Mexico
Azcorra

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

17 travelers at this place

  • Day28

    Chichen Itza

    March 4 in Mexico ⋅ 🌙 29 °C

    Nachdem wir uns frühmorgens aus dem Bett gequält haben, gibt es noch einen schnellen Kaffe und dann laufen wir los nach Chichen Itza. Der Weg ist nicht weit, etwa 30 min vom Hotel, und dank der frühen Stunde herrschen noch keine 30 Grad. In Chichen Itza angekommen erwarten uns schon einige andere Touristen. Der Eintritt kostet etwa 500 Peso, also etwa 25 Euro, ein ganz schöner Hammer 😯.
    Im Inneren erwartet uns dann aber ganz viel Staunen. So können wir eines der sieben Weltwunder - El Castillo, einen Tempel Kukulkans - bewundern. Aber auch der Rest der Stätte ist sehr beeindruckend! Es gibt den größten Ballspielplatz der Maya in Mexiko zu sehen, viele kleinere und größer Tempel und Opferstätten, 2 Cenoten, ein Observatorium und noch viele andere Gebäude. Unser Fotoapparat ist aus dem Glühen nicht mehr rausgekommen.
    Ich wurde heute leider ein wenig vom Pech verfolgt und so ist zum einen ein Joghurtbecher in meinem Tagesrucksack ausgelaufen und zum anderen habe ich scheinbar eine Sonnenallergie und ekelhaften Ausschlag an den Beinen 😓.
    Als wir alles gesehen hatten und die Hitze immer unerträglicher wurde (ca. bis 38°C) ging es zurück nach Piste und weiter im Bus nach Merida, der Hauptstadt von Yukatan.
    Dort durften wir dann nochmal 2.5 km bei sengender Hitze bis zum Airbnb laufen 🥵😱. Völlig fertig mussten wir uns erstmal ausruhen! Nach einer verdienten Pause ging es dann noch einkaufen, denn das erste mal seit fast 4 Wochen haben wir mal wieder eine Küche! 🙏💗
    Also gab es heute superleckere selbstgemachte Nudeln - mmh. Das tut mal wieder richtig gut!
    Morgen wird dann Merida erkundet 😁.
    Read more

  • Day29

    Merida

    March 5 in Mexico ⋅ ⛅ 25 °C

    Unser erster Tag in der Hauptstadt startete gemütlich mit einem Käffchen in unserer neuen geliebten Küche. Dann ging es erstmal zur nahegelegenen Lavanderia, der Wäscherei. Die besteht aus einem selbstgebastelten Unterstand mit etwa 6 Waschmaschinen und einer uralten Waage sowie einem netten älteren Herren mit lückenhaftem Gebiss. Dort geben wir unsere Wäsche ab, sie wird gewogen und für etwa 2 Euro dürfen wir sie morgen wieder abholen.
    Im Anschluss wird gefrühstückt und dann gehen wir in die Stadt, um einen Bus zum auswärts gelegenen Mayamuseum zu erwischen. Mit etwas einheimischer Hilfe gelingt dies und wir können in das schöne Gran Museo del Mundo Maya gehen. Über mehrere Räume wird hier nochmal die Geschichte der Maya beleuchtet und über ihren Alltag erzählt. 😊
    In Anschluss gehen wir in ein nahegelegenes Einkaufszentrum, denn wir müssen der Hitze heute entfliehen. Geworben hat es als einen der fünf größten in ganz Mexiko... naja, vielleicht räumlich, aber tatsächlich waren etwa 40% der Ladenflächen unbesetzt. Immerhin hat Aljona eine neue kurze Hose bekommen - dank Kubadiät eine Nummer kleiner 😁. Und zu unserer Freude oder auch zu unserem Leidwesen gab es einen großen Sephora 😭, leider durften wir hier nichts mitnehmen, das hätte der Rucksack nicht erlaubt.
    Dann ging es wieder mit dem Wackelbus, vollgestopft mit Mexikanern, zurück in die Stadt.
    Auf dem Heimweg kamen wir an einer kostenlosen Zumbaklasse im Park vorbei 🥰, wenn möglich wollen wir da mal hingehen.
    Abends geht es jetzt nochmal in die Innenstadt zurück, dort soll es ein Konzert auf dem Kathedralenplatz geben. Mal sehen 😄🎼
    Read more

  • Day184

    Mérida

    March 4, 2017 in Mexico ⋅ ⛅ 30 °C

    Heute haben wir uns die kleine aber feine Stadt Mérida angeschaut . Hauptstadt vom Bundesstaat Yucatan .
    Wir haben so lange durchgehalten bis uns die Hitze fertig gemacht hat und wir aufgegeben haben , aber im Grunde auch so gut wie alles gesehen 😄.

    Morgen gehts weiter nach Campeche .

  • Day35

    Merida

    November 13, 2014 in Mexico ⋅ 🌙 23 °C

    Erst ma Gepäck zu Net aufbewahrzngsstätte gebracht (war nicht ganz einfach, die sprach null englisch) dann frühstücken gegangen, dort hat mich ein Mexikaner angesprochen (gutes englisch) er wollte sich erkundigen ob es beim Gepäck dingsbums ein problem gab! Wir haben uns den kompletten Vormittag unterhalten. Er war für ein USA Visum in der Stadt u.d sein Bus fährt erst um 17 Uhr... Dann ist er mit mir zur Judo-Stätte gefahren (großes Sportgelände mit Stadien und so, wie in Bangkok) und hat für mich gedolmetscht! Hab nicht damit gerechnet, haben aber den Verein gefunden: überhöhtes Niveau, musst mich richtig anstrengen! Die judokas waren echt neugierig: jeder hat mir die Hand geschüttelt, mir Fragen gestellt, und nachm Training wollt die Hälfte der Gruppe en einzelfoto mit mir, als war ich der Weltmeister höchstpersönlich! Großartig mal wieder! Letzter Punkt meiner liste abgehakt!Read more

You might also know this place by the following names:

Azcorra

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now