Fiji
Korosamoa Point

Here you’ll find travel reports about Korosamoa Point. Discover travel destinations in Fiji of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

9 travelers at this place:

  • Day56

    Wichtigste Frage der letzten Tage - Hängematte oder Liegestuhl? So könnte man sehr gut unsere Zeit hier zusammenfassen!

    Auch in diesem Resort stand Entspannung mit höchster Priorität auf unserer Tagesagenda. Neben drei Mal am Tag zur Fütterung zu gehen (so kam es uns irgendwann vor :-D), haben wir auch ein bisschen was unternommen. Natürlich waren wir jeden Tag Schnorcheln und haben einmal die lokale Art zu angeln ausprobiert (immerhin Mario hat zwei Fische gefangen, ich hatte irgendwie nicht so die Geduld:-)).

    Unser Hausriff war hier nochmal größer, schöner und artenreicher als im vergangenen Resort. Neben zahlreichen Fischen, wunderschönen blauen Seesternen und bunten Korallen, haben wir auch Rochen (wenn auch leider keine Mantas) und einen Riffhai (ca 1,20 m groß) gesehen. Das war mindestens genauso beeindruckend wie Respekt einflößend.

    Fiji war auf jeden Fall traumhaft, wir werden es vermissen und packen unglaubliche Erinnerungen mit ein! Und schon jetzt freuen wir uns wie kleine Kinder auf Neuseeland!
    Read more

  • Day105

    Auf der kleinen Insel „Nanuya Balavu“ blieben wir 2 Nächte im „Mantaray Island Resort“ und wie angekündigt war der Name hier Programm: Morgens - wenn sich die Gezeiten ändern - trifft man die Mantarochen im „Channel“ (Kanal) zwischen 2 Inseln an. Wenn sie von den Locals gesichtet werden, wird auf der Insel auf den traditionellen Fiji Drums losgetrommelt, und alle Interessierten stürmen ins Boot zur Ausfahrt. Das Schnorcheln mit Mantas war besonders für Séb ein kleiner Lebenstraum und es war auch wirklich beeindruckend, diese graziös durchs Wasser gleitenden, in den dunklen Tiefen des Meeres mysteriös verschwindenden (Urzeit)tiere in ihrem natürlichen Lebensraum zu beobachten. Sie drehten sich um ihre eigene Achse (Saltos) als sie mit der Strömung spielten und zeigten dabei ihre riesigen Kiemen am Bauch. Schnorcheln mit Mantas ist somit nun auch von der „Bucketliste“ (Checkliste) gestrichen. ✅😎🤪👍🏽

    So auch für Séb das Abtauchen eines Schiffwracks auf 32m Tiefe. ⛴☠️ Besonders cool daran war, dass sie auch jedes Eckchen innerhalb des Schiffsrumpfs abtauchten und den 3 Jahre alten, chinesischen Thunfischkutter (15m) nicht nur von außen bewunderten. Vorsichtig musste er sich durch die scharfen Spitzen und Kanten des Wracks navigieren; schnell bereute Séb, dass er als Einziger zum kurzärmeligen Taucheranzug gegriffen hatte. 😣 Nach dem Tauchgang war Séb sichtlich matsche im Kopf und K.O. War auch ein ziemlicher Adrenalinschub! 🧜🏽‍♂️🤕🙃

    Unser Mantaray Hotel war wirklich schön, aber auch sehr (westlich/australisch) professionell geführt. Das Personal bestand jedoch ausschliesslich aus Einheimischen, die sich den ganzen Tag über sehr viel Mühe gaben, um alle Gäste bei Laune zu halten - ob mit (sportlichen) Aktivitäten, Feuershow oder kulinarisch. Das Abendprogramm für die vielen jugendlichen Backpacker hier erinnerte uns manchmal jedoch eher an einen „Kids Club“ und nervte Maggi daher auch ein bisschen. Aber wir konnten uns in eine der vielen Lounges am Strand zurückziehen und ungestört, kuschelnd die Abende ausklingen lassen. ❤️
    Read more

  • Day80

    Manta Ray Island Resort - Tag l

    October 2, 2016 in Fiji

    Heute morgen wurden wir um 7:10 von unserem nächsten Shuttle abgeholt. Dieser brachte uns zum Hafen, wo wir um 08:30 die Fähre zu den Yasawa Islands betraten. Diese fährt jeden Tag die verschiedenen Inseln und Resorts an. Nach drei Stunden erreichten wir unsere Insel🏝 😉

    Wir bekamen eine große Einweisung in die Aktivitäten und den täglichen Ablauf hier. Mit drei festen Mahlzeiten und einen Hochbett im Schlafsaal ist es hier wie im Ferienlager 😂

    Nach einer ersten Orientierung machten wir direkt die erste Erkundung des Ozeans, einmal mit dem Kajak und später beim Schnorcheln.
    Read more

  • Day82

    Unseren 2. Tag verbrachten wir überwiegend damit am Strand zu lesen und mal für einen Schnorcheltrip vor dem hauseigenen Riff ins kühle Nass zu springen.

    Christof ging Nachmittags noch auf einen Tauchgang, um Schildkröten unter Wasser zu beobachten.

    Am 3. Tag mussten wir bereits Abschied nehmen, doch bis unsere Fähre uns am späten Nachmittag abholte, blieb genug Zeit um zu lesen und zu relaxen. Für Christof ging es bereits um 7:00 Uhr morgens auf einen weiteren Tauchkurs. Diesmal sollten Haie gesichtet werden, doch leider blieb eine Sichtung erfolglos. Dafür wurde durch eine Höhle getaucht und ein Krake gesichtet, sowie natürlich unzählige Fische.Read more

You might also know this place by the following names:

Korosamoa Point

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now