New Zealand
Castlepoint

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Travelers at this place
    • Day 127

      Putangirua Pinnacles

      February 28, 2020 in New Zealand ⋅ ☀️ 22 °C

      Vor etwa sieben Millionen Jahren war die heutige Aorangi Bergkette eine Insel. Im Zuge der Erosion der Berge wurden Schutt und Geröll an die Küste gespühlt, wo sie im Laufe der Jahrtausende eine eigene Sedimentenschicht bildeten. Einige der Sedimente sind noch heute zementartig miteinander verschmolzen, während andere weggespühlt wurden. Das Resultat sind die Putangirua Pinnacles, eine faszinierende Ansammlung von Sedimentenpfeilern. Anschliessend gings zum Cape Palliser, ein Kap am südlichsten Punkt der Nordinsel, wo auch eine Robbenkolonie Zuhause ist. Von dort aus wieder zurück in Richtung Castlepoint. Kaum angekommen bemerkten wir die vielen „Mozzies“ (Moskitos), einige sogar schon an uns dran, Hilfe. Kurze Zeit später standen wir im Supermarkt auf der Suche nach Anti-Mücken-Spray. Ein Spaziergang am Strand führte uns zum Leuchtturm, von welchem man einen super Ausblick auf die Bucht hatte.Read more

    • Day 38

      Daytrip

      February 9 in New Zealand ⋅ ⛅ 19 °C

      Der Trip nach Castle Point war eher spontan aber warscheindlich mein Highlight der ganzen Reise. Das kleine dorf an der Ostküste ust ein kleines Paradies im nirgendwo. Zuerst wussten wir nicht was es mit diesem alten Fischerboot in der Bucht auf sich hat. Es stellte sich heraus, die Einheimischen wussten es auch nicht. Jemand fur es einen Tag zuvor in die Bucht und parkierte es direkt am Strand. Was soll ich sagen, die Chance, am anderen Ende der Welt schwimmen zu gehen, zwischen einem Leuchtturn und einem Boot (Paid Actor). Warscheindlich einmalig, dass lass ich mir doch nicht entgehen!
      Der leuchturm war schön doch die Klippen und die rohe Gewalt des Meeres zogen mich mehr in den Bann. Mami ich lebe noch!!!!
      Ein Bick über die Klippen ist natürlich riskant aber wow. Mann fühlt ich lebendig.
      Zum Abschluss Tickte ich noch etwas von meiner Bucket-List. Eine Fahrt am Strand klingt komisch, ist es auch. Aber es fühlt sich verdammt cool an.

      "Only on the edge of the World you see how far you've come"
      Read more

    • Day 30

      Versöhnung

      January 26 in New Zealand ⋅ ☀️ 19 °C

      Als ich heute morgen aufgewacht bin, habe ich bemerkt, dass es kaum Wolken hat. Als ich dann zum Mount Taranaki hochgeschaut habe, konnte ich mein Glück kaum fassen. Zum ersten Mal konnte ich den ganzen Vulkan sehen! Unglaublich, wenn man bedenkt, dass ich bereits seit Montag in New Plymouth bin.
      Anschliessend habe ich mich auf eine lange Autofahrt begeben. Nach über 5 Stunden bin ich in Castlepoint angekommen. Hier bleibe ich für die kommenden zwei Nächte.
      Read more

    • Day 18–19

      Castlepoint

      January 19 in New Zealand ⋅ ☁️ 25 °C

      Nach einer etwas länger als geplanten Fahrt, erreichten wir dieses Juwel einer Ortschaft - Castlepoint. Leider hatten wir in der Nähe von Masterton einen Steinschlag in unserer Windschutzscheibe, weshalb wir einen Reparaturservice aufsuchen mussten, um den Schaden zu beheben. Zum Glück dauerte das nicht all zu lange. Heute erleben wir das erste Mal einen Freedom-Campingplatz - es ist nur ein kleiner Parkplatz mit einem öffentlichen Klo in der Nähe, doch wow...Traumlage! Ganz in der Nähe des Leuchtturms und wunderschönen Stränden. Wir konnten sogar Robben beobachten.

      Nach einer eher unruhigen Nacht (am Strand machten einige laut Musik), standen wir früh auf, um zum Leuchtturm zu laufen. Fantastisch, doch sehr windig dort oben!
      Read more

    • Day 100

      Castle Point Leuchtturm

      January 4, 2020 in New Zealand ⋅ ⛅ 16 °C

      Am Morgen frühstückten wir gemütlich bei Sonnenschein in einem Park in Greytown und fuhren dann weiter zum Leuchtturm am Castle Point. Die Straße war sehr kurvig aber die Landschaft wiedereinmal wunderschön, hügelig und voller Schafe.
      Am Strand angekommen zogen einige dunkle Wolken auf, aber wir machten uns trotzdem auf den Weg zum Leuchtturm. Dort gibt es einen kleinen Rundweg, der auch über die Felsen führt. Wenn man Glück hat, können dort Wale gesichtet werden. Wir konnten keine entdecken, wahrscheinlich war es ihnen zu regnerisch. Wir wurden nämlich von einem heftigen Regenschauer erwischt.
      Es regnete aber gar nicht lange und die Sonne kam wieder raus. Da wir alle Hunger hatten, kochten wir uns noch leckere Nudeln. Es ist echt super wenn man immer alles dabei hat😊👍
      Mit Blick aufs Meer und den Strand aßen wir unser spätes Mittagessen.
      Dann ging es weiter Richtung Napier. Zum Übernachten stoppten wir vorher in Dannevirke. Dort fanden wir einen ruhigen abgelegenen Campingplatz mitten in einem Park mit Hirsch-Gehegen und Vogelvolieren.
      Read more

    • Day 70

      Cape Kidnappers

      November 9, 2016 in New Zealand ⋅ 🌬 17 °C

      Wir arbeiten wieder auf einer Farm. 💪🏼
      Dieses Mal ist sie nur 15 Minuten entfernt von der Stadt Masterton und auch nur eine Freizeit Farm. ☺️
      Das Ehepaar Michael und Margarete haben uns freundlich empfangen und uns das recht grosse Haus gezeigt, in dem wir ein eigenes Zimmer bekommen haben. Somit haben wir mal wieder in richtigen Betten geschlafen. 😄🙈
      Am nächsten Tag (Montag) ging für uns dann das arbeiten richtig los. Wir einigten uns darauf, dass wir einen ganzen Tag arbeiten und dafür nächsten Tag frei bekommen.
      Somit standen 10 Stunden Arbeit auf dem Tagesplan. Laura putze alle Fenster und Holzbalken des Hauses und Lucas reinigte das halbe Dach inklusive der Dachrinnen.
      Abends gab es noch lecker Lamm und wir vielen völlig kaputt ins Bett. ☺️😴
      Heute (Dienstag) hatten wir also den besagten freien Tag und wir fuhren gut eine Stunde weiter nördlich zum "Cape Kidnapper" und dem dazugehörigen "Castle Point". Uns erwartete türkisblaues Wasser, ein Leuchtturm und ein unendlich weiter Blick über das Meer. 😍🌊
      Es war teilweise so windig, das wir uns gegen den Wind stellen konnten und nicht umfielen. 😄
      Gegen Nachmittag ging es wieder zurück und wir sind gespannt, was uns morgen am Arbeitstag erwartet. ☺️
      Read more

    • Day 74

      Castlepoint & Waihi Falls

      April 15, 2023 in New Zealand ⋅ ⛅ 15 °C

      An unseren ersten beiden Tagen zurück auf der Nordinsel haben wir schon gut 400 km hinter uns gelassen. Zuerst stoppten wir in Castlepoint, einem süßen kleinen Ort an der Ostküste. Hier gab es mal wieder einen schönen intakten Leuchtturm. Da man hier auch direkt kostenlos schlafen konnte, verbrachten wir die erste Nacht direkt am Strand.
      Heute ging es dann für uns weiter in Richtung Napier. Der Tag bestand größtenteils darin, im Auto zu sitzen, weil wir ein gutes Stück voran kommen wollten. Aber wir machten auch kurz halt an den Waihi Wasserfällen, wie im letzten Bild zu sehen. Da lohnte es sich mal wieder, die Drohne auszupacken.
      Read more

    • Day 22–23

      Castlepoint

      December 3, 2023 in New Zealand ⋅ ☁️ 18 °C

      Heute war nicht so spektakulär. Die meiste Zeit mit dem Auto gefahren und jetzt Übernachtung in Castlepoint direkt neben dem Strand.
      Das letzte Bild ist der zweitlängste Ortsname der Welt(sind spontan vorbei gefahren).Read more

    • Day 19

      Castle point & sandy fries

      November 4, 2018 in New Zealand ⋅ 🌬 15 °C

      Abends stand ein weiteres Highlight auf dem programm: Castle point.
      Der zylindrische weiße Turm war der letzte neuseeländische Leuchtturm, der in England gefertigt und in Sektionen nach Neuseeland gebracht wurde. Er wurde am 12. Januar 1913 in Betrieb genommen und anfangs von einer Öllampe beleuchtet. 1954 wurde der Turm elektrifiziert und von einem Dieselgenerator versorgt. 1961 erfolgte der Anschluss an das nationale Stromnetz. 1988 wurde der Turm als einer der letzten neuseeländischen Leuchttürme automatisiert und die Leuchtturmwärter abgezogen.
      Nachdem der Leuchtturmwärter 1922 bei Reparaturarbeiten von einer Leiter stürzte und zu Tode kam, gab es über mehrere Jahre Erzählungen, sein Geist erscheine im Leuchtturmwärterhaus.
      Nachdem wir den Leuchtturm besichtigt hatten, holten wir uns im nahegelegenen Ort Fish & Chips, die wir im Van essen wollten, weil es draußen zu windig war. Klug wie wir waren, lisesn wir natürlich die Tür offen und bekamen eine volle Ladung Sand in unsere Pommes.
      Read more

    • Day 130

      Castlepoint

      February 19, 2015 in New Zealand ⋅ ☀️ 3 °C

      V poledne jsme byly s plenim hotovi. Skvela prilezitost vyrazit zase na chvilku ven (jako kdybychom venku nebyly vlastne porad ;-)). Z pohodove prochazky k majaku a na okolni 2,5 milionu stare (takze velmi mlade) skaly s milionem "zabudovanych" muslicek se nakonec vinou nekolika okolnosti stalo docela dobrodruzne odpoledne :-).
      1. Abychom zdolaly skalni vybezek (na jehoz zacatku se vyjimala cerna mramorova deska na pamatku zde utonuvsich a zranenych) jsme si musely radne zkalkulovat prilivove vlny a ve vhodny okamzit skocit.
      2. Po nezdarenem pokusu dojit na konec vybezku z bodu c. 1 jsme zvolily protilehlou skalu, na kterou jsme vysplhaly a vyfotily se na utesu v poryvech vetru (bylo vedro, tak aspon troska osvezeni, a co by clovek pro snimecek neudelal, ze?).
      3. Kdyz jsme se vracely na plaz, na ktere jsme bedlive sledovaly nase auticko versus postupujici priliv, zahlidly jsme lachtana! Bezely jsme ze schodu dolu, aby nam nedejboze neuplaval (coz, jak jsme pozdeji z jeho linych pohybu usoudily, rozhodne nemel v umyslu), a pritom skoro slaply na jeho kamose, co na nas vyhruzne vycenil zoubky a hlasite zavrcel :-/.
      4. No a ve finale se nam podarilo s nasi milou Toyotkou zaseknout se hluboko v pisku. Nastesti jel zrovna kolem mily kiwi tatka, co vyvezl synka s kamosem surfovat, tak nas se svoji 4kolkou vytahl - ta nase potvora zatracena tezka mu pri tom jeste roztrhla tazne lano :-(.
      Zkratka den plny zazitku ;-).
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Castlepoint, Каслпоинт

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android