Es zieht uns wieder in den Norden. Diesmal andersrum, also entgegen dem Uhrzeigersinn.
  • Day57

    Die letzte Etappe

    June 27 in Germany ⋅ ⛅ 29 °C

    (MR) Heute ist es also soweit: es geht auf die letzte Etappe. Ein bisschen Wehmut mischt sich in die Vorfreude auf zuhause. Acht tolle Wochen gehen nun zuende.
    Für die Überfahrt haben wir uns die Schnellfähre Ystad - Sassnitz gegönnt. Die ist nicht gerade billig, braucht aber nur 2,5 Stunden. Und schließlich kommen wir IMMER über Sassnitz zurück. Daran hindert uns auch nicht die Tatsache, dass die Route Trelleborg - Sassnitz nicht mehr existiert.
    Zuhause angekommen, schlägt uns eine Wand entgegen. Eine schwüle Hitzewand, wie wir sie lange nicht erlebt haben.
    Erst später wird klar, dass die Wucht dieser Hitzewand nicht nur durch die äußere Hitze so heftig war. Ein kleines Infektionssouvenir habe ich mir da wohl mitgebracht aus Schweden - auf den letzten Metern... 🙈

    ☀️ ⬆️ 04:19 ⬇️ 21:36

    Tagesetappe: 418 km - Gesamtdistanz: 8401 km
    Read more

    Biggi

    Ich habe eure Reise sehr genossen. Jedes A und O. 😄 Gute Besserung.

    7/1/22Reply
    Mattis Reisen

    Danke Biggi 😊

    7/1/22Reply
    Traveler

    Danke für‘s mitnehmen! Wir haben jeden Moment genossen uns uns zieht es schon wieder in den Norden! 🤷‍♂️🥰 erst mal gute Besserung!

    7/1/22Reply
    Mattis Reisen

    Danke euch!

    7/1/22Reply
    4 more comments
     
  • Day56

    Absolut Åhus

    June 26 in Sweden ⋅ ⛅ 20 °C

    (MR) Für viele Schweden war das Mittsommerwochenende heute vorbei. Es wurde leer auf dem Platz. Wir nutzten den Tag, um uns Åhus anzuschauen, ein kleines Küstenörtchen, das wohl seine Bekanntheit der hier ansässigen Absolut-Wodka-Brennerei verdankt. Viel mehr ist hier auch nicht zu finden, außer einer verträumt akuraten Hauptstraße und ein paar Restaurants am Hafen. Erstaunlich leer ist es auch. Nach dem Lunch (Sweden on a plate) hatten wir auch schon das Gefühl, genug von Åhus gesehen zu haben.

    Zurück auf dem Campingplatz hatten sich inzwischen schon die ersten deutschen Familien eingefunden. Ferienbeginn in NRW. Jetzt wird es wirklich langsam Zeit, nach hause zu kommen.

    ☀️ ⬆️ 04:17 ⬇️ 21:35
    Read more

    Karin Gigerl

    ....moin...was für eine schöne Tour, dass macht Lust auf noch mehr Reisen 😁 wenn ihr Lust habt, könnt ihr auf eurer Heimreise einen Kaffee ☕️ abholen...ihr fahrt ja praktisch an uns vorbei...🤗😁....ups, ich sehe gerade, dass ist ja nicht das dänische Åhus 🙈

    6/28/22Reply
    Mattis Reisen

    Oh, danke für die Einladung. Irgendwann wird es bestimmt klappen. Aber wir waren im schwedischen Åhus und haben dann mit der Schnellfähre Ystad-Sassnitz rübergemacht.

    6/29/22Reply
    Torres on Tour

    Unn nu? Keine weitere Einblicke und Ausblicke? Ich fühle mich vernachlässigt 😤

    6/29/22Reply
    Traveler

    Wir sind gerade im Ankommen Stress ☺️ Abschlussbericht ist noch in Arbeit..

    6/29/22Reply
     
  • Day55

    Ein ruhiger Tag am Meer

    June 25 in Sweden ⋅ ⛅ 19 °C

    (MR) Das lauteste heute Nacht waren die Vögel! Möwen, Gänse, Enten, Krähen, Elstern und Tauben lärmten um die Wette, sodass ich ungewöhnlich früh das erste Mal raus musste. Die Sonne war gerade über der Ostsee aufgegangen, es versprach wieder ein sonniger und warmer Tag zu werden.
    Wir hatten an diesem Tag nicht viel vor. Die Schweden anscheinend auch nicht. Nach den gestrigen Aktivitäten wurde der Midsommardag allgemein ganz entspannt auf dem Liegestuhl verbracht.
    Wir schlenderten nachmittags ein bisschen herum und ließen uns aber ansonsten von der Entspanntheit der Nachbarn gerne anstecken.

    Die WWDS-Competition habe ich übrigens für mich entscheiden können, mit 3,5 : 2,5 nach 6 Runden 😜 💪

    ☀️ ⬆️ 04:16 ⬇️ 21:53
    Read more

    Traveler

    😖

    6/26/22Reply
     
  • Day55

    Midsommardag

    June 25 in Sweden ⋅ ⛅ 19 °C

    (Hi Ke) Bei bestem Wetter genießen wir einen langsamen Tag, mit sonnenbaden, spazierengehen, Eis essen, grillen und wer-weiß-denn-sowas-spielen. Die anderen Camper um uns rum tun ähnliches. Es ist eine extrem entspannte und liebevolle Atmosphäre. Gegen Abend wabert wieder Partymusik von dem ein oder anderen Vorzelt rüber, aber auch das fühlt sich eher gemütlich als störend an. Einfach sein ☺️Read more

  • Day54

    Landöns Camping

    June 24 in Sweden ⋅ ☀️ 19 °C

    (MR) Gestern beim Einkaufen wollte ich so eine kleine Majstång für den Esstisch kaufen. Hi Ke hinderte mich daran, indem sie an mein ökologisches Gewissen appellierte (Plastikscheiss, landet auf dem Müll) 😖 Jetzt können wir gar nicht unsere Verbundenheit mit dem einheimischen Volk demonstrieren, unsere Zugewandtheit zu ihren Riten und Gebräuchen. 😩 Bleibt uns nur das Zuschauen...

    Heute gab es eine kurze Etappe zum Landöns Campingplatz. Der ist nicht so groß und professionell wie der letzte, aber ebenso voll. An unserem Plätzchen, einem der letzten drei freien, kommt fast wieder dieses Kuschelcampinggefühl auf wie in Kiruna. Nur dass wir hier schön auf der grünen Wiese stehen. Das finden die Fliegen auch toll, weshalb heute zum ersten Mal unser Beistellzelt zum Einsatz kommt. Hätten wir das also auch nicht umsonst mitgeschleppt 😄

    Auf dem Campingplatz ist erwartungsgemäß viel Trubel. Von verschiedenen Ecken wabert Partymusik herüber, Eltern und Kinder spielen lustige Spiele zusammen, wie Lakritzschlangenschnellessen, Minimarshmallowweitschneuzen, Giftgrünegummibärchenweitspucken oder ganz einfach Sackhüpfen für jung und alt. Auf dem benachbarten Spielplatz wird um die Maistange getanzt und abends wird geschwoft, natürlich unter Einfluss selbst mitgebrachter Alkoholika. Das alles bei sonnigem Sommerwetter, wie es Schweden seit Jahrzehnten nicht erlebt hat.

    Gegen halb eins verstummt dann aber auch die letzte Boombox und es wird still über Landöns Camping.

    ☀️ ⬆️ 04:09 ⬇️ 21:53

    Tagesetappe: 119 km - Gesamtdistanz: 7983 km
    Read more

    Torres on Tour

    Bastel Dir doch eine Ökomajstång, so schwer kann das nicht sein 😁

    6/25/22Reply
     
  • Day54

    Midsommarafton

    June 24 in Sweden ⋅ ⛅ 20 °C

    (Hi Ke) Unsere Reise klingt aus mit einem großen Fest, wie passend! Bei perfektem Wetter dürfen wir Mittsommer feiern. Der Campingplatz in Karlskrona hatte sich gestern schon gefüllt, alle waren in Feierlaune. Wir haben uns tagsüber eine Weile davongeschlichen und sind auf der Ostsee in Angelkajaks rumgepaddelt. Das war sehr spaßig und ein bisschen anstrengend. Mir ist wieder aufgefallen, wie vielseitig die Gegend hier ist. Felsiges wie weiter nördlich an den großen Seen wechselt sich ab mit Schilfufern und Sandstränden.

    Heute sind wir ein Stück weiter nach Osten gefahren, um uns Ystad und dem Fährableger zu nähern. Auf dem Landöns Campingplatz in Fjälkinge bleiben wir bis Montag früh. Auch hier stehen alle dicht gedrängt und bereiten sich auf die große Party vor. Heute ist Mittsommerabend - midsommarafton, morgen dann midsommardag.

    Nachmittags wird traditionell um die Maistange getanzt (Mai kommt in diesem Fall von ‚maja‘ - mit Blumen schmücken). Alle haben sich schicke Sommersachen angezogen und tragen Blumenkränze oder Strohhüte oder beides auf dem Kopf. Das wohl bekannteste Lied heißt „Små grodorna“, kleiner Frosch. Beim tanzen werden Froschbewegungen imitiert, das sieht sehr lustig aus.

    Es gibt auch ein beliebtes Trinklied, „Helan går“. Später, nach ein paar nubbe (kleine Schnäpse), werden wir uns vielleicht auch ans singen wagen 😊
    „sjung hoppfaderallanlallanlej“
    Read more

  • Day53

    Der Ostseefluch

    June 23 in Sweden ⋅ ☀️ 17 °C

    (MR) Bei sommerlichen Temperaturen haben wir uns heute zwei Fishing Kajaks ausgeliehen. Wir wollen endlich den Ostseefluch besiegen, mit dem wir seit Jahren belegt sind. Noch nie ist es uns gelungen, aus diesem Gewässer Fische zu ziehen. Also abgesehen von der Schwarzmundgrundel damals in der Pärnu Bucht. Das ging dann auch direkt gut los mit einer Schwimmeinlage meinerseits. Meine erste ungewollte in nichtfließendem Gewässer, glaube ich. Das Wasser war nicht kalt und ich bin auch nicht aus Zucker. Also trockene Klamotten an und raus in die Schären. Hier suchten wir uns einen schönen Felsen auf einer einsamen Insel und versuchten unser Anglerinnenglück. Jede Menge Kraut holten wir an Land, aber kein einz'ges Fischlein. Leicht enttäuscht brachen wir das Unterfangen an dieser Stelle ab und paddelten weiter. Das Paddeln selbst hat viel Spaß gemacht, trotz zeitweise fieser Wellen und Wind. So genossen wir das auf-dem-Wasser-sein und drehten eine Runde um unsere Campingplatzinsel.

    Zurück auf dem Platz war es inzwischen richtig voll geworden. Heute ist Johannistag, für Schweden der Beginn eines dreitägigen Ausnahmezustands. Wohnwagen und Menschen werden geschmückt mit zuvor gepflückten Wildblumen und Birkensträuchern. Es gibt laute Schunkelmusik und Alkohol steht auf dem Tisch. Bei uns gibt es heute Lachs von der Muurikka und Mandelkartoffeln. Ein Festmahl! Und schlagartig um halb zwölf wird es ruhig auf dem Platz.

    ☀️ ⬆️ 04:09 ⬇️ 21:49
    Read more

    Torres on Tour

    Ich glaube, Du hast Dich falsch ausgedrückt - Schwimmeinlage - Du wolltest sagen, dass Du Wiedereinstieg geübt hast, was ja man tut, wenn man länger nicht mehr gepaddelt ist. Und das Ganze wie immer professionell geklappt hat. War ja auch zu erwarten. 👍💪😂

    6/24/22Reply
    Mattis Reisen

    Natürlich ☺️

    6/24/22Reply
    Traveler

    Ich hab auch nicht gelacht. Wirklich nicht! 🙊

    6/24/22Reply
     
  • Day52

    Zwei Acht, ein Acht, Halbacht

    June 22 in Sweden ⋅ ⛅ 18 °C

    (MR) Zwei Acht, ein Acht, Halbacht - so merken wir uns unseren persönlichen Zugangscode für die Toiletten. Nicht dass das wichtig wäre. Aber viel Wichtiges ist heute nicht passiert. Wir waren einkaufen und lunchen und haben uns ansonsten eher in Mattis Nähe aufgehalten. Der Platz wird überwiegend von schwedischen Familien bevölkert. Ausländische Touristen gehen in der Masse fast unter. Obwohl, heute ist es noch gar nicht so voll hier. Das geht erst morgen so richtig los mit den Mittsommerfeierlichkeiten. Wir sind gespannt!
    Heute Abend haben wir dann einfach mal ganz klassisch ein Steak gegrillt. Die weitgereisten Briketts mussten mal aufgebraucht werden 😅

    ☀️ ⬆️ 04:09 ⬇️ 21:49
    Read more

    Traveler

    WC-Code kann schon wichtig sein, wenn Mann dann schlaftrunken vor der Tür der Erleichterungshalle steht!

    6/23/22Reply
    Traveler

    Rentier Steak?

    6/24/22Reply
    Mattis Reisen

    Leider nein. Rentier haben wir immer nur eingefroren und meist als Rentierfetzen oder Filet gefunden. Nur einmal haben wir Rentierchops gefunden. Aber auch die waren gefroren.

    6/24/22Reply
    Traveler

    Das kann ich bestätigen, wir hatten während unseren Aufenthalt im Norden auch kein Rentierfleisch gekauft. Dachten es würde frisch und zahlreich angeboten, war nicht so

    6/24/22Reply
    Mattis Reisen

    Wir sind zu dem Schluss gekommen, dass die Sami ihr Fleisch vielleicht direkt vermarkten und nicht über die Discounter gehen. Ist aber nur ne Vermutung.

    6/24/22Reply
    Traveler

    Hier im Süden haben wir uns fast ausschließlich von frischen Gemüse ernährt… F A S T 😉

    6/24/22Reply
    Mattis Reisen

    Dann war das Gemüsehack in Ćevapčićiform? 😅

    6/24/22Reply
    Traveler

    In Restaurants wurde es sehr oft angepriesen. Da kann ich aber nichts dazu sagen…

    6/24/22Reply
    Traveler

    Genau😂🤷🏻‍♀️

    6/24/22Reply
    Traveler

    Der Code lautete übrigens 83458 🤓

    6/24/22Reply
     
  • Day51

    Radeln durch Karlskrona

    June 21 in Sweden ⋅ ☀️ 18 °C

    (MR) Wider Erwarten war es richtig ruhig heute Nacht. Bei so einem großen Campingplatz war ich auf alles gefasst, aber nicht DARAUF!

    Gut ausgeschlafen haben wir den sonnigen Vormittag ganz gemütlich verstreichen lassen. Nach einem Bad in unserer Bucht ging es dann mit Mieträdern in die Stadt. Karlskrona ist ein hübsches und so gar nicht hektisches Städtchen. Sehr angenehm. Dadurch, dass es auf mehrere Schäreninseln verteilt ist, ist man immer irgendwie am Wasser. Das Wetter war perfekt: sonnig und nicht zu warm. So machte es Spaß, immer neue Ecken und Perspektiven zu entdecken.

    Abends am Campingplatz freute ich mich ganz diebisch über die jauchzenden Kinder, wenn sie im Vorbeigehen den Minion im Fenster entdeckten 😄 So hatte ich das geplant 😊

    Ab heute werden die Nächte wieder länger. Also für euch. Für uns hat der Prozess ja schon früher begonnen.

    ☀️ ⬆️ 04:09 ⬇️ 21:49
    Read more

    Smutje-Clown

    Was hattet ihr für Räder?

    6/22/22Reply
    Mattis Reisen

    Die beiden auf dem Foto: drei Gänge, Rücktrittbremse und keinen Antrieb 😩

    6/22/22Reply
    Torres on Tour

    Hahaha, Sport ist gesund. 😂

    6/22/22Reply
    Smutje-Clown

    Ach herrje 😬

    6/22/22Reply
     
  • Day50

    Matti meets Baltic Sea Circle

    June 20 in Sweden ⋅ ⛅ 15 °C

    (MR) Ich verfolge das ja schon eine ganze Weile, auch weil Findpenguins das Event supportet. Und gestern haben wir unterwegs schon ein paar von den Autos gesehen mit ihren typischen Rallyeaufklebern.
    Der Baltic Sea Circle (https://superlative-adventure.com/index.html) hat begonnen, und das dieses Jahr in zwei dicht aufeinander folgenden Startgruppen. Mit Teilnehmer:innen der zweiten Runde haben wir dann heute beim Lunch auch direkt Kontakt (👋👋 Team Peugeot 106 Rally). Sie kamen gerade von ihrer heutigen Challenge, den Tourbus von ABBA finden. Ein Blick auf Googlemaps verriet uns, dass der Umweg dahin nicht allzu groß sein würde. Also ab dafür.
    Der Tourbus steht auf einem skurrilen Autofriedhof irgendwo in Südschweden und war leicht zu finden. Aber ist er tatsächlich das, wofür er gehalten wird? Oder ist es nicht doch eher eine Legende, die sich irgendwann irgendwer ausgedacht hat? Und jetzt pilgern Horden von ABBA-Jüngern und Baltic Sea Circlern da hin und irgendjemand lacht sich heimlich ins Fäustchen. Man weiss es nicht. Jedenfalls waren wir vorsichtshalber mal da und wünschen Team Peugeot 106 Rally viel Erfolg, Spaß und keine Pannen!

    Unser heutiges Etappenziel heisst Karlskrona bzw. die kleine Insel Dragsö, die komplett von einem Campingplatz eingenommen ist. Ganz schön gelegen im Schärengebiet. Wir stehen direkt an einer kleinen Bucht und können das Wasser plätschern hören. Matti wird sich hier die nächsten vier Tage nicht wegbewegen. Und wir? Mal schauen...

    ☀️ ⬆️ 04:00 ⬇️ 21:49

    Tagesetappe: 287 km - Gesamtdistanz: 7864 km
    Read more

    Kater

    Eine befreundetet Motorrad Crew von uns fährt da auch mit 2 Fahrzeugen mit. Eigentlich nicht die Crew bereitet Familie aus der Crew......der Paule und Familie, wenn Du Sie triffst, dann Grüße von uns.....

    6/22/22Reply
    Mattis Reisen

    Die sind leider schon alle weit im Norden.

    6/22/22Reply