Sri Lanka
Gotuwela

Here you’ll find travel reports about Gotuwela. Discover travel destinations in Sri Lanka of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

15 travelers at this place:

  • Day11

    Nine Arches Bridge

    April 3 in Sri Lanka ⋅ ⛅ 23 °C

    Bekanntermaßen sind die Nächte in Ella immer etwas länger. Daher verschoben auch wir unser Frühstück auf ein verspätetes Mittagessen.

    Auch der restliche Tag sollte nicht deutlich aktiver werden. Erst gegen frühen Abend konnten wir unsere Bettschwere überwinden und den Weg in Richtung Nine Arches Bridge finden. Zum Glück hatte sich bis dahin auch die unerträgliche Mittagshitze verzogen.

    Die Nine Arches Bridge gehört zu einer der bekanntesten Sehenswürdigkeiten Sri Lankas. Kaum vorzustellen, dass die Brücke ausschließlich aus Beton und Ziegeln gebaut ist.

    Mit mehreren lauten Hupsignalen kündigte sich die 'Old Lady' an. Auf diesen Moment hatten nicht nur wir gehofft. Hunderte Touris warteten gemeinsam mit uns um die Überfahrt des Zuges hautnah mitzuerleben.
    Read more

  • Day12

    Nine Arch Bridge

    April 2 in Sri Lanka ⋅ ☀️ 24 °C

    Nachem plegärä simer mitm Tuk-Tuk ca. 15 Minute nach Ella gfahre. Dr Fahrer het üs öpe der haub Wanderwäge abe bracht zur Nine Arch Bridge. Die Gspüresech aubes nid so aber isch aues guet gange. Nachemen churze Spaziergang ufemne chline Wägli si mir de bi der Brügg acho. Sehr beidruckend aber alleini simer nid gsy. Wider düre Jungel zrügg nach Ella simer no chle gah lädele und öpis gah ässe. Ella isch leider sehr sehr sehr sehr touristisch. Da gniesse mir üses abglägene Hotel!Read more

  • Day7

    Ella - Nine Arche Bridge - Cave

    February 3, 2018 in Sri Lanka

    Heute sind wir um 07:00 Uhr aufgestanden und haben uns nach dem Frischmachen um 08:00 Uhr zum Frühstück getroffen. Der Hotelbesitzer hat uns gestern noch gefragt, was wir zum Frühstück möchten. Wir haben uns für ein typisch Sri-Lankanisches Frühstück entschieden und waren gespannt, was es zum Essen gibt, da wir noch nicht das typische Frühstück kennenlernen durften.
    Uns wurde eine Art deftiger Pfannkuchen mit Zwiebeln im Teig mit Dhal Curry serviert. Sehr lecker!

    Nach unserem ausgiebigen Frühstück ging es zu Fuß los zur „Nine Arche Bridge“, einem bekannten Wahrzeichen in Ella. Der Weg dorthin führte uns erst durch kleine Gemüsegärten der Einheimischen und dann musste wir noch einen Teil des Weges auf den Bahngleisen laufen. Es heißt, wenn man auf Sri Laka ist, soll man einmal einen Weg auf den Gleisen gelaufen sein. Die Einheimischen wissen, der kürzeste Weg von einem Ort in den Nächsten ist immer der Weg der Bahn.
    Auf der Brücke angekommen war der Ausblick mal wieder atemberaubend, viele Touristen aber auch Einheimische machten Erinnerungsfotos, wir natürlich auch. Ein Polizist bewachte das Geschehen auf der Brücke und sobald sich jemand falsch verhielt wurde er zurechtgewiesen.

    Allgemein sieht man auf Sri Lanka viele Polizisten. Sobald der Polizist anhand seinem Fahrplan wusste, dass bald der nächste Zug kam, hat er gepfiffen und alle Leute von den Gleisen gebracht. Kathi und Jaquie haben neben den Gleisen bei einer alten Frau eine aufgeschlagene Kokosnuss gekauft, während Christl und ich warteten bis der Zug kam, der über die Brücke rauschte (15 km/h). Als er da war haben alle Touristen, inklusive uns, Videos und Bilder gemacht. Wir hatten Glück, dass der Zug vorbeikam weil das haben wir gar nicht eingeplant gehabt und der Zug fährt ca. 6 mal am Tag über diese Brücke.

    Nachdem das ganze Spektakel vorüber war, machten wir uns auf den Weg nach Ella in die Stadt, um von dort aus zur Ella Höhle zu kommen. Den Weg zur Höhle sind wir auch zu Fuß gelaufen (ca. 4 km). Im Wald sind wir einer Horde Affen begegnet, die anscheinend nicht sehr erfreut waren, dass wir durch ihr Revier liefen. Mit lautem Geschrei „begrüßten“ sie uns und um ehrlich zu sein waren wir froh als wir an den Affen vorbei waren.

    Vor dem Höhleneingang mussten wir 150 Rs (0,80 €) pro Person als Eintritt bezahlen, damit man die letzten Meter über die ca. 200 Treppenstufen zur Höhle laufen durften. Von der Höhle selbst waren wir etwas enttäuscht, da sie leider nur sehr klein war. Aber dafür hatten wir eine schöne kleine Wanderung und mal wieder einen tollen Ausblick.

    Auf dem Rückweg von der Höhle wurden wir von einem netten Herrn angesprochen, wo wir als nächstes hingehen wollten. Es hatte sich herausgestellt, dass er ein Tuktuk-Fahrer war und uns für 400 Rs nach Ella fahren konnte. Er hatte eine Apé als Tuktuk und somit hatten wir alle vier Platz. Dieses Angebot nahmen wir sofort an und machten mit ihm aus, dass er kurz warten soll, damit wir einen Tempel besichtigen konnten.

    Anschließend sind wir in sein Tuktuk gestiegen und nach Ella gefahren. In Ella bezahlten wir ihn und machten einen guten Deal aus. Wir wollten in Ella etwas Trinken gehen und Früchte einkaufen. Nach 2 Stunden sollte uns der Tuktuk-Fahrer abholen und umsonst zu unserem Hotel fahren, dann nehmen wir am nächsten Tag sein Taxi für 7000 Rs zum Udawalawe Nationalpark. Wie gesagt, so getan...

    Oben in unserer Unterkunft haben wir dann noch unsere eben gekauften Früchte gegessen und uns anschließend frisch gemacht. Zum Abendessen gab es wieder sehr leckeres, selbst-gemachtes Curry mit Reis von den Hotelbesitzern. Heute war es aber etwas schärfer, bzw. für Kathi zu scharf. Aber Gott sei Dank war das Mangochutney nicht scharf und auch super lecker.
    Read more

  • Day7

    Ella 2. Tag

    July 2, 2018 in Sri Lanka ⋅ 🌧 22 °C

    Wir sind schon um halb 6 aufgestanden um auf den Little Adams Peak zu wandern. Unser Ziel war es den Sonnenaufgang zu sehen. Die Wanderung war nur sehr kurz. Es hat nur 45 Minuten gedauert bis wir von unserem Hotel am "Hügel" oben waren. Den Sonnenaufgang haben wir leider verpasst aber die Aussicht war traumhaft.
    Um 8 Uhr erwartete uns schon das Frühstück im Hotel und es war wieder einmal sehr lecker! Kurz danach sind wir zum Highlight von Ella spaziert. Das ist die "Nine Arch Bridge". Eine Zugbrücke, die man zufuß erreichen kann und die ein einzigartiges Flair hat. Der einzige Fehler des ganzen Tages war, dass ich mich nicht eingecremt habe...somit habe ich meinen 1 Sonnenbrand bekommen 😃
    Nach einer langen Fotosession haben wir uns einen sehr guten Fruitjuice gegönnt. Am Nachmittag sind wir kurz zum Bahnhof spaziert, um uns dort ein Zugticket für den nächsten Tag zu kaufen. Leider hat uns dann der Monsunregen überrascht und somit mussten wir uns ein TukTuk zurück zum Hotel nehmen. Dieser Regen dauerte dann den ganzen Nachmittag ,aber Vormittag hatten wir strahlenden Sonnenschein. Das nennt man hier Regenzeit. Wo bekommt man sonst an einem Tag einen Sonnenbrand und ein paar Srunden später liegt man mit 2 Decken und einem Tee im Bett. 😜
    Read more

  • Day6

    Ella

    July 1, 2018 in Sri Lanka ⋅ 🌧 25 °C

    Heute sind wir 6 Stunden mit dem Zug von Kandy nach Ella gefahren. Die Zugfahrt war atemberaubend, wie es in jedem Reiseführer für Sri Lanka steht. Ein blauer Zug, der durch eine wunderschöne grüne vollbewachsene Landschaft fährt. Als wir im verregneten Ella angekommen sind haben wir uns auf die Suche nach unserem Hotel gemacht. Wir wurden herzlich empfangen und wir haben schon gleich gemerkt, dass das Hotel die perfekte Lage hat. Es liegt genau zwischen den 2 schönsten Sehenswürdigkeiten von Ella...perfekt! Diese Sehenswürdigkeiten werden wir uns morgen ansehen. Am Abend haben wir ein wahnsinns Abendessen bekommen. Das war bis jetzt das beste Essen in diesem Land.Read more

  • Day6

    Nuwara Eliya - Ella

    February 2, 2018 in Sri Lanka

    Heute durften wir ausnahmsweise einmal ausschlafen. Um 08:00 Uhr wurden wir von unserem Wecker geweckt.
    Nachdem wir uns fertig gemacht haben wurde für uns um 09:00 Uhr das Frühstück serviert. Das Frühstück war perfekt und sehr lecker. Es gab frischen Toast, Marmelade, Butter, frisches Omelett Sri-Lankian-style, gebratene Hühnchenwürstchen, frisches Obst und noch vieles mehr. Anschließend hieß es mal wieder Rucksack packen und mit dem Taxi auf zum Bahnhof.

    Am Bahnhof angekommen kauften wir unsere Tickets (110 Rs = 0,75 €) in der zweiten Klasse für den Zug nach Ella, welcher um 12:45 Uhr Richtung Badulla losfuhr. Bereits am Bahnhof bemerkten wir, dass der Zug nach Ella sehr beliebt ist, da der gesamte Bahnsteig voll mit Touristen war. Im Zug hatten wir dann riesiges Glück und bekamen sehr gute Stehplätze.

    Ein Einheimischer hat sich sogar extra mit seiner Frau, seinen Baby und seiner Mama auf einen Zweierplatz gequetscht um seinen Sitzplatz für Kathi frei zu machen. Ab der Hälfte der circa 2,5 Stunden langen Zugfahrt ist die eben genannte Familie ausgestiegen und wir hatten alle einen Sitzplatz.

    Die Landschaft entlang der Gleise war atemberaubend schön und es gab viel zu sehen. Jede Zugfahrt ist für uns ein Erlebnis und überhaupt gar keine Zeitverschwendung.

    Um 15:30 sind wir dann in Ella angekommen und suchten ein Tuktuk zu unserem Hotel. Diese waren uns aber zu teuer (1200 Rs = 6,50 €) und wir haben uns dazu entschieden, dass wir die circa 4 km zu unserem etwas abgelegenen Hotel zu Fuß gehen.

    Unser Hotel lag an einem Hang, umringt von Teepflanzen und einem unbeschreiblichen Blick über die atemberaubende Landschaft. Im Hotel angekommen wurden wir wieder sehr freundlich von den Besitzern mit Tee, Kaffee, Wasser usw. empfangen.

    Am Abend hat die Besitzerin des Hotels sehr leckeres Curry mit Reis für uns gekocht. Es gab mehrere verschiedene Varianten an Curry, darunter vegetarische und welche mit Hühnchen. Danach sind wir mit vollem Bauch und reichlich tierischem Gesang eingeschlafen.
    Read more

  • Day9

    Nine arch bridge

    March 15, 2017 in Sri Lanka ⋅ ⛅ 20 °C

    Na little Adams peak dronken we een smoothie in een bizar luxe resort dat omringd is door theeplantages. Er kwam een flink tropische regenbui over ons heen, maar gelukkig zaten we toen net droog. Na de regen liepen we verder naar de nine arch bridge. Het was een uitdaging die te vinden, maar we werden onderweg geholpen door een lief jongetje van 14. Hij liep met ons mee dwars door de natuur langs allemaal kleine lokale huisjes.
    We hadden geluk, want een paar minuten nadat we aankwamen hoorden we een trein naderen. Cool om de trein over de brug te zien rijden!
    Read more

You might also know this place by the following names:

Gotuwela

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now