Segeln mit Freunden von Volos in die Sporaden
  • Day1

    Start in Volos

    July 13, 2019 in Greece ⋅ ⛅ 26 °C

    Ganz früh morgens flogen wir von Düsseldorf nach Volos. Dort wurden wir von Kostas abgeholt und direkt zum Boot gebracht. Das wurde noch gereinigt und mit einer neuen Batterie versorgt. So hatten wir Zeit zum Cafébesuch, Einkaufen auf dem Gemüsemarkt und Supermarkt. Vasilis, der Vercharterer brachte uns und die Einkäufe zum Boot. Es ist eine 20 Jahre alte Bavaria 50 namens "Kyknos", sehr solide.Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day2

    Palio Trikeri

    July 14, 2019 in Greece ⋅ ⛅ 25 °C

    Nach der schnellen Ausfahrt aus Volos tat es ganz gut, dass wir einen ganzen Tag in Palio Trikeri verbrachten. Ein kleines, wildes, halb zivilisiertes Inselchen. Die Flottille von Sailing Holidays kam mit 9 Booten rein, Ankerkino vom Feinsten. Das Essen in der zweiten Taverne war noch besser als in der ersten, vor allem nach einem Spaziergang am Abend zum Kloster. Ein erholsamer Start in den Segelurlaub.Read more

  • Day3

    Das verschlafene Oreoi

    July 15, 2019 in Greece ⋅ ⛅ 26 °C

    Das Brummen der Pumpe, mit der Wasser vom Bunkerboot ins Reservoir der Insel Palio Trikeri gepumpt wurde, war schon stark nervend. Wir legten gegen Mittag ab und segelten erst langsam mit 2-3 kn aus dem Golf von Volos hinaus. In Süden, in der Straße von Trikeri, sahen wir einen dunklen Streifen auf dem Wasser mit Schaumkronen darauf. Großsegel gerefft, Genua ebenfalls und schon kam der Wind und legte unsere "Kyknos" schräg. Mit 8 kn schossen wir dann mit halbem Wind auf Oreoi zu, kurzzeitig sogar mit 9 kn. Hui, das ging ab. Im Hafen war es schön ruhig. Nur als wir Landstrom hatten, piepste ein Alarm. Ich fand ein loses Kabel und informierte Vasilis, unseren Vercharterer. Der rief die einzige echte, technische Koryphäe an, Dimitrios, bei dem ich meine Mistral untergestellt hatte. Im Nu, war das Problem gelöst. Der Mann hat goldene Hände.
    Ansonsten wirkte der Ort sehr verschlafen, fast vergessen. Erst nachts, als wir aus der Taverne kamen, tobte das Leben. Der Taurus von Oreoi, ein 3 m langer Marmorstier aus dem 5Jhd. vor Chr. wurde gebührend bewundert.
    Read more

  • Day4

    Sauwetter auf Skiathos

    July 16, 2019 in Greece ⋅ ⛅ 24 °C

    Nach einem ausgiebigem Frühstück, mehreren Einkaufstouren und Wassertank füllen im verschlafenen Oreoi fuhren wir bei viel Gegenwind und -welle nach Skiathos rüber. Wir ankerten mit unserer alten Lady "Kyknos" in Koukounaries. Der Nordwind bliest und heulte, es regnete und wetterleuchtete ringsherum. Nach warmen Fußbädern in Eimer und Pütz genoss die durchgefrorene Crew Abendessen und einen Schlaftrunk. Es fühlte sich herbstlich an.
    Kurz vor Mitternach zog dann ein Gewitter langsam von Ost nach West über uns hinweg mit starken Böen und Regen. Bltze und Donner, Blitzknall und und stinkender Ozongeruch. Danach wieder Regen. Mir ging ständig das Sauwetterlied von Reinhard Mey durch den Kopf: "...es schifft und pieselt, ... es trommelt oder prasselt..... es pladdert, wie wenn eine Kuh das Wasser läßt."
    Read more

    samipo

    Das sieht nicht gut aus 😔

    7/16/19Reply
     
  • Day5

    Wegen Gewitterschäden zurück

    July 17, 2019 in Greece ⋅ ⛅ 26 °C

    Nach dem Gewitter und der unruhigen Nacht mit prasseldem Regen und böigem Wind schliefen wir lange. Als sich dann die Wolken verzogen hatten genossen wir ein ausgiebiges Frühstück an Deck und die wärmenden Sonnenstrahlen. Als wir nachmittags starteten und ankerauf gingen, stellten wir fest, dass einige Geräte ausgefallen waren, u.a. der Drehzahlmesser und der Autopilot, wahrscheinlich wegen Überspannung durch einen Blitz in der Nähe. Nach Abstimmung mit Vasilis, unserem Vercharteter, segelten wir zum Festland zurück. Welch ein herrliches Segeln! In Plataniá fanden wir einen, etwas unruhigen, Platz an der Mole. Vasilis und ein Elektriker kamen, um die Schäden aufzunehmen. Wir werden wohl leider das Schiff wechseln müssen. Schade, denn "Kyknos" segelte sich toll.Read more

    samipo

    Oh weh, ihr habt ja echt kein Glück. Hoffentlich kommt das Ersatzboot bald.

    7/18/19Reply
     
  • Day6

    Warten auf neues Boot in Platania

    July 18, 2019 in Greece ⋅ ⛅ 28 °C

    Nach einem relaxten Bade- und Lesetag packten wir unsere Sachen und warteten auf die "Adonis", das einzige Boot, dass für die nächsten 9 Tage frei war. Es machte einen guten Eindruck, den zweimaligen Rückwärtseinparkversuch schob der Eigner Adonis auf seinen Sohn Archilloes, der noch üben müsse. Ein weiterer Check-In, dann verholten wir uns gegen 29:30 Uhr ins Restaurant und die ehemalige Crew der "Adonis" fuhr die "Kyknos" nach Volos zurück.Read more

  • Day7

    Auf nach Skopelos

    July 19, 2019 in Greece ⋅ ⛅ 27 °C

    Am Freitag segelten wir in Richtung Skiathos. Wir kreuzten, um das Nordkap zu erreichen. Aber entweder war "Adonis" ein schlechter Segler, denn der Wendewinkel war katastrophal, oder eine Starke Strömung kam uns entgegen.
    Wir drehten ab, um Skiathos im Süden zu passieren. Auf Skiathos wollte niemand von uns ankern, saß uns das Trauma der Gewitternacht doch noch in den Knochen. Also auf nach Skopelos. Erst steuerten wir Loutraki an, bis mir einfiel, dass der Schwimmsteg dort heute am Freitag von Sailaegean Charterbooten belegt sein wird. Also steuerten wir Neo Klima an, einen kleinen Hafen über den recht wenig Informationen zu finden waren. Er machte bei der Ansteuerung aber einen guten Eindruck. Wir suchten uns einen Ankegeplatz aus. Dann steuerte ich die Stelle an, wo der Anker fallen sollte. Leider stoppte das Boot nicht auf, wie ich erwartet hatte. Glücklicherweise bekam ich das Boot dank Bugstrahlruder noch gewendet, bevor wir auf die Mole fuhren. Die schlechte Manövrierbarkeit schob ich auf den Langkieler. Ich entschied, die gesamte Hafeneinfahrt rückwarts zu fahren. Das ging zwar langsam aber sicher. Der Anker fiel, wir machten fest. Ein nettes kleines Restaurant, "Manolos", etwas den Berg hinauf umsorgte uns zu erstaunlich moderaten Preisen. Barbara und ich wanderten am Strand entlang und fanden eine Taverne fur den Absacker mit Livemusik und griechisch-tanzenden Frauen.
    Read more

  • Day8

    Skopelos Stadt

    July 20, 2019 in Greece ⋅ ☀️ 27 °C

    Wir hatten Kurs Alonnisos gesetzt, aber Wind und hohe Welke gegenan ließen uns den Beschluss fassen, nach Skopelos Stadt abzubiegen. Die Welle ließ uns ziemlich eiern und schwanken, als wir den Hafen ansteuerten. Das Aufstoppen im Hafen zog sich hin, hier aber hatten wir massenhaft Platz. Irgendwann tuckerte "Adonis" rückwärts und wir machten fest.
    Der erste gemeinsame Ausflug ging natürlich zu meinem Lieblingscafé "Thalassa". Leider gab es heute keinen griechischen Salat. So zogen wir zum Abendessen durch die Gassen bis zum Hafen, wo wir im "Nostos" speisten und das flanierende Volk beobachten konnten. Der Baum vor der Taverne gefiel einem Spatzenschwarm und bald mussten wir Köpfe und Essen vor der herabfallenden Spatzensch... schützen.
    Read more

  • Day9

    Hafentag in Skopelos

    July 21, 2019 in Greece ⋅ ⛅ 26 °C

    Die Crew hatte in sich reingehorcht und sich für einen Hafentag entschieden. Es wurde also gelesen, gebadet, geschlafen und am Abend in "Annas Restaurant" gespeist. Auf dem Rückweg schlendern, shoppen, und durch starke Teleskope einen Blick auf Jupiter und Saturn werfen....Read more