United States
Red Fir

Here you’ll find travel reports about Red Fir. Discover travel destinations in the United States of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

26 travelers at this place:

  • Day30

    Angekommen in Sequoia

    July 27 in the United States

    Hier ist es Abends um 18:00 uhr ganze 20 grad kälter

  • Day438

    Große Bäume ...

    July 23, 2016 in the United States

    Kalifornien geizt nicht mit Superlativen. Unter anderem wachsen hier die höchsten (bis 116 Meter), die dicksten (bis 17 Meter Stammdurchmesser) und die ältesten (bis zu 5066 Jahre) Bäume der Welt. Genau hinschauen: auf manchen Bildern ist einer von uns mit drauf ...

  • Day33

    Im Reich der Riesen

    June 23, 2017 in the United States

    Heute heißt es wieder nach dem Frühstück nicht trödeln und auf ins Reich der Riesen... wir fahren zu den Riesenbäumen, den Sequoias. Schon bei der Anfahrt auf einer extra kurvigen Bergstraße ("bäää" - 1 glücklicher Fahrer und 3 kasige Mädls mit flauen Mägen🤢 kommen oben an) sehen wir die ersten Exemplare. Als ersten Programmpunkt heute schauen wir uns den allergrößten der großen Bäume an, den General Shareman. Mit geschätzten 2200 Jahren, einer Höhe von 84 Metern und einem Stammumfang von mehr als 30 Metern (ca. 18 Erwachse bräuchte man um den Baum zu umspannen) ist das der voluminöseste Baum der Erde bzw. das größte Lebewesen auf Erden! Wow, wir sind beeindruckt! Also stellen wir uns brav in der Reihe an um ein Foto mit uns und dem Sepuoia zu machen, das klappt nicht recht gut, der passt enfach nicht ordentlich auf ein Foto... Anschließend gehts weiter mit einem schönen Waldspaziergang, die Menschenmassen haben sich zum Glück schnell verlaufen. Das Nachmittagsprogramm sieht so aus: In richtiger Nationalpark Marnier shutteln wir weiter zur Einstiegsstelle für den Moro Rock. Am Weg dort hin sehen wir dann die ersten Bären - voller Aufregung stürmt die gesamte Busladund auf die linke Seite und wir bleiben kurz stehen um Mama Schwarzbär und ihre zwei Babybären zu beobachten 🐻🐻🐻. Moro Rock ist in einer halben Stunde bezwungen, der Ausblick ist großartig! Anstatt ausgiebig Fotos zu schießen, wie 100 andere da oben, versuchen wir für Paula ein geeignetes Pinkelplätzchen zu finden - tolle Aufgabe, da ist nichts, außer der planke Fels und Geländer.... Gut, alles gesehen, also wieder runter, noch kurz durchs Museum schländern, zum Campi shutteln, Schlafplatz suchen, Abend essen kochen und essen, Kids ins Bett stecken, den Campnachbarn beim Luftbett aufblasen helfen, bissi Smaltalk, noch einen kleinen Kaffee trinken und dann auch endlich ausstrecken... 😴!Read more

  • Day15

    Sequoia National Park - angekommen

    August 31 in the United States

    Nach kurzer Nacht auf dem Walmart-Parkplatz und relativ kurvenreicher und anstrengender Fahrt sind wir endlich im Sequoia National Park eingetroffen und haben glücklicherweise auch einen Campingplatz im zentralen Lodgepole Campground erhalten (recht glücklich, da ohne Reservierung usw.).
    Die Bilder von der Wanderung sind schon vom nächsten Tag

  • Day26

    Sequoia

    July 27, 2017 in the United States

    Day 25: We got up very early to get to Sequoia national park. On the way we stopped at "Wiener Schnitzel". But honestly they didn't havea Wiener Schnitzel! Just Burger and things like that like MC Donald's.
    Anyway we continued to the national park and reached it at about 1pm.
    The trees there were extremely tall and huge. Very impressive. From the top of Moro Rock we had such an amazing view over the national park.
    After all we decided to camp outside the park to make the upcoming trip shorter.
    But we didn't really found a place to stay. So we drove all the way back to the west cost again. To Morro Bay this time. So it gonna be a short drive to Santa Barbara the next day.
    We arrived at around 1am. A long driving day has come to an end.

    Big Trees Trail ✔
    Moro Rock Trail ✔
    Moro Rock ✔
    General Sherman Tree✔
    Tunnel Log ✔
    ---
    Illinois ✅
    Wisconsin ✅
    Minnesota ✅
    South Dekota ✅
    Wyoming ✅
    Idaho ✅
    Utah ✅
    Nevada ✅
    California ✅
    Arizona ❌
    Read more

  • Day17

    Sequioa NP - Tokopah Trail

    July 19 in the United States

    Mit dem Shuttle bin ich zum visitor center gefahren, derweilen meine Herren am Wohnwagen chillen wollten, um Erkundigungen über attraktive trails zu bekommen. Einen machte ich gleich nach dem Besuch nach dem visitor center in Logdepole. Nur 1,7 Meilen lang aber extrem scenic. Alles was mein Mountainherz begehrte: toller Wildbach, Wald und riesige Bergwelt mit Wasserfall.

  • Day32

    @Sequoia National Park

    September 18, 2015 in the United States

    Vanuit Yosemite rijden we naar Sequoia, het park met de hoogste bomen ter wereld. Onderweg zien we overal bordjes langs de weg met 'thank you firefighters!'. Heftig om te zien als je weet dat er al maandenlang enorme bosbranden woeden die al veel slachtoffers hebben gemaakt (vooral firefighters). Als we vervolgens horen dat het Kings Canyon Park (dit ligt direct naast Sequoia) de dag ervoor is afgesloten omdat het vuur door een safety zone is gegaan is dat even schrikken.. Het plan om Kings Canyon te bezoeken kan meteen worden doorgestreept.

    Als we Sequoia binnenrijden staan er politieagenten en militairen om mensen tegen te houden, maar onze weg is gelukkig nog wel veilig en we mogen door, yes! Het is al 16:00u dus we besluiten eerst het park te ontdekken en dan pas ons tentje op te zetten. In twee uur tijd zien we alle highlights: General Sherman (grootste boom), Crescent Meadow (griezelig sfeertje, we zijn alleen en bang voor beren!) en Moro Rock (adembenemend mooi!!).
    Read more

  • Day61

    Eine Odyssee

    July 12 in the United States

    Heute haben wir was hinter uns: Wir sind früh gestartet und wollten durch den Yosemite und an der Westseite der Sierra Nevada gen Süden zum Sequoia National Park (unser Campingplatz war auf der Ostseite der Sierra Nevada). Das Vorhaben wurde nach ein paar Meilen aufgegeben. Das Auto hatte da mit Anhänger Probleme. Also ein paar Meilen zurück und an der Ostseite der Sierra Nevada auf der größeren und weniger auf und ab führenden 395 nach Süden. Dann um die Sierra herum und wieder Richtung Norden. Sicher ein Umweg von etlichen Meilen, aber von der Zeit her nicht so schlimm, da wir hier schneller als im Nationalpark fahren konnten. Unterwegs ist uns allerdings auch noch fast das Benzin ausgegangen. Die Tankstelle kam genau im richtigen Moment. Ich hätte nur noch etwa 5 Meilen fahren können. Dann auf der Westseite hoch zum Sequoia, nur um am Eingang gesagt zu bekommen, dass wir mit Anhänger nicht reinkommen, da die Straße wegen Bauarbeiten nicht wie sonst zugänglich ist. Also weiter 70+ Meilen nach Norden und am Kings Canyon Eingang rein. Vorher noch über 1000 Höhenmeter überwunden. Das Auto hat dabei gut mitgemacht. Wir wollten so ca. 7 Stunden unterwegs sein. Daraus sind ca.13 Stunden geworden. Manchmal geht's halt nicht, wie geplant. Daher heute auch nur wenige Fotos, einmal von der Straße zum Kings Canyon National Park mit Blick ins Tal und dann vom ersten großen Sequoia, den wir gesehen haben, am Eingang zu Kings Canyon.Read more

  • Day6

    Sequoia Nationalpark

    May 24, 2017 in the United States

    Nach rund 9 Stunden Fahrt in grösster Hitze und mit fast 3 Liter Wasserzufuhr sind wir nun im sehenswerten Park angekommen.

You might also know this place by the following names:

Red Fir

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now