Croatia
Grad Šibenik

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Top 10 Travel Destinations Grad Šibenik
Show all
Travelers at this place
    • Day3

      Sonne, Sommer, Hitze

      August 8, 2021 in Croatia ⋅ ⛅ 28 °C

      Heute ging's für uns noch weiter in den Süden auf eine kleine Halbinsel. Der Weg dahin war an einigen Stellen... abenteuerlich....
      Unsere Klimaanlage geht übrigens wieder! Wir Talente waren zu blöd den richtigen Knopf zu drücken, also ist die Fahrt ab jetzt wieder angenehmer.
      Gegeb Mittag sind wir an einem kleinen Strand angekommen, an dem wir anscheinend auch nachts stehen können. Mal schaun...
      Tagsüber waren wir aber zum ersten Mal "richtig" im Meer baden. Der Strand ist zwar super abgelegen, war jedoch gut gefüllt! Schattenplätze gab es keine mehr und mit etwas Glück haben wir noch 2 Quadratmeter auf dem Kiesstrand bekommen :)

      Zum Abendessen haben wir uns dann eine Kleinigkeit vom Kiosk geholt und auf die Felsen der Landzungre gesetzt. Bequem ist zwar was anderes, aber es war etwas abgelegen und ruhiger.
      Ich war übrigens überrascht, dass ich hier vegane Sachen kaufen konnte, aber im Supermarkt kaum was finden konnte...

      Jetzt haben wir unseren Van etwas versteckt geparkt und hoffen, dass uns heute Nacht keiner stört. Die Hitze allein wird es uns wahrscheinlich schon schwer genug machen, gut zu schlafen.
      Read more

    • Day4

      Nationalpark Krka

      August 9, 2021 in Croatia ⋅ ☀️ 31 °C

      Die Nacht haben wir ohne Probleme überstanden. Zwar hat es ewig gedauert, bis wir die Türen im Van geschlossen haben, weil es unglaublich warm war, aber irgendwann haben wir tatsächlich geschlafen. Sicherheitshalber haben wir auch nur das untere Bett aufgebaut, um noch unauffälliger zu stehen. Der Aufwand war aber unnötig, da wir das Dach am Ende doch hochgeklappt haben, um durch die Moskitonetze ein bisschen mehr frische Luft zu bekommen.

      Super durchschwitzt sind wir dann heute morgen um 6.30Uhr aufgewacht und haben entdeckt, dass außer uns noch eine weitere Person im PKW auf dem Parkplatz geschlafen hat. Für uns ging es dann aber auch ziemlich schnell weiter, weil wir weg sein wollten, bevor die Parkwächter wieder kommen.

      Wir haben die kurvigen Küstenstraßen verlassen und begaben und etwas mehr ins Inland. Das heutige Ziel war der Nationalpark Krka.

      Nach einer Stunde Fahrt haben wir noch schnell bei einem Campingplatz vorbeigeschaut und uns versichert, dass wir einen Stellplatz für die Nacht haben.

      Dann ging es in den Nationalpark. Mit einem Bus wurden wir in die Nähe Wasserfälle gefahren. Das letzte Stück war dann zu Fuß über schöne Holzstege durch die Natur. Wie wir erwartet hatten, waren natürlich einige Touristen außer uns da, weswegen die Strecke auch etwas voller war. Trotzdem ist der Nationalpark - oder besser das Eck des Nationalparks, in dem wir waren - beeindruckend schön.

      Natürlich war der große Wasserfall das Highlight! Bevor wir den aber so richtig genießen konnten, war erst Mal eine Abkühlung nötig. Da man hier leider nicht mehr baden darf, musste hierfür ein Eis reichen.

      Anschließend haben wir uns ein abgelegenes Schattenplätzchen gesucht, um uns zu erholen und die Füße ein Bisschen ins Wasser hängen zu lassen. Die Hitze macht ganz schön müde. Für uns aber kein Problem, da wir mit Büchern und Picknickdecke ausgestattet waren. So konnte man sich mit lesen oder einen Mittagsschlaf ausruhen.

      Anschließend aßen wir noch eine Kleinigkeit zu Mittag und machten uns dann auf den Rückweg. Hier legten wir dann den Fotostop am Wasserfall ein und quetschten uns zwischen die Menschenmassen auf der Brücke. Das war auch genauso romantisch und entspannt, wie es sich anhört. :)

      Auch die Fahrt im Bus zurück zum Parkplatz war nicht angenehmer. Viele Touristen, die bei einer Affenhitze in einen kleinen, nicht-klimatisierten Bus wollen. Super...
      Komplett verschwitzt kommen wir also wieder beim Van an und fahren direkt zum Camping-Platz. Dort wartet ein schöner, kühler Pool auf uns, den wir natürlich gleich ausnutzen.

      Nach der Abkühlung gibt es Wraps zum Abendessen und eine halbwegs warme Dusche (warm genug bei diesen Temperaturen). Diese tut gleich doppelt gut, weil wir zum Teil noch Salzreste und Sonnencreme vom Tag am Meer an uns kleben haben. Dort gab es leider keine Dusche und eine kurze Katzenwäsche mit Lappen musste reichen.

      Jedenfalls hat sich die Luft wieder etwas abgekühlt und wir lesen noch ein Bisschen.
      Read more

      Traveler

      Der Park ist toll 😊👍

      8/9/21Reply
       
    • Day24

      Krka Nationalpark

      October 17, 2021 in Croatia ⋅ ☀️ 16 °C

      Wir überlegen lange ob wir den Krka Nationalpark besuchen wollten, da hier natürlich alles für den breiten Tourismus ausgerichtet ist.
      Da sich der Andrang allerdings in der Nachsaison wohl in Grenzen hielt, noch dazu die Eintrittspreise moderat waren, wollten wir uns diesen zauberhaften Flecken der Natur nicht entgehen lassen.Read more

      Judith Lietzmann

      das wäre schade gewesen, wenn ihr das ausgelassen hättet

      10/19/21Reply
       
    • Day24

      Skradinski Buk

      October 17, 2021 in Croatia ⋅ ☀️ 18 °C

      Hier kommen die Schiffe von Skradin an und gegen Mittag wird es dann schon etwas voller aber vermutlich kein Vergleich dazu was hier im Sommer los ist. Wir haben bei dem Touristennepp natürlich nicht mitgemacht d.h. schön unsere mitgebrachte Semmel gegessen und auf die gebührenpflichte Toilette sind wir auch nicht (das Pipi haben wir uns für später aufgehoben 😜). Wir fanden nämlich bei einem Eintritt von 13€ sollte ein Klo-Gang inklusive sein.Read more

      Judith Lietzmann

      wow

      10/19/21Reply
      Traveler

      Ist ja auch traumhaft schön, klar dass das jeder sehen möchte

      10/22/21Reply
       
    • Day24

      Mühlen, Waschmaschinen und Turbinen

      October 17, 2021 in Croatia ⋅ ☀️ 19 °C

      Die Abteilung für Tom kam auch nicht zu kurz, wobei für die Details der Wasserkraftwerkspläne zu wenig Zeit war (Tina's Lieblingsbeschäftigung und da hat sie immer viel Geduld, sind ja Ruinen und technische Dinge😉).Read more

      Judith Lietzmann

      ...so ist "Technik"doch auch schön anzusehen

      10/19/21Reply
       
    • Day24

      Lost Place Aluminiumfabrik

      October 17, 2021 in Croatia ⋅ ☀️ 20 °C

      In der Nähe vom Nationalpark befindet sich die stillgelegte Aluminium-Fabrik "Lozovac", die im Jahre 1937 gebaut wurde. Da bei der Aluminiumherstellung durch Elektrolyse viel Energie benötigt wird, ist die kurze Distanz zum Wasserkraftwerk Jaruga an den Krka Wasserfällen sinnvoll gewesen.
      Die Fabrik verfällt seit dem Ende der 90er Jahre.
      Die Besichtigung machte Tom alleine und Tina hatte mal wieder viel Spaß beim geduldigen Warten 🙈.
      Read more

    • Day28

      Krka Nationalpark

      March 6 in Croatia ⋅ ⛅ 10 °C

      Mir war es danach mich zu bewegen, durch die Natur zu laufen und Abstand von meinen lähmenden Gedanken bzgl. den schlimmen Entwicklungen in der Ukraine zu bekommen. Nicht so einfach, das mit meinem aktuellen Erlebnissen in Verbindung zu bringen.
      Da mein nächstes Ziel Šibenik ist, bot es sich an auch den Krka Nationalpark zu besuchen. Der Weg dorthin ging durch das Landesinnere und zeigte mir ein anderes Bild von Kroatien. Die Dörfer gleichen Geisterstädten, kaum ein Haus steht noch unversehrt da, es liegt viel Müll rum und alles wirkt sehr verlassen. Dennoch verspürte ich auf der Autofahrt ein Gefühl von Sommer, denn die Mandel- und Pfirsichbäumchen blühen in den schönsten Rosatönen, die Sonne gab ihr bestes und mit meinem Rundumblick vom Fahrersessel hätte man auch denken können, es ist ein sehr heißer Sommertag und alles ist schon aufgrund dessen verdorrt.

      Der Nationalpark war hingegen viel grüner, als ich erwartet hatte, da er geprägt ist von Nadelgehölzen und immergrünen Eichen. Ein wunderschöner, total klarer und blauer Fluss, die Krka windet sich durch die Landschaft, dem man bis zu den Wasserfällen „Skradinski buk“ folgt. Diese sind ein Highlight hier in der Gegend und versprachen nicht zu viel. Ich habe noch nie so viele Wasserfälle in einer Region gesehen, die Wanderwege darum und darüber sind sehr schön angelegt, sodass man sich wie mittendrin fühlt. Die Wasserfälle überbrücken einen Höhenunterschied von 45m und sind ca. 800m lang. Die Sonne hat hier leider gefehlt, dann hätte das türkisblaue Wasser wahrscheinlich noch schöner ausgesehen aber so war es auch eine sehr gelungene und wohltuende Wanderung. Man läuft in der Stadt Skradin los, die auch wunderschön gelegen am Fluss liegt, der sich hier zu einem See aufweitet.

      Ich sah am Horizont die Sonne untergehen und wurde von einem roten Ball am Himmel in Šibenik empfangen… ich muss eben der Sonne folgen.
      Read more

      Paule, e Träumsche und dieses Wasser, unbelievable, will gern mitfahren 😩 [MG]

      3/8/22Reply
      Traveler

      Wie wunderschön es dort aussieht😍

      3/8/22Reply
      Traveler

      Traumhaft 👍🏻

      3/8/22Reply
       
    • Day29

      Šibenik

      March 7 in Croatia ⋅ ☀️ 9 °C

      Seit meinem heutigen Tag in Šibenik habe ich eine neue Stadt auf meiner „Must see Liste“. Es ist das erste Mal, seit Beginn der Reise, dass ich mir gewünscht hätte, ich könnte den Sommer Spirit der Stadt erleben. Sie ist einfach unfassbar schön! Schon bei dem Anblick vom Meer und der Uferpromenade war ich verliebt. Die Hanglage ist traumhaft und gekrönt wird die Stadt von einer bzw. mehreren Burgen, welche der Stadt im 17. Jhr. den Sieg über den Angriff einer Übermacht des osmanischen Reiches sicherten. Zu der Zeit, als bekannt wurde, dass die Osmanen einen Angriff planen, gab es nur die Festung vom Heiligen Michael, also baute die gesamte Bevölkerung in nur 58 Tagen (!) auf dem nahegelegenen, höheren Hügel die Festung Barone und sicherte so die Stadt.
      Vor diesen Kriegsjahren stand die Stadt jedoch ab 1412 unter der Herrschaft der Republik Venedigs und konnte ihre Blütezeit 200 Jahre lang erstrahlen lassen. In der Zeit entstand auch die einzigartige Kathedrale des Heiligen Jakob. Ein wirklich beeindruckendes Bauwerk, von Innen wie von Außen. Hier traf ich einen sehr netten Kroaten, der mir einiges über die Historie erzählte. Wir machten noch Fotos von uns, tauschten Geschichten über Berlin und gingen unser Wege. Der Grund warum ich hier geschichtlich etwas tiefer einsteige ist dieser, dass ich auf der Festung Barone eine Führung mit gemacht habe und das irgendwie echt süß gemacht war. Für mich war heute auch die Freundlichkeit der Bewohner sehr auffällig, konnte mit einigen quatschen, machte Fotos und fühlte mich sehr willkommen. Gefühlt habe ich die gesamte Altstadt fotografiert.

      Natürlich gibt es um die Altstadt auch weitere Wohnhäuser, alle mit Meerblick und Terrassen. Dazu kommt der typische soziale Wohnungsbau, mit der bekannten, einfachen Architektur. Hier hab ich mich gefragt, ob die Fassaden die ganzen Ventilatoren, Fernsehschüsseln und Markisen überhaupt aushalten.
      Bei so einer hügligen und eng bebauten Stadt kam mir auch der Gedanke, dass man sich hier schon mögen muss. Wir streben immer mehr nach Privatsphäre (und damit vielleicht auch der Anonymität entgegen) und wollen mehr Raum für uns. Das ist hier gar nicht möglich, jeder kann hier in des anderen Garten/Balkon schauen und Dachterrasse werden geteilt. Könnte mir vorstellen, dass das positive Miteinander hier größer ist als bei uns, wo wir doch zu gerne um alles Zäune ziehen und höchstmöglich Thujas wachsen lassen.
      Read more

      Köstlich meine Süße, Traumbilder, das Umtopfen übernehme ich!!!💋 [MG]

      3/8/22Reply
      Traveler

      😍😍😍😍😍

      3/8/22Reply
      Traveler

      Das sind echt schöne Eindrücke, danke für deinen geschichtlichen Abriss!! Es gibt sooo schöne Flecken auf diesem Planeten…..

      3/8/22Reply
      2 more comments
       
    • Day9

      Krka

      May 13 in Croatia ⋅ ☀️ 24 °C

      Es war wieder eine Reise wert. Ganz entspannt vom Parkplatz 900 Meter runter und rein in den Nationalpark Krka. Das quaken der Frösche 🐸 war lauter als sich die Leute unterhalten haben 😊. Die Kulisse wieder traumhaft schön. Genau richtig zum runterkommen und um einen entspannten Tag zu verbringen. Wir hatten gehofft auch schwimmen gehen zu können, dass ist aber erst in 15 Tagen erlaubt.Read more

    • Day72

      Pas de panique, voilà Sibenik !

      May 18 in Croatia ⋅ ☀️ 25 °C

      Nous continuons notre route vers le sud où nous nous arrêtons dans la ville de Sibenik. Prela, membre de l’application Couchsurfing, nous offre une chambre pour 2 nuits (18-20 mai) dans son appartement surplombant la magnifique cathédrale de Sibenik, cathédrale réputée comme l’une des plus belles de Croatie 🏛Read more

      Traveler

      Superbe 🤩

      5/28/22Reply
       

    You might also know this place by the following names:

    Grad Šibenik, Grad Sibenik

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android