France
Le Castellas

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day49

      Flamingo's

      June 19, 2022 in France ⋅ ☀️ 23 °C

      Zo'n stad is niet echt ons ding en daarna is het op het fietspad doortrappen. Het fietspad ligt pal naast de drukke rijweg, gelukkig wel met een afscheiding van palen. Plots zien we rechts flamingo's, dat is even het stoppen waard.Read more

      Traveler

      @danielle en Gert 😈

      7/8/22Reply
       
    • Day8

      Sète

      June 23, 2022 in France ⋅ ☀️ 25 °C

      Unsere Fahrt führte uns 3 Stunden südlich nach Sète. Dort fanden wir einen großen Parkplatz direkt am Meer und schlugen unser Lager auf. Den Rest des Tages verbrachten wir dementsprechend am Strand zwischen den Dünen mit einem französischem Bier🌾Read more

    • Day7

      Hafenpromenade Cap d'Agde

      June 9, 2022 in France ⋅ ⛅ 25 °C

      Da Theresa unbedingt Schiffe sehen wollte haben wir heute am Nachmittag einen Abstecher nach Cap d'Agde zum Hafen gemacht. Dort genossen wir zur Stärkung erstmal ein paar echte Französische Crepes, bevor wir bei ordentlich Windstärke an der Promenade entlang spazierten.Read more

      Traveler

      cooles bild

      6/9/22Reply
      Traveler

      welches Boot wird eures?

      6/9/22Reply
      Traveler

      Zuviel Auswahl

      6/9/22Reply
       
    • Day32

      Stubenarrest in Henry

      September 9, 2022 in France ⋅ 🌙 20 °C

      Ein entspannter Morgen. Wir sind zeitig wach, die Sonne scheint. Die Hunde sind noch k.o. von den letzten beiden Tagen. Baloo liegt vorm Buss und lässt sich den Rücken von der Sonne wärmen. Spencer hat sich auf meiner Bettseite ausgestreckt und schnarcht vor sich hin. Liesel hatte eine harte Nacht. So gegen 2Uhr haben wir draußen einen Katzenkampf ganz dicht und sehr laut gehört. Ich bin direkt raus und hab nachgesehen doch da war schon wieder alles vorbei und liesel erstmal wieder verschwunden. Jetzt liegt sie auf dem warmen Sand am Wegesrand, lang ausgestreckt. Sie scheint sich nix getan zu haben. Um 12 fahren wir runter vom Platz aber erstmal auf dem Campingplatzparkplatz. Hier darf man noch den ganzen Tag stehen. Eigentlich für die gedacht, die nochmal nach Barcelona rein möchten. Wir aber stehen hier mit Blick aufs Meer und einer angenehmen Brise um die Nase und Schreiben knapp 30 Postkarten. Seitdem wir wieder in Spanien sind haben wir immer wieder welche gekauft, sind aber irgendwie nie zum Schreiben gekommen. Gemütlich sitzen wir zusammen, Liesel schläft in ihrem Körbchen und die Jungs hinten. Es braucht schon etwas Zeit all die Karten zu schreiben. Schließlich kommt der kleine Hunger durch. Ich spaziere also auf den Platz und organisiere in dem Restaurant was zu Essen. Susi wünscht sich schon seit Tagen Spagetti Bolognese und heute bekommt sie das endlich. Außerdem gibt es Tomate/Mozzarella und für mich sandwiches mit Schinken, Camembert und Tomatenmarmelade. Super lecker ! Nach gut 2 Stunden sind wir dann auch Abfahrbereit. Susi bringt die Postkarten noch zur Rezeption, zum Glück geht das. Dort guckt die Angestellte sie nochmal durch, wegen der Briefmarken. Und tatsächlich entdeckt sie auch was. In Valencia wurden uns Marken unter gejubelt die nur für eine bestimmte Firma gelten und die gibt es nur dort! Das betraf fast die Hälfte der Karten und die wären alle nicht angekommen! Gott sei dank war sie so lieb und hat sie nochmal durch geguckt und Gott sei Dank haben sie für solche Fälle auch noch Briefmarken vor Ort. Für über 18€ kauft Susi also nochmal Marken nach. Es ist schon ärgerlich aber wir sind echt froh dass es aufgefallen ist.
      Dann machen wir uns endlich auf den Weg. Henry schnurrt wie ein Kätzchen. Kurz vor der Grenze zu Frankreich gehen wir nochmal in einen Supermarkt. Was wir nicht wussten ist, dass das eher eine Art Grenzshop ist. Hier gibt es super viele Getränke und sowas in großen Mengen für relativ wenig Geld. Ein bisschen schwierig ist es bei begrenztem Lagerplatz in so einem Shop das richtige zu finden. Doch der Korb füllt sich mit dem meisten was wir so brauchen und vllt noch ein bisschen mehr. Dann ist es auch schon an der Zeit dieses tolle Land zu verlassen. Unsere Stimmung ist gemischt. Wir möchten gerne noch etwas länger hier bleiben, wir haben nicht so richtig Lust auf die Franzosen aber wir freuen uns auch tierisch noch einen kleinen Zipfel von Italien zu sehen. Hinter der Grenze ist das 1. Was kommt, das Letzte was wir vermisst haben. Eine Mautstation. Typisch Frankreich. Der Campingplatz den Susi uns wieder in mühevoller Suche rausgepickt hat ist nicht so weit von der Grenze weg. Sie liegt in einer Straße die sogar Campingplatzstraße oder so ähnlich heißt und das aus gutem Grund. Hier ist ein Platz neben dem anderen. Wir fahren nach ganz hinten durch, zu dem Letzten in der Reihe. 20min vor Rezeptionsschluss. Glück gehabt! Erst sind wir total froh, dass die Frau am Empfang englisch mit uns spricht und als sie hört wie wir sprechen, sagt sie sogar das wir es doch dann auf Deutsch machen können. Das hätten wir nicht erwartet. Vllt ist die Seite Frankreichs ja etwas offener Touristen gegenüber. Das wäre ja schön! Auf dem Lageplan werden uns die Plätze markiert die noch frei sind und nennt uns auch die verschiedenen Preise. Wir dürfen über den Platz gehen und uns einen aussuchen. Weil es schon so spät ist behält sie einen unserer Ausweise da und morgen vor der Abreise bezahlen wir dann. Zunächst haben wir einen im Auge der direkt am Strand liegt mit Blick aufs Meer. Den gucken wir uns auch an. Es ist alles sehr offen und ein bisschen dicht an dicht, aber der Blick ist natürlich fantastisch! Wir gehen zurück eigentlich in der Annahme uns mal so einen Platz zu gönne, bis wir an einem anderen freien Platz lang kommen. Der ist schön umringt von Grün, keiner kann einen auf den Teller gucken, kein großer durchlaufverkehr von Fußgängern und für Liesel super zum Streunern. So schnell entscheidet man sich um, von teuersten zum günstigsten Platz aus völlig anderen Gründen als das Geld. Also holen wir mal Fix das Rudel und Henry und parken auf unserem Stellplatz. Die Jungs freuen sich dass sie sich die Beine vertreten könne, wir machen Liesels Nest auf. Ich denke mir zunächst überhaupt nix und bin im Kopf schon dabei das Lager ein zu richten. Bis Susi dann sagt das Liesel die Pfote komisch hoch hält. Ich wollte erst noch sagen, dass sie die öfter so hoch hält, doch in dem Moment springt sie raus und knickt regelrecht ein bei der Landung auf dem Bein. Beim weiterlaufen humpelt sie extrem stark und sie geht auch nur bis zur nächsten Hecke und legt sich direkt wieder hin. Susi hat recht irgendwas stimmt da nicht! Also muss ich sie unter der Hecke wieder raus holen. Sie meckert extrem und grummelt mich wütend an. Das ist nicht unsere Liesel! Wir setzten sie ins Körbchen, ich möchte ihr Bein fühlen, doch schon bei der kleinsten Berührung zieht sie weg und grummelt. Außerdem ist jetzt aus der Nähe zu sehen dass es deutlich dicker ist als das andere. In meinem Kopf läuft sofort ein Film ab, was es alles sein kann, was sein kann wenn es schon länger so doll geschwollen ist und so weiter.... manchmal ist es auch ein Fluch. Wir schalten beide sofort in den Notfallmodus um. Susi googelt nach einer Notklinik denn mittlerweile ist es 20Uhr. Ich ziehe die Jungs an, die müssen dringend mal was los werden und im schlimmsten Fall kann es mit Liesel die ganze Nacht dauern. Also besser wenn die Jungs dann leer sind. Wir gehen mit ihnen einmal den Weg zur Schranke auf und ab, sie erledigen schnell alles, als ob sie wüssten das wir keine Zeit haben. Wir gucken noch bis wann wir noch wieder auf den Platz kommen würden, um später zu wissen ob sich eine Rückfahrt lohnt. Dann sind die Hunde schnell wieder im Auto und wir fahren schon los. Es gibt in 25min Entfernung eine Notklinik die die ganze Nacht geöffnet hat. Susi navigiert ich fahre, liesel liegt ganz ruhig neben uns in ihrem Nest. Wir machen und wirklich Sorgen. Zum Glück finden wir die Klinik auf Anhieb. Man muss klingeln aber dann kommt auch direkt einer und macht uns auf. 2min später werden wir schon in den Behandlungsraum geholt. Ein junger großer schlanker Arzt begrüßt uns auf austreiben Englisch. Nimmt erst alle Daten auf und erfragt dann was passiert ist. Ich schilder ihm was wir gehört haben, das heute Morgen noch keine Veränderung zu erkennen war und wie es jetzt ist. Er öffnet ganz vorsichtig den Korb und streichelt Liese erstmal ein bisschen. Das findet sie gut! Raus möchte sie aber nicht. Ich sag zu ihm dass sie wirklich schlecht drauf ist grad und hol sie für ihn raus. Ganz ruhig und einfühlsam untersucht er sie. Flüstert ihr zwischendurch geruhigende Worte auf Französisch zu, wenn sie meckert weil er ihr Bein untersuchen muss. Liesel macht tapfer alles mit, man merkt ihr aber an dass sie starke Schmerzen hat.
      Nachdem er sie gründlich durchgecheckt hat und geguckt hat ob und wie sie läuft erklärt er ganz ruhig sein Ergebnis mit uns. Sie hat eine Bisswunde am Bein. Es ist typisch das man in den ersten 24h die Stellen des Bisses noch nicht gut sehen kann. Um es genau zu sehen müsste er sie sedieren und rasieren, da sie zu starke schmerzen hat. Das hält er jedoch für unnötig, da der Befund sehr eindeutig ist. Eine Fraktur schließt er aus, da sie noch ein bisschen Gewicht auf das Bein zulässt. Außerdem hat sie auch schon fast 40Fieber entwickelt. Sie bekommt ein Antibiotikum, ein starkes Schmerzmittel und ein Fiebersenker gespritzt, danach ist sie fuchsteufelswild und wir müssen sie schnell in ihren Korb stopfen damit sie uns nicht auch noch verprügelt. Sie behauptet nämlich die andere Katze hätte deutlich mehr abbekommen und sieht richtig zerstört aus!
      Wir bekommen Antibiotika Tabletten und Schmerzsaft mit für sie. Mit beidem müssen wir erst morgen Abend anfangen. Außerdem hat Liesel jetzt Stubenarrest. Wir müssen sie beobachten, ob sie regelmäßig frisst und auch Flüssigkeit zu sich nimmt. Denn Katzen die Schmerzen haben fressen nicht, erklärt er uns. Er schmunzelt ein bisschen als wir ihm erklären dass das spannend wird im Bus und macht eine Geste so nach dem Motto er wünscht uns viel Glück. Wir sind unheimlich froh dass wir so einen netten und guten Arzt in der Nähe hatten. Sogar zum Campingplatz schaffen wir es noch rechtzeitig zurück. Wir machen schnell den Bus klar um mit allen Zusammen Liesels Stubenarrest durch zu leben. Liesel kommt mit ihrem Korb direkt auf die Küchenzeile, damit sie es nicht weit hat zum Fressen. Außerdem bauen wir ihr ein provisorischen Katzenklo. Zum Glück hat Susi darauf bestanden, dass wir das Katzenstreu zur Sicherheit mitnehmen. Als alle drin sind und alle Schleusen zu, machen wir ihr Nest auf. Ich teste vorsichtig ob ich immernoch der Staatsfeind Nummer 1 bin und bin unheimlich erleichtert als sie ihren Kopf gegen meine Hand drückt und kuschelt. Wir streicheln sie lange, sie schnurrt sogar, das Schmerzmittel scheint zu helfen. Und dann kommt sie sogar kurz raus und isst Nass- und Trockenfutter. Das erleichtert uns ungemein ! Die nächsten Tage müssen wir sie gut beobachten, die Schwellung sollte zurück gehen und sie muss fressen und Trinken. Das Rudel liegt und gemütlich beisammen und lässt diesen aufregenden Tag ausklingen. Gemeinsam kann uns nichts passieren.
      Read more

      Traveler

      gute Besserung der Königin und dem Rest des Rudels eine gute Nacht 💋❤👋

      9/9/22Reply
      Traveler

      Was für eine Geschichte! Alles Gute für die Kleine und gute Besserung. 😘

      9/10/22Reply
       
    • Day5

      Camping Beauséjour Marseillan Plage

      August 31, 2022 in France ⋅ ☁️ 26 °C

      Ein schöner kleiner Campingplatz direkt am Strand ist jetzt unsere nächste Bleibe 😎

      Hier stehen wir jetzt in erster Reihe mit Blick auf den tollen Strand - Danke an Lisa und Tim, die uns den Platz kürzlich als sie da waren für uns reserviert haben 😃🙏

      Und ….wie erhofft - keine Moskitos- wie schön ist es mal wieder, einfach vor dem WoMo zu sitzen und nicht angefallen zu werden 😃

      Es ist wohl etwas quicki auf den Platz zu kommen - Man(n) muss erstmal rückwärts durch den halben Campingplatz fahren, um dann auch richtig auf dem Platz stehen zu können, aber es lohnt sich👍

      Hier bleiben wir erst mal 3 Tage und dann schauen wir mal wie es weiter geht.
      Read more

      Traveler

      Oh jlo ist bestimmt durchgehend nervös wenn sie das Meer vor sich hat 😂🌊

      8/31/22Reply
      juergenft

      Da waren wir auch schon, allerdings ohne Wohnmobil. Anfang September gab es dort immer ein großes Motorrad Treffen. Ist das immer noch so?

      8/31/22Reply
      Traveler

      Vor ein paar Jahren hatten wir die Motorräder in Agde auch gesehen, werde berichten wenn wir in den nächsten Tagen was sehen.

      8/31/22Reply
      Traveler

      Also das Motorrad Treffen ist in vollem Gange, hier bei uns am Stellplatz fahren jetzt ohne Ende Harleys vorbei 😎👍 es geht vom 31.08. bis 05.09.

      9/4/22Reply
       
    • Day6

      Strandtag

      September 1, 2022 in France ⋅ ⛅ 24 °C

      Heute haben wir einen schönen ruhigen Strandtag eingelegt 🏖😎

      Beachball, schwimmen und laufen stand auf dem Programm - und nicht zu vergessen, ich habe ein paar Kinder auch noch die Luftmatratze gerettet bevor sie der Wind in das weite Meer mitnahm 💪

      Eigentlich kann man die Zeit hier auch nur vertreiben, in dem man vor dem Wohnmobil sitzt, auf das weite Meer schaut und dem Rauschen der Wellen zuhört 😃

      Jetzt gerade sitzen wir unterm Sternenhimmel - sehen in der Ferne die Lichter von Sete‘ und hören das Rauschen des Meeres.

      Davor hatten wir noch einen Bummel durch die Einkaufsstraße von Marseillan Plage gemacht.
      Read more

      Traveler

      Hammer 🤩

      9/1/22Reply
      Traveler

      Wunderschön entspannend 🥰

      9/1/22Reply
      Happy-Womo

      Echt toll, das macht Ihr richtig, einfach genießen 👍

      9/2/22Reply
      Traveler

      Wow, wunderschön 🌠

      9/2/22Reply
       
    • Day7

      Donnerwetter

      September 2, 2022 in France ⋅ 🌧 23 °C

      In der letzten Nacht wurden wir durch ein heftiges Gewitter geweckt. Ahnungsvoll hatten wir am Abend schon die Markise eingezogen und alles eingeräumt.

      Der Morgen war dafür dann umso schöner und die Sonne brennte regelrecht.

      Am Nachmittag zog dann ein kräftiger Wind auf und dementsprechend gab es endlich mal auch wieder schöne Wellen. Das Wasser war so warm, das wir gar nicht mehr raus wollten.

      Dunkle Wolken zogen dann allerdings immer mehr in unsere Gegend und jetzt im Moment sitzen wir im WoMo und das Gewitter mit Starkregen zieht über uns hinweg.

      Es hat aber schon was, wenn man so ein Gewitter direkt über den Strand erlebt - die Blitze am Horizont sieht - eine Naturgewalt die immer wieder faszinierend ist.
      Read more

    • Day21

      Die französische Küste

      May 3, 2022 in France ⋅ ☁️ 18 °C

      Endlich!!!🤩 Wir sind am Meer angekommen. Genau gesagt an der französischen Mittelmeerküste in Marseillan. Wir haben hier einen wunderschöne Stellplatz mit Meerblick, ok 2. Reihe aber wir haben aus dem Wohnwagen das Meer gesehen. 🏝

      Wir verbrachten hier 4 Tage und genossen das tolle Wetter🌞, den Strand🏖, das Meer🌅 und die Ruhe.

      Mailo konnte das erste Mal seine kleinen Füße in den großen Sandkasten stecken 🏖und schon einmal das Mittelmeer spüren. Leider zum Baden noch viel zu kalt für den kleinen Mann. 🥶

      Auf Empfehlung haben wir einen Ausflug nach Bezieres gemacht. Wir haben einen Spaziergang zu den 9. Bootsschleusen gemacht. Die Schleusentreppe wird heute nur noch für Touristische Fahrten sowie Sport und Hausboote genutzt.

      An einem weiteren Tag haben wir uns den Hafen von Agde, einer Nachbarstadt angeschaut. Da wir schon ewig kein Riesenrad 🎡 gefahren sind und Mailo die Höhe einmal zeigen wollte, sind wir paar Runden mit dem Riesenrad gefahren. Mailo hat es sehr gut gefallen. Der Blick über den Hafen war wirklich klasse.

      Und dann gab es noch die vielen Momente, des Essens. Von Kartoffeln🥔, Möhren🥕, Gurken🥒, Zuccini und Penne🍝 war alles mal dabei und der kleine Mann war ziemlich beschäftigt und Hatte eine Menge Spass. 🤭🤣
      Read more

      Traveler

      Genial 😎 diese Momente vergisst man mit Hilfe der tollen Bilder und Videos, nie 😂

      5/5/22Reply
      Traveler

      Soooo schöne Bilder 🥰🏖

      5/5/22Reply
      Katrin und Stefan

      Kartoffeln scheinen nicht so sein Fall zu sein 🤣🤣🤣

      5/5/22Reply
      2 more comments
       
    • Day8

      Weiter geht‘s Richtung Osten

      September 3, 2022 in France ⋅ ⛅ 25 °C

      Nach dem starken Gewitter durften wir zu einem wunderschönen Sonnenaufgang unser Bett verlassen 😊

      Gebucht hatten wir den schönen Platz an erster Reihe bis heute - trennen konnten wir uns kaum und wollten daher gerne noch einen Tag verlängern- leider war der Platz aber ab heute schon wieder reserviert - ok was soll’s, dann fahren wir halt weiter.

      Allerdings kamen wir nur 5 Km!
      Auf der Strecke nach Sete‘ sahen wir rechts am Strand einen Stellplatz - den schauen wir uns nur mal kurz an - war die Überlegung.

      Naja - jetzt sind wir doch da geblieben - es gibt wohl keine Ver-und Entsorgung, dafür aber öffentliche Toiletten und einen traumhaften Naturstrand auf dem fast nichts los ist - und der Preis für eine Nacht mit 8.02 € ist natürlich auch perfekt 👍

      Nachdem die Hunde sich am Strand ausgetobt hatten, haben wir unsere E-Bikes gepackt und sind die 10 Km nach Sete‘ gefahren.

      Eine wunderbare Strecke, auf einem Radweg immer entlang des Strandes bis in die Stadt - echt toll, hat riesigen Spaß gemacht.

      Ein toller Sonnenuntergang rundete diesen wieder mal schönen Tag am Strand ab.
      Read more

      Traveler

      ein tolles Foto 😍

      9/3/22Reply
      Traveler

      😍

      9/3/22Reply
      Traveler

      🤩 🌅 👌🏻

      9/3/22Reply
       
    • Day9

      …und doch geblieben 😃

      September 4, 2022 in France ⋅ ⛅ 23 °C

      Darum lieben wir das Wohnmobilreisen so - Jeden Tag können wir selbst entscheiden ob wir bleiben oder weiterfahren - nachdem wir festgestellt haben, das wir hier doch Ver-und Entsorgung und sogar Frischwasser auf dem Platz haben, hatten wir uns kurzfristig entschlossen doch noch eine Nacht zu bleiben.

      Und dann kam sogar um 8:30 Uhr noch der Bäcker mit frischem Baguette - also einfach perfekt hier 😃

      Wir konnten somit heute nochmal den tollen Strand nutzen und sind dann zusammen mit den Bikes noch nach Marseillan Plage gefahren. Amy konnte schön shoppen und danach gab es noch einen leckeren Milchshake 😃

      Ein Höhepunkt des Tages waren dann noch die ganzen Motorräder von dem Mororrad-Treffen in Agde, welche direkt an unserem Stellplatz vorbeifuhren - Hunderte im Konvoi - einfach genial!

      Am Abend hatten wir nochmal richtig Spaß am Strand - das Wasser ist so herrlich warm, das wir gar nicht mehr raus wollten.

      Zum Abschluss durfte dann der Chef noch das Geschirr machen - richtig im Campingstyle 😎
      Read more

      Traveler

      Oh man 😂

      9/5/22Reply
      Traveler

      Ja das ist toll wenn wir mit dem womo reisen macht der Chef fast immer den Abwasch 🥰

      9/5/22Reply
      Traveler

      Ist bei uns auch so 👍🏻😘. Ich koche und mein Mann oder die Kids machen den Abwasch😉

      9/5/22Reply
       

    You might also know this place by the following names:

    Le Castellas

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android