Costa Rica
Carrillo

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day50

      Road.. Road.. Roadtrip!🚘

      November 29, 2021 in Costa Rica ⋅ 🌧 21 °C

      Im Auto schlafen ging recht gut. Bisschen hart und man muss sich auf drei Schlafpositionen festlegen aber ich hab durchgeschlafen. Geweckt wurde ich übrigens von Mutter Natur... dem Regen. Die nächsten Tage sehen in Costa Rica eher nass und uneinladend aus.

      Also hab ich kurzerhand beschlossen meine Pläne rigeros umzuwerfen und dem gutem Wetter hinterher zu fahren. Für mich geht es heute also an den einzig, in Costa Rica nicht verregneten Ort, die obere Pazifikküste. Da wollte ich zwar eigentlich gar nicht hin aber zumindest scheint da wohl die Sonne und die Strände sollen toll sein. 4h 30 dauert die Fahrt laut Google Maps.

      Gleich in der Früh bin ich an etwas Besonderem vorbeigefahren. Unter einer Brücke läuft ein kleiner Fluss/Bach, der in der kaltnassen Regenwaldluft dampft. Mit bestimmt 30°C fließt das Wasser die Steine runter und es ist herrlich sich in die Wasserbecken zu legen!

      Mit GoPro bewaffnet hab ich mich in dem Wasser wieder richtig aufgewärmt und hatte zudem meine tägliche Dusche. Das Wasser ist logischerweise vom nahe gelegenen Vulkan Arenal aufgewärmt aber ich weiß nicht ob es aus einer heißen Quelle kommt oder es sich über das Flussbett aufheizt🤷🏼‍♂️

      An manchen Stellen war die Strömung so stark dass man sogar auf dem Boden rutschen konnte. Dabei hab ich mir dann eventuell den Rücken aufgeschürft😅 Nach 90 mim war ich draußen. Da spielt sich jetzt mal der Vorteil mit dem Auto aus weil ich kann überall anhalten. Und diese dampfenden Becken in Kombination mit dem kühlen Nebel und dem Regenwolken war schon eine coole Kombi, die man ohne schlechtem Wetter nicht hätte!

      Und so ging die Fahrt weiter durch die nasse Landschaft. Bei einem großen Staudamm hab ich dann kurz angehalten und hab meine innenverfaulte Avocade weggeschmissen.. zack war ein Nasenbär da. Es gibt hier viele viele wild lebende Tiere. Des ist wirklich auffallend hier in Costa Rica! Die Natur wird stark geschützt und es gibt hohe Strafen bei Missachtung! Sodurch wird die Flora und Fauna schon seit Jahrzehnten geschützt und die Regierung von Costa Rica hat früh kapiert das Naturschutz und Tourismus stark miteinander zusammenhängen.

      Weiter geht's und als ich eine schottrige Holperstraße auf einem Berg passiert habe, war das Wetter auf einmal besser. Die Wolken waren weg und man konnte weiter als 500m weit sehen! Toll! Irgendwo hab ich dann noch einmal vollgetankt und mir Geld abgehoben, damit ich die nächsten Tagen möglichst autark unterwegs sein kann. Nebenbei hab ich Obst gefuttert was ich mir am Morgen gekauft hatte. Zwar lecker aber unglaublich teuer.. wie alles hier in Costa Rica.

      Mit drei ??? hab ich dann ein richtiges Roadtripfeeling entwickelt und bin auf den echt guten Straßen bis nach Tamarindo gedüst. Endlich angekommen bin ich ins Meer gesprungen und habe beschlossen, dass ich hier wieder mein Lager aufbaue. Der Strand ist riesig und wunderschön! Der Sonnenuntergang muss phänomenal werden und so hab ich mir eine Tasche zusammengestellt und bin den Strand ein wenig aufwärts gegangen.

      Am Strand verstecken sich überall kleine Krebse im Sand und warten auf irgendeine Beute und auch bei den Felsen wimmelt es nur so von den Viechern. Ich hab mir eine Stelle ausgesucht und dort mir dann mit der Drohne den Sonnenuntergang reingezogen. Tolle Farben, tolle Kulisse, tolles Motiv^^ haha ne Spaß aber des war schön^^ Bis es dunkel war bin ich dort gesessen und hab die tollen Farben am Himmel beobachtet.

      Am Auto hab ich wieder schön aufgeräumt und mich direkt an den Strand neben ein Hotel gestellt. Heute mal ganz schwarz geparkt aber ich hab kostenloses Internet^^ Glück muss man haben.

      Jetzt schreib ich den Eintrag und plan mir meine Route für morgen. Nebenbei schau ich im dunklen Auto Netflix und warte bis ich müde werd... Ich muss sagen des ganz allein reisen ohne Kontakt im Hostel ist einsam und morgen such ich mir denk ich wieder eins raus.

      P.S. ich glaub ich such mir das Hostel schon heute weil ich von Mücken aufgefressen werde..
      Read more

      Traveler

      Leo! Lauern im Fluss nicht 🐊🐊🐍🐍??

      11/30/21Reply
      Traveler

      ne des war im nächsten Footprint ^^

      11/30/21Reply
       
    • Day13

      Tag ausklingen lassen

      March 22 in Costa Rica ⋅ ⛅ 27 °C

      Nach dem Nationalpark und der Wanderung haben wir unsere Wassermelone mit dem kleinen Taschenmesser gegessen. Typisch wir zwei mal wieder 🤣 Danach ging es an Strand bis die Sonne untergegangen war. Zum Abendessen gab es bei mir einen Salat und bei Isi Risotto mit Gemüse. Danach sind wir ins Zimmer. Aber in der Nähe haben wir ABBA gehört, da haben wir beschlossen uns nochmal anzuziehen und mal zu schauen wo die Party ist. Am Strand wurden wir leider nicht fündig. Jedoch haben wir hier den Sternenhimmel noch einmal genießen können.Read more

    • Day14

      Letzter Tag

      March 23 in Costa Rica ⋅ ⛅ 33 °C

      Heute hatten wir unseren freien Tag. Wir waren ab halb 5 Uhr wach, da uns die Brüllaffen geweckt haben. Nach einem Strandspaziergang gab es unser Frühstück und danach ging es direkt an den Strand zum Entspannen. Jetzt freuen wir uns auf heut Abend. Abends gibt es ein Cocktail-Abend und Grillen direkt am Strand.Read more

    • Day9

      On va faire des jaloux..

      January 7 in Costa Rica ⋅ ☀️ 30 °C

      Après un trajet un peu chaotique jusqu'à Liberia sous une chaleur de plomb.
      Après l épreuve des test pcr pour lesquels nous aurons les résultats demain, détente pour les deux petits culs blancs 😁

      Si résultats négatifs, passage de la frontière du Nicaragua demain dans la matinée...
      Read more

      Traveler

      c'est votre villa ? 😁

      1/7/22Reply
      Traveler

      oui c est ça 😁

      1/7/22Reply
      Traveler

      waouhhhh... je savais que je devais me cacher dans un de vos sacs... 🤩 profitez bien !!! ici il fait tout blanc.... 🥶🥶🥶

      1/7/22Reply
      9 more comments
       
    • Day84

      Liberia, Costa Rica 💚

      May 11 in Costa Rica ⋅ ⛅ 32 °C

      Vroeg in de ochtend aangekomen in groen groen Costa Rica. Wat een verschil zeg! In het stadje een covid test gedaan en lekker geluncht. Toen ik terug kwam bij het hostel gingen Jonathan (Amerikaan), Joshua (Costa Rica), Kim (Nederlands) en Hannah (Amerikaan) naar een rivier om te zwemmen: Poza los Coyotes en vroegen of ik mee wilde. Super leuk met hun gehad en nog lekker kunnen zwemmen in Costa Rica.

      Nu op de airport voor mijn vlucht DL1820 met Delta airlines naar Atlanta, Verenigde Staten.
      Read more

      Traveler

      Fijne reis naar Amerika 🇺🇸

      5/12/22Reply
      Traveler

      Dankjewel!

      5/12/22Reply
      Traveler

      Erg leuk en mooie contacten 😊. Vind je het dan niet vervelend om weer verder te gaan? Op naar Amerika hele goede reis en horen weer iets van je veel liefs en knuffel 💋💋😘

      5/12/22Reply
      Traveler

      Nee hoor! Het is mooi geweest en op anar het volgende 🤗🥰

      5/13/22Reply

      Goeie reis [Patricia]

      5/12/22Reply
       
    • Day38

      Liberia, Costa Rica

      April 28 in Costa Rica ⋅ ⛅ 90 °F

      Today was a travel day. We moved from La Fortuna in the mountains to Liberia which was in the NW corner of the country, closer to the coast. We took a shared shuttle again, and the drive was dangerous, but fairly pleasant. We are down more in pastureland now instead of jungles and it’s much hotter. 98 today. On the freeways there are stands where people sell fresh squeezed juices, and all the streets are lined to help the blind. US could learn from this.

      When we went to do zip lining I looked up the safety of it
      (Because the day we went, a teenager fell out of his harness. Lived but seriously injured. Not at our park, but still) … interestingly I found out the leading cause of death here is car accidents. Clearly. The combination of tourists driving slowly, locals who want to get places VERY quickly, and the REALLY narrow, curvy mountainous roads … well, I can see it. So apparently I risked my life 10 fold today making this drive compared to zip lining.

      The shuttle buses have a great system. They pick up at hotels and then meet in a centralized location, and then everyone switches vans to go onward. When we stopped for our break and to switch vans, there were monkeys and Macaws flying everywhere!! So happy. I had wanted to see parrots and hadn’t yet.

      And our hostel in Liberia is awesome!! We have a private room, with AC, outdoor kitchen and these beautiful hammocks in the shade to hang out in all for $25 a night. Going to make dinner in tonight for the first time. Pura Vida!
      Read more

      Traveler

      Beautiful shot!!

      4/28/22Reply
      Christie Mitchell

      Jordan taught me the secret to take video … then screenshot the video later of the perfect shot you’re looking for out of the video.

      4/28/22Reply
       
    • Day16

      Kleine Irrfahrt

      July 27 in Costa Rica ⋅ 🌧 26 °C

      Nach dem Rio Celeste machen wir uns auf den Weg nach Potrero an den Beach … eigentlich nur zweieinhalb Stunden … eigentlich …
      Aufgehalten durch einen wegen des Regens aufgeschwollenen Flusses wurde es dann doch ein wenig länger 🤷🏻‍♂️
      Aber zum Sonnenuntergang haben wir dann unser Ziel erreicht 🥳
      Read more

      Traveler

      😳😳😳 Scho chlei viu Wasser …

      7/28/22Reply
      Traveler

      🫣

      7/29/22Reply
      Traveler

      So geil

      7/29/22Reply
      Traveler

      Wer hät müese schwümme !?!

      8/2/22Reply
       
    • Day318

      PLAYA DEL COCO

      January 29, 2021 in Costa Rica ⋅ ⛅ 30 °C

      Heute sind wir in Coco angekommen. Ein echt süßes Fischerdorf, das einerseits schon recht touristisch ist und andererseits noch seinen lokalen Charme behält. Unser Gefühl hier war direkt gut. Das hängt auch ganz besonders mit dem Strand zusammen! Wir gehen zum Strand und zu unserer Überraschung ist dieser durch die Vulkane BRAUN. Sooo cool. Wirklich feinster Pudersand, aber eben braun. Wir sind mal wieder geflasht. Was bastelt man aus braunem Sand? Einen Teddybären. 😁
      Und generell ist die ganze Atmosphäre total schön. Es sind viele Einheimische, die Fußball oder Basketball spielen, skaten oder mit der Familie zusammensitzen. Wir genießen es sehr wieder am Meer zu sein, den Sand zwischen den Füßen (und beim Basteln in den Händen und überall) und das türkise Meer vor uns zu haben. 🥰
      Read more

      Traveler

      Teddy und Eddy ♡

      1/31/21Reply
      Traveler

      jaaaa, wobei er mehr wie Teddy aussieht 😁❤

      2/9/21Reply

      Ooooooo wie Schön super, ganz alleine am Strand!🌴🌞🌴🌞🌴🌞🌴🌞🌴🌞 [Anna]

      2/8/21Reply
      Traveler

      jaaaa 😍❤

      2/9/21Reply
      2 more comments
       
    • Day51

      Warme Weihnachten

      December 26, 2019 in Costa Rica ⋅ ☀️ 31 °C

      Fröhliche was? Weihnachten? Aber... Es ist doch Sommer...!?
      So etwa sah es die letzten Tage in meinem Kopf aus. Trotz üppig geschmückter Plastikweihnachtsbäume und -dekoration kamen bei mir überhaupt keine weihnachtlichen Gefühle auf. Vielleicht war das auch ganz gut so. Nun, was habe ich gemacht wenn nicht Weihnachten gefeiert? Am 24. wurde mein eigentlicher Ausflug abgesagt und so entschied ich mich spontan für das tubing. Wie rafting, aber jede Person in ihrem einzelnen Reifen. Und in etwa genau so schmerzvoll (besonders wenn man nach einer Steinschwelle den Ring verliert und man die weiteren zwei Schwellen mit seinem Körper als Ring durchleben muss). Die Atmosphäre mitten im Regenwald war natürlich der Hammer. Soweit, so gut. Vielleicht noch wichtiger an diesem Tag war mein Festtagsessen: Sushi!! 🤩 Ich habs vermisst. Nach 6 Wochen Reis mit Bohnen und Rührei sowieso.
      Am 25. gings dann ziemlich unspektakulär mit den ÖV's weiter an die Pazifikküste, genauer gesagt Playa del Coco. Kaum hört der Regenwald auf, lichtet sich die dunkelgraue Wolkendecke und strahlend blauer Himmel und die pralle Sonne begrüssten mich; jetzt spüre ich zum ersten Mal die Trockenzeit. Herrlich! Und wenigstens schimmeln meine Kleider hier nicht mehr 🙏 Im Hotel angekommen, gings auch direkt zum Pool, da die Sonne doch ziemlich heftig brennt (nein, ich beschwere mich keineswegs!).
      Am 26. machte ich mich auf zu meinem zweiten Tauchgang. Und endlich: noch mehr Haie 😍 Dieses Mal Weissspitzen-Riffhaie, ca. 10 Stück. Des Weiteren gabs Muränen, Kugelfische, Rochen, grosse Fischschwärme, ein Seepferd und den Ruf eines Wales!!! Den Abend liessen wir (zwei neue Franzosen und ein Ami) beim Lagerfeuer am Strand und wundervollem Sonnenuntergang ausklingen. Feliz Navidad 🌴
      Read more

      Traveler

      Das hesch Dr verdient 😘🤗

      12/28/19Reply
      Traveler

      Wunderbar🤗und schön bisch nit allei gsi 😊scho widr Franzose🤣😂

      12/28/19Reply
      Traveler

      Die sin überall 😂

      12/28/19Reply
      4 more comments
       
    • Day319

      BEACH TOUR

      January 30, 2021 in Costa Rica ⋅ ☀️ 30 °C

      Unser Gastgeber hat uns ein paar Tipps gegeben und so ging es heute mit dem Auto los. Zuerst zum Aussichtspunkt, wo wir die gesamte Bucht von Playa Hermosa überblicken konnten. Wow! 😱
      Dann ging es weiter zum Playa Penca, einem Strand, der hauptsächlich von den Einheimischen aufgesucht wird. Und so war das Feeling dort auch. Einfach herrlich. 🥰 Der Strand neben dem Dschungel und dem weiten Land war einfach Hammer. Die vielen Bäume, die bei 34°C Schatten spendeten und der schwarzweiße Sand haben das Ganze noch getoppt. In den letzten Tagen ist es echt extrem windig, sodass uns der Pudersand in alle möglichen Körperöffnungen gepustet wird. 🙈
      Dann geht's weiter. Die überschaubare Bucht ist von Felsen umgeben und wir wollen wissen, was dahinter ist. Siehe da, eine noch wesentlich kleinere Bucht ohne Namen, die komplett leer ist. Wir laufen noch eine Bucht weiter zum Poor Calzón Beach. Dieser ist noch ein recht versteckter Geheimtipp. Von der Atmosphäre her hat uns der Playa Penca jedoch besser gefallen. So oder so, die kleine Klettertour war es wert. Und dann ging es bei brüllender Hitze zu Fuß den steilen Berg hinauf. Und mit dem Auto weiter... oh man ohne Allradantrieb wären wir hier aufgeschmissen!! Die Schlaglöcher sind riesengroß und "Straße" kann man das nicht wirklich nennen. Zum Glück sind wir durch Thailand schon etwas erfahren.
      Der Weg wird zum Abschluss noch mit dem Blick auf unsere Playas del Coco Bucht belohnt. Wahnsinns Anblick!
      Abends kochen wir endlich mal wieder thailändisch, da es hier einen Asiamarkt gibt und dann freuen wir uns auf morgen... 😊
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Carrillo

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android