Thailand
Ban Hua Don

Here you’ll find travel reports about Ban Hua Don. Discover travel destinations in Thailand of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

11 travelers at this place:

  • Day40

    Hua Hin

    December 29, 2017 in Thailand ⋅ ⛅ 26 °C

    Weer terug in Thailand. Het voelt al bijna als thuiskomen in Bangkok. Ik reis sinds enkele dagen niet meer alleen, maar wordt begeleid door een heel goede vriendin, met wie ik drie weken mijn avonturen in Thailand deel.
    We nemen een boemeltrein voor een zeer laag tarief naar Hua Hin, een strandstadje ongeveer drie uur rijden van Bangkok. De trein doet er jammer genoeg bijna vijf uur over.
    Hua Hin ziet er uit zoals elke andere strandstad, niet zeer bijzonder. Toch geniet ik hier vier dagen volop van de zon, strand en lekker niks doen. Of toch bijna niets, want Hua Hin heeft meer te bieden dan op het eerste zicht lijkt.
    Zo gaan we de tweede dag naar een prachtige heilige plaats die zich midden in een grot bevindt: de Phraya Nakhon Cave. Het is een uur stappen langs uitkijkpunten en een weg via een verlaten strand naar de grot. Het licht dat van boven uit naar beneden valt op de tempel geeft een mysterieus uitzicht. Er hangt een sfeer van ultieme rust en harmonie...
    Het is vandaag ook oudejaarsavond. We vieren het met een flesje cava op het strand. Het vuurwerk lijkt van overal te komen. Een mooie afsluiter voor 2017, op naar een nieuw jaar vol prachtige reizen en veel liefde thuis.
    Op dag drie “beklimmen” we de zogeheten Monkey Hill. Het is een heilige heuvel vlakbij het strand en geeft een prachtig uitzicht op de volledige strandlijn van Hua Hin. Een gigantische groep apen begroet ons op weg naar boven. Op de heuvel staat alweer een tempel. Onder begeleiding van een koor monniken kijken we naar de ondergaande zon.
    De laatste dag is verbazend snel gevuld met eten, strandwandelingen en bruinbakken op het strand 👌
    Read more

  • Day5

    Monky mountain

    January 7, 2018 in Thailand ⋅ ⛅ 30 °C

    Aufi, aufi muss i...
    Früh morgens nach einen kurzen workout gings los zu Fuß um den Affenberg zu bezwingen. Sportlich motiviert, vorbei an hunderte wirklich Hunderte von Affen sollte es der höchste punkt der Insel werden. Ein kleiner Tempel auf der Spitze des Berges. Bei den klima hier, kam es mir vor, ich hätte den mount Everest besiegt 😅 Doch Aussicht machte den Aufstieg wieder glatt. Die nächsten Tage ist erstmal Seawater und Strand angesagt...🏖🌞🏊Read more

  • Day15

    Der Golf von Siam

    January 17, 2018 in Thailand ⋅ ☀️ 27 °C

    Gestern und heute hab ich mir zum Auftrag gemacht, die Küstenstraße entlang alle Strände bis in den Norden abzuklappern. Immer auf der suche nach dem perfekten Postkartenfoto 🏖
    Nach meiner Frage wo denn all die Tourist seien, erklärte mann mir, das die Regierung beschlossen hat seit Januar in vielen teilen des Landes den " day off wednesday " einzubringen.
    Der Hintergrund besteht darin, den Stränden wieder ihren natürlichen Ursprung zurückzugeben. Keine fligenden Händler, keine Jetski, keine liegen und massagen dafür soll dieser Tag stehen. Begleitet noch von Säuberungsaktionen 👌👌👌 -amazing thailand 👈😎
    Davon könnten sich andere ein Beispiel nehmen.

    Nachtrag
    Mein Daytrip vor 2 Tagen auf dem weg Richtung Nationalpark (leider nicht gefunden) endete, siehe Bilder, in Myanmar ehm. Burma. Ca. 120 km von meinen Homestay entfernt. Wer hier ein Business starten möchte, ist da genau richtig. Möbel, schnitzereien, Waren und Textilien aller art sind dort nochmal die Hälfte günstiger als in Thailand. Da bleibt die Frage: Was verdienen da überhaupt noch die Einheimischen ?
    Morgen geht es in den thail. Jurassic Park ähh naturlich mit einer Map im Handgepäck 😃🤘
    Read more

  • Day6

    Bang Saphan Train trip

    March 18, 2018 in Thailand ⋅ ⛅ 88 °F

    Lovely Japanese noodle soup to finish off the last day in Bangkok... non tourist spicy at last... the chilli ground pork ball blew my head off.... it helped me recover from seeing the Pfizer office.

    I got to thinking about Buddhism... I've always been a bit drawn to some of their philosophy.. but they have disappointed me here... relatively high prices to see temples and donation requests at every footfall, priority seating on the metro, private lounge at the train station, areas not accessible to foreigners... seems a conflict to me.

    Interesting train journey... 5 hours, weird food( green custard bun, 2 mains and rice) good views, supervised on and off by a conductor plus a 20 minute speech by the guard ( I wish I understood it.... what can he have talked about for that long!?)
    Read more

  • Day29

    Temple with no monks, just monkeys

    April 29, 2018 in Thailand ⋅ ⛅ 25 °C

    Der Tag startete mit einem ernüchternden Spaziergang zu dem uns nahen Strandabschnitt. Nach dem Frühstück warteten wir noch eine Weile den starken Regen ab, während wir entspannt auf der überdachten Veranda unserer Unterkunft saßen. Wir entschieden uns trotz des Wetters in den Süden von Hua Hin zu fahren. Für diese Fahrt hüpften wir spektakulärer Weise in ein Sammeltaxi, ohne genau zu wissen wie und was eigentlich abgeht. Das Prinzip dieser Transportmöglichkeit beruht darauf, dass ein mit einem 'Sitzkäfig' umgebauter Pickup die Hauptstraße auf und ab fährt, wobei alle Leute einfach aufspringen, wenn sie mitfahren wollen. Jeder bezahlt 10 Baht (25 Cent), unabhängig davon wie weit er gefahren ist. Jedenfalls fanden wir das Ganze sehr aufregend, was uns dazu veranlasste diese Möglichkeit heute insgesamt fünf Mal in Anspruch zu nehmen.
    Abgesprungen sind wir einige Kilometer vor dem Monkey Mountain. Der Zugang war nur über den hier tatsächlich sehr schönen Strand zu erreichen. Recht schnell merkten wir, dass der Name Programm ist. Wir wurden von hunderten gierig dreinblickenden Affen empfangen. 🐵 Nachdem wir unseren Mut gefasst hatten schlängelten wir uns durch streunende Hunde und die Affenbande, nur um oben festzustellen, dass der alternative Weg viel entspannter gewesen wäre. Nahe der Bergspitze lag eine kleine Tempelanlage, die ebenfalls über eine mächtige Treppe zu erklimmen war.
    Nachdem wir das Affentheater ein Weilchen beobachtet hatten, verschlug es uns zum Cicada-Market in der Stadt. Dieser Wochenendmarkt ist der feuchte Traum eines jeden Hipsters. Seine wahre Schönheit entfaltet der Markt in der Dunkelheit, da zahllose Lampen in den Baumkronen, untermalt vom Gesang der Zikaden, die ultimative Wohlfühlatmosphäre schaffen. Die vielseitigen Waren und Speisen sind von sehr hoher Qualität, haben aber auch den entsprechenden Preis. Trotz der kleinen Snacks gingen wir abends noch in ein quirliges, offenes Fisch-Restaurant am Nachtmarkt. Hier gibt es wirklich alles was aus dem Meer kommt super f(r)isch.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Ban Hua Don, บ้านหัวดอน

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now