Netherlands
Groningen

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Top 10 Travel Destinations Groningen
Show all
Travelers at this place
    • Day21

      Holland 🇳🇱

      September 26, 2021 in the Netherlands ⋅ ⛅ 19 °C

      Von Cuxhaven ging es weiter Richtung Holland, was nach 2h Fahrt ohne Probleme erreicht wurde. Einen Grenzübergang hatten wir nie gesehen. Hier nächtigen wir in „Pieterburen“ was sich fast wie Pieterlen anhört. Morgen geht es via Groningen nach Borculo NL.Read more

      Traveler

      ….no meh Heimweh ….🙈

      9/26/21Reply
       
    • Day22

      Seehundezentrum Pieterburen

      September 27, 2021 in the Netherlands ⋅ ☁️ 17 °C

      In 50 Jahren zum grössten Seehundekrankenhaus in Europa gewachsen.
      Was einst mit einen Seehund in einer Badewanne im Garten begann, ist heute das grösste auf Robben spezialisierte Krankenhaus in Europa.
      Die verletzten Tiere werden hier aufgenommen und in 3 Phasen gepflegt, bis diese wieder in die Freiheit gelassen werden.
      Wirklich ein Besuch wert!
      Read more

    • Day1

      Goedendag...

      October 24, 2021 in the Netherlands ⋅ ⛅ 11 °C

      ... aus den Niederlanden - dem Startpunkt des nächsten Abschnitts des Küstenweges.

      Die Westerwolsche Aa und die Ems fließen hier in den Dollard und wir genießen den Ausblick aus dem Kiekkast - die Holländer haben schöne Worte.
      Super Wetter haben wir auch -also kann es jetzt losgehen vom Trailhead Küstenweg😀
      Read more

      WildWortWechsel

      Hey! Klasse! Wünsche euch eine wunderbare Tour! Das Wetter passt ja! 🙋🏼‍♂️

      10/24/21Reply
      Pura-Vida

      Danke, das Wetter haben wir für uns so bestellt😀

      10/24/21Reply
      WildWortWechsel

      Habt ihr gut geordert. 😂

      10/24/21Reply
      23 more comments
       
    • Day2

      Die erste Etappe auf dem RvN

      March 12 in the Netherlands ⋅ ☁️ 7 °C

      Nach dem wunderbaren Tag gestern, haben wir heute Borkum schon wieder verlassen! Die Fährfahrt bei sehr frischem Wind auf dem Oberdeck, war wieder ein Erlebnis!
      Nach etwas Autologistik konnte um 13:30 Uhr endlich unsere Wanderung entlang der holländischen Grenze, nach Süden beginnen!
      Sheriff Meier erwartete uns schon und wir gingen erst einmal einige 100 m über einen Holzbohlensteg, durch einen dichten Schilfgürtel zum Kickkaast, einer Vogelbeobachtungshütte! Die steht geradeso auf holländischem Gebiet!
      Hier hat der Sheriff seinen gestrigen Abend verbracht und tolle Fotos gemacht!
      Dann ging es endlich los und nach einer knappen Stunde Zuweg, befanden wir uns endlich auf dem RvN, der Ronde van Nederland!
      Rot Weiße Markierungen zeigten uns den Weg! Zum Beginn etwas zuviel Asphalt aber nach der ersten Pause an einem der zahlreichen Kanäle änderte sich das!
      Von Wegen kann man eigentlich nicht sprechen, es ging schnurgerade an schmalen oder breiteren Kanälen vorbei, über sehr plattes Baum- und Strauchloses Ackerland! Immer wieder mussten Kanäle überquert werden, manchmal über schmale Betonmauern, aber immer gut ausgeschildert!
      Eine Sache ist hier überhaupt nicht möglich, einfach mal eine Abkürzung nehmen, denn überall durchziehen Kanäle die Landschaft und man ist gezwungen, sich genau an die Beschilderung zu halten!
      Die Wegebeschaffenheit lässt erahnen, wie selten hier gewandert wird, wir würden sagen, garnicht!!!
      Der erste Tag unter ungewohnten Bedingungen ist geschafft und in der Dämmerung erreichen wir unser Auto!
      In Ter Apel, hier haben wir im Niemandsland eine schöne Ferienwohnung, finden wir zu später Stunde noch eine geöffnete Pizzeria! Das nette Städtchen an einem breiten Kanal ist schon gegen 21 Uhr völlig ausgestorben!
      Wir sind gespannt auf morgen und der Sheriff ist nochmal dabei!
      Read more

      Sommersprosse

      Die Erfahrung kann man auch am nördlichen Niederrhein machen, viel Asphalt, viel Nass und viel Geradeaus. Ich bin auf die weitere Tour von Euch gespannt.

      3/12/22Reply
      Traveler

      Und wir erst!😁

      3/12/22Reply
      Traveler

      Mega tolles Foto 😊

      3/12/22Reply
      Traveler

      Das hat uns freundlicherweise der Sheriff Meyer zur Verfügung gestellt!😎👍

      3/12/22Reply
      17 more comments
       
    • Day3

      Die RvN zeigt sich von der besten Seite

      March 13 in the Netherlands ⋅ ☁️ 9 °C

      Nach dem gestrigen Auftakt der Grenzwanderung waren wir mehr als gespannt wie es weitergeht!
      Die RvN führte uns heute zuerst durch ein wunderschönes Naturschutzgebiet, mit schilfumsäumten Wasserflächen, einem wahren Vogelparadies!
      Die Wanderung sollte den ganzen Tag ein nicht für möglich gehaltenes Niveau beibehalten! Diese Vielfalt hatten wir dem Gebiet nicht zugetraut!
      Heute waren die Kanäle breit, die Pfade direkt am Ufer vorbei schmal! Singletrails durch kleine Waldgebiete, dann wieder über offene Landschaft!
      Ein scheinbarer Umweg führte uns zu einem Pfad der für eine Stunde genau auf der Grenze verlief! Links vom toll gewundenen Weg Deutschland, rechts begleitet von einem kleinen Wassergraben die Niederlande! Großartig!
      Was überhaupt nicht zu begreifen war, alles war wie ausgestorben! Kaum Spaziergänger und Radler, selbst in den wunderbaren kleinen Ortschaften fuhr fast kein Auto! Wir waren irritiert und dachten, was ist hier eigentlich los?
      Zur Halbzeit der Wanderung überraschte uns in einer kleinen Scheune, ein privater Coffee Shop zur Selbstbedienung!
      Die Einladung nahmen wir gerne an!
      Jetzt kamen wir an die Kirche von Bellingwolde! Vor dieser Kirche gab es einen Krokusteppich wie wir noch keinen gesehen haben!
      Zum Ende der heutigen Tour tauchte eine Imbissbude auf die sich sehr schnell als wahrer Glücksgriff entpuppte!
      Es gab auf der sonnigen Aussenterasse ein nettes Gespräch mit einem witzigen holländischen Pärchen und landestypische Speisen! Frikandel speziaal, Patat mit Majo und ein Fläschchen Heineken! Zu allem Überfluss wollte die Chefin für ihre Internetseite Fotos von uns machen und kletterte auf den Nachbartisch! Als Gegenleistung landete unser Westweg Aufkleber auf der Scheibe der Eingangstür! Ein Song der Rolling Stones drang aus der vermeintlichen Frittenbude nach draußen! Der Laden hieß übrigens " Sticky Fingers "
      Die letzten 4 km führten direkt an einem sehr idyllischen See auf schmalem Pfad vorbei! Toller Abschluss eines wirklich großartigen Tages, auch hier waren wir allein unterwegs!
      Einziger Wermutstropfen, der Sheriff muss morgen wieder arbeiten und verlässt uns fürs erste! Aber spätestens beim Pinguin Treffen Anfang Juni sieht man sich wieder!
      Read more

      Traveler

      Das liest sich ja traumhaft! Da habt ihr ja scheinbar ein echtes Juwel entdeckt.

      3/13/22Reply
      Pura-Vida

      Heute war es wirklich sensationell. Wir hoffen, dass es so oder ähnlich auch weiter geht.

      3/13/22Reply
      Sommersprosse

      Die Community wird diesen Bericht bestimmt sehr aufmerksam lesen Vielleicht werden demnächst mehr Berichte auftauchen.👍

      3/13/22Reply
      Traveler

      Die Gegend verdient und verträgt sicherlich etwas mehr Aufmerksamkeit! 😎🙂

      3/14/22Reply
      10 more comments
       
    • Day4

      RvN zwischen Heide und hohem Venn

      March 14 in the Netherlands ⋅ ⛅ 8 °C

      Nachdem der Regen immer mehr in Niesel überging und nach einer Stunde ganz aufhörte, begann eine sehr schöne Tour!
      Die wiederum menschenleere Landschaft war ein Zwitter zwischen Wahner Heide und dem hohen Venn!
      Wunderbare, leicht federnde Pfade, nur ganz selten etwas matschig, schlängelten sich durch dieses naturbelassene Gebiet!
      Keine Landwirtschaft, nur hier und da ein paar Schafe!
      Nach der Hälfte der Strecke war uns nach Pause und sitzen zumute! Da kam uns die recht ansehnliche Burg Wedde gerade recht! Hier gab's halbwegs trockene Bänke und die komplette Anlage war wie nach der Pest menschenleer!
      Größere und kleinere Kanäle gab es wie auch gestern, aber dann fiel uns auf, irgend etwas ist anders!
      Der größte der heutigen Kanäle, die Westerwoldsche Aa, etwa 5 m breit kannten wir schon von gestern, aber aus dem scheinbar stehenden Gewässer war ein recht flott dahin fließender Bach geworden! Nicht nur das, er floß auch nicht mehr schnurgerade aus, sondern schlängelte sich wunderbar durch die Heidelandschaft! Auch die anderen Bäche, hier alle Aa genannt, durften mäandern!
      Das war ein toller Anblick!
      Plötzlich, quasi als dem Nichts, etwas völlig unerwartetes, zwei Störche bei der Nahrungssuche, keine 50 m von uns entfernt! Die beiden waren recht cool unterwegs und wir wollten den Abstand nicht noch mehr verringern!
      So konnten wir ein paar Fotos schießen und ein Filmchen drehen! Tolle Sache!
      Gegen Ende der Tour standen in einer sumpfigen Moorlandschaft 3 mächtige Storchennester auf hohen Stangen, allerdings verlassen! Ein weiterer Beweis, hier sind Störche keine Seltenheit!
      Für die letzten beiden Stunden hatte die Sonne nochmal den Kampf gegen die Wolken gewonnen! Das war ein sehr versöhnlicher Tagesabschluss!😎
      Read more

      WildWortWechsel

      Was herrlich!

      3/14/22Reply
      Traveler

      Ein tolles Bild!

      3/14/22Reply
      Traveler

      Some Kind Of Wonderful!

      3/14/22Reply
      Traveler

      Kann nit verstaan!

      3/15/22Reply
      Traveler

      Ich habe keine Ahnung wie man "irgendwie wunderbar" ins niederländische übersetzt. Het spijt mij! 😁

      3/15/22Reply
      Traveler

      Irgendwie wunderbar, gibt's im holländischen garnicht, die schreiben uns immer, ach wie wunderbar!😂👍

      3/15/22Reply
      Traveler

      Herr Google meint: "Een soort van prachtig!" Ich habe natürlich keine Ahnung.

      3/15/22Reply
      11 more comments
       
    • Day5

      Festungsanlage Bourtange...

      March 15 in the Netherlands ⋅ ⛅ 9 °C

      ....ist kein Museum!!!
      1593 wurde die Festung zum ersten Mal fertiggestellt. Sie hat allen Kriegen und unruhigen Zeiten stand gehalten.
      1851 wurde die Festung militärisch aufgegeben und das Dorf blühte auf und wuchs.
      Nach dem 2. Weltkrieg verließen fast alle Einwohner die Festung und alles zerfiel.
      Die Gemeinde Vlagtwedde hat die Bedeutung der Festung erkannt und zwischen 1964 und 1973 die Wiederherstellung und Rekonstruktion übernommen.
      Dieser Ort ist bewohnt und es gibt auch viele touristische Attraktionen.
      Heute war die Festung fest in unserer Hand😀😀😀
      Read more

      Traveler

      Saßen 2 Gestalten auf dem Donnerbalken und sie schrien nach...😂...aber da fehlt ja noch eine! 🤣

      3/15/22Reply
      Pura-Vida

      ... und dann kam der Dritte - soviel waren ja gar nicht zu sehen🤣

      3/15/22Reply
      StartTheTrail

      Hm, sieht auf den ersten Blick gar nicht wie eine Festung aus… 🤔

      3/15/22Reply
      Pura-Vida

      Eine Drohnenaufnahme hätte hier sicherlich gute Dienste geleistet. Aber, der Sheriff hat uns ja leider schon wieder verlassen

      3/15/22Reply
      Sommersprosse

      Könnte Frodo nicht eine Flughundausbildung machen und danach ...

      3/16/22Reply
      3 more comments
       
    • Day5

      Die RvN macht weiter eine gute Figur

      March 15 in the Netherlands ⋅ ⛅ 7 °C

      Weil es so weiter ging wie gestern und vorgestern!
      Der anfängliche Niesel verzog sich recht bald und nach ein paar 100 m hatten wir auch schon das kleine Startdorf verlassen!
      Die nächsten 13 km durften wir die wunderbar sich dahinschlängelnde Ruitener Aa begleiten!
      Ihr hat man einen etwa 300 m breiten Raum gelassen, in der sie sich bewegen kann wie sie gerade will!
      Mal gehen wir direkt am Ufer vorbei mal in einiger Entfernung! Wir sind die gesamte Strecke in dieser tollen Landschaft mutterseelen allein! Es ist nicht zu begreifen!
      Die heutige Tour erinnert mich sehr an den gemeinsamen Urlaub mit Nikolaus in Bayern! Wir haben mindestens 10 Zäune überklettert oder schwere Holzgatter geöffnet, denn wir liefen von Weide zu Weide, immer einfach über die Wiese! Das Vieh war noch im Stall, also überhaupt keine Mutprobe!
      Aber meine Schuhe und vor allem meine Füße waren schon wieder nass, ich werde die Lowa nach diesem Urlaub reklamieren!
      Auf einer geschnitzten Bank, mit Blick auf die Ruitener Aa, machten wir in absoluter Stille unsere erste Pause!
      Dann begann wieder das schon erprobte Brückenhopping! Die Modelle waren sehr vielfältig, mit und ohne Eingangstür, mit und ohne Geländer, aber alle aus Holz!
      Am frühen Nachmittag kämpfte sich wieder die Sonne nach vorne, gerade rechtzeitig für den Hauptakt des Tages, die Festung Bourtange!!!!!
      Darüber gibt's ausnahmsweise einen zusätzlichen Footprint!
      Mitten in der Festung gibt es einen schönen Platz und etwas Gastronomie mit Aussenterasse! Ein Café hatte geöffnet und wir waren etwa eine Stunde die einzigen Gäste, die im Sonnenschein draußen saßen! Wir kommen aus dem Staunen nicht heraus!
      Nach dem Verlassen der recht großzügigen Anlage mit zwei sehr breiten Wassergräben, mussten wir uns erstmal unserer Jacken entledigen, es war ganz schön warm geworden!
      Die letzten 5 km war Schaulaufen durch einer wunderschönen Allee!
      Read more

      Schönwetterwanderer

      Immer schön auf den Wegen bleiben 👆

      3/15/22Reply
      Traveler

      Unter diesen erschwerten Umständen nicht ganz einfach!😁

      3/15/22Reply
      Sommersprosse

      Sehr elegant!

      3/16/22Reply
      Sommersprosse

      🤣🤣🤣

      3/16/22Reply
       
    • Day6

      Ein Hauch von Tundra auf der RvN

      March 16 in the Netherlands ⋅ ⛅ 9 °C

      Wir dachten zu früh, daß Beste haben wir ja schon gesehen! Der Tag heute setzte aber nochmal kräftig einen obendrauf!
      So eine atemberaubende Landschaft habe ich ja noch nie gesehen! In den ersten 3 Stunden wurden wir mit nie erwarteter Landschaft überschüttet!
      Wir müssen wahrscheinlich nicht mehr erwähnen, daß wir wieder vollkommen  alleine unterwegs waren!
      An den richtigen Stellen gab es Bänke und wir konnten uns satt sehen an diesem Farben Spektakel!
      Dann konnten wir wieder der Ruitener Aa für mehrere km direkt am Ufer auf schmalen Pfaden folgen!
      Die großartige Szenerie wurde zu allem Überfluss reichlich von der Sonne beschienen!
      Die RvN entpuppt sich mehr und mehr zu einem Geheimtipp! Wir sind total überwältigt was sich in diesem Grenzgebiet für eine Wanderperle verbirgt!
      Unvermittelt stehen wir vor einem langen Holzsteeg der ins Moor führt! Für eine weitere Stunde tauchen wir, begleitet von einem tollen Vogelgeschnatter, in einen 3 m hohen Schilfgürtel ein! Auf sumpfigen Pfaden schlängelte sich der Weg über mehrere km dahin! Als wir den Schilfwald verlassen hatten brauchten wir erstmal eine Pause um die Eindrücke etwas zu verdauen! Das muss man selbst erlebt haben! Es ist fast nicht zu glauben, daß so eine Landschaft hier im Dornröschenschlaf liegt!
      Nach 100 km auf der RvN sind wir jedenfalls total überrascht und begeistert!
      Auf schönen Pfaden durch Mischwald und breiteren Wegen durch alte Eichenalleen erreichen wir nach 23 km das Kloster Ter Apel und damit unser heutiges Ziel!
      Wir sind mehr als gespannt was uns morgen wieder erwartet!
      Read more

      Traveler

      Einfach nur WOW!!!

      3/16/22Reply
      Traveler

      Einfach nur WOW trifft es genau!

      3/16/22Reply
      WildWortWechsel

      Wunderschön bei euch! Klasse!

      3/16/22Reply
      Pura-Vida

      Wir sind selber überrascht und erstaunt was wir hier entdecken😀

      3/16/22Reply
      8 more comments
       
    • Day12

      B&B Villa Le Jardin

      June 22 in the Netherlands ⋅ ⛅ 23 °C

      Tussenstop in Villa Le Jardin in Oude Pekela.
      De dorpsnaam verraadt al dat we in Nederland zijn 😆😁
      Heel mooie, ruime kamer met eigen tuintje (Bali-kamer)👌👌😍☀️😎
      Ontbijt brengen ze morgenvroeg op de kamer.Read more

      Traveler

      aan de foto's nochtans niet te zien dat jullie in Nederland zijn 😜

      6/22/22Reply
       

    You might also know this place by the following names:

    Provincie Groningen, Groningen, Groninga, Groningue, Grinslân, 흐로닝언 주, Гронинген

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android