Portugal
Nazaré

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

111 travelers at this place

  • Day15

    Forte de São Miguel Arcanjo

    September 11 in Portugal ⋅ ⛅ 24 °C

    Action Pur spürt man an diesem Fort und dem Leuchtturm. Durch ein unterirdischen Graben entstehen hier die extrem hohen Wellen von bis zu 30m. Diese laufen dann auf den Nordstrand zu. In dem Fort werden Surfboards, Videos, Fotos und eine Erklärung zur Unterwasserschlucht sowie eine AR-App angeboten. Das ganze für 1€ Eintritt. 🏄‍♀️ 🤙 die Ausstellung war echt cool und sollte sich jeder anschauen, der in der Gegend ist.Read more

  • Day25

    Besser geht's nicht

    February 10 in Portugal ⋅ 🌙 13 °C

    So viel Glück haben nur die........Heute morgen erfahre ich durch Zufall, dass die Surf Challenge hier in Nazare auf morgen den 11.2.20 festgelegt wurde. Es werden hohe Wellen erwartet, evtl. bis zu 20 Meter. Ich bin natürlich super glücklich, besseres Timing geht nicht. Schon ein verrückter Verein diese Surfer. Der Wettbewerb wird erst 48 Stunden vor dem Start angekündigt. Dann machen sich die 30 Surfer die diese Wellen beherrschen auf den Weg. Heute war schon einiges los, es wird ein großes Event. Auch heute gab es schon ordentliche Wellen. Schätze 10 Meter hatten die schon. Es ist nicht möglich das so zu fotografieren, oder zu filmen, dass der tatsächliche Eindruck rüberkommt. Das muss man selbst erleben. Die Surfer werden mit schnellen Jet-Skis auf die Wellen geschleppt und dann geht es los. Sucht mal im Internet nach einem Video. Es filmen und fotografieren viele Profis. Die Surfer die so was machen sind alles Verrückte! Unter so einer Welle begraben zu werden muss der Horror sein. Wir sind natürlich sehr gespannt auf morgen. Ganz sicher wird das ein einzigartiges Erlebnis. Heute kein Bild vom Essen.Read more

  • Day24

    Man lernt nie aus

    February 9 in Portugal ⋅ ☁️ 13 °C

    Zum ersten Mal in unserem Leben waren wir heute im Waschsalon um unsere Vorräte an frischer Wäsche wieder aufzufüllen. War eine Herausforderung, aber hat doch gut geklappt. Man lernt nie aus, und kann dabei noch Leute kennenlernen. Höhere Wellen sind vorhergesagt, ich bin sehr gespannt auf morgen. Hier gibt es wirklich die weltweit höchsten Wellen. 30 Meter Höhe wurden schon erreicht. Das liegt an einem 5000 Meter tiefen Unterwassercanyon der hier auf das Festland trifft. Heute war Sonntag, und alles war auf den Beinen. Die Restaurants waren voll, wir haben aber auch wieder was feines bekommen. 1kg Wolfsbarsch, natürlich Wildfang, herrliche gegrillt war genau richtig für mich an einem Sonntag. Der Fisch wird hier immer aufgeklappt gegrillt, sehr praktisch. Morgen wird es bestimmt ruhiger in der Stadt.Read more

  • Day49

    Nazare

    December 1, 2019 in Portugal ⋅ ☀️ 14 °C

    Nazare, die Surfer Hochburg. Bei optimalen Bedingungen hat es bis zu 30 Meter hohe Wellen. Dies ist geologisch bedingt, weil dort im Meer eine tiefe Schlucht ist und sich so die hohen Wellen bilden können. Es dreht sich hier fast alles um die nördliche Bucht Praiha da Northe, da hier gewöhnlich die Surfer sind. Von einem kleinen Fort hat mein einen guten Überblick auf die Bucht. Leider hatten wir so starken Wind, daß ich sogar meine Brille festhalten mußte, das war wohl auch den hartgesottensten Survern zu viel.Read more

  • Day14

    Welcome to Nazaré

    September 10 in Portugal ⋅ ⛅ 19 °C

    Die nächsten 2 Tage verbringen wir in der kleinen Strandstadt Nazaré. Die Stadt ist vor allem durch die höchsten Wellen der Welt bekannt geworden. Es gibt nur 30 Surfer weltweit, die in der Lage sind diese Wellen zu reiten. Wir werden hier aber nur am Strand entspannen und vielleicht nochmal ne Runde surfen gehen.Read more

  • Day15

    Nazaré Altstadt

    September 11 in Portugal ⋅ ⛅ 25 °C

    Heute ging es mit der Seilbahn hinauf zum Klippenplateau, was der ursprüngliche Kern von Nazaré ist. Das ist für die Portugiesen ein heiliger Ort aufgrund einer Geschichte von einem Adligen und einem Hirsch, der 1182 von der Heiligen Jungfrau gerettet wurde. Heute bietet es vor allem ein wunderschönen Ausblick auf den Süd- und den Nordstrand sowie den neuen Teil der Stadt.Read more

  • Day16

    A Tasquinha

    September 12 in Portugal ⋅ ⛅ 20 °C

    Nach dem Tag am Strand hatten wir extra im Meeresrestaurant A Tasquinha zum Abendessen reserviert. Es hat sich gelohnt. Seit über 50 Jahren besteht dieses familiengeführte Restaurant. Wir hatten Garnelen, Fischssuppe, Krabbe und Schalentierreis. Großartig!Read more

  • Day4

    Nazaré

    July 20, 2019 in Portugal ⋅ ⛅ 22 °C

    Wir verlassen Porto, unsere erste Station auf unserer Reise Richtung Süden. Die Autos sind beladen und nach Ulis obligatorischen Anweisung, doch mit etwas mehr Geschick hinter ihm zu bleiben, fahren wir los. Vincent als Navigator bemüht sich redlich um genaue Anweisungen "immer gerade aus Mum". Und alle paar km vergewissere ich mich, ob es tatsächlich noch immer gerade aus geht. Das Leben eines Navigators ist hart. Das Schlafen im Auto unter Höchststrafe verboten ;-) Ich folge Uli, ich verfolge Uli. Der fährt konstant 30 km zu schnell und aus Sorge um meinen Schleudersitz Führerschein versuche ich mich etwas mehr der Höchstgeschwindigkeit anzupassen. Somit gestaltet sich die Verfolgung immer schwerer. Doch plötzlich, aus unerfindlichen, rücksichtsvollen Gründen erscheint Ulis Auto direkt vor mir, hält vorbildlich die Höchstgeschwindigkeit und genießt offensichtlich die portugiesische Landschaft. Ich staune über so viel Rücksicht! Nach ca 20 min stelle ich diese Rücksicht mehr und mehr in Frage - Uli 50 km langsam auf der Autobahn, aus dem Rückfenster winkt kein freudiges Kind? 🙄 Ich frage den Navigator, ob der sich diesen Umstand erklären kann! "Hä,mum - weder die Farbe noch die Automarke stimmen mit Ulis Auto überein, wem zur Hölle folgst du da? "
    Oje, verloren auf portugiesischer Autobahn!
    Allen Bemühungen zum Trotz, wir werden unser Ziel, den Leuchtturm von Nazaré selbst finden müssen! Der Navigator muss sich beweisen! Hätte ja auch ein bisschen früher dieses falsche Auto vor meiner Nase erkennen können! 😂
    Der Navigator Vincent und seine Google Assistentin lotsen uns geschickt nach Nazare, durch Nazare, am Strand entlang, über einen felsigen Weg, durch erstaunte Menschen direkt vor den Leuchtturm! Trotz Schleichtempo auf der Autobahn sind wir die ersten! Unser Navigationsteam findet den verbotenen Weg zum Leuchtturm. Uli muss sein Auto auf dem offiziellen Parkplatz abstellen und ca 800 m zum Leuchtturm laufen, wir sind Sieger der Leuchtturm Challenge;-) Der kleine Fiat transportiert nach unserem kurzen Besuch alle 7 Menschen zum Parkplatz und anschließen wagen die 5 jüngsten unserer Reisegruppe den ersten Sprung in den Atlantik - Premiere! Nach einem großen grandiosen Burger Tag fahren wir gegen 17 Uhr in Sintra ein, unser zuhause für die nächsten 7 Tage. Ein wunderschönes, fast englisches Cottage auf den fast tropischen Hügeln Sintras, vor uns in sichtbarer Ferne der Atlantik. Tropisch trifft es auf den Punkt, denn das Wetter ist tropisch hier. Üppiges Grün, Temperaturen mittelprächtig und wolkenverhangen;-( wir hoffen auf Besserung!
    Die Übelkeit von vor 2 Tagen findet heute Nacht ihre Fortsetzung. Kleine Füße tappen zur nächtlichen Stunde in unsrer Zimmer. Meine ahnende Frage "Wer?" wurde mit einem leidenden "Carl..." beantwortet. Für Lotta fehlt Zeit und Luft. In großem Bogen und deutlichem K.... Geräusch tritt ein krankes Kind in unser Zimmer. Die nächste Kotzeritis! Lag die Lebensmittelvergiftung bei Vincent noch sehr nah, befürchte ich jetzt eine Kotzeritis Epidemie. Nachdem auch das letzte Salatblatt erfolgreich seinen schnellen Weg nach draußen gefunden hat, findet Carlotta endlich in ihren Schlaf. Vor ihr die obligatorische Schüssel und Topf mit Rührlöffel - als Signalgeber für weitere Übelleien und Kübelleien.
    Read more

  • Day8

    Umzug an die Algarve

    July 8 in Portugal ⋅ ⛅ 21 °C

    Heute ging es mit unserem Mietauto an die Algarve. Noch gefrühstückt, ausgecheckt und ab ging es auf die Autobahn 🛣 in Richtung Süden. Anfangs war es noch recht voll, zwischenzeitlich waren wir die Einzigen weit und breit auf einer 6-streifigen Bahn. Für die Maut ist bei uns ein Transponder verbaut, in Portugal gibt es leider auch Autobahnen, auf denen es keine andere Bezahlmöglichkeit mehr gibt. Es gilt 120 km/h, aber das interessiert hier kaum jemanden. Die Strafen sind moderat und Blitzer haben wir auf dem Weg nach Süden genau EINEN gesehen. 😄 Unser geplanter Zwischenstopp war das Surferparadies Nazaré. Aber auch hier war durch Corona alles tot. Wir gingen an den berühmten Strand, die Wellen 🌊 waren nicht extrem groß, jedoch kamen sie mit ganzer Wucht am Strand an. Es wehte die rote Flagge 🚩, das heißt Badeverbot. Wir wollten nichts riskieren und blieben am Strand. Wir aßen in einem kleinen Restaurant im Ort zu Mittag und fragten den Inhaber, was hier normal so los ist. Er meinte, zurzeit sind 10% der üblichen Touris hier. Bitter für die Leute. Dann ging es weiter Richtung Albufeira. 19 Uhr kamen wir im Hotel Falésia an. Wir checkten ein und bekamen die 317. Ok, 3. Stock und hinten, das passt. Tatsächlich war das Zimmer an der Tür und über dem Eingang zum Parkplatz raus. "Computer sagt neiiiin" dachten wir so und gingen wieder zur Rezeption. Wir versuchten einen Zimmerchange mit Poolblick. Doch das war gar nicht so einfach. Das Reisebüro hatte uns ja vermittelt, dass es dort keine Preisunterschiede zu den Zimmern geben soll. Dem war natürlich nicht so. 🤨 Eduardo erzählte erst was von 12 Euro pro Nacht mehr und dass das Büro das so nicht wissen könne, irgendwann waren wir dann bei 8 Euro. 🤷🏻‍♂️ 🤔 Das Abendessen war dafür sehr gut und erschöpft hüpften wir danach ins Körbchen 😴.Read more

  • Day6

    Nazaré

    March 30, 2019 in Portugal ⋅ ☀️ 20 °C

    Nazaré, der Ort mit den höchsten Wellen der Welt, präsentiert sich uns eher von seiner ruhigeren Seite. Nachdem wir uns einen mühseligen Aufstieg nach Sitio durch die Seilbahn erspart haben, genießen wir den Ausblick vom Leuchtturm auf die wunderschöne Küste. In einem kleinen Museum können wir Bilder der unfassbaren Wellen bestaunen, die von November bis Januar mit bis zu 30 Metern Höhe wegen eines unterseeischen Canyons an die Küste prallen können. Auch die 2 - 3 Meter hohen Wellen lassen uns schon ihre Wucht erahnen. In Nazaré lassen wir einfach nur die Seele baumeln und genießen es am Meer zu sein.Read more

You might also know this place by the following names:

Nazaré, Nazare

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now