New Zealand
Henui River

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Travelers at this place
    • Day 73

      New Plymouth (Part 1)

      December 12, 2022 in New Zealand ⋅ ☀️ 19 °C

      Ich dachte es ist mal wieder Zeit für ein Update, auch wenn ich die neue Stadt noch nicht verlasse.

      Seit Montag bin ich bei einer Familie in New Plymouth. Da die Hauseigentümer die Woche im Urlaub waren, haben Laura, Nicole, Ana und ich das wunderschöne Haus jedoch ganz für uns alleine. Neben ein bisschen Garten- und Hausarbeit, die wir für Unterkunft und Essen machen müssen, haben wir das WG Leben in vollen Zügen genossen. Wir haben Sonnenuntergänge am Strand verbracht, gelacht, getanzt und unglaublich gute Gespräche geführt. Wir sind wie eine Familie zusammengewachsen, was den Abschied unglaublich schwer machen wird.

      Wie es jetzt weitergeht? Ich habe keine Ahnung.
      Read more

    • Day 129

      Te Puia & drive to New Plymouth

      February 25, 2023 in New Zealand ⋅ 🌬 19 °C

      Te Puia - finally!!!

      ok…we booked ourselves a slot yesterday while searching the internet for cool activities 🤓

      We also made plans to visit Josien at Mt. Taranaki the next day. So we drove southwest to New Plymouth.

      The place was really cool but our hotel room (Quest Hotel) smelled like someone fried up a whole pig in there.

      Fuck - it was aweful!! 😂
      Read more

    • Day 10

      Nach Waikanae

      January 28 in New Zealand ⋅ ☁️ 17 °C

      Die Wettervorhersage für heute war leider äußerst bescheiden. Da es am Morgen noch trocken war, haben wir uns beeilt und sind zum Paritutu Rock gefahren, der westlich von New Plymouth an der Küste liegt. Auf dem Felsen gibt es einen Aussichtspunkt, von dem man in alle Richtungen schauen kann: auf die Stadt, auf das Meer, auf den Mount Taranaki. Der Aufstieg ist sehr steil. Im unteren Bereich gibt es noch steile Treppen. Weiter oben gibt es eine Kette, an der man sich über die blanken Felsen nach oben ziehen kann. Der Rock ist nicht so hoch, so dass man recht fix oben ist. Der Ausblick von oben ist echt überwältigend, der Aufstieg hat sich gelohnt. Und wir hatten das perfekte Timing: nachdem wir wieder unten waren fing der Regen an.
      Der Regen sollte heute länger andauern, deshalb haben wir keine weitere Outdoor Aktivität geplant. Stattdessen sind wir in die Stadt in die Govett-Brewster Art Gallery/Len Lye Centre gefahren. Diese Kunstausstellung war genau das Richtige bei schlechtem Wetter. Ich kannte Len Lye bisher nicht, aber seine Exponate waren sehr interessant und beeindruckend. Er hat so bewegte Skulpturen geschaffen, die durch Elektromagnetismus in Bewegungen versetzt wurden. Ist schwer zu erklären, muss man gesehen haben.
      Nach dem Museum machten wir uns auf den Weg nach Waikanae, es regnete immer noch. Es regnete auch während der ganzen knapp 4stündigen Fahrt. Wir haben nur eine kurze Kaffeepause nach etwa der Hälfte der Strecke in Whanganui gemacht.
      Als wir in Waikanae Beach ankamen, war der Regen vorbei und es lockerte sich auf. Wir sind als erstes zu unserem Airbnb am Strand gefahren, welches Carla für uns gebucht hat, dann haben wir Carla zu El Rancho gebracht. Carla war glücklich, wieder hier zu sein, und alle haben sich gefreut, Carla zu sehen.
      Unsere Unterkunft liegt in der Straße direkt am Strand, unsere Gastgeberin für die nächsten 3 Nächte ist Therese, eine ältere Dame, die ein kleines Zimmer in einem Nebengebäude in ihrem Garten vermietet. Wir wurden sehr herzlich empfangen. Das Zimmer ist klein aber gemütlich, und wir haben Essen, Trinken und selbst gebackenen Kuchen von Therese bekommen.
      Zum Abend dann einen Spaziergang an der Strandstraße und am Strand gemacht, Abendessen gab es beim Restaurant Tuk Tuk, einem sehr leckeren Thai Restaurant.

      Nun ist unsere gemeinsame Woche und unser Roadtrip mit Carla vorbei. Wir sind etwa 1800 km zusammen durch Northland und an der Westküste entlang gefahren. Carlas Urlaub ist vorbei, sie muss morgen wieder arbeiten. Wir sind noch bis Mittwoch hier und werden noch Zeit mit Carli verbringen, bevor wir weiterreisen.
      Read more

    • Day 16

      De Wararapa à Taranaki

      November 22, 2023 in New Zealand ⋅ ☁️ 20 °C

      Un premier gros transfert avec 370 km (env 5 heures de route), en fait, le plus compliqué était le premier tiers du parcours jusqu’à Palmerston North .
      Au delà du trajet ce qui est étonnant ici c’est le nombre de travaux sur le réseau routier, impressionnant. On a pas encore vu d’autoroute, et sur les highway dans le sud, il n’y a le passage que d’une voiture et tout le monde est très courtois, pas d’excité du volant.
      Autre particularité de la NZ, c’est la gentillesse des gens : toujours prompt à vous renseigner avec le sourire…c’est vraiment reposant. Ça explique également beaucoup de leur pays qui a quand même été colonisé et où tout le monde semble se respecter. Les noms des sommets sont principalement maoris, comme les PN ou le nom des régions.
      Bel exemple l’intégration, les américains et leur indiens devraient y réfléchir.
      Bon revenons à notre voyage, on est passé de la « Bourgogne à la côte Atlantique » et l’arrivée sur la station balnéaire de New Plymouth avec son rythme des marrées avec en arrière plan le mont Taranaki a quelque chose de surprenant.
      Decouverte d'une brasserie (brewery) made in "sur place" assez sympa avec plareau de charcuterie au top.
      Read more

    • Day 78

      Sonnenuntergänge in New Plymouth

      May 14, 2023 in New Zealand ⋅ 🌙 15 °C

      Sowohl an unserem ersten, als auch an unserem letzten Abend in New Plymouth werden wir mit ziemlich genialen Sonnenuntergängen verwöhnt!

      Nach dem Pouakai Circuit gönnen wir uns an unserem letzten Abend außerdem mal wieder eine Pizza, die beste seit langem!
      Gemeinsam mit Luisa und Franz, die wir auf dem Hike kennengelernt haben, und ein paar Bier wird es ein sehr schöner letzter Abend, bevor es für Rimu und mich wieder hoch zu meiner Gastfamilie nach Whangarei geht.
      Read more

    • Day 23

      New Plymouth

      January 19, 2023 in New Zealand ⋅ ☀️ 22 °C

      Heute erkunden wir die Stadt New Plymouth. Eine belebte Kleinstadt mit vielen Bars und viel Kunst. Am Mittag bestaunen wir die vielen Graffities. Außerdem können wir bei der jährlichen Steinskulptur-Conbention viele Steinhauer bei ihrer Arbeit beobachten. Abends besuchen wir das alljährliche Lichterfest und sind begeistert von den Farben und der Stimmung.Read more

    • Day 184

      Exploring New Plymouth & Drive to Raglan

      July 12, 2020 in New Zealand ⋅ ☁️ 13 °C

      Unfortunately we woke up to another grey rainy day but we didn't let it ruin our plans. We first drove to Te Rewa Rewa Bridge. We were hoping the clouds will clear so we get a beautiful view of Mount Taranaki. Unfortunately we couldn't see it again but it was an interesting bridge to walk across. It looked like a breaking wave or a whale skeleton.

      Next we went to Pukerua Park. It had a beautiful waterfall, large lakes, fountains and bright red bridges. We walked through beautiful gardens.

      After this we went to Puke Ariki Museum. We learnt about the history of Taranaki life and the nature here in Taranaki. We then had lunch and drove to Raglan. It was a stunning costal drive there. We arrived in the evening and checked in to Raglan Backpackers. We have our own 3 bed dorm. It seems very relaxed here by the harbour with hammocks outside our room, jacuzzi and small sauna. It's also got a lounge with a fireplace. It's a very relaxed vibe here.
      Read more

    • Day 1

      New Plymouth, NZ

      June 5, 2020 in New Zealand ⋅ ☁️ 13 °C

      NZ unlocked.

      The borders are closed, our trip to Europe is cancelled and our planned transition to employment in New Zealand is currently intransiable (ish). What better time to explore our backyard?

      Cat and I are back on the road and we're headed south. We'll be juggling part time jobs, hikes, bikes and bars with some excessive driving distances in the recently acquired Nissan 'Johnny' Qashqai. No, Cat hasn't validated my nickname for our new vehicle, and I'm sure you'll side with her but Johnny Cash is no doubt with me on this one. We've got no bookings, a half baked plan and tickets to ski Coronet peak. Rather unprepared but I did bring a sleeping bag. Suggestions welcome!

      Torrential rain greeted our departure from state highway 1 and followed us on and off to the coast. The clouds eased late in the afternoon in the nick of time for a spectacular view of Mt Taranaki in the setting sun. Lucky us. A few minutes later we rolled into New Plymouth, greeted by local residents Joe and Vanessa and their two boys Arthur (2) and Charlie (8mo).

      Joe and co put us up in their spalacial (yes - the spacious version of palacial) home, and we caught up on many years past with a few beers and a few more rosés.

      Joe and Ness showed us the sights - the waterfront, the wind wand, town, and the local bunnings - but the long and thorough catch ups were the raison d'etre. So good to see they've found their feet and started the family...knowing the Carey's, I'd wager this might be just the start!

      Lunch on Saturday was at Mikes beer garden, where for the first time in a while, I wasn't the biggest grub at the table (thanks Art).

      Major, Cat's great uncle was our final stop on the way out of town. Yes, his name is no longer legal for all you sharp eared pregnant couples. A quick catch up and a well prepared flick through four of the 27 photo albums was all we had time for, before hitting the road to Welly. We're eager to get our hands on Major's memoirs - not just for piecing together the blur of a visit but also to compare with Grandjack's. Cat's copy is in Dargs. We're coming for ya Shirley!

      Cat took my dozy self the whole way to Welly with the aid of some rather terrible podcasts (The scrubs one - never heard such meaningless waffle in my life zzzz). It was raining upwards when we arrived and Anny and Dave had the house warmed up and the lamb on the table as we dripped into their appartment near Cuba St. Spoilt huh?!

      In the essence of keeping good records:
      Covid19 status: Level 2 with 12 days of zero case in NZ.
      Noticeable effect: Cat's hands are sore from repetitive sanitizing. My hands are sore from not writing my contact details in every store. Not.
      Read more

    • Day 88

      Gyfawkes Night

      November 5, 2016 in New Zealand ⋅ ☀️ 33 °C

      Am späten Nachmittag am Samstag bin ich in New Plymouth angekommen. Die Stadt ist, was die Infrastruktur angeht, etwas kompliziert und Parkmöglichkeiten sind eher rar. Deswegen und weil ich Hunger hatte bin ich erstmal zu McDonalds. Bin dort mit einem Mann am Nachbartisch ins Gespräch gekommen, der mit seinen zwei Kindern da war. Er hat mir dann angeboten, dass ich bei ihm auf der Couch schlafen kann, was ich dankend angenommen habe. ☺
      Da am 5.11. Gyfawkes Day ist sind wir dann noch zum Strand gefahren und haben ein kleines Feuerwerk gemacht 😊
      Read more

    • Day 13

      Waitomo to New Plymouth

      February 4 in New Zealand ⋅ ☀️ 20 °C

      Visit to Waitimo caves. Lit up by glow worms. Interesting to discuss their life cycle. Amazing to see as you travel through the dark caves.
      Drove to Marokopa Falls. The scenery was stunning. Lots oc beautiful tree ferns.
      Short walk through a tropical forest to an amazing waterfall.
      We then followed the route given to us on Google maps and Simon drove for 48kms up and down very windy roads and across miles of dirt tracks.
      Eventually back on the main roads. Stop off at Mokau for coffee and then stopped near the 3 sisters. Stunning views, but unable to walk across tide coming in.
      Arrived in our beautiful accommodation in New Plymouth.
      Walk along the coastal path and then Simon cooked supper.
      An amazing day
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Henui River

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android