Greece
Ilia Prefecture

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Top 10 Travel Destinations Ilia Prefecture
Show all
Travelers at this place
    • Day 323

      Unser Haus am Meer 🚐🌊☀️😎

      June 2 in Greece ⋅ 🌙 22 °C

      Sonne, Strand und Meer - was will man mehr? Das war unser heutiges Motto.

      Morgens kommen immer 2 Fischer an den Strand, von denen Mathias etwas Beute ergattern konnte. Nur leider waren die diesmal noch nicht ausgenommen, also mussten die Männer selbst ran 🐟🐟🐟🔪🩸😳.

      Nachmittags gab einen leckeren Kirsch-Kuchen von Meisterbäckerin Maya, den wir uns auf unserer Terrasse mit Meerblick schmecken lassen haben 🥧 😋🍒.

      So schön so ein Haus am Meer ist, hat es auch seine Schattenseiten… Ständig und ÜBERALL Sand im Haus 🫣⏳😂. Ich habe irgendwann aufgehört zu zählen, wie oft ich den Handfeger heute in der Hand hatte 😂😂😂.
      Read more

    • Day 322

      Happy Kindertag 👧🏼🧒🏽☀️🥳

      June 1 in Greece ⋅ 🌙 21 °C

      Am Vormittag sind die Männer mit unserer kleinen Fellnase nochmal zum Tierarzt, um den notwendigen Ausreisestempel abzuholen. Diesen brauchen wir, weil wir bald nach Albanien 🇦🇱 fahren und somit die EU verlassen.

      Nun ist Mikosch ausreisefähig 👍🏽🐶. Und btw. hat er schon 2 1/2 Kilo zugelegt 😅.

      Am späten Nachmittag haben wir uns dann endgültig von den Kängurus und vom Elaia-Beach verabschiedet. 👋🏾

      Weit sind wir danach nicht gekommen. Denn nur eine Viertelstunde Fahrt entfernt, haben wir einen tollen Platz direkt am Meer mit einem einsamen Strand gefunden.

      Es gab mal wieder einen traumhaft schönen Sonnenuntergang 🌅 😍😎.
      Read more

    • Day 108

      Kaiaphas: Lost-spring

      December 15, 2023 in Greece ⋅ 🌧 15 °C

      Eine Quellgrotte mit stark schwefelhaltigem Thermalwasser - tönt gut und lockt insbesondere bei den eher kühlen Temperaturen dieser Jahreszeit. Doch Fehlanzeige, das Wasser ist (nach Auskunft einer Einheimischen wohl außergewöhnlicherweise) nur wenig wärmer als das Meer.

      Das einstige Thermalbad von Kaiaphas ist aus Haftungsgründen zwar eingezäunt und "abgesperrt", das eiserne Rolltor ist aber fachmännisch so gestaltet (Trittfenster), dass es richtiggehend zum Klettern einlädt.

      Mehr als das Bad in der Quelle lohnt der Abstecher als Fotosujet und etwas bizarrer Lost-Place.
      Read more

    • Day 8

      Olympia und Foloi

      July 14, 2023 in Greece ⋅ ☀️ 31 °C

      Bei sengender Hitze haben wir uns zeitig auf den Weg gemacht und waren 8:30 Uhr in Olympia. Zunächst waren es für mich ein Haufen toter Steine, aber als ich verstanden habe, was dort geleistet wurde und auch heute noch bei den Ausgrabungen geleistet wird, war ich schon ganz schön beeindruckt. Vielleicht hätten wir zuerst in das Museum gehen sollen… Rum wie num - es war beeindruckend, Sven fand das schon beim ersten Stein 😅 Auch dass das olympische Feuer nach wie vor hier entzündet wird, und wir an dieser Stelle standen fanden wir irgendwie schön. Beim 192 Meter Lauf hat Ben alle geschlagen aber Maja überraschte mit Willenskraft! Der olympische Gedanke zählt halt! 💪🏻 Philip war es zu warm und wir waren wir gar nicht böse darüber, gedanklich hatte ich schon die Schürfwundenversorgung durchgespielt 😅
      Nach Olympia war der Tag irgendwie nicht mehr auf unserer Seite. Wir wollten durch den mythischen Eichenwald von Foloi und in die Zentauren Schlucht vor der Sonne fliehen aber vorher irgendwo auf der Strecke was essen. Die gegoogelten Tavernen hatten zu, Supermärkte waren nicht zu finden, das Navi hat uns auf eine furchtbare Strecke fehlgeleitet und nach einer Stunde rumirren haben wir zwar zwei Schildkröten vor dem sicheren Tot durch Überfahrt gerettet und endlich eine wunderschöne Taverne gefunden, allerdings keine Lust mehr auf wandern gehabt. Also ging es einfach noch mal an den Strand - auch nett bei 38 Grad 😅
      Read more

    • Day 450

      Griechenland kompakt

      May 28, 2023 in Greece ⋅ ⛅ 24 °C

      Nach dem schönen Erlebnis in der Brauerei, ging unsere Reise weiter zu dem Kronos Hügel, genauer gesagt zu dem Olympia. 🏔️
      Die Ruinen werden seit der Wiederentdeckung im 18Jh. von deutschen Archäologen ausgegraben, der Fluss Kladeos hat durch Überschwemmungen alles Meterhoch mit Schlamm überzogen.
      Hier entstanden die Olympischen Spiele und dies wird aufs Jahr 776 v. Chr. datiert.
      Die Informationstafeln waren leider sehr einschläfernd und fade und es gab auch keine Rekonstruktion, Zeichnungen oder Bilder, was wir sehr schade fanden. 🥱
      Den Torbogen zu passieren, an der Stelle zu stehen wo einst die glorreichen Olympioniken gestanden haben und ihnen die Menge von den Tribünen aus zugejubelt hat, war dennoch einmalig. 🥇🏃‍♂️
      Wir schliefen in Kakoqvatos am Meer und waren sehr froh über die Stranddusche, bevor es am nächsten Tag mit der Archäologischen Tour nach Messene weiter ging. 🚿

      Messene ist bekannt, da es die schönste Ausgrabungsstätte von Griechenland ist. Nach dem Sieg über Sparta gründeten 369 v. Chr. die Messenier Messene als Hauptstadt des neuen Staates Messenien. 😅
      Die Messenier mussten sich ständiger Angriffe aus Sparta und aus Arkadien erwehren. Zum Schutz bauten sie um ihre Stadt eine gewaltige, über neun Kilometer lange Mauer, welche wir sogar mit dem Womo passiert haben. Die Informationstafeln waren auch hier reizlos, es kam uns vor wie ein Wikipediaeintrag. 😴
      Die Zahlen, Daten und Namen kann man wohl nicht umgehen, wir hoffen dass wir es ein bisschen kürzer und interessanter halten.
      Der Höhepunkt der Ausgrabungsstätte befindet sich ganz unten am Hang. Es handelt sich um ein Stadion, welches U-förmig angelegt wurde und eine Länge von 181 Meter aufweist. Versehen ist es mit 18 Sitzreihen.
      Zu gerne wären vor hunderten von Jahren dort gesessen, als das Stadion rappelvoll war und sich die Athleten gemessen haben.

      Wir fuhren bis nach Kalamata, dort schliefen wir bei einer Markthalle auf einem Parkplatz, zusammen mit einem weissen VW Bus mit Estländischem Kennzeichen, welchen wir noch Mal treffen werden. 😊
      Read more

    • Day 31

      Olympia

      August 26, 2019 in Greece ⋅ ☀️ 35 °C

      Heute steht Kultur auf dem Programm. Mit einem Mietwagen machen wir uns zu dritt auf den Weg nach Olympia. Matthias und Karo sind bereits am Samstag abgereist. Unser Navi schickt uns über eine sehr komisch Route, weswegen wir im Endeffekt durch das Gelände von Olympia fahren, da von dieser Richtung kommend keine Schilder sind, dass wir hier nicht hinfahren dürfen. Naja wir sind nicht die einzigen denen das passiert :D Dadurch haben wir aber einen besonders guten Parkplatz ergattert. Als Studenten müssen wir Mal wieder keinen Eintritt zahlen, wie an allen historischen Sehenswürdigkeiten in Griechenland. Das find ich echt super! Wir gehen zunächst in das Museum. Es ist sehr interessant und praktischer Weise steht auch alles auf Deutsch da, da deutsche Archäologen bei den Ausgrabungen geholfen haben. Weiter geht's dann auf das ehemalige olympische Gelände. Man braucht viel Fantasie, um sich die Bauten vom damals vorzustellen, deswegen ist der Museumsbesuch davor empfehlenswert. Wir lassen es uns nicht nehmen auf der ca. 200m langen Laufbahn auch zu sprinten, wie es die Leute damals schon gemacht haben. Nachdem wir das Gelände einmal abgelaufen sind, fahren wir an die Küste. Eigentlich wollten wir zu heißen Quellen, diese sind aber nicht mehr wirklich vorhanden. Auf dem Weg finden wir noch eine Schwefelwasserquelle aus dem Berg. Eigentlich soll das Wasser ja sehr gesund sein, für uns schmeckt und riecht es aber einfach nur nach faulen Eiern. Wir fahren zurück zum Campingplatz. Heute ist der letzte Abend von Thomas. Wir gehen noch mit den Nachbarn in das kleine Nachbardorf Marathia zum Abendessen. Ein gelungener letzter Abend.Read more

    • Day 27

      Olympia Ausgrabungen

      October 3, 2022 in Greece ⋅ ☀️ 27 °C

      Die Wiege der Olympischen Spiele.
      Wieder viele viele alte Steine auf einem Haufen mit Beschreibungen, was das dann mal so gewesen sein soll.
      ZB der Tempel von Zeus, zu den sieben Weltwundern zählend, welchen man im 6. Jhd begann zu bauen, jedoch 700 Jahre immer wieder Erweiterungen und Erneuerungen vornahm. (Bild 7)
      Das Stadion(auch eine tolle Reit-und Sportarena;), dass ungefähr 20Meter länger ist, als jenes in Delphi, da beide Stätte die Maßeinheit anders festgelegt hatten.(Bild 2+3)
      Das Palaestra als Trainingsstätte fürs Wrestling und Boxen. (Bild 5)
      Das letzte Bild zeigt den häufig als Grundsteine verwendeten gepresten Muschelgesteine.
      Read more

    • Day 25

      Does this mean we're athletes?

      September 28, 2023 in Greece ⋅ ☀️ 19 °C

      This morning began at the same location as the original Olympic games, in Olympia. We explored the ruins from the 8th century B.C. Its extensive ruins include athletic training areas, a stadium and temples dedicated to the gods Hera and Zeus. We both ran the distance of the original stadium, so that pretty much makes us fitness gurus.

      We also explored the Archaeological Museum of Olympia, which held a good amount of the original statues and artifacts from that time.

      After lunch we drove north to Patras, the capital of the Peloponnese and the west coast's largest port. We continued crossing the spectacular Rion-Antirion bridge, which is one of the world's longest multi-span cable-stayed bridges and longest of the fully suspended type. We went through the picturesque fishing villages along the south coast of the mainland to legendary Delphi.

      Once we arrived in Delphi and checked out the amazing views from our room we headed to dinner, and had a stunning post dinner walk.

      Step count
      Both: 15.2k
      Read more

    • Day 12

      Olympia

      December 10, 2022 in Greece ⋅ ⛅ 17 °C

      Heute Vormittag haben wir die arch. Funde des Olympia besucht. Im Museum war leider Fotoverbot aber einige Aussenaufnahmen haben wir dennoch machen können. Wer mich kennt weiss das ich antike Steine liebe und der kilometerlange Marsch zwischen Olympia Stadion und Zeustempel eine wahre Freude für mich ist 😒. Aber Kultur gehört nunmal dazu ...Read more

    • Day 13

      Ancient Olympia to Kalamata/Mani

      April 21 in Greece ⋅ ☁️ 18 °C

      Started the morning at our less than adequate hotel with exploding coffee! Not a good start but I mopped up and we cleared out, picked up pastries and coffee and drove the short distance to Ancient Olympia. The town is beautiful with small hotels, cafes and shops- definitely a tourist spot, and tour buses! We drove up and around twisty roads only to come down again to the archeological site. Fantastic remains of the area for javelin, discus, baths, Temple for Zeus, rooms, pool and the gate to the runners area. The first race was only 200m. and gradually it was extended. People sat on the grass hillside except officials, and dignitaries, of course. The museum was wonderful with statues and artifacts. After about 4 hours it was time for lunch! We ate at a café, wandered along the main street then set off for Kalamata along the coast and inland over the mountains. The roads are paved, some better than others, 2 lanes barely, and a lot of twists, turns and switchbacks. Bob has done an amazing job of driving a stick shift on these roads while I white knuckle navigate advising when sharp, twisty turns are coming, in some areas, one after the other! We came into Kalamata and decided we'd go a little bit down the Mani Peninsula and stopped at a lovely place on the sea. The welcoming man on reception showed me a studio-big room with kitchen, (empty) pool and deck, view to the sea and best of all, hot water!
      The weather seemed to be changing with what appeared to be fog or haze...the Sirocco winds were coming!
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Nomós Ileías, Nomos Ileias, Elis, Ilia Prefecture, Ileia, Ηλεία, Elide, Ilia, Ἠλεῖα, イリア, Elea

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android