South Africa
Oranjezicht

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
  • Day32

    Camps Bay Day 1

    February 10 in South Africa ⋅ ⛅ 70 °F

    12 hours later and well rested, first class beds on the plane are amazing! 🥰 We picked up the car and had many laughs because they drive on the opposite side of the road, therefore the steering wheel is also on the opposite of the car. Klaus got the hang of it pretty quickly! Checked into our amazing hotel called PODS, the hotel is nestled between Table Mountain and the Atlantic Ocean. 80 degrees, ocean front and a bottle of Sauvignon Blanc chilled and waiting for us! Went to the pool, and my olive skin failed me, burnt to a crisp. Ordered lunch to the pool, had a couple of aperols and read a book, great afternoon. After all the weeks of cold it felt amazing!!! Got cleaned up and had a seafood dinner at Miller’s Thumb and a glass of wine at a cool wine bar called Publik (definitely going back for their food). Headed back to the hotel for a glass of wine on the very cool patio!Read more

    Erin Brandemihl

    Beautiful☀️

    2/13/22Reply
    Erin Brandemihl

    ❤️

    2/13/22Reply
    Erin Brandemihl

    Great picture :)

    2/13/22Reply
    3 more comments
     
  • Day39

    Berge, Meer & Sonnenuntergänge

    October 13, 2021 in South Africa ⋅ ⛅ 15 °C

    Wir sind Samstag gegen 2 Uhr nachmittags gut in Kapstadt gelandet. Erstmal haben wir uns wieder eine neue SIM Karte am Flughafen gekauft und Geld abgehoben. Anstelle von 1 Euro = 4180 Uganda Shilling rechnen wir nun in 1 Euro = 17 Rand um. Zum Glück gibt es in Südafrika Uber und Bolt (private Taxi Services), sodass wir sehr günstig zu unserer ersten Unterkunft gekommen sind. Nachmittags haben wir noch durch einen ersten Spaziergang versucht uns in der Stadt zurecht zu finden. Nach zwanzig Minuten hatten wir es zur V&A Waterfront geschafft. Wunderschöne Häuser, ein riesiges luxuriöses Shoppingcenter, tolle Essenstände und ein beeindruckender Hafen. All das umgeben vom Tafelberg und Lions Head. Vor allem wegen der Kanäle und Wassertaxis erinnert uns die Umgebung an die Niederlande. Aber auch gefühlt mindestens 50% der Einwohner, die man so sieht, sind auf einmal sehr hellhäutig und blond 😳 Wir saßen also erstmal einfach ein bisschen dort und haben der Live Musik zugehört, einen Hundeadoptionsstand beobachtet und waren glücklich angekommen zu sein.

    Unser zweites Airbnb war wirklich ein Traum. Hell, voller Pflanzen und anderer Details und einen wunderschönen Blick auf die umliegenden Berge, egal aus welchem Fenster man schaut. Wir haben die Zeit dort sehr genossen. (The Lookout- 37 Kloof Nek Road)

    Am Mittwoch haben wir vormittags das District Six Museum besucht. Dort wurde die Geschichte des Bezirks ab 1966 unter dem Einfluss der Apartheid dargestellt. Wir haben eine private Führung von Noor Ebrahim bekommen, der selber aus seinem Haus vertrieben wurde, in dem er in der vierten Generation lebte. Er hat uns davon erzählt wie es war als die Menschen in white, coloured und black unterteilt wurden und sie auf einmal nicht mehr gemeinsam leben und arbeiten durfte. Sein Heimatbezirk wurde 1966 als „weißer Bezirk“ deklariert und alle farbigen Menschen wurden gezwungen wegzuziehen. Fast alle Gebäude wurden zerstört. Erst 1994 wurde durch Nelson Mandela, den ersten demokratisch gewählten Präsidenten von Südafrika, die Apartheid hier offiziell beendet. Eine Konsequenz aus der Zeit sind die nach wie vor bestehenden „Townships“ - Wohnsiedlungen mit sehr schlechten hygienischen Lebensbedingungen abseits der vielen europäischen Einwanderer.

    Nachmittags haben wir noch den Lion‘s Head bestiegen. Ca. 700 Höhenmeter, die man aber gut in 1 h schaffen kann (da der Startpunkt bereits bei 150 Metern liegt) und eigentlich wird man oben mit einem schönen Blick über Kapstadt belohnt. Leider war es bei unserer Wanderung sehr wolkig, sodass wir nicht den besten Blick hatten. Die letzten Meter muss man richtig klettern, mit Seilen, Leitern und Griffen in den Felsen 🧗

    Donnerstag sind wir ca. 1 Stunde von Kapstadt Zentrum entfernt, nach Kommetjie gefahren. Hier fühlt man sich noch mehr an die Niederlanden erinnert. Nur die Berge passen nicht so ganz dazu. Der Ort ist unendlich schön, mit einem kleinen Supermarkt, ein paar süßen Restaurants und schönen Häusern direkt am Long Beach. Unser Airbnb hat uns echt umgehauen und es auf Platz 1 der schönsten Unterkünfte geschafft in denen wir bis jetzt geschlafen haben. Vor allem in der Hängematte mit Blick aufs Meer könnten wir für immer liegen bleiben. (24 Duiker Drive Kommetjie Seaview Apartment)
    Read more

    Oma Irene

    Sehr schön was wir wieder zu lesen und gestern zu sehen bekamen.Ihr Lieben weiter eine schöne Zeit und liebe Grüße 🤗

    10/15/21Reply
    Vera R

    Woooow, sieht so toll aus alles! 😍

    10/16/21Reply
     
  • Day24

    Table Mountain

    January 19 in South Africa ⋅ ☀️ 18 °C

    Heute ist wieder fantastisches Wetter - Zeit für den Tafelberg! Zuerst gehe ich zum Souvenir shoppen an die Waterfront zum Watershed. Hier gibt es hochwertige afrikanische Handarbeit - Töpferwaren, Stoffe, Schnitzereien, Kleidung… Ich erstehe ein paar Sachen - und bin berührt, als eine Verkäuferin sagt: „You made my day.“ Gibt es etwas Schöneres, als mit dem eigenen Handeln andere Menschen zu unterstützen? Für Viele ist das Leben hier seit Corona sehr schwer geworden, die Arbeitslosigkeit hat sich verdoppelt und liegt bei ca. 60%! Es sind nicht besonders viele Besucher im Watershed, da zählt jeder einzelne Kunde, der etwas kauft.

    Gegen 14 Uhr fahre ich Richtung Tafelberg zur Talstation des Cable Cars. Als ich dort ankomme, ist die Lage sehr entspannt - gar keine Schlange und Wartezeit. Wir schweben nach oben in der sich drehenden Gondel - spektakulär! Es ist keine Wolke am Himmel und der Tafelberg hat auch nicht das sog. weiße „Tischtuch“ über sich - eine Wolkendecke bei Südostwind.

    Ich bin geflasht, als ich oben ankomme - ein fantastischer Blick auf Kapstadt, Robben Island, die Küste und das Hinterland. Ich spaziere nach hinten auf dem Tafelbergplateau, es ist heiß und einfach traumhaft! Ich genieße die ruhige Stimmung, die Ausblicke, die schönen Blumen… Eidechsen sind auch unterwegs. Später gönne ich mir Kuchen und ein Glas Sauvignon Blanc im Table Mountain Café. Dieser wunderschöne Nachmittag muss gefeiert werden!!

    Ich bleibe bis zum Abend hier oben - ich habe ja keinen festen Zeitplan und kann es einfach nur genießen an meinem vorletzten Tag in Südafrika!! Ein wirklich schöner Abschluss meiner Reise. ☺️☀️🇿🇦
    Read more

    Anke Rypalla

    Oh wie fantastisch. Und wie du die Sonne ☀️ eingefangen hast 🤗

    1/19/22Reply
     
  • Day7

    Table Mountain

    January 5, 2020 in South Africa ⋅ ☁️ 15 °C

    Heute durften, nein, mussten wir seeeehr früh aufstehen, da wir um halb sechs für unsere Hikingtour zum Table Mountain abgeholt wurden.
    Es war so hardcore anstrengend immer diese riesen Steinstufen hoch zu kraxeln. Sehr verrückt war, dass wir am Anfang klatschnass wurden weil es mega genieselt hat. Das war aber gar kein Regen, das war einfach nur eine sehr feuchte Wolke 😅
    Letztendlich haben wir es dann doch geschafft und waren überglücklich. ☺
    Runter ging es dann aber mit der Gondel (Gott sei dank 🙏). Zu unserem Glück kamen wir noch pünktlich zum Frühstück wieder am Hostel an 😁
    Read more

    Annemarie Piatek

    😍

    1/5/20Reply
    Eva F

    Für die Aussicht wäre ich mitten in der Nacht aufgestanden! 😁👍🏻

    1/6/20Reply
     
  • Day83

    Climbing up the Table Mountain

    October 20, 2021 in South Africa ⋅ ☀️ 36 °C

    🇩🇪
    Ich hatte die verrückte Idee auf den Tafelberg zu gehen, zu klettern, eigentlich wollten wir entspannt hochlaufen. Was ist schon dabei? Kann ja nicht so schwer sein, ständig klettern Menschen irgendwo drauf. Warum nicht wir?
    Aber die meisten Menschen fahren einfach mit der Seilbahn hoch. Wir doch nicht 💪🏽! Wunderbar…es regnet mal nicht, perfekt um den Berg zu erklimmen. Es hieß auch: „das ist der leichte, einfache Weg“👆Los gehtˋs Ole, Julian und ich, alle drei noch nicht gesund, angeschlagen, haben uns den leichten Weg auch leicht vorgestellt. Nun…es war heißeste Tag, den wie jemals in Südafrika erlebt haben🥵 36 Grad in der afrikanischen Sonne, 1086m streil hoch, riesen Felsblöcke und kein Schatten in Sicht 🧗‍♀️☀️☀️🥵 Aufgeben war keine Option!
    143 Stockwerke sind wir an diesen Tag hochgeklettert, eine streitende Ehefrau, ein Geburtstag– Girl und ein kleines Kind mit ihrem Vater haben uns am Ende doch überholt, ABER wir haben es geschafft und den Tafelberg bezwungen! Es war das erste Mal überhaupt, das wir auf einen Berg geklettert sind 🥳
    🇵🇱
    Wpadłem na szalony pomysł, żeby wejść na Górę Stołową, wspiąć się na górę, właściwie to chcieliśmy spacerować zrelaksowani. Co w tym jest? To nie może być takie trudne, ludzie ciągle się na nią wspinają. Dlaczego nie my?
    Ale większość ludzi po prostu wjeżdża na górę kolejką linową. Nie my !💪🏽 Cudownie... nie pada deszcz, idealne na wspinaczkę po górach. Mówiono też: „To jest łatwy, prosty droga” 👆 Idziemy… Ole, Julian i ja, wszyscy trzej jeszcze niezdrowi, pobici, również wyobrażaliśmy sobie łatwy droge, że ona jest łatwa. Cóż... to był najgorętszy dzień, jaki kiedykolwiek przeżyliśmy w RPA 🥵 36 stopni w afrykańskim słońcu, 1086m wysokości, ogromne głazy i brak cienia w zasięgu wzroku 🧗‍♀️☀️☀️🥵 poddanie się nie wchodziło w grę! Wspięliśmy się tego dnia 143 piętr w końcu wyprzedziła nas kłócąca się żona, młoda kobieta, która obchodziła urodziny i małe dziecko z ojcem, ALE udało nam się i zdobyliśmy Górę Stołową! To był pierwszy raz, kiedy wspięliśmy się na górę 🥳
    🇬🇧
    I had the crazy idea to go up Table Mountain, to climb, actually we wanted to walk up relaxed. What's in it? Can't be that difficult, people are constantly climbing on it. Why not us?
    But most people just take the cable car up. We don't 💪🏽! Wonderful ... it doesn't rain, perfect for climbing the mountain. It was also said: “This is the easy, simple way” 👆 Let's goˋ Ole, Julian and I, all three not yet healthy, beaten, have also imagined the easy way to be easy. Well ... it was the hottest day we have ever experienced in South Africa 🥵 36 degrees in the African sun, 1086m high, huge boulders and no shadow in sight - Giving up was not an option!
    We climbed 143 floors that day, a quarreling wife, a young woman who had her birthday and a small child with her father overtook us in the end, BUT we made it and conquered Table Mountain! It was the first time ever that we climbed a mountain 🥳
    Read more

    Ute Günzel

    Ich verleihe Euch den Tafelbergorden in Gold! Absolute Hochachtung!

    11/10/21Reply
    Die Steen's

    Oh cool, danke🤩🥰🍀

    11/10/21Reply
    Tim-Ole Steinberg

    Sehr schönes Bild

    11/13/21Reply
    Julian Steen

    Ich mag es auch sehr

    11/14/21Reply
     
  • Day35

    A Few Days in Camps Bay

    February 13 in South Africa ⋅ ☀️ 73 °F

    The past couple of days have been fun and relaxing. We walked the Camps Bay beach and the Clifton beach. We have been to so many great bars and restaurants including one on the beach that we had Sorbetto Spritzers. The coolest experience so far was on Sunday when we went to a market called Neighbor Goods in Woodstock. It was filled with so much energy, the dj was great, incredible food vendors showcasing flavors from all over the world, clothing and jewelry vendors selling their handmade creations. On the way back to the car we stopped into a very eclectic bar and listened to live music for a couple of hours. Headed back to the main strip near the hotel for a great dinner and off to bed.Read more

    Jelena Jevremovic

    😍😍😍 what a view 😍😍😍

    2/13/22Reply
    Erin Brandemihl

    Amazing! Great pics❤️

    2/13/22Reply
    Erin Brandemihl

    ❤️

    2/13/22Reply
    4 more comments
     
  • Day16

    Letzter Tag in Südafrika...

    November 3, 2019 in South Africa ⋅ ⛅ 16 °C

    Nachdem wir endlich mal wieder ansatzweise ausgeschlafen haben (😉) sind wir zum Frühstück ins Viertel De Waterkant gelaufen. Das eigentliche Café, welches wir uns ausgesucht hatten, hatte leider geschlossen. Wahrscheinlich zu viel gefeiert am Tag zuvor 😉 Davor stand trotzdem ein Security der so nett war und uns ein anderes empfahl. Hier saßen wir bei Kaffee/Heißer Schokolade auf der Terrasse und genossen unser Omelett.
    Wir hatten Glück, und endlich stimmt die Wettervorhersage: es klarte immer mehr auf! Nach einem Spaziergang durch das Viertel und ein bisschen Souvenir-Shopping im Market Square nahmen wir ein uber und fuhren zum Tafelberg! Dort angekommen stiegen wir in die Seilbahn, die sich während der Fahrt um 360 Grad drehte, und fuhren hoch hinauf: was für ein Ausblick!!! Wir „wanderten“ ein bisschen über den Tafelberg während die Wolken sich immer weiter verzogen, bis der strahlend blaue Himmel kaum mehr vom Meer zu unterscheiden war 😀
    Um diesen tollen letzten Urlaubstag weiter zu genießen, fuhren wir nach der Talfahrt zurück in die Stadt zu einer Skybar (mit Pool 😅). Für unser letztes Abendessen hatten wir uns auch etwas besonderes aufgehoben: wir gingen zu „Marco‘s African Place“ und probierten die Serengeti platter: Springbok-, Kudu- und Krokodilfleisch. Was für ein schöner letzter Tag unseres Urlaubs...
    Read more

    WWsg

    Sehr schön!

    11/5/19Reply
    WWsg

    Die Freude steht euch ins

    11/5/19Reply
    WWsg

    Gesicht geschrieben

    11/5/19Reply
     
  • Day46

    Last day in Cape Town

    January 27 in South Africa ⋅ ☀️ 20 °C

    Und so schnell ist ein ganzer Monat in Kapstadt auch schon rum. 🤷‍♀️ Die Zeit verfliegt förmlich und irgendwie ging doch alles schneller als erwartet.
    Kapstadt ist eine wundervolle Stadt, die uns sehr ans Herz gewachsen ist. Man findet hier wirklich alles: Meer, wunderschöne Strände, gutes Essen, Berge, tolle Wanderwege und nette Leute.
    Wir werden sicherlich nochmal wiederkommen 🥰.

    Am letzten Tag haben wir noch einen Spaziergang von Camps Bay nach Clifton gemacht und genossen ein tolles Jazzkonzert unter freiem Himmel am Strand. 🥰

    Achja und wir haben endlich unsere weitere Reise festgelegt: Es geht für 9 Tage nach Namibia 🇳🇦 🥳 Wir werden teilweise im Camper und teilweise in Lodges schlafen. 😊 Wir freuen uns schon sehr auf etwas Ruhe, da die Stadt doch recht hektisch und laut ist. 🙈
    Und bitte drückt uns die Daumen 👍, dass Aruba endlich wieder aufmacht und wir dies auch buchen können 😊.
    Read more

    Isolde Koziol

    🤩

    1/28/22Reply
    Isolde Koziol

    🙌🙃

    1/28/22Reply
    Cathleen Begall

    Traumhaft, ich beneide Euch so sehr 😘

    1/29/22Reply
     
  • Day35

    Lions Head

    February 8, 2020 in South Africa ⋅ ☀️ 21 °C

    Aspetto sempre i weekend, per scoprire cose, esplorare e ogni volta rimango sempre più stupefatta della bellezza dei posti.
    Forse questo è stato amore a prima vista, ma amo questa città. Piena di vita, di spiagge, musei, tanta storia, tanto divertimento, tanta natura. C’è tutto!!

    Oggi ho fatto la mia prima passeggiata notturna, anzi forse la seconda, ma ora eravamo da sole, senza guida e senza sapere a cosa stavamo andando incontro!
    Alle 3.30 abbiamo preso un Uber, dirette alla partenza dela passeggiata, all’inizio andava su ma era tranquilla! Poi abbiamo iniziato a fare gradoni, e scale ma tutto al buio, con questa luna pazzesca che ci illuminava il cammino e un paio di torce per cercare di non morire!
    Ci abbiamo messo un po’, eravamo un gruppone e non tutte allo stesso livello ma alle 5.20 eravamo in vetta! Alle 5.45 inizia a salire la luce eravamo le prime su, poi appena c’era un po’ più di luce ha iniziato ad affollarsi in maniera esagerata!
    La vista era incredibile già senza luce.. non sapevo cosa aspettarmi quando avremmo iniziato a vedere qualcosa!
    Ma anche questa volta le foto parlano da sole! UNA FIGATA PAZZESCA! Dei colori spettacolari, tempo incredibile (e per questi giorni è veramente una fortuna), il mare piatto.. e questa vista indescrivibile sulla città e table mountain proprio davanti a noi!
    Peccato per la gente..

    Iniziamo la discesa per andare a riposarci un po’ in spiaggia e passare la giornata la!
    Clifton beach è stata la meta, il sabato è la giornata di mare per tutti, quindi diciamo che era affollato ma sempre bellissimo! Sognatevi di fare il bagno nell’Atlantico. Anzi io l’ho fatto dovevo togliere la sabbia dal corpo ma ho rischiato di perdere qualsiasi parte del corpo.

    E anche questa giornata è finita.. il tempo sta letteralmente volando!
    Read more

  • Day8

    Lion's Head

    January 6, 2020 in South Africa ⋅ ☁️ 18 °C

    Nach einem guten Frühstück ging es Morgens auf große Wanderung auf den Lion's Head. Das Wetter war super! Hätte auf dem Table Mountain am Vortag auch mal so sein sollen :/
    Das Klettern und Wandern hat mega Spaß gemacht und die Mühe hat sich sowas von gelohnt! Seht euch die Bilder an! Die Aussicht war atemberaubend! 😍Read more

    die Weini

    Bist du verrückt 🙈

    1/7/20Reply
     

You might also know this place by the following names:

Oranjezicht