United States
Venice Beach

Here you’ll find travel reports about Venice Beach. Discover travel destinations in the United States of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

71 travelers at this place:

  • Day36

    Los Angeles

    October 6, 2017 in the United States

    Wir haben von einigen Seiten gehört, dass es sich nicht lohnt längere Zeit in L.A. zu verbringen... Dem müssen wir klar widersprechen. Uns hat L.A. super gefallen und wir wären gerne noch etwas länger geblieben. Higi und Erch waren uns natürlich grossartige Gastgeber und haben uns L.A. bei Tag und bei Nacht gezeigt. Wir durften viele Studienkollegen aus diversen Länder kennenlernen und einen Teil der riesigen Stadt erkunden. Betreffend Offenheit und Kommunikationsfreudigkeit könnten sich noch einige Schweizer eine Scheibe abschneiden. Vielen Dank noch einmal an Higi und Erch für die super Zeit und dass ihr euch so grosszügig um uns gekümmert habt, wir residieren gerne im Januar nochmals einen Tag bei euch.
    Nun gehts ab nach Südamerika. Erster Stopp ist Lima in Peru.
    Read more

  • Day94

    Venice Beach, Los Angeles

    December 10, 2017 in the United States

    Traurigen Herzens verlassen wir nun auch Mittelamerika und zwischenlanden mit sehr vielen schönen Erinnerungen einen Tag in der Stadt der Engel, Los Angeles, Kalifornien. Vom Flugzeug aus scheint die flach bebaute Stadt kein Ende zu nehmen.

    Wir haben eine Nacht direkt am sonnigen Venice Beach gebucht. Isi kannte es ja schon, aber Tschela ist von Venice und Santa Monica so begeistert, dass er am liebsten noch eine Woche länger bleiben würde.

    Wir sind eigl. den ganzen Tag nur an der Strandpromenade abgehangen. Und spazierten vom Musclepark bis zum Santa Monica Peer. Man könnte regelrecht neidisch auf die Menschen hier werden, die quasi immer zum Surfen, Streetball spielen, Slacklinen, Skaten, Trainieren usw. an den breiten Strand können. Interessant zu sehen war, dass die Amis hier in Sachen Elektrorad und -board schon um einiges weiter sind als wir Deutschen. Leider sahen wir auch die Nachteile solch gnadenloser länger „Schönwetterperioden“ in Form von Rauchwolken aus Richtung Hollywood.

    Am Abend gab’s dann noch eine Kebabbox an der Promenade an einem Berliner Dönerladen. Und dann ging‘s auch schon wieder mit einem geteilten Uber-Taxi zum LAX Airport.
    Read more

  • Day8

    My American Dream ⏩Los Angeles

    August 18, 2017 in the United States

    Puh, jetzt sind wir schon 3 ganze Tage unterwegs und ich habe keine Ahnung, wo ich anfangen soll..

    DER FLUG mit Turkish Airlines verlief überwiegend angenehm, abgesehen davon, dass der 1. in Istanbul landende Flieger eine solche Holperlandung vollzog, dass ich mir fast in die Hose machte und dachte: "Wie soll ich jemals diese mysteriöse, angeblich unter jedem Sitz verstaute Rettungsweste finden, diese Phantomrettungsweste.
    😱😲🙇
    Bisher waren ERTRINKEN und ERSTICKEN auf meiner Top 10 Liste der erstrebensunwertesten Tode ganz oben, in diesem Moment fügte ich gedanklich FLUGZEUGABSTURZ hinzu. Wenn man beim Fall in die Tiefe diesem nahenden Aufprall rest- und machtlos ausgeliefert ist. Was meint ihr?
    Dramatischerweise konnten wir die folgenden 2H in der Transitzone des Istanbuler Flughafens nicht, das fast in die Hose Gemachte, loswerden, ich wünsche euch also, dass ihr dort nie mal auf die inexistente WC🚱 müsst.
    Das Essen bei Turkish Airlines war übrigens zufrieden stellend, was man von den faulen und ignoranten Stewardessen allerdings nicht behaupten konnte, weswegen durch die Selbstbedienung der Flugpassagiere eine regelrechte get together Party in der Flugzeugküche statfand 😀 aber genug davon.

    DIE LEUTE
    Von den anfangs Anonymen haben sich Saskia und Andy mittlerweile in unkomplizierte und sehr humorvolle Gesellschaft verwandelt, die glücklicherweise auch gerne Essen gehen, nach der Manier "wir bestellen 4 unterschiedliche Gerichte und probieren uns so durch die Karte". So wie die Männer beim Essen Neuem zugewendet sind, hängen sie allerdings auch an ihrem Bier🍻, worauf meist Beschwerden über den Geschmack * oder den Preis folgen. Auf Kommentare meinerseits "man fahre ja auch nicht zum Biertrinken nach Amerika" folgen meist Diskussionen😱
    Insgesamt ist es seltsam eine derartige abenteuerliche Fernreise mit Daddy zu unternehmen, da es nur halb so krass ist wie alleine und man sich ungewohnt unangreifbar fühlt, etwas unreal.
    Ebenso unreal war der erste - okay nein, eigentlich jeder Anblick- unseres Mietwagens in Form eines unbeschreiblich großen, gängstermäßigen, weißen Chevrolets✌️ Durch spontan von unseren Daddy draufgelegte 75$ wurde aus dem in meiner Vorstellung simplen Campervan diese luxuriöse Prachtkarre mit 6 Sitzen und rund 20 Lademöglichkeiten 😜
    Meine Überredungsversuche hier drin zu nächtigen statt teure Motels aufzusuchen, scheiterten leider am Widerstand der Anderen, die das offenbar als ärmlich ansehen, dennoch erschrecken wir uns abgesehen von Bierkosten stets bei den überteuerten Essenspreisen, die in Amerika grundsätzlich durch TAX- und TIPS-Aufschlag zustande kommen.
    Aber nun zum Wesentlichen:

    AMERIKA, LOS ANGELES
    Um meine folgende Euphorie über Amerika und L.A zu verstehen, müsst ihr kurz wissen, wie vorurteilsgeprägt ich in dieses Land gereist bin🌎 Amerika war für mich immer so berühmt und beliebt, dass es sicherlich protzig, aufdringlich und schlicht überschätzt ist. So weit und groß, dass kaum einer zu Fuß geht. Arrogante Amerikaner, die selten über den Ami-Tellerrand blicken und von Patriotismus überquellen. Von Fastfood dominierte Ess"kultur"🍔🍟🍮Landschaft, die durch Filme glorifiert wurde und ihre Magie dadurch verliert, dass man sie aus den Medien bereits kennt....
    Aber so wie zu gute Erwartungen oft für Enttäuschung sorgen, bringen schlechte Erwartungen positive Überraschungen mit sich, weswegen ich jetzt noch auf meine Auswanderungserlaubnis nach Amerika warte😂
    L.A. Die Stadt der Stars und Sternchen. Edle Designerboutiquen. Hippiemäßige Straßenverkäufer. Menschenerfülle Hotspots. Kilometerbreiter, weißer Sandstrand. Wandererlockende Berge. Graffitibemalte Betonbauten. Détailvolle Holzhäuschen. Pompöse Wolkenkratzer. Kreative Architekturmeisterwerke. Kultige Märkte. Internationales Essen.
    Das klingt für euch nach unzusammenhängender Aufzählung?
    All das findet man allerdings in der Stadt der Engel, L.A.😍 wo vom VENICE BEACH , an dem kein Muskel unbewegt bleibt, bis HOLLYWOOD, wo keine Kamera still steht, eine unglaubliche Vielfalt vorherrscht, die keine Wünsche offen lässt. Und selbst der namenhafte WALK OF FAME ist überhaupt nicht protzig, wie befürchtet, sondern eher gemütlich und faszinierend mit seinen zig Straßenhändlern und exotischen Beach Bars😎🇺🇸🌟

    ALL DAY AMERICA
    Insgesamt sind wir angekommen in diesem Land mit den Toiletten, deren grundsätzlicher Wasserstand so hoch ist, dass man Angst davor hat, viel pinkeln zu müssen, in diesem Land, in dem alle dich freundlich mit "Hey, guys trz" ansprechen, wo dir Getränke im Lokal kostenlos nachgeschenkt werden, Wasser sowieso, wo es die größte Saucenauswahl überhaupt gibt, wo man Ampeln bei rot überfahren kann, mit seinen kaugummiauromatartigen Zeitungsspendern und Trucks, die aussehen, wie frisch aus meinen Kinderbüchern entfahren, mit episch wehenden Amerikaflaggen an jeder Ecke🇺🇸 und Gallonen, mph und Dollar Rechnungem.
    Nach 2 randvollen Tagen im Zentrum L.A.s inklusive Sportlerparadies Venice Beach und einschließlich Hollywood Hills und Hop on Hop off Tour, freuen wir uns nun auf die Road! 🚙⛽

    FUN STORY: Mein Segen oder auch Fluch (in diesem Fall eher letzteres) immer von Fremden angequatscht zu werden, kam hier u.a in Form eines circa 60 Jährigen skurril aussehenden Mannes in enger "Tchibo" badehose zu Trage, mit dem ich smalltalkmäßig übers Bodyboarden plauderte. Genau in dem Moment, als unser Daddy's kamen, musste der natürlich meinem Bikini ein Kompliment machen, was unsere Unterhaltung in völlig neues Licht rückte 👴🙈

    FUNFAKT: Kaufe nie, aber auch wirklich NIE ein Bier, nur weil der Name Voodoo Ranger dich überzeugt. Selbst für das Etikett lohnt sich diese Qual im Voodoostyle nicht! 🍺💀

    FRAGT EUCH MAL: Anlässlich einer von Zeitmangel herbeigeführten Diskussion über Prioritäten, stellten wir letztens die Übel Hunger uns Schlafmangel gegenüber, als es darum ging, ob man zuerst Essen beschaffen oder ein Hotel aufsuchen sollte. Ich plädiere dafür, nicht zur Diva zu werden. Aber Hey, was ist euch wichtiger? Gutes Essen oder guter Schlaf? 💭
    Read more

  • Day26

    Venice Beach: crazy people everywhere

    September 3 in the United States

    Am letzten Tag dann noch ein bisschen Strand, gepaart mit verrückten Amis. Das hatten wir am Venice Beach zu genüge:
    Straßenkünstler, ein Body Building Contest und vieles mehr zu bestaunen. Es kam einem Tennis-Match gleich bei dem man ständig links und rechts schauen muss um nichts zu verpassen 😄

  • Day28

    LA Day One

    April 26, 2017 in the United States

    Well we staying in the iconic Venice beach! We hit a cool little one bedroom apartment basically 20 meters from the beach. Day one we walked the 5 or so km from our apartment to Santa Monica and the famous Pier!

    Man we saw a re-run of the fruit cakes in Vegas popularly named the Venice freak show in our walk!

    Buskers, cyclists, rollerbladers, muscle men, gymnasts, everlasting sand, peculiar people.... total eclectic mix of personalities, ages and shapes and sizes......

    Pretty much people watched solidly for the whole walk as we took in an entirely different city!

    We had dinner in a chick little Italian restaurant over looking the promenade in Santa Monica which as always provides entertainment and value.

    Think our senses have returned to normal after leaving the over drive of Vegas !!!!

    Looking forward to what LA brings xx
    Read more

  • Day28

    LA Hop on and Hop off Tour

    April 26, 2017 in the United States

    We were successful in our plight to master the hop on and hop off bus after the terrible attempt in San Francisco. Yay we did it !!!

    Toured through Santa Monica, Beverley Hills and Hollywood today.

    Some shirt facts of the day if I am remember them

    The walk of fame is 15 blocks long

    Oj simpsons home has been remodeled and the street number changed by new owners to avoid tourists... everyone still knows where it is and the bus driver was not convinced he is guilty 😳

    The farmers markets were amazing as was the little Parisian cafe we had lunch in complete with grab your own blankets to lay on the grass and enjoy the sunshine.... was very cool

    The Beverley hills shield is only in 5 locations - and is
    copy righted.

    In each street on Beverley Hills they have been allocated a different species of tree for the front of each home in the street ... themed in each street. fire hydrants have been painted silver here as they more appropriate for Beverley hills 🤔

    Beverley hills separate from LA as is Santa Monica

    People were Walking their dogs in Prams?!?!?

    We saw
    Fox studios
    Sunset blvd
    Sunset strip
    Rodeo drive
    Chinese Theatre
    Walk of Fame
    Hollywood Iconic Sign
    viper Room and so forth and so more !!

    Exhausted we found a quaint little Peruvian restaurant for Tea and enjoyed an early night :)
    Read more

  • Day29

    Last Day LA

    April 27, 2017 in the United States

    Happiness is giving to others without expecting anything in return ❤💕 this is how I feel about LA.

    Today we people watched and enjoyed the sites close to home. A lazy 16km tandem ride along the beach amongst other riders, roller skaters, walkers, runners and skate Boarders! Felt amazing and free.

    Breakfast at Santa Monica and then back to explore Marina Del Ray and The Venice Canals and finding the wall art scattered around the place ...... pretty much then spent the Arvo people watching (our self named gigantor back at Muscle Beach🤗), talking about life and our future plans ❤ and genuinely feeling grateful for all we have in life and for the wonderful memories these past few week has given us together.

    If i can download the homeless pianist here, watch it. And if you know chad you know what probs happened next. Warmed my heart.

    Next stop ......
    Read more

  • Day42

    Los Angeles

    May 31, 2015 in the United States

    Thick cloud kept the beating sun at bay this morning as we made our way by bus down through Los Angeles to Venice Beach and the Santa Monica Pier. After Matti’s difficulties with getting to meet us at The Griffith Observatory from Santa Monica we were apprehensive as to how long the journey was going to take. Google told us that it would be 1 hour 15 minutes but Los Angeles’ reputation for being a sprawling mess of traffic made us pessimistic about this. Nevertheless we were wrong as it took us this time both on the way there and on the way back. We think we were more fortunate by travelling on a Sunday as traffic appeared to be light.

    Venice Beach is an eclectic mix of sub-cultures, skaters, artists and body builders rub shoulders with cyclists, tattoo artists and dog walkers. Graffiti and murals adorn buildings and palm trees whilst dance and hip-hop music blasted from beach front shops selling souvenirs, art and medical marijuana evaluations (it is legal for medicinal purposes here). We enjoyed trying out the variety of equipment at Muscle Beach and watching groups playing basque pelota, basketball and tennis. Yet walking past many of the beachfront shops you got the sense of Venice Beach being somewhat grimy (perhaps this is part of its appeal?), selling an idea of ‘cool’ to tourists when it’s really just tat. As we walked past a building advertised a $5 ‘Freak Show’ Kim said ‘No thanks, we don’t need to pay for a freak show, we can see enough of them walking along here’. To put this into some context, there was a man and his dog lying under a parasol with the advert ‘the world’s laziest dog’. The dog was lying on its back, legs akimbo, wearing a G-string with dollar bills stuffed in it. Case closed.

    Moving along the beachfront toward the Santa Monica pier, we left the shops behind and the sun began to break through the clouds to coat our shoulders in a glowing warmth. We past a field of volleyball courts as a poor man’s Father Christmas reacted to Alex’s AC-DC t-shirt by shouting lyrics at him. Feet, bicycles, skates and Segways moved along the designated pathways before we stopped to eat strawberries in front of the pier. Athletes trained on tightropes and gymnastic rings at the site of the original Muscle Beach formed with the rise in popularity of beach ‘fun’ and exercise in the 1930s. We walked up and along pier’s weathered timbers with its fun fair of Ferris wheel and rollercoaster rising in front of us. We looked back along the railings at the beach with its iconic lifeguard huts (Baywatch theme playing in our heads) and found the sign that marks the end of Route 66.

    Catching our buses back up to Hollywood, the sun fully broke free from its cloud prison. The temperature rose as it hit the concrete jungle around us but we were back in the oasis of our hotel before it could take hold of us.
    Read more

  • Day38

    L.A.

    July 21, 2017 in the United States

    Auf nach Venice! Wir können es nicht lang im Hotel aushalten und fahren nach einer Runde im Pool los. Keine halbe Stunde später laufen wir über die hübschen Brücken und bewundern Boote, Häuschen und Wandbilder. Hier würden wir sofort wohnen, wenn wir könnten. Selbst die späte Nachmittagssonne steht lässig am Himmel, ständig kommen Leute aus den Häusern im Neo und dem Surfbrett unterm Arm. Es ist Freitag und alle gehen zum Strand. Am Venice Beach genehmigen wir uns ein fettes Softeis und schlendern am Muscle Beach vorbei bis zum Wasser und rüber zum Skatepark, dem Skatepark eben. Hier stehen wir ewig und gucken den Skatern zu, von denen 2 so alt wie Selma sind und es echt richtig gut können. Die Papas sitzen am Rand und coachen. Beide Mädels finden alles so spannend, Gunther genießt und lächelt vor sich hin und ich muss mich kneifen, um zu kapieren, wo wir gerade den Nachmittag verbummeln.Read more

You might also know this place by the following names:

Venice Beach

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now