South Africa
Oranjezicht

Here you’ll find travel reports about Oranjezicht. Discover travel destinations in South Africa of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

118 travelers at this place:

  • Day14

    Tafelberg

    March 14 in South Africa ⋅ ⛅ 19 °C

    Um 7:30 kam die erhoffte WhatsApp Nachricht von Lotte: „Der Berg ist frei!“. Also Kinder wecken, Rucksäcke packen, Brote schmieren, schneller Kaffee und los. Kurze Autofahrt, in der Warteschlange an der Gondel (wir hatten uns für die Variante „mit Gondel hoch und zu Fuss hinunter“ entschieden) noch schnell Online Fahrkarten gekauft, um noch schneller hochzukommen...um 9:30 war es dann soweit: Wir konnten den gigantischen Ausblick vom wolkenfreien Tafelberg genießen. In jede Richtung beste Sicht auf Kapstadt und Umgebung. Das große Plateau erlaubt einen entspannten Rundgang. Mit Blick auf das Meer aus etwas über 1000 Metern Höhe haben wir einen schönen Picknickplatz gefunden. Nach dem Frühstück und wahrscheinlich hunderten von tollen Fotos haben wir uns um 11 Uhr auf dem Weg nach unten gemacht. Es schwebte uns eine eineinhalbstündige, entspannte Wanderung vor. War es aber eher nicht. Der Weg hinab besteht fast ausschließlich aus größeren und kleineren Steinen, die, bei permanenten Gefälle, Stufen unterschiedlichster Art ergeben. Ein wirklicher Wanderhythmus ergibt sich dadurch nie. Spannend...und mordsanstrengend. Anfangs bestand unsere Hauptaufgabe darin, den aufsteigenden Leuten Mut zuzusprechen. Viele lustige Kurzgespräche haben sich so ergeben. Viele Leute haben wir gesehen, die vielleicht den Aufstieg nicht machen sollten. Unsere Stimmung hat sich aber auch zunehmend geändert. Anfänglich gab es noch schattige Stellen für kurze Pausen. Rechtzeitig zur Mittagshitze wurden die Schattenplätze rar. Mit genügend Trinkwasser ist das aber kein Problem. Hatten wir aber nicht. Dann ist noch in der ersten Hälfte der Strecke Len gestürzt und hat sich den Unterarm / das Handgelenk verbuchselt. So kam Pedis Erste Hilfe Set zum Einsatz. Den Arm nun in einer Schlinge, dauerte der Abstieg noch länger. Insgesamt dauerte die Tour 2:45 Stunden und wir waren alle alle ziemlich kaputt. Was für eine Anstrengung. Unplanmäßig haben wir dann recht lange am Haus verbracht, um uns zu erholen. Für den Abend haben wir uns dann doch noch aufgerafft und sind für ein Sonnenuntergangspicknick zum Clifton Beach gefahren. Dort waren wir mit Birte, Volker, Emma und Hannes verabredet. Für den letzten Tag besteht unsere Reisegruppe nun aus 12 Personen. Gemeinsam haben wir einen tollen Sonnenuntergang erlebt und die Anstrengungen des Tages fast vergessen. Nur Lens Arm schmerzt noch sehr. Morgen sehen wir weiter.Read more

  • Day4

    Kap-Halbinsel

    July 26 in South Africa ⋅ 🌙 12 °C

    Und weiter geht‘s über den berühmten Chapman’s Peak Drive auf die Kap-Halbinsel: Boulders Beach (Pinguine gucken), Kap of Good Hope (mit Pavianen) und eine atemberaubende Fahrt zum Sonnenuntergang an der Küste entlang bis Camps Bay (Abendessen). Das alles bei Sonnenschein und 20 Grad. So muss Afrika.Read more

  • Day5

    Hout Bay & Kapstadt

    July 27 in South Africa ⋅ ⛅ 12 °C

    Weil die Seilbahn zum Tafelberg momentan gewartet wird, trauen wir uns nicht, rauf- und wieder runter zu wandern. Stattdessen fahren wir nach dem Frühstück in den Botanischen Garten nach Kirstenbosch.

    Dort ist es leider bewölkt und kühl, deshalb weiter an die Küste nach Hout Bay. Hier können die Mädels eine dicke Robbe streicheln...

    Zurück in Kapstadt fahren wir nach Woodstock auf den Neighbourgoods Market, der jeden Samstag bis 16 Uhr geöffnet haben soll. Leider werden die Stände um 14:30 Uhr bereits wieder abgebaut, so dass wir uns nach nem Bier in der Woodstock Brewery wieder zur Waterfront bringen lassen und unseren letzten Abend in Kapstadt in einem Fischrestaurant und Süßem im Food Market beenden.

    Morgen geht’s auf die Garden Route...
    Read more

  • Day3

    Kapstadt

    July 25 in South Africa ⋅ ⛅ 15 °C

    Wir starten heute morgen in Woodstock, dem Trendviertel mit den vielen Graffitis. Danach geht’s nach Boo-Kaap, dem Stadtteil mit den bunten Häusern. Und danach - nach der Umrundung des WM-Stadions von 2012 - wieder an die Waterfront.

    Hier essen wir ne Kleinigkeit im Food Market, gehen shoppen in der Mall und noch ins Aquarium.

    Wir haben Glück, dass es größtenteils trocken bleibt (anders als vorher gesagt). Kapstadt ist schön. Muss im Sommer aber noch viel schöner, weil wärmer und lebendiger sein...
    Read more

  • Day23

    Beklimming start

    January 19 in South Africa ⋅ ☀️ 19 °C

    Als professionele planners hebben we de bergroute wandel route super voorbereid. Geen idee welke route gemakkelijk was of moeilijk en hoe lang dat zou duren. De dichtbezijnde start route bij de kabelbaan leek een goede startpunt.

  • Day23

    Niet de india venster

    January 19 in South Africa ⋅ ☀️ 19 °C

    Bij de eerst splitsing konden we richting de india venster gaan, waarbij vermeld stind gevaarlijk. Edwin heeft wat ervaring in bergwandelen, maar mijn enigste berg was op ten Teut in Zonhoven met welgeteld 60m hoog. India enkel voor zeer goede vergwandelaars lijkt me.

  • Day23

    Wandelen of wel klauteren naar de top

    January 19 in South Africa ⋅ ☀️ 17 °C

    Via de blog van onze Belgische vrienden Jelle en Pieter vernamen dat je de tafelberg op kunt wandelen en wat kleuteren nodig is. Alle grote respect voor de bergwandelaars, wat was dat allemaal, geef mij maar een fiets onder mijn kont.

  • Day26

    Abschied aus Südafrika

    September 9, 2017 in South Africa ⋅ 🌙 12 °C

    Als wir heute morgen aufgestanden sind und aus dem Fenster schauten erwartete uns der strahlend blaue Himmel und keine einzige Wolke. Perfekt um noch einmal den Tafelberg hochzufahren und Kapstadt von oben zu betrachten!!
    Zuerst mussten wir aber noch Wäsche waschen und das Auto sauber machen...bzw, die Kratzer vom Auto entfernen :D! Unsere Host war so nett und hatte uns ihr Politurset geliehen, damit waren die Kratzer ganz schnell verschwunden..Daumen drücken, dass es der Autovermmietung auch nicht auffällt.
    Dann fuhren wir also los Wäsche waschen und machten unsere neue Unterkunft ausfindig. Als wir dann endlich da waren, war es auch schon Nachmittags!! Wir mussten uns also beeilen, denn wir wollten ja noch auf den Tafelberg und danach am liebsten noch den Sonnenuntergang vom Signall Hill aus beobachten.
    An der Gondel angekommen gab es natürlich ersteinmal eine unendlich lange Schlange zum Ticketkauf und dann mussten wir auch noch auf die Gondel warten...! Was wir nocht bedacht hatten.. die Gondel fährt relativ schnell hoch zur Spitze des Tafelbergs, mit einer Mittelohrentzündung nicht ganz so toll.
    Auf der Spitze war das dann aber alles vergessen, denn die Aussicht war FANTASTISCH! Man konnte über ganz Kapstadt sehen und das Meer schien endlos lang. Wir hatten Glück, denn heute trug der Tafelberg sein typisches weißes "Tischtuch" nur auf der einen Seite. So nennt man die Wolken die sich langsam über den Tafelberg rüber schieben. Wir konnten den Wolken beim Wandern zu sehen.
    Gegen 18 Uhr reihten wir uns wieder in die Warteschlange für die Gondel abwärts ein und kamen leider mit etwas Verspätung zum Signall Hill. Die Sonne war schon unten, aber es war noch ein wenig hell, sodass man langsam die Lichter der Stadt hat erleuchten sehen können!!
    Danach ging es für uns schnell zurück ins Hostel, da die Dame am Empfang uns heute Nahmittag zum Barbecue eingeladen hatte. Das wollten wir natürlich nicht verpassen! Jetzt haben wir noch 3 1/2 Stunden bis wir wieder aufstehen müssen...:D
    Ein Südafrika-Fazit gibt es morgen.:)
    Read more

  • Day18

    Sightseeing, Table Mountain, Muinzberg

    April 19 in South Africa ⋅ ☀️ 16 °C

    Heute wurde erstmal entspannt das 4 Sterne Frühstück genossen 😃 und dann bin ich in den Hop on Hopp off Bus gesprungen. Der fährt direkt zur Seilbahn für den Tafelberg - super praktisch. Ca 1,5 Stunden habe ich oben verbracht und die Aussicht genossen und bin ein wenig oben herumgelaufen. Das Wetter war perfekt dafür- keine einzige Wolke am Himmel.

    Anschließend bin ich wieder in den Bus gejumpt und bin die restliche Tour gefahren. Als Geschenk gab es einen kleinen Sonnenbrand 😅🙈

    Am Nachmittag sind Anki und ich zum Muizenberg Strand gefahren. Sie ist surfen gegangen und ich wollte mich eigentlich an den Strand legen. Eigentlich! Das war mega windig und dadurch recht kühl also habe ich mich in ein Cafe gesetzt und den Leuten beim Surfen zugeschaut.
    Read more

  • Day5

    Table Mountain and last day in Cape Town

    September 27 in South Africa ⋅ ☀️ 19 °C

    Our final day in Cape Town and we had to be away early because the queues to go up the cable car for Table Mountain were a 2 hour wait on average. The crowds were worse because it is currently school holidays and also something about heritage week and all South African residents had free admission to the mountain. It took us an hour and a half of waiting so it could have been worse. Once again we had a beautiful day...quite hot really... and the views were certainly spectacular. Quite windy though, and there was a bit of a mist/fog/haze over the bay and city so the view was not crystal clear.

    We were back down the mountain by 11am and spent the next hour on a city tour driving by points of interest such as the colourful Bo Kaap neighbourhood and parliament house where there was a statue of Nelson Mandela as he appeared on the steps. The afternoon was free so we caught the free hotel shuttle too the waterfront and explored.

    We liked Cape Town - the people are very polite and friendly and you can wander around the souvenir shops without being hassled to buy, buy,buy! However, there is evidence of high crime in South Africa with houses surrounded by high walls, fences are electrified or have razor wire. Our guide told us that insurance companies would not insure your property unless it had all these preventative measures in place. Unemployment is high and it was common to see people just waiting on the median strips where they may be picked to do a days labour.

    Anyway, tomorrow we leave to commence our journey along the garden route,
    Read more

You might also know this place by the following names:

Oranjezicht

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now