New Zealand
Royal Billy Point

Here you’ll find travel reports about Royal Billy Point. Discover travel destinations in New Zealand of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

8 travelers at this place:

  • Day70

    Wildes Neuseeland

    March 13 in New Zealand

    Was gibts neues?
    Ich bin in den letzten 6 Tagen über 1600 km gefahren, hab das Northland hinter mir gelassen, einen Zyklon überlebt 💪🤗 und jetzt richtung süden unterwegs. Der Tornado drehte gestern zwischen Auckland und Coromandel ( wo ich natürlich war ) wieder raus auf dem Pazifik. Leute, ich hab echt gedacht die Kuh fliegt gleich 🐄🌪 Windgeschwindigkeiten bis 100 kmh und Niederschlag 25l / m2.
    Heute war wieder zum glück nach 3 tagen Regen der erste richtig Sonnige Tag 🌝
    Wahrscheinlich schreib ich heute deswegen wieder mal 🤗
    Aber wirklich, an den Campingplätzen schauts meist echt mau aus mit Wi-Fi.
    War heute an zahlreichen Beaches, wie wie Jackson Port, fletcher bay, Cathedral cove, Hot water beach und so weiter. Diese Highlights sind eingebettet zwischen einer Bilderbuchlandschaft und nach jeden Berg oder Pass kommt schon das nächste Woooww 😃
    Die Farben sind hier so intensiv das man beim Autofahren fast einen Colorflash bekommt 😍
    Morgen gehts zu Gandalf und seinen Gefährten 😄
    Man darf gespannt sein...😎✌
    Read more

  • Day148

    Tairua - Joan's Accommodation

    May 28, 2017 in New Zealand

    Neuer Tag, neues Glück. Aber erstmal in Ruhe Frühstücken, denn draußen ist es bewölkt und regnerisch. Es gab sehr leckeren Blue Cheese, Hummus, Rührei und Obstsalat mit Mandarinen und Feijoas aus dem Garten von Helen und Doug und dazu heißem Rhabarber ebenfalls aus deren Garten. Richtig lecker. Nach zwei Kannen Tee und einem vollen Bauch rissen die Wolken auf und die Sonne zeigte sich. Unser Startschuss.

    Es ging zuerst auf eine kleine Halbinsel, die wir bereits von unserem Wohnzimmer aus sehen konnten. Diese bestand aus einem Berg, der mal ein aktiver Vulkan war. Der Berg heißt Mount Paku. Unser Ziel war der höchste Punkt namens "Paku Summit". Von dem höchsten Punkt aus hatten wir einen tollen 360 Grad Ausblick über Tairua, deren Küste und das Meer.

    Danach ging es durch schöne Natur und tolle, ruhige Wohngegenden zum "Hot Water Beach". Der Name ist hier Programm. Wir liehen uns für 5 Dollar einen Spaten, zogen und aus - bis auf die Bademode - und stiefelten am Strand entlang bis zu einem dampfenden Spot. Dort buddelten bereits einige fleißig ein Loch, denn: Hier gibt es zwei unterirdische, heiße Quellen, die leicht durch buddeln gefunden werden können. Diese heißen Quellen mischen sich dann mit dem Meerwasser und man sitzt in seiner eigens gebuddelten Badewanne aus Sand. Und so lagen wir zu dritt in ganz schön warmen Wasser in der Sonne am Strand mit Ausblick auf den Pazifik. Das Leben ist schön. Selbst als es kurz für 10 Minuten regnete war es toll. Im warmen Wasser liegen und leichten, kalten Regen ins Gesicht zu bekommen hat echt was. Nachdem wir uns auf Julias Rat mit dem warmen Sand noch natürlich gepeelt haben und versuchten den überflüssigen Sand aus unseren Büchsen zu kriegen, verließen wir nach 2,5 Stunden mit Marzipanhaut unsere Badewanne und watschelten zurück zum Auto.

    Einen weiteren tollen Spot hatten wir noch vor uns: Cathedral Cove. Denn ein bisschen wandern und ein toller Sonnenuntergang zum Abschluss muss sein. Der Weg zur Bucht war schon sehr schön und die gut geteerten Wege waren von üppig, grünem Wald gesäumt. Der Weg war das Ziel, aber das Ziel war ebenfalls ausgesprochen schön. Ein Strand mit meterhohen Felswänden, kleinem Wasserfall (aus dem das Wasser vorzüglich schmeckte) und einem natürlichen Tunnel mit wunderschönem Ausblick auf weiteren Strand und Meer empfing uns. Tolles Licht durch den nahenden Sonnenuntergang gabs dazu. Wir genossen die Aussicht und machten uns nach dem Sonnenuntergang auf den Rückweg und kamen so noch mit etwas Licht am Auto an. Glücklich ging es zurück zur Unterkunft.

    Zum Abendbrot gab es als Vorspeise ein Speight's Bier, zum Hauptgang gebratenes Gemüse, Frikadellen und Couscous und zum Dessert einen Weißwein. Prost und gute Nacht.
    Read more

  • Day18

    Tairua

    November 10 in New Zealand

    Aus dem Norden geht es über Auckland nach Süden auf die Coromandel-Halbinsel, eine beliebte Ferienregion mit blühende Landschaften und traumhaften Ständen. Wir wohnen im bisher besten Hotel unserer Neuseeland-Reise - dem Pacific Harbour Villas - in Tairua. Vor dem Abendessen (gegenüber bei Pedro; bedient von einer Travel and Workerin aus Deutschland) eine spontane Bierrunde im Ressort. Leider hat das Abendessen länger gedauert als gedacht und die Temperaturen deutlich gesunken, sodass wir die Bierrunde nicht wie geplant verlängern konnten.Read more

  • Day8

    Coromandel

    February 23 in New Zealand

    Auf der Nordinsel Neuseelands ist die Halbinsel Coromandel ein touristisches Muss.
    Zahlreiche fast menschenleere Strände laden zum Bad in der Sonne und Spaß in den Wellen ein. Ein ganz besonderer Strand ist der Cathedral Cove, den man allerdings nur bei Ebbe betreten kann. Auch der Hot-Water-Beach kann nur bei Ebbe betreten werden. Dann ist es allerdings besonders belebt, denn dann lockt er zahlreiche Touristen an, die sich Löcher in den Sand buddeln, welche sich sogleich mit heißem Wasser füllen. Die Heißwasserquelle ist vulkanischen Ursprungs.
    Die Halbinsel ist außerdem bekannt für den Goldrush am Ende des 19. Jahrhunderts. Zahlreiche Stollen bezeugen diesen damals so wichtigen wirtschaftlichen Schwerpunkt der Region. Durch den einen oder anderen Tunnel kann man heute noch laufen. Gold findet man dabei nicht mehr, dafür trifft man auf Heuschrecken ähnliche Insekten, die Weka, die die Tunnel für sich als Lebensraum entdeckt haben.
    Read more

  • Day6

    Warkworth to Hahei (Tairoua)

    March 5, 2016 in New Zealand

    The drive down to Hahei went relatively quick (around 3 hours). I guess it helps that a lot of the route was on State Highway 😊.
    Only stopped once to sit down by the beach in Tairoua. As you can see tide was out so not a lot of water. The children loved it nonetheless.

  • Day38

    Tairua

    November 19, 2014 in New Zealand

    Dalsi hezke odpoledne pred nami. V honbe za alternativni cestou pro moje ranni vybehy jsme narazily na malou, ale moc hezkou ptaci rezervaci na konci Pepe Road (diky ni se moje standardni trasa prodluzuje na krasnych 10 km, juuu ;-)) a pak si jeste cvicne daly prochazku tairuiskym okrajem Coromandel Forest Parku. Uz podruhe, na rozdil od prvniho dne (a v ramci zachovani zdraveho rozumu) tentokrat v obracenem smeru.Read more

  • Day49

    Tairua

    November 30, 2014 in New Zealand

    Vecirek s prateli. Na menu je ryba od Cecha Ivana a jako dezert - olala - pravy strudl! A protoze je z "nepraveho" listoveho testa (jine jsme tu v Pekaci nenasly), je treba ho predtim, nez ho podame hostum, poradne ochutnat ;-).

  • Day28

    Tairua

    November 9, 2014 in New Zealand

    Tak jsme tu. Konec tritydenni pohadky a zitra se jde do prace :-/. Trosku tady zatim chcipl pes, ale uplne skarede to tady nevypada. Obehly jsme par baru a restauracek, natukly par dalsich part time dzobu na vecery po housekeepingu a ted do sprchy a trochu se zkulturnit ;-).

  • Day37

    Tairua

    November 18, 2014 in New Zealand

    Pohodove odpoledne na plazi aneb jak zabit spoooustu volneho casu lepe nez hodnotnou literaturou - toho casu Haruki Murakami: Kafka on the shore. Tak priznacne ;-).
    Vecer nasleduje sofistikovana priprava (celkem 4! porci pro kazdou) karbanatku z veproveho masa. Skvely deal z whangamatskeho New Worldu za par dolaru. Nekup to :-).

  • Day54

    Tairua

    December 5, 2014 in New Zealand

    Nuda jak parek, tak jsme zabijely cas aspon prochazkou po historickych "skvostech" Tairuy. Kuprikladu miste, kde driv stavala hospoda, kterou si kazdy stamgast otevrel, kdy chtel (zadna oteviracka pry neexistovala a kazdy beztak vedel, kde je klic), sam se obslouzil, zapsal konzumaci do denicku a pri odchodu nechal na baru sklenicky a penize. Not bad at all :-).

You might also know this place by the following names:

Royal Billy Point

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now