Bier verbracht. Trotz 2 Stunden Schlaf den Bus natürlich bekommen und jetzt auf der Weiterreise zur Ilha GrandeRead more

You might also know this place by the following names:

Urca

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now