Peru
Trujillo

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
93 travelers at this place
  • Day250

    Trujillo, Peru

    September 7, 2019 in Peru ⋅ ☁️ 17 °C

    Auf dem Weg zum meinem eigentlichen Ziel "Huaraz" musste ich sowie so in Trujillo umsteigen nach knapp 11h (versprochen waren 8 und max. 10🤣)
    So habe ich mich spontan entschlossen einfach mal eine Nacht hier zu bleiben ... es war ja früh am Morgen ca. 8 Uhr. So bin ich in das nächstgelegene Hostel ... da habe ich erfahren das es eine Tour heute von 10 bis 17 Uhr gibt die die drei haupt Sehenswürdigkeiten abdeckt ... ja gut einfach mal gebucht!
    Dann mit dem Taxi zum Busbahnhof um mir ein Ticket zu besorgen ... was geht ab ... heute Abend fährt auch noch ein Bus nach Huaraz 21:30 ... das ist doch perfekt ... Tagsüber die Ruinen anschauen und abends einfach mal weiter ziehen ... und so muss ich keine Nacht hier verbringen!
    Zurück im Hostel erst mal schlechte Nachrichten.... es gibt keinen englischsprachigen Guid für heute! Ich bekomme mein Geld zurück ... den großen Rucksack kann ich aber im Hostel lassen!
    So geh ich selber los den hier in Südamerika ist alles aber wirklich alles mit dem Bus erreichbar!
    An der Hauptstraße frage ich nach dem Weg und zwei Sekunden später hält schon der richtige Minibus neben mir! Nach 30 Minuten bin ich schon da ... aber ich muss noch 1,5 Km laufen ... wär kein Problem aber ich bin gestern mächtig umgeknickt und kann rechts kaum auftreten!
    Nützt nichts, Zähne zusammenreißen und los!
    Am Eingang treffe ich auf 3 ältere Engländer mit denen ich mir einen Guid (engl. sprachig) teilen (jeder 10 Soles = 2,50€)
    Die Tour geht etwas mehr als eine Stunde und ist sehr interessant! Danach will ich ins Museum was nur 2km weiter weg ist!
    Es pass wieder alles zusammen den die alten Herren wollen da auch hin aber das Auto ist pralle voll und so nehmen die mich auf der Ladefläche mit!
    Nach dem Museum trennen sich unsere Wege und ich mache mich jetzt in den Osten der Stadt und zwar zu den Ruinen der Urkultur von Peru "Moche und Chimú" die fast 1100 Jahre noch vor den Incas hier lebten!
    So besuche ich dort die Ruinen der Pyramiden der Sonne und des Mondes (so ähnlich wie in Mexico City)
    Hier Teile ich mir den Guid mit einem Pärchen aus Israel!👍
    Zurück in der Stadt besuche ich noch den Hauptplatz "Plaza Major" dieser ist echt schön aber genau so gestaltet wie in jeder Süd- bzw. Zentralamerikanischen Stadt .... was kein wunder ist durch den spanischen Einfluss!
    Ich geh noch was essen und hole mein Rucksack ab ... 20 Uhr bin ich beim Busbahnhof und warte auf meinen Bus.
    Es war heute mehr als ein langer Tag und pünktlich 21:30 geht's los, das Ziel - Huaraz
    Read more

  • Day30

    Trujillo + die Kulturen Moche und Chimu

    October 19 in Peru ⋅ ☁️ 16 °C

    Mit dem Nachtbus kommen wir in Trujillo an. Was im peruanischem Sommer ein Hotspot für Surfer und Urlauber ist, ist gerade eher ruhig - wir sehen in den zwei Tagen hier kaum andere Nicht-Peruaner. Zu dieser Jahreszeit ist es auch hier eher kühl und neblig. Die Stadt imponiert mit bunten, kolonialen Häuserfassaden, mehr können wir der 3. größten Stadt Perus aber auch nicht abgewinnen. Vor den Toren der Stadt liegen jedoch mehrere interessante archäologische Stätten, die wir an unserem zweiten Tag in Trujillo erkunden. Die Tempel der Moche wurden erst 1991 unter einer großen Sanddüne entdeckt und werden derzeit noch ausgegraben. Die Bauten stammen aus dem 6. Jahrhundert, sind bunt verziert und bergen spannende Geschichten, z.B. wurden hier Menschenopfer erbracht.
    Im Anschluss gibt es eine kleine Tanzvorführung des klassischen Tanzes der Region, dem Marinera, in Kombination mit Caballeros.
    Außerdem besuchen wir die zweitgrößte archäologische Stätte der Welt, die Tempel von Chan Chan. Rund 500.000 Chimú lebten hier, bevor die Inka und bald darauf die Spanier einfielen.
    Read more

  • Day82

    Trujillo

    January 18, 2020 in Peru ⋅ ⛅ 24 °C

    Zwischenstopp auf unserer Reise nach Süden, um nicht vier Nächte hintereinander im Bus zu verbringen, aber eigentlich ein recht hübsches Städtchen.

    Nachtrag: Wir haben tatsächlich, besser gesagt unser Busfahrer, ein superjunges Mädchen mit kleinem Baby, das zuvor bei der Ausweiskontrolle abgewiesen wurde, von Ecuador nach Peru über die Grenze geschmuggelt...Und das war nicht das erste Mal auf dieser ReiseRead more

    Ingrid Heinl

    Schaut echt toll aus, da wäre ich auch gerne

    1/21/20Reply
     
  • Day54

    29-8 Trujillo

    August 29, 2018 in Peru ⋅ ☁️ 17 °C

    Ik sta op met zulke natte mist, dat mijn tent drupt.
    Nadat we hebben ontbeten met trigo, die ook na koken naar zaagsel blijft smaken helaas, worden we uitgenodigd voor het ontbijt door Jorge (George). Hartstikke lief, dus we drinken koffie en eten een broodje kipsalade.
    Daarna helling af naar Trujillo. 1% naar beneden ongeveer, wat de windkracht 8 tegen weer opheft.
    Vlak voor de echte stad zien we een bord naar de piramides. Vooruit maar, het is nog vroeg. Het is de Moche route en inderdaad is naast het museum ons Moche hotel, wat we bij Gocta hadden gezien en waarvan we het adres nog niet wisten. Hoera! We kunnen er eigenlijk alleen in met een reservering. Wij veinzen onbegrip en zo lukt het toch. De hele middag verder geen andere gast gezien! We hebben een junior suite. Inderdaad een beetje behelpen (not).
    We storten ons direct in tickets boeken. Te duur voor mijn betaal-app, maar gelukkig denkt Karin aan de visa, voordat ik mijn vader echt uit bed bel voor het betaalapparaat. Kost 22 euro extra, maar nu hebben we wel de tickets die we hebben willen. Wát en gestress vind ik dat altijd. Raar idee, 4 september vlieg ik naar Nieuw Zeeland!
    Voor het zwembad is het ondertussen eigenlijk al iets te koud, al doen we het toch.
    We eten zalig in het restaurant hier.
    Read more

    Barbara de Groot

    Stoer... 4sept!

    8/30/18Reply
    Barbara de Groot

    Mooi

    8/30/18Reply
    Edo en Ilse

    Yeah!! De datum staat! Goed gedaan vrouw! 😘

    8/30/18Reply
    13 more comments
     
  • Day55

    30-8 Trujillo: boodschappen

    August 30, 2018 in Peru ⋅ ☁️ 19 °C

    Omdat we het boeken via internet hier niet vertrouwen, en de receptionist hier dat beaamt, vertrekken we na het lekkere ontbijt naar Trujillo voor transporte Linea.
    We rijden iets om, maar wel geinig. Tot het busstation gaat het wel. De man daar bezorgt ons nog een hartverknettering door te zeggen dat er helemaal geen kaartjes meer zijn behalve morgen. Blijkt niet zo te zijn, dus voor 30 soles pp en 20 per fiets gaan wij zondag naar Lima.
    En dan fietshoezen scoren. Wát een klereherrie overal. Gelukkig zijn we op de fiets, anders stonden we nu nog vast. Ik word er nier goed van. Gelukkig wel gelukt om een héle grote tas te kopen voor de fietstassen, en 2 fietshoezen te laten stikken van ongeveer hetzelfde spul als de hoezen die je thuis voor veel geld koopt.
    Om 1 uur een frietje. Ik eet er maar 10 of zo, zó vet. Ga er een kwartier later alsnog bijna van over mijn nek. Bah.
    Blij dat we snel weer in onze Sactuary Lodge zijn, waar we alsnog o.a. een nieuwe kolibrie scoren.
    P. S. : die piramide is de piramide niet, da's "gewoon" een berg.
    Read more

  • Day79

    Huaca del Sol

    February 17, 2020 in Peru ⋅ ⛅ 25 °C

    Auf ging es zu den Ruinenstätten von Huaca del Sol y Luna. Dort konnten wir die riesige und zum Teil noch sehr gute erhaltene Stätte Huaca del Luna besichtigen. Die Bemalungen an den Wänden, waren noch in den originalen Farben rot, weiß, gelb und blau zu sehen. Die Führung war sehr interessant und die Dame, welche uns durch die Ruine führte, konnte uns vieles über die Stätte und die Moche-Kultur erzählen.Read more

  • Day137

    Trujillo, ChanChan & Huanchao Beach

    November 12, 2019 in Peru ⋅ ☁️ 18 °C

    Mit dem Nachtbus in luxuriösen Schlafsesseln begaben wir uns von Mancora nach Trujillo, der drittgrößte Stadt Perus. Eigentlich wollen wir nach Chachapoyas, da die direkte Busfahrt aber über 25 Stunden gedauert hätte, beschlossen wir in Trujillo, nach 10 Stunden Fahrt einen Zwischenhalt einzulegen. Dort wollten wir uns die Chan Chan-Ruinen anschauen und eine Nacht im richtigen Bett schlafen, bevor es wieder auf eine 12 stündige Nachtbustour geht.
    Nach der Ankunft im Hostel beschlossen wir kurzerhand doch eine geführte Tagestour zu buchen um die historischen Stätten um Trujillo herum zu besuchen. So konnten wir den einen Tag, den wir hier hatten am besten ausnutzen und so saßen wir 2 h später schon wieder in einem Bus. 😬🚌 Mit weiteren 3 Mädels aus der Schweiz und Irland und unserem Guide Napoleon - ein etwa 70 jähriger Peruaner, der sein ganzes Leben schon Guide ist und 4 Sprachen spricht, startete die Tour. Zunächst ging es zu dem Mond und Sonnentempel der Moche Kultur (Las Huacas del Sol y de la Luna), einer Kultur, die in der Zeit 85-800 n. Chr. in dieser Gegend gelebt haben. Der Mondtempel ist zugänglich und hat mehrere Ebenen mit diversen Wandbildern. Dieser wird seit ca. 40 Jahren ausgegraben und es ist noch immer nicht alles erforscht, weil die Fördergelder für die Ausgrabungen fehlen 😱. Die riesige Anlage ist aus Lehmziegeln erbaut und ist nur durch das konstant trockene Klima in Trujillo überhaupt erhalten. Leider haben Grabräuber in den vergangenen Jahrhunderten immer wieder Teile zerstört und geplündert.
    Nach dem Mittagessen führte der Ausflug weiter zu den Chan Chan Ruinen. ChanChan war die Hauptstadt des Chimu Reiches und galt zur Erbauungszeit als größte Stadt Südamerikas - sie ist zudem die größte aus Lehm gebaute Stadt der Welt. Die Stadt entstand um 1300 und hatte 28 km². Heute ist nur ein kleiner Teil - Tschudi - restauriert, der Rest der Ruinen wurden inzwischen ziemlich stark von Wind und Wetter abgetragen. Die Stadt konnte von den Inkas militärisch nicht erobert werden, weshalb diese irgendwann den durch die Oase fließenden Fluss umleiteten, die eintretende Wasserknappheit ermöglichte dann die Einnahme - die Inkas waren keinesfalls ein nettes Volk. Die Spanier zerstörten dann den Rest der Stadt und der Chimu Kultur.
    Zum Abschluss der Tagestour besuchten wir den Strand von Huanchao, wo wir die traditionellen Schilfkajaks (Caballito de Totora) sehen konnten und zahlreiche Surfer, da dies eine der besten Surfspots in Peru ist - ohne uns dieses Mal. 😬
    Wahnsinn wieviel Kulturgut hier in unmittelbarer Nähe zu finden ist - es gibt mehr als Machu Pichu und das Inka-Erbe in Peru.
    Read more

  • Day56

    31-8 Trujillo: tempel vd maan

    August 31, 2018 in Peru ⋅ ☁️ 16 °C

    De ochtend vliegt voorbij met soppen: footprint, zakjes, tassen, sandalen, brander etc. Valt tegen.
    Met lunchtijd vertrekken we naar de buren: het museum. Daar is niets te eten, maar we kopen wel kaartjes voor de Engelse rondleiding van half drie. Ik snap nog steeds niet waarom, want we hadden Tucumé al gesaan, en deze piramide zag er ongeveer hetzelfde uit.
    Wat een mazzel.
    Wát gaaf. Zie een mini selectie van 36 foto's. Was ik in Tucumé al blij met figuren op de muren, dit is met originele kleuren! Super. 5 tempels als een matroesjka over elkaar heen gebouwd. We konden dus maar een klein stukje van 3 en 4 zien, anders stort 5 in.
    Daarna zouden we aan het zwembad met een drankje, maar alle stoelen zijn bezet. Ons eigen stulpje is ook fijn en we vullen de tijd met een hotel in Lima boeken.
    Read more

    Barbara de Groot

    Net de vraag aan Karin gesteld of het de originele kleuren zijn... Wat gaaf... en bizar óm te bedenken dat het de originele kleuren zijn.

    9/1/18Reply
    Barbara de Groot

    Snap ik uit deze foto dat alles ‘ondergronds’ is... hebben ze dat zo gebouwd, tóen? of is er gewoon veel aarde bij gekomen?

    9/1/18Reply
    Barbara de Groot

    Soppen? of Shoppen? 😜 Soppen kan natuurlijk ook, als het zon warm is.... LOL 🤣

    9/1/18Reply
    6 more comments
     
  • Day189

    Trujillo

    January 25, 2020 in Peru ⋅ ⛅ 27 °C

    In the hunt of the history of this awesome country of the Inkas and it different tribes! 🧐
    We had an awesome day with two friends from us 😋👌
    A really nice city :)
    Even though i had a cold and it was not soo goof for me 😅🙈Read more

You might also know this place by the following names:

Trujillo, تروخيو، بيرو, Горад Трухільё, Трухильо, تروخیو, טרוחיו, TRU, トルヒーリョ, ტრუხილიო, 트루히요, Turgalium, Truchiljas, Трухилјо, Troxillo, Truhillu, Трухійо, 特鲁希略