Mexico
Tequila

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

20 travelers at this place

  • Day278

    Te te tete te te te teee - Tequila

    July 14, 2019 in Mexico ⋅ ⛅ 28 °C

    Wir singen das Lied des alkoholhaltigen, mexikanischen Exportschlagers während wir auf der Ruta de la Tequila fahren und in die Stadt Tequila einrollen. Als eine kleine organische Destillerie an uns vorbeizieht halten wir an. Hier werden wir von dem englisch sprechenden José durch die Produktion geführt. Wir haben Glück und bekommen eine Privatführung. Der Anfang 20 jährige erklärt uns ausführlich, wie aus Agavepflanzen verschiedene Arten Tequila erzeugt werden. Natürlich verköstigen wir auch diverse Tequilas.Read more

  • Day163

    Tequila: arriba, abajo, al centro y ...

    June 20, 2019 in Mexico ⋅ ⛅ 27 °C

    Tequila ist ein Ort in Mexiko und ein Mezcal (Schnaps) aus dem Herzen der blauen Agave gewonnen. Dieses Herz (Piña) wurde von den Einheimischen „Das Haus des Mondes“ genannt, was in der Indigenensprache Nahuatl „Mezcal“ heisst. Dank der Spirutuose kommt man den Göttern näher und kann sogar mit ihnen reden!
    Wie wird Tequila denn hergestellt? Mit viel Druck und heissem Dampf und später mit Wasser bestrahlt, werden Saft und Zucker aus den Agaven gelöst. Der Agavenmost wird mit der Zugabe von Hefe fermentiert (Gärung), wobei der Zucker in Alkohol umgewandelt wird. Nach mehrfacher Destillation erhält man den völlig klaren Tequila. Wenn man statt Hefe ein Bakterium zur Fermentierung benutzt, und den Agavenzucker nicht mit anderem Zucker mischt, bekommt man den echten Tequila! In Fässern gelagert und mit guter klassischer Musik beschallt wird das göttliche Getränk eine richtige Besonderheit!
    Für echten und guten Tequila braucht man übrigens keine Limetten und Salz, diese „Tradition“ kommt von früher, als man den Geschmack des qualitativ schlechten Tequilas ausgleichen musste.
    Nun haben wir in Argentinen gesehen wie man aus Malbec-Trauben Wein macht, in Brasilien wie man aus Zuckerrohr Cachaça destilliert und nun in Mexiko, wie man Tequila aus den Agaven gewinnt. Unser Favorit ist immer noch das kühle Bier oder Wein, gefolgt von Caipirinha mit Chachaça und Maracuya. Der Tequila hat sich tatsächlich ein bisschen hochgekämpft auf unserer Rangliste, bleibt aber immer noch in der unteren Hälfte.
    Was uns beim Tequila besonders gefällt, ist das Ritual vor dem Trinken. Das fröhliche und trinkfreudige Volk Mexikos hat selbstverständlich unterhaltsame Trinksprüche, bzw. Trinkgebete auf Lager, damit die Organe auch schön mitspielen! Während dem Rumreisen im Mietauto, welches keine funktionierende Musikanlage besitzt, beschäftigen wir uns neben tiefgründigen Gesprächen und Spanischwörtli-Repetieren, auch mit Trinkspruch auswendig lernen. Wer hilft mit?

    Señor tu que eres ejemplo de bondad,
    y a nosotros tus muchachos,
    ya que nos hiciste borrachos
    hágase tu voluntad.

    Ave María, yo no quería,
    Padre Nuestro, que bueno esta esto,
    Bendito licor, maldito tormento,
    que haces afuera, vamos pa´dentro.

    Estiro mi mano, encojo el codo,
    y a salud de todos;
    y a salud de mi salud,
    me lo chingo todo!
    Read more

  • Day10

    Tequila Tequila

    April 18, 2019 in Mexico ⋅ ☀️ 35 °C

    hütt simmer uf Tequila. Da die meiste vo eus scho letscht Jahr inere Tequilafabrik gsii sind hemmer das das Jahr sii gla und hend eif da s Dörfli ahgluegt. Mer sind jetzt grad no zumeme Wasserfall abe pilgeret (für mich (Anna) mit minere nöd so gschiide chleiderusrüschtig (FlipFlops) nöd e eifachi ahglegeheit, da s Wägli zum Teil sehr steil und steinig isch). Händs aber alli wieder ufe gschafft 👍🏼 ich bi zwar sehr ueberzügt dasis nu weg em alain heil abe und ue gschafft han (liebi a dere stell) aber trotzdem.
    (Anna isch müed, mag nüme und t Bei zitteret aber isch safe)
    Read more

  • Day13

    Tequila, Tequila.

    September 12, 2019 in Mexico ⋅ ⛅ 24 °C

    Tequila, Tequila - wer hätte gedacht, dass tatsächlich eine Stadt mit diesem Namen existiert? Nach einem grandiosen Frühstück mit frischen Waffeln, Rührei, Obst, Quesadillas und frisch gepressten O-Saft bei Angels Mama, machten wir uns auf den Weg nach Tequila mit dem Ziel eine Reise durch die Herstellung des Tequilas zu erleben. Cofradia war unser Ziel, eine Manufaktur die ca. 200.000 Liter Tequila im Monat produzieren. Sehr überschaubar also, effizient geht anders. Auf dem ersten Blick sahen wir unzählige Agaven, riesige Fässer - wir entschlossen uns der Tour mit Pepe anzuschließen. Ein Guide, so wie wir ihn noch nie erlebt haben: witzig, wirklich witzig. Während der Tour erzählte er uns all das was wir wissen mussten. Wie man Tequila herstellt, woran man guten Tequila erkennt, wozu man Tequila, abgesehen fürs Besäufnis, noch nutzen kann und wie man Tequila richtig trinkt. Letzteres haben wir dann auch gleich in die Tat umgesetzt. Die 7 Tequila haben wir schließlich alle gespürt und hatten sehr viel Spaß, vor allem fühlten uns natürlich auch animiert Tequila zu kaufen. Das war definitiv eine der coolsten Touren, an der ich je teilgenommen habe. Angedüdelt schlenderten wir anschließend durch das Dorf Tequila. Klein & Süß! Wir aßen und machten uns auf den Rückweg nach Guadalajara. Dort trafen wir am Abend Freunde von Angel und gingen anschließend in eine Art Tanz-Bar, in der nur kleine Männer das Tanzbein schwingen - quasi eine Eintrittsvoraussetzung. Den Mythos, dass in Guadalajara die schönen Männer wohnen, kann ich bis Dato also nicht bestätigen.Read more

  • Day48

    Tequila

    December 9, 2019 in Mexico ⋅ ☀️ 28 °C

    Wir haben gestern eine Tour nach Tequila gemacht. Ja ihr habt richtig gelesen, Tequila ist nicht nur der berühmteste Schnaps aus Mexico, sondern auch ein Pueblo Magico hier in Mexico. Wir haben uns also gestern um 12.30 Uhr mit zwanzig weiteren Leuten und unserem Tourguide auf den Weg zu einer Tequila Fabrik gemacht und anschließend die Stadt besucht. Wir haben die Tequila Fabrik tres Mujeres besichtigt und dort insgesamt 6 verschiedene Tequilasorten und Rompope probiert. Ich habe unter anderem gelernt, dass man einen guten Tequila erkennt, indem man sich diesen in die Hände kippt und verreibt. Sollte der Tequila an den Händen kleben und stark nach Alkohol riechen, handelt es sich um qualitativ minderwertigen Tequila 😯Zudem habe ich gelernt, dass Tequila ohne Salz und Limette/ Zitrone getrunken wird. Das hat sich nur zu einer Zeit eingebürgert, in der der Tequila nicht so gut hergestellt wurde und die Leute etwas brauchten, um den schlechten Geschmack zu ertragen oder zu neutralisieren. Die Tour hat super viel Spaß gemacht und auch Tequila als Ort ist wirklich schön😍
    Nina und ich haben meinen Studienabschluss also gebührend mit Tequila gefeiert. Denn am Morgen vor der Abreise habe ich erfahren, dass ich meinen Master bestanden habe und nun fertig bin mit meinem Studium🎉
    Wir haben also den Tag mit sehr viel Alkohol und einer Menge Spaß verbracht. Abends sind wir dann noch mit Alex und Sergio bei unser lieblingstaqueria 'Tomate' essen gewesen. Das hat mich wahrscheinlich vor einem üblen Kater am nächsten Tag gerettet😂🤭

    Also solltet ihr mal eine längere Zeit in Mexico sein, dann macht auf jedenfall einen Tagesausflug nach Tequila, auch wenn man kein Fan des Getränkes ist lohnt es sich die Stadt anzusehen und zu wissen wie der Schnaps hergestellt wird.
    Read more

  • Day805

    Tequila in Tequila

    October 2, 2019 in Mexico ⋅ ⛅ 27 °C

    Gut, dass wir nicht in Tabasco gelanded sind, denn trotz des schnuckeligen Dörfchens bestand unsere einzige Aufgabe hier darin soviel Tequila wie möglich zu probieren. Angefangen mit dem Besuch einer familiengeführten Tequilafabrik "La Sauza" über traditionelle Tequilamixgetränke. Auf alle Fälle lässt sich sagen, dass der Tequila hier sehr mundet. Was ein schöner Tag!Read more

  • Day121

    Tequila

    June 23, 2017 in Mexico ⋅ ☀️ 24 °C

    Seit Jahrtausenden wird die Agave im Gebiet des heutigen Mexiko vielfältig genutzt, und es wird vermutet, dass man bereits seit dem elften Jahrhundert auch alkoholische Getränke aus dieser hier allgegenwärtigen Pflanze herstellte. Aber erst die Kunst der Destillation, die von den Spaniern ins Land gebracht wurde, ermöglichte es, Hochprozentiges aus der Agave herzustellen.

    Der beim Brennen der Maische aus verschiedenen Teilen der Agave entstehende Schnaps wird Mezcal genannt und heute in vielen Bundesstaaten von Mexiko hergestellt. Tequila, in Mexiko neben Bier das Nationalgetränk, ist eine Sonderform des Mezcal: Er darf nur aus dem Herzen der blauen Algarve – es gibt in Mexiko über 200 verschiedene Agavenarten – hergestellt werden, die zudem in einer begrenzten Region rund um die Stadt Tequila im Bundesstaat Jalisco geerntet worden sein müssen.

    Der Tequila hat diese Region wohlhabend gemacht, und die gleichnamige Stadt lebt heute von ihren zahlreichen Schnapsbrennereien und dem Tourismus.
    Wir haben zwei dieser Brennereien besichtigt, darunter die größte der Welt – 200.000 Liter Schnaps täglich (!) werden bei José Cuervo produziert – und sind danach in einigen der zahlreichen gemütlichen Kneipen der prachtvollen kleinen Stadt ein bisschen versumpft ...
    Read more

  • Day67

    Mazatlan to Tequilla

    June 2, 2019 in Mexico ⋅ ⛅ 30 °C

    Wendy really doesn’t like the drive from Tepic to Tequilla- 4 lane divided highway but very twisty and steep/sharp inclines & declines with lots of semis... 36 degrees when we arrived at 4:00. Eventually found our Airbnb behind an unassuming brown gate which opened to a paving stone driveway and 2 beautiful homes - the Airbnb has an outdoor dining area with a koi pond and decorated inside in red and grey- huge spaces but some ants. Went to a local Mexican place for dinner- shrimp fajitas, fish enchiladas, (bother with rice), 2 beer and a bottled water for 20.00 Canadian. Left overs will be for breakfast. colourful painted murals on wall.Read more

  • Day18

    Tequila

    July 29, 2018 in Mexico ⋅ ⛅ 26 °C

    Nach ausgiebigem Frühstück hieß es Sachen zusammen sammeln und los ging die Fahrt. Heute begleitete uns noch Bernie's Bruder, Adrian, auf den Weg ins ca 1h entfernte Tequila. Die Stadt heißt nicht nur wie der bekannte Schnapps, sondern hier kommt er auch her. Denn er darf sich nur Tequila nennen wenn er hier in der Region angebaut und verarbeitet wurde. Als erstes schlenderten wir ein wenig durch die Stadt, buchten eine Tour und vertrieben uns dann die Zeit bis zu ihrem Start. Um 14 Uhr wurden wir dann eingesammelt und zu der Farm/Brennerei gefahren, wo unsere Führung stattfand, die in diesem Falle privat war da wir sie auf Englisch bekamen. Spanisch wäre etwas schwierig geworden. Als wir ankamen sahen wir erstmal riesen große Fässer in mitten der Agave Felder stehen. Später stellte sich herraus das dies Hotelzimmer sind, richtig cool. Die Tour an sich dauerte knapp 1 1/2 Stunden und war wirklich hoch interessant, wir bekamen den ganzen Prozess erklärt, wann, was, wie lange stattfindet. Bekamen auch die gebrannte/gekochte Agave zum Probieren und eine Verkostung durfte natürlich auch nicht fehlen. Es war sehr informativ was wir erzählt bekamen und hat riesig Spaß gemacht. Danach wurden wir noch in das Lager geführt wo der Tequila in seinen Fässern reift und das angrenzende Restaurant, welches 5 Meter unter der Erde liegt, was mit den damaligen Verbot von Alkohol zusammen hängt.
    Danach fuhren wir wieder in die Stadt und machten uns auf den Weg zurück zum Auto. Der Hunger war nämlich mittlerweile groß, vorallem nach den paar Tequila's auf leeren Magen! Wir fuhren wieder in Richtung Heimat, stoppten aber nochmal um ein typisches Getränk, namens Cantaritos zu trinken. Es ist wahnsinnig was für ein Menschen Andrang hier war und das jeden Tag. Man kann von Chico über mediano bis hin zu extra Grande Ton Krüge bestellen welche dann mit Lemon Saft, Grapefruit, Salz, Orangensaft und dem jeweiligen Tequila den man bestellt hat gefüllt werden. Es schmeckte etwas säuerlich, aber auch irgendwie gut. Was hier krass ist, das die Krüge im Preis mit inbegriffen sind und fast jeder sie mit nach Hause nimmt. So natürlich auch wir.
    Read more

  • Day244

    1 Tequila, 2 Tequila, 3 Tequila, Floor!

    January 15, 2017 in Mexico ⋅ ☀️ 27 °C

    We rolled into Tequila and hunted out the Sauza Distillery for a tour. For the non-tequila drinkers this is one of the biggest brands, and the factory was a huge industrial process churning out gallons of the stuff. There was many, many tastings and driving definitively wasn't a good idea so we found a little hotel nearby.

    We had a lovely rustic pizza then mosied over to a little grunge bar where a famous cocktail had been invented. To our amazement it was full of Brits (we've only met one other group in 3 months)! There were a bunch from Leeds who run some Tequila bars back home so were here on a fact finding mission. Even more incredibly later on Guillermo Sauza, head of one the most Tequila families (along with me Jose Cuervo of course), turned up and invited us around his distillery the next day! The night continued on and got progressively messier as various bottles were emptied.

    Surprisingly the next morning we didn't feel too bad (considering) and we headed over to Mr Sauza's boutique Fortaleza distillery. We got an amazing tour of the artisan distillery, where everything is done by hand and couldn't be more different from the mass produced stuff the day before. The end product they turn out is amazing stuff, and anyone who has been put off by slammers of the cheap stuff should definitely try a neat shot of Fortaleza. Interestingly the connoisseurs drink the blanco, straight from the distillation process, and not the aged stuff that you assume is better but completely changes the taste.

    We had a lot of fun in Tequila - maybe a little too much - and decided it would be dangerous to hang around too long!
    Read more

You might also know this place by the following names:

Tequila

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now