Iceland
Hveragerdi

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Top 10 Travel Destinations Hveragerdi
Show all
83 travelers at this place
  • Day5

    Tag 04

    July 29 in Iceland ⋅ ⛅ 18 °C

    Nach dem langen Tag steht heute Ausschlafen auf dem Programm, jeder wie es ihm passt. Als wir uns dann gesammelt haben, machen wir uns auf den Weg. Zunächst machen wir Halt am Urridafoss, nicht der spektakulärste Wasserfall aber einer der am meisten Wasser führt und in dem Lachse, dank ihrer starken Schwanzflossen, bergauf schwimmen. Mitunter kann man hier auch Robben sehen. Tags zuvor hat ein Angler mit einem Wurm als Köder, einen 91 cm großen Lachs gefangen und hat sich damit ins Fischereibuch eingetragen. Anschließend geht die Fahrt weiter nach Eyrarbakki, dann nach Selfoss und weiter nach Hveragerdi. Das Auto haben wir auf dem Parkplatz mit dem Einstieg zum Reykjadalur Tal geparkt, bezahlt wird mit einer App und zwar nach eingestellter Parkdauer, und ab ins Thermal Tal, dem Thermalfluss entlang, die Hügel hinauf. Nach ca. 1 bis 1,5 Std. erreichen wir die Badestellen. Hier kann man sich nach seinem Temperaturempfinden für 33°C oder knapp 40°C warmes Wasser entscheiden. Auch ein kalter Fluss fließt dort in den heißen Thermalfluss und bietet Gelegenheit für eine Abkühlung. So ist für jeden etwas dabei. Und die Kulisse ist einzigartig.Read more

  • Day4

    Il paese dei fiori

    December 30, 2019 in Iceland ⋅ ⛅ -3 °C

    Facciamo un passaggio in questa cittadina molto particolare, che però vediamo solo dall'autobus. Hveragerdi è uno dei pochi paesi (più di 2mila abitanti, attenzione!!!) costruiti interamente nel mezzo di un'area geotermica. Tuttavia un terremoto di non molti anni fa ha causato lo spostamento della fuoriuscita di gas geotermici più a nord, lungo le pendici delle colline che circondano la città, creando un paesaggio suggestivo di fumi bianchi sullo sfondo di prati e rocce. Il calore geotermico è comunque ancora trattenuto sotto la superficie del paese, tanto che viene chiamato "il paese dei fiori" visto che è quasi per intero ricoperto di serre, che coltivano fiori e verdura tutto l'anno grazie al calore naturale: sembra assurdo, ma vengono coltivati moltissimi pomodori! E questo ci spiega come mai uno dei piatti tipici dell'Islanda sia proprio la zuppa di pomodoro, cosa che fino a ieri a me e Matt sembrava assurda! 😋
    Se il calore non manca, la luce non è certo una costante: durante il giro in autobus della città si vede infatti come tutte le serre siano illuminate dall'interno. Pietyr ci ha spiegato che la luce viene tenuta accesa fino a 17 ore al giorno, durante l'inverno... ma che da marzo a ottobre le serre - interamente in vetro - ricevono così tanta luce naturale che per mesi possono risparmiare sull'elettricità!
    Read more

  • Day16

    Ein heißer Fluss und Gewächshäuser

    August 16, 2019 in Iceland ⋅ ⛅ 17 °C

    Beides findet man in Island, die Gewächshäuser für Blumen, Salat, Gemüse und Früchte in Hveragerdi in der Nähe und möglich durch ein aktives Thermalgebiet unter dem nahe liegenden Hügeln. Dazu noch einen überfüllten Campingplatz, weil das Blumenfestival-Wochenende ist.Read more

    Schöne Bilder, ich habe euch begleitet und Luna immer vorgelesen😊. Standen die Menschenmassen immer hinter euch oder gab es tatsächlich noch Plätzchen, die nicht überlaufen waren? Zumindest bin ich erst einmal wieder beruhigt, dass es in Island wohl noch Natur gibt. 😊👍

    8/19/19Reply
    Anna Jany

    Hallo Nadja, ja es gibt noch recht einsame Orte, z.B. in den Westfjorden oder im Hochland. Die Schutzmaßnahmen für die Natur scheinen zu wirken und fast alle verhalten sich vernünftig. Aber heute und morgen geht es zu den „Hauptattraktionen“, wir freuen uns schon auf die Menschenmassen - ups, wir sind ja auch ein Teil davon. Ohrenkraul für Luna, Gruß

    8/20/19Reply
     
  • Day2

    (op weg naar de) hot river

    July 30, 2018 in Iceland ⋅ ⛅ 13 °C

    Beetje uitgeslapen, bagage gereorganiseerd en nu weer onderweg.
    We zijn in een beetje terug gereden naar Reykjavik waar bovenop een berg een hotspring is. Het riviertje wat daarvandaan stroomt is op een paar plekken lekker warm en diep genoeg dat je kan badderen.
    En ja, de zon laat zich zien en dat maakt alles weer magisch. 😀
    Ook hier is kokende modder, ditmaal grijs van kleur.
    Water uit de beekjes kun je hier ongefilterd drinken en het smaakt dan precies zoals uit de kraan.
    De stalen plaat was bij een restaurant waar de gasten zelf hun eitjes mochten koken met stoom uit de grond.
    Read more

    Bart en Mieke

    Het was te ver en we zijn omgedraaid. Wel mooi dal met mooi weer

    7/30/18Reply
     
  • Day16

    Eldhestar

    April 27, 2018 in Iceland ⋅ ⛅ 5 °C

    Heute geht es los mit reiten.😍 Wir machen heute zwei Halbtagesritte mit jeweils drei Stunden im Sattel.
    Zuallererst treffen wir uns im Stall. Dann werden wir mit Müllmann-Regenbekleidung ausgerüstet, die wir, ein Glück, heute nicht brauchten. Warm und regenfest eingepackt kriegen wir unsere Pferde zugeteilt. Auf dem Hof hier gibt es 350 Pferde. Wie die Guides hier die Pferde auseinander halten bleibt uns ein Rätsel. Zwar gibt es unterschiedliche Farben und Blessen, aber dennoch ähneln sich die Pferde sehr.
    Wir kriegen die Namen gesagt, aber auch die sind schwer zu merken, deshalb zeigen sie noch mal auf das richtige Pferd.
    Aufsteigen und los.
    Über weite Ebenen geht es bis zu dem größten Fluss von Island, Ölfusà. Währenddessen erlernen wir die schönste Gangart, Tölt. Unsere Pferde beherrschen diese für den Reiter leicht auszusitzende Gangart perfekt. Wir aber müssen noch lernen, den Pferden die richtigen Hilfen zu geben.
    Am Ende des ersten Ausritts haben wir den Dreh raus.

    Später am Tag treffen wir uns wieder und es werden neue Pferde zugeteilt. Jetzt reiten wir Richtung der Berge und kommen bis zum Ingólfsfjall, der nach dem ersten Siedler benannt wurde. Hier in dem Tal ließ er sich nieder.

    Abends entspannen wir uns nach isländischer Tradition im Hotpot bei 40 Grad und können unsere angestrengten Muskeln entspannen.
    Read more

  • Day35

    Iceland - Day 5 - Waterfall and Geysirs

    August 7, 2017 in Iceland ⋅ ⛅ 12 °C

    Snapshot
    Where - South West Iceland
    Weather - fine
    Distance - 280km
    Steps - 19500 or 12.4km and 52 storeys

    A great day today. First we visited a national park which was where there first parliament was held - no buildings but it was where the rocks had large fissures and were moving apart. Some perry views from the top.

    Next we went to the original Geysir- after which all other geysirs are named. This one erupts every 5 minutes or so, sometimes only 2m , sometimes 30- 40 metres. After that was Iceland's most famous waterfall Gullfoss which we viewed from top and bottom . Very nice waterfall but the highlight of the day was the waterfall known as Seljalandsfoss which is a waterfall you can walk behind. Got a bit wet and the path climbing back up was quite rocky and slippery but it was very pretty!
    Read more

  • Day3

    heißer Fluss

    July 22, 2011 in Iceland ⋅ ⛅ 11 °C

    – leichte Wanderung oberhalb der Stadt Hveragerði, im Reykjadalur Tal
    – 3 km lang, Dauert 45 Minuten (ohne Halt)
    – geothermale Quellen, Schlammlöcher
    – Baden im Fluss und in einer Art Becken vor einer Steinmauer
    – 38° C heißes Wasser
    Read more

  • Day2

    Island - Raykjadalur - Ponyreiten

    July 12, 2015 in Iceland ⋅ ⛅ 12 °C

    "Wenn ich mal auf Island bin, dann möchte ich auch einen Tag auf nem Pony verbringen." Gesagt, getan!
    Ponytouren kann man hier leicht buchen. Das haben wir schon von zu Hause aus gemacht. "Ins Tal der heißen Quellen" hieß die Tour. Wir wurden morgens mit dem Bus abgeholt und zum Ponyhof gebracht. Dort haben wir Helme, quietsch-orangene Regenhosen und natürlich jeder ein Pony bekommen. Manu und ich hatten natürlich Anfängerponys. Auf ging die Tour: Ca. 15 Teilnehmer + 3 die wussten was sie tun. Erstmal nur im Schritt ... Über Hügel hoch, Hügel runter. Wir hatten ziemlich schnell herausgefunden, wer die Kontrolle hatte: Die Ponys. Zumindest bei uns Anhängern. ;) Die Landschaft war sehr grün, mit bunten Blümchen, die meinen Pony auch zu gut schmeckten. Nebenbei kamen wir an schwefeligen Erdausdünstungen vorbei. Zeitweilig auch im Trab. Das holpert bei so kleinen Ponys sehr. An vielen Stellen war es super, dass die Ponys wussten, was die zu tun haben, da es oft steil bergauf und begab ging. Mittags kamen weit dann bei den heißen Quellen in Raykjadalur an. Nach einen kurzen Fußmarsch ohne Ponys (die waren in nem Gatter) konnten wir es uns in einem sehr warmen Fluss gemütlich machen. Nur wenige Meter oberhalb liefen ein heißer und ein kalter Fluss zusammen. Innerhalb kürzester Zeit waren wir knallrot... Aber es war großartig. :D
    Kurz danach ging des schon wieder zurück. Dabei haben wir relativ viel getrabt. Das war verdammt anstrengen. Und am Ende tat der Hintern ordentlich weh...
    Jetzt, am Abend habe ich das Gefühl ich hätte extern viel Sport gemacht. Hoffentlich Habe ich morgen keinen Muskelkater. Wir wollen unsere 3 tätige Wanderung starten...
    Aber nun fallen mir erstmal die Augen zu... Gute Nacht.
    Read more

  • Day16

    HVERAGERDI - Hotel Frost and Fire

    July 1, 2018 in Iceland ⋅ 9 °C

    Umgeben von Erdspalten, aus welchen heisser Dampf entweicht, war unsere auf der Reise letzte Unterkunft speziell. Vor der Haustür das Frühstücksei garen, Brot und Braten im Erdofen gebacken/kochen sind nicht Zeugnis unseres alltäglichen Lebens!

    Das Hotel Hveragerdi, mit seinem Aussen- und Whirlpool sowie einer Sauna ist besonders erwähnenswert.
    Read more

  • Day9

    Weiterreise

    May 3, 2018 in Iceland ⋅ ❄️ 1 °C

    Wir fahren erstmal einkaufen und holen uns bei unserem Bäcker die leckeren Käse-Mohn-Stangen (Ostaschlaufa)😋. Der ist direkt neben einem Bonus. Wir wollten dann eigentlich noch zum Hot River, lesen aber in der Tourist-Info, dass der Weg aktuell geschlossen ist😞. Das Wetter lässt auch zu wünschen übrig aber wir machen noch einen kleinen Spaziergang durch den Geopark. Hier gibt es heiße Quellen (nicht zum Baden!) und überall dampft es aus der Erde. Faszinierend- aber das Wetter ist uns zu ungemütlich. Es schneit wieder und ein eisiger Wind pfeift uns um die Ohren. Also schnell zurück ins warme Auto. Weiter geht’s Richtung Südwesten. Wir fahren zum Lava-Tunnel. Den wollen wir uns noch anschauen.Read more

You might also know this place by the following names:

Hveragerði, Hveragerdi, クベラゲルジ, 810