Ecuador
Quebrada Cangahua

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
  • Day114

    Cotopaxi - Quito

    July 14 in Ecuador ⋅ ⛅ 14 °C

    Es geht nochmal los in den Nationalpark Cotopaxi. Wir fahren wieder mit dem Auto den unteren Teil des Vulkans hoch. Diesmal kommen wir weiter und haben einen guten Blick mit wenig Wolken auf den Vulkan. Auch machen wir einen kleinen Spaziergang im Nationalpark. Anschließend fahren wir Schotterpisten mit Schlaglöchern bis zur Hauptstraße nach Quito. Dort besuchen wir den Mitad de Mundo, das große Denkmal an der Äquatorlinie. Der echte Punkt ist nach neuesten Messungen allerdings 200m nördlicher.Read more

  • Day218

    Ecuador auf dem Äquator

    September 23, 2019 in Ecuador ⋅ ⛅ 20 °C

    Nach den letzten aufregenden 10 Tagen auf den Galapagos Inseln sind wir wieder auf dem Festland, besser gesagt in der Hauptstadt Ecuadors gelandet.
    Millionenmetropolen wie Quito haben alle etwas gemeinsam und zwar das es nicht überall sicher ist. Und somit wurden wir auch hier wieder von den Einheimischen gewarnt, nicht alle Wertsachen mit zu nehmen aber Gut und Böse sind auch hier nicht weit von einander entfernt wie wir wieder feststellten, denn uns wurde immer eine unglaubliche Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft entgegengebracht die man leider im eigenen Land nicht mehr kennt.

    Trotz der Warnungen haben wir wie immer das wichtigste in unserem schönen Apartment gelassen, was wir für einen schmalen Taler gebucht haben und sind zu unserem ersten Ziel der Kathedrale, die gefühlt größer als jedes andere Gebäude in Quito ist, gefahren.
    Man kann jeden Winkel der Kathedrale erkunden und über ganz schmale und steile Treppen kommt man fast bis zu den Turmspitzen von wo man einen super Überblick über die ganze Stadt hat. Wer in Quito halt macht sollte das nicht verpassen😉.

    Und natürlich unser Hauptziel der MITAD DEL MUNDO (Mittelpunkt der Erde).
    Aber da Ecuador sehr teuer ist, haben wir uns gegen ein teures Taxi und für den günstigen Bus zum 25km entfernten Äquator aufgemacht. 0.25$ pro Strecke unschlagbar...
    0°Längen und 0°Breitengrad gibt es nur einmal und das man keinen Schatten wirft ist auch ein lustiger Nebeneffekt.
    Read more

    Alexander Straube

    Willkommen zurück wo die Kloschüssel wieder richtig herum abläuft

    10/8/19Reply
    Mu Va

    Wunderschön sieht bissel aus wie in Paris, Notre Dame 😁

    10/8/19Reply
    Mutsch Zscha

    Schönes Erlebnis an das ihr euch bestimmt noch lange erinnern werdet, so was ist was ģanz besonderes😀😁🤒👍

    10/9/19Reply
    Robby und Ramona

    Ja die Kloschüsseln das war unsere größte Sorge😅 aber jetzt läuft alles wieder in geregelten Bahnen😆

    10/9/19Reply
     
  • Day472

    Latitude 00°00'00"

    March 21 in Ecuador ⋅ ☁️ 16 °C

    Heute besuchen wir den Mittelpunkt der Welt und der liegt etwas nördlich von Quito. Mit dem Bus geht's zur meistbesuchten Touristen-Attraktion in Ecuador, die auch wir uns nicht entgehen lassen. Am Punkt wo Breiten- und Längengrad 0 aufeinander treffen, steht ein Aussichtsturm mit integriertem Museum. Drumherum ist jede Menge für Touristen geboten. Von Restaurants über Souvenirshops bis zu Museen ist alles dabei. Etwas traurig aus unserer Sicht ist alles außerhalb dieser extra erschaffenen Fläche. Denn hier ist alles etwas unterentwickelt und heruntergekommen.

    Nach einem längeren Aufenthalt am Mitad del Mundo fahren wir noch etwas weiter zum Krater des Vulkans Pululahua. Dieser ist etwas besonders, denn im riesigen Krater wird von den Einheimischen Landwirtschaft betrieben. Leider ziehen inzwischen auch dichte Wolkenfelder auf, sodass nach kurzer Zeit nichts mehr zu sehen ist.
    Read more

    Süß [Mama]

    3/22/22Reply

    Meine beiden Geliebten Schätze. 🥰🥰🥰😘😍👩‍👧‍👦 [Mama]

    3/22/22Reply
    joerg oberle

    Ist ja wie in der Berliner S-Bahn 🤣🤣

    4/17/22Reply
     
  • Day3

    I Walk the Line

    January 5 in Ecuador ⋅ ☁️ 14 °C

    🎶
    I keep a close watch on this heart of mine
    I keep my eyes wide open all the time.
    I keep the ends out for the tie that binds
    Because you're mine,
    I walk the line
    🎶

    Wir sind heute auch die Lini entlang gegangen - evtl. hat Jonny Cash damals nicht unbedingt die Äquatorlinie gemeint - aber wir machen uns die Zeilen dennoch zu nutzen. Denn wenn man schon mal in Ecuador ist, darf natürlich auch ein wenig Touri-Zeugs nicht fehlen und so stand nichts geringeres als der Mitad del Mundo im Mittelpunkt des heutigen Tages.

    Zuerst gab es jedoch ein schnelles Frühstück vom Bäcker gegenüber. Miris Frühstücksei war heute wenigstens gekocht - kam dafür jedoch recht unerwartet (wie erwähnt: an unserem Spanisch üben wir noch 🤓 #EiGate 🥚).

    Nach dem Frühstück ging es mit Edgar (unserem UBER Fahrer) bei lauter Rockmusik in Richtung „Mitad del Mundo“. Über die Fahrweise in Südamerika kann man viel sagen, dass Wichtigste ist jedoch die Hupe!

    Kleiner Schwenker zum Thema Hupen: Hupen kann alles bedeuten, von „Platz da, hier komme ich“ (und werde nicht bremsen), über einen freundlichen Gruß, bis hin zu „Ich hupe mal, weil ich schon lange nicht mehr gehupt habe, und mich vergewissern möchte, dass die Hupe noch funktioniert“.

    Zurück zum Thema: Zuerst besuchten wir den offiziellen Touristen Spot: Geprägt von einem 30 Meter hohem Denkmal auf dem die Weltkugel prangt, konnten lustige Fotos gemacht werden, wie man quasi von der Süd- auf die Nordhalbkugel hüpft. Tatsächlich befindet sich die dort eingezeichnete Linie 240m neben der eigentlichen Äquatorlinie (man kann sich ja mal vertun).

    Daher haben wir auch das zweite Museum (240 Meter nördlicher) noch besucht und durften dort spontan einer interessanten Führung zum Thema Ecuador beiwohnen. Fun Fakt: Auf der Äquatorlinie soll es am einfachsten sein, ein Ei auf einem Nagel zu balancieren und diese Aufgabe konnte natürlich nur durch eine Person gelöst werden. #EiGate 🥚

    🦶🏼13091
    ⛰ 2489
    🌤 22 Grad
    Read more

    🙌 [Heinz]

    1/6/22Reply

    Oh wie schön 😘😘 [Susanne]

    1/6/22Reply
     
  • Day114

    Quito en Paz & Mitad del Mundo - 0°0'0"

    October 20, 2019 in Ecuador ⋅ ☁️ 17 °C

    Morgens machten wir uns erstmal auf den Weg zum Kameraladen. Auf dem Weg dahin sahen wir eine Parade mit tausenden Leuten, ausgestattet mit Besen und Eimern. Diese wurde von der Feuerwehrkapelle und Polizei angeführt. Das Ziel war es die Innenstadt in einer gemeinschaftlichen Aktion, nach den Ausschreitungen letzter Wochen, wieder auf Vordermann zu bringen und die Spuren der Randalen zu beseitigen. Ein schönes Zeichen des Zusammenhalts (in jeder Situation).
    Angekommen am Kameraladen wurden wir vom Besitzer Luiz und dessen Sohn Antonio empfangen, die extra Sonntag morgens wegen uns zum Laden kamen (beide wohnen außerhalb der Stadt). Und das Beste, sie hatten eine Lösung für uns. Zwar konnten sie das Objektiv nicht reparieren, da das Ersatzteil in Ecuador nicht so einfach erhältlich ist, aber wir konnten für einen fairen Preis ein gebrauchtes und sogar besseres Objektiv kaufen. Wir waren mehr als happy wieder eine funktionierende Kamera zu haben. 😊 Nachdem wir den beiden von unserem Plan erzählten zum "Mitad del Mundo" fahren zu wollen, boten sie uns an uns mitzunehmen, da Luiz ganz in der Nähe wohnte. Was ein Zufall schon wieder, denn zum Mitad del Mundo (Mittelpunkt der Welt auf dem Äquator) hätten wir eigentlich 1,5 h mit dem Bus gebraucht. So war es eine halbe Stunde. 😀 Bevor wir losfuhren, wollten die beiden aber noch zum zentralen Markt um etwas zu essen. Laut den beiden gibt es hier das beste lokale Essen in Quito. Natürlich begleiteten wir die beiden gerne und freuten uns auf die Erfahrung. 😬 Dort angekommen wurden wir auch noch zum leckeren Essen eingeladen, gegen unseren Willen, denn uns wurde nicht erlaubt zu bezahlen. Da Antonio englisch spricht, konnten wir auch gut kommunizieren. Bei der Fahrt in den Norden zu unserem Ziel lernten wir auch noch einiges über das lokale Leben in Quito. Geld für die Fahrt nahmen sie natürlich auch nicht an, schließlich waren wir jetzt laut Luiz "Amigos". Wir luden die beiden nach Hamburg ein, da Luiz eh ein Europa Trip plant. Mal sehen ob das irgendwann klappt. So tolle Erlebnisse wie diese machen für uns das Reisen aus - die beiden werden uns definitiv in Erinnerung bleiben.
    Der Mitad del Mundo ist ein von französischen Wissenschaftlern, die dort erstmals den Äquator bestimmten, errichtetes Denkmal und ist umgeben von diversen Museen, Ausstellungen und touristischer Bespaßung. Wir konnten auch einigen traditionellen Volkstänzen zusehen, unter denen der Tanz mit gestrickten Teufelsmasken der charakteristischste war. Bei einem Tanz wurden ein paar Zuschauer involviert und auch Natalie konnte sich nicht wehren. 😜💃
    Zurück nach Quito ging es mit dem Bus und wir liefen auf dem Weg ins Hostel durch einen Park voller Leben und begeisterter Leute - die den Tag beim Spielen und Zuschauen von Ecuavoley (der einzigartigen, volleyballähnlichen Nationalsportart) oder beim Salsa tanzen bei Livemusik genossen. Das ist das wirkliche Quito.
    Read more

    Lilija Wolf

    👍👍😜

    10/25/19Reply

    😂😂😂😂

    10/25/19Reply

    muy

    10/25/19Reply

    muy sexy 😅

    10/25/19Reply
     
  • Day13

    We are at the equator!

    May 30 in Ecuador ⋅ ☁️ 17 °C

    A bus picks us up at Quito airport and we drive to the Equatorial museum. It is conveniently located on the equator.

    Lunch is boxed lunch from Sacha Lodge and is served in a quaint restaurant at the equator. A favourite drink of Ecuadorians is put in front of us. A shot of sugar cane liquor you are to mix with a heated drink made from parsimonious fruit, cinnamon & water. Dianne grabs the horns of the bottle and pours a shot! The hot drink is tasty.Read more

  • Day322

    Mitad del Mundo - Middle of the World!?

    March 11 in Ecuador ⋅ ⛅ 18 °C

    Today my plan was to go to the middle of the world and jumping from one hemisphere to the other. Soon I figured out that this place isn’t actually the middle of the earth.

    The placement of the equatorial line was defined throughout a expedition called the French Geodesic Mission in 1736. Years after that, it was brought to light that the "Geodesic Mission" had been wrong about the exact coordinates where the line passed through— the placement of the equator were incorrect by 240 metres 🤷‍♂️

    I also saw a my second Halo 🤩, which is an optical phenomenon produced by light interacting with ice crystals suspended in the atmosphere. The first one I saw last year when I was in Panama.
    Read more

    growwithus

    womit schneidest du deine Videos ? 🤗

    4/3/22Reply
    Daniel Stooß

    Ganz einfach mit der App von der Insta 360 Kamera.

    4/3/22Reply
    growwithus

    ah okay, das trifft sich gut 👌🏽

    4/3/22Reply
     
  • Day168

    Des adieux difficiles 🥺

    May 21 in Ecuador ⋅ ⛅ 19 °C

    J167-J168 (du 20 au 21 mai) : Dernière étape de notre boucle equatorienne : la visite de Quito, la capitale du pays. Nous commencerons par l'incontournable monument érigé pour symboliser la ligne équatoriale à la latitude 0° 0' 0"🌎. En un pas, nous passons de l'hémisphère nord à l'hémisphère sud. Après avoir été au bout du monde en allant jusqu'à Ushuaïa, nous voici au milieu de ce dernier 🤗.

    Nous en profiterons pour acheter quelques souvenirs de ce si beau voyage avec l'avantage d'avoir un lama et une mule (devinez qui est qui), pour nous les ramener en France 🇫🇷 .

    Nous filons en fin d'après-midi vers le centre historique de Quito et sommes agréablement surpris par son charme. Nous déambulerons avec plaisir dans ses ruelles animées en croisant d'innombrables monuments, aux influences gothiques et coloniales ⛪.

    Au cœur d'un splendide patio, nous prendrons un dernier verre à quatre dans un cadre atypique🍸. Nous reparlerons du voyage, des coups de cœur, du dépaysement et qui sait, d'une prochaine destination... 🗺️

    Le lendemain, c'est le cœur serré que nous nous rendrons tous les 3 au marché artisanal de Quito, laissant Jérémy se reposer (fatiguant ces Thébault)😴. Nous craquerons une nouvelle fois pour de beaux tissus colorés, ramenant un petit bout d'equateur dans nos maisons. Peut-être aussi que le shopping nous évite de penser à la séparation qui approche 🥺.

    A midi, direction l'aéroport. Un dernier repas ensemble où l'appétit n'y est pas, puis vient le moment de nous dire au revoir. L'émotion est vive car nos prochaines retrouvailles seront lointaines😭. Alors que nous voyons l'avion s'envoler vers la France, on doit avouer qu'une petite partie de nous aimerait aussi être à bord. Un moment difficile mais l'on sait que les futures aventures qui nous attendent nous aideront vite à penser à autre chose.

    C'est aussi ça le voyage au long cours, réaliser notre rêve n'empêche pas d'avoir des coups de blues. Demain une nouvelle destination nous attend ainsi que de fabuleuses rencontres 🇸🇱.

    #roadtrip #voyage #trip #familytravel #globetrotter #ameriquedusud #Équateur #Ecuador #Quito #colonial #centrohistórico #mercado #souvenirs #adieux #larmes
    Read more

  • Day79

    Mitad del Mundo

    December 2, 2019 in Ecuador ⋅ ⛅ 23 °C

    Hütt bini uf de Strich, also uf de Äquator😋
    Isch no sehr schöhn und tourimässig gmacht das Museum. Die wod Füerig gmacht hett, isch mega motiviert gsi und hett no über die verschidene Stämm vo Uhrihwonner verzellt. Aber dadezue meh im nögschde Footprint.Read more

  • Day8

    In der Mitte der Welt

    January 13, 2020 in Ecuador ⋅ ⛅ 20 °C

    Den letzten Tag in Quito haben wir genutzt, um den nullten Breitengrad der Erde zu besuchen 🌎 Der eine genoss den Drink auf der Nord-, der andere auf der Südhalbkugel🍹

    Anschließend genossen wir den letzten Abend mit unserer Gastfamilie. Es war so schön bei euch! 🤗Read more

You might also know this place by the following names:

Quebrada Cangahua

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now