Von September 2019 bis Februar 2020 reise ich einmal um die Welt - mit immer wieder neuen lieben Leuten im Gepäck :))
  • Die Vorgeschichte

    August 23, 2019 in the United Kingdom ⋅ ☁️ 14 °C

    Hallo liebe Leute - Willkommen in Jujus Weltreise-Blog :)
    Hier eine kleine Vorgeschichte für alle Uneingeweihten: Wie könnt ihr meine Reise einordnen? Wie kam es dazu? Und warum mache ich sie eigentlich?

    Also genau weiß ich es auch nicht mehr, aber ich denke alles fing mit meiner 6-monatigen Reise nach London an. Grund dafür, dass ich das Praktikumssemester meines Bachelor-Studienganges für einen England-Besuch nutzte, war eigentlich nur, dass mein Englisch miserabel war und ich es aufpeppen wollte :D

    Von Oktober 2012 bis März 2013 wohnte ich deshalb in Stratford, im Osten Londons, in einer bunt gemischten 8er WG - mit Mitbewohner-Wechseln wohnten dort Spanier, Italiener, Deutsche, Franzosen, ein Ire, ein Kenianer und ein Philipine. Eine richtig coole Kombi, wir hatten sehr viel Spaß :D Auch auf meiner Arbeit, in der Bahn und überall wo ich hinkam, traf ich die unterschiedlichsten Kulturen, Religionen, Kleidungsstile, Menschen. Für mich war das damals neu und super faszinierend :)

    Ich denke, diese Zeit hat mein Leben bisher am prägensten beeinflusst. Denn meine größte Erkenntnis nach 6 Monaten London war: Egal wen ich aus aller Welt traf: Mit jedem konnte ich mich freundlich unterhalten, jeder begegnete mir mit Neugier und Respekt, ich konnte allemöglichen Fragen stellen und jede/r hatte eigentlich nur ein Ziel: Ein friedliches, glückliches Leben mit einer gesunden Familie <3 Dieser Gedanke flashte mich damals und inspiriert mich bis heute.

    Ich wusste: Wenn ich mein Studium beendet habe, möchte ich noch mehr sehen von all diesen Menschen und Kulturen und Sichtweisen auf die Welt :) Der Plan stand. Und dann lernte ich Paul kennen im Februar 2014 und wir kamen zusammen. Und er stieg direkt mit ein in den Plan und wir malten uns von Beginn an die Reise in den schönsten Farben aus. Aber erstmal hieß es für uns beide: Studium beenden!

    Ich war eher fertig als er, aber da es ja jetzt unser gemeinsamer Plan war, fing ich erstmal an zu arbeiten und wartete darauf, dass Paul sein Studium beendete. 2017 dann ein herber Rückschlag: Paul geriet unverschuldet in einen schweren Autounfall, sein Leben hing am seidenen Faden...doch er überlebte zum Glück und als es ihm ein Jahr später wieder gut ging und das Ende seines Studiums endlich näher rückte, konnten wir uns endlich an die Reisevorbereitung machen *-*

    Wir planten und planten und die Reisestrecke veränderte sich immer mehr. Zwischenzeitlich war sie sogar mal zu einer Süd- und Nordamerika-Reise geschrumpft....

    Und dann kam die Trennung. Im Juni 2019, wo unsere Reise schon fast vollständig geplant war, entschied sich Paul dazu, meine/unsere Reise nicht mehr zu begleiten. Sowohl die Weltreise, als auch unsere Lebensreise. Das war ein ziemlicher Schock.

    Doch relativ schnell merkte ich: Ich will diese Reise trotzdem durchziehen! Auch alleine. Dafür habe ich diesen Traum einfach schon zu lange. Ich kann das nicht wegwerfen, das würde mich mega unglücklich machen.

    Also schmiss ich den ganzen bisherigen Plan (oder zumindest fast) in den Sand und heckte einen neuen aus ;) Ich fragte Freunde, Bekannte, Verwandte - jeden der sich anbot - ob sie mich nicht begleiten wöllten oder Tipps für mich hätten oder Verwandte die in aller Welt lebten.

    Und naja, was soll ich sagen: In den letzten 3 Monaten hat sich meine Reise um 180 Grad gedreht. Es ist jetzt genau die Weltreise, die ich mir immer gewünscht habe. Mit vielen vielen mega lieben Menschen, die mich streckenweise begleiten werden (mal 2 Wochen, mal 3 Wochen, mal 5 Wochen), sodass ich nicht alleine reisen werde :)

    Ich bin supergespannt auf diese große Reise (ich hoff mal, ich überleb das Ding :D) und danke schon jetzt allen, die mich darin unterstützt haben, sie trotz allem durchzuziehen:

    - Meiner tollen WG und meinen knuffigen Erfurter Freundinnen, die mich nach der Trennung aufgefangen haben
    - Meinen Arbeitgebern, die mir krasserweise 6 Monate unbezahlten Urlaub schenken
    - Meiner Familie, die sehr ängstlich und trotzdem mega unterstützend ist <3
    - Meinen Reisebegleiter/innen und Gastfamilien, die sich mit mir auf das Abenteuer einlassen
    - Allen Freunden und Freundinnen in Erfurt, ganz Deutschland und aller Welt, die immer ein offenes Ohr für mich haben
    - und auch Paul, ohne den ich mich glaube ich nicht getraut hätte, das wirklich durchzuziehen - auch wenn am Ende alles anders gekommen ist als erwartet

    Viel Spaß beim Lesen und Anschauen und Mitverfolgen meiner Reise :)
    Lasst mir gern mal ein paar Kommentare da, ich freu mich drauf ^^

    Eure Juju
    Read more

    Ich werde dich am Bildschirm begleiten 😉,guten Start 🙋

    8/23/19Reply

    Viele tolle Erfahrungen und ToiToiToi!

    8/23/19Reply

    Ich freue mich für dich und werde ganz oft in Gedanken bei dir sein. Du bist ein wichtiger Mensch für mich. Alles Gute und pass gut auf dich auf. Deine Billi

    8/24/19Reply
    4 more comments
     
  • Es wird langsam ernst...

    August 29, 2019 in Germany ⋅ ⛅ 27 °C

    Die Koffer und Kartons sind gepackt...gleich ist mein Zimmer leer und bereit für meine liebe Untermieterin 🤩😱 Das heißt: Ab jetzt werde ich 6 Monate lang aus einem Backpacker-Rucksack leben...schon verrückt :D Bin gespannt, wie ich damit klar komme und ob mir etwas fehlen wird!Read more

  • Auf geht's!

    August 31, 2019 in Germany ⋅ ☀️ 24 °C

    Es geht loooos :))) Ich sitze gerade im Zug Richtung Frankfurt - nur noch eine (relativ kurze ^^`) Nacht trennt mich jetzt von meinem 1. Flug nach Brasilien!

    Die letzten Tage wurde gepackt und gestapelt, verabschiedet und geknuddelt, gefühlte 100 Mal meine geplante Route erzählt und gefühlte tausend Mal im Kopf durchgegangen, ob ich irgendwas vergessen hab ( bin noch dabei :D - vermutlich die nächsten 6 Monate ^^ ).

    Nach der neutralen Planungsphase folgte die extrem gestresste Phase, dann eine verwirrend ruhige Phase (innerlich) und jetzt gerade die "Hä mach ich das wirklich, irgendwie bin ich bekloppt"-Phase 😂 Die Realisierungsphase lässt immernoch auf sich warten...ich bin gespannt, ob sie mich dann mal im Flugzeug übermannt ^^ Zeit genug hätte ich, die Flugzeit wird insgesamt 10 Stunden betragen...

    Jetzt freue ich mich erstmal auf einen schönen Nachmittag mit meiner lieben Neu-Frankfurter Freundin Jolana ♥️ Bis später :)
    Read more

    Ich wünsche dir eine wundervolle Reise und hoffe, du lernst tolle Menschen kennen, siehst phantastische Orte und hast einfach nur tolle Erlebnisse. Genieße deine Reise. Ich bin etwas neidisch. Alles Liebe. Sarah P. ( Lanas ehemalige Mitbewohnerin)

    9/2/19Reply

    Ich freu mich auf unser Wiedersehen 🤗. Susan

    9/3/19Reply

    Es war so schön dich bei mir zu haben. Vamos a la playa baby :) ❤️

    9/3/19Reply
    3 more comments
     
  • Day1

    Step 1: Flughafen Frankfurt

    September 3, 2019 in Germany ⋅ 🌙 7 °C

    Gestern Abend traf ich dann endlich meine erste Reisebegleitung, meine liebste beste Erfurterin Annette 😍💕 Gemeinsam übernachteten wir bei einer Frankfurter Freundin von ihr - zumindest so 5 Stunden, denn 3.45 Uhr morgens kam schon unser Taxi und nahm uns mit zum Frankfurter Flughafen 🤯 Langsam wurdes ernst hahaargh 🥴

    Nur ziemlich widerwillig gab ich mein in wochenlanger Kleinarbeit gepackten Backpack ab, indem von nun an und in den nächsten 6 Monaten mein ganzes Leben steckt #BitteGehNichtVerloren 😱 , wir bekamen jeder eine Orange vom Flughafenbistro geschenkt 😁 #IchDenkeDasSollteEinGutesOmenSein und um 6.05 Uhr flog unser Flieger gen Lissabon/Portugal (unserem Zwischenstopp)...🤩👏
    Read more

    Es gab eine Orange als Geschenk? XD (Jeanine)

    9/4/19Reply
    Juju

    Haha jaa da war so ein Bistro was frisch gepressten Orangensaft verkauft hat und ich hab gefragt, ob ich auch einfach eine Orange nehmen kann und dann hat er uns beiden eine geschenkt 😁🤩

    9/4/19Reply

    Das hört sich alles sehr spannend an. 👌

    9/5/19Reply

    Dass ihr so nett empfangen wurdet und so toll versorgt werdet, ist so cool. Ich wünsche dir weiter eine schöne Zeit. LG Billi

    9/5/19Reply
     
  • Day1

    Zwischenstopp: Lissabon

    September 3, 2019 in Portugal ⋅ ☀️ 16 °C

    Unser 2-stündiger Aufenthalt in Lissabon ging schneller rum als gedacht. Aber ein typisch portugiesisches "Pasteis de Nata" (dt. Sahnegebäck) musste sein 😍 Und es hat sich gelohnt - Das ist wirklich ultra lecker 😋Read more

    xD Haha ..Cool. Sowas habe ich auch noch nicht an Bord eines Fliegers gesehen ^^ (Jeanine)

    9/4/19Reply

    Die sind so geil 😍

    9/4/19Reply
    Juju

    Jaaa :))) aber wer bist du? 😅 Bitte Namen dazu schreiben!

    9/4/19Reply
    4 more comments
     
  • Day1

    Bem Vindo ao Brasil

    September 3, 2019 in Brazil ⋅ ⛅ 25 °C

    Wow ein 10 Stunden Flug liegt hinter uns - und eine insgesamte Reisezeit von 19 Stunden!!! 😅🤨🥴
    Heute (gestern) Morgen starteten wir 3.45 Uhr in Frankfurt, flogen über Lissabon nach Belo Horizonte/Brasilien, wurden dort von unseren Freunden Stephan aus Erfurt und Ivan aus Dublin sowie dessen brasilianischem Vater empfangen und fuhren mit dem Auto zu unserer knuffigen Gastfamilie 🥰 , wo wir gegen 18 Uhr abends Ortszeit ankamen (= 23 Uhr deutscher Zeit).

    Wir richteten uns im kleinen Gästezimmer ein, begrüßten uns herzlich und bekamen direkt mal ein paar typische Spezialitäten von Minas Gerais (dem Bundesland von Belo Horizonte) vorgestellt - zum Beispiel ESFIRRA (Gefülltes Brot mit Hühnchen und Sesam), PASTEL (Teigtasche mit Käse, Hühnchen oder Banane), PÃO DE QUEIJO (Käsebrot) und EMPADINHA (Teigbällchen, gefüllt mit Hühnchen oder in süß mit Guaven-Marmelade) 😋

    Das Wetter ist erstaunlich angenehm (gar nicht schwül so wie wir dachten, blauer Himmel und 29 Grad). Nun versuchen wir gerade, unsere letzten Kräfte noch zu sammeln und wach zu bleiben, damit wir nicht direkt 4 Uhr nachts Ortszeit wieder aufwachen 🥴 Lange wird das aber nicht mehr gut gehen, fürchte ich 🤪
    Boa Noite [sprich: Boa No-it-schi]!
    Read more

    Freut mich, dass du gut angekommen bist, liebe Juju :) Und du so liebe und knuffige Gastgeber hast :) Ich wünsche dir eine angenehme Nacht (jetzt müsste es 03.05 Uhr bei dir sein ^^) und möglichst wenig Jetlag. (Jeanine)

    9/4/19Reply
    Juju

    Juju: Danke schöön, liebstes Schlumpf!! :))) Hat echt gut funktioniert mit der Durchhaltetaktik, sind jetzt alle gegen 9 Uhr Ortszeit aufgewacht 😊👌

    9/4/19Reply

    ❤️❤️❤️ BESTE GRÜSSE UND EINE UNVERGESSLICHE ZEIT 💕 bin mega aufgeregt und freue mich sehr für dich 😘

    9/4/19Reply
    3 more comments
     
  • Day2

    Manhã brasileiro

    September 4, 2019 in Brazil ⋅ ☀️ 27 °C

    Das nenn ich mal ne Weintraube 😄
    Das nenn ich mal ne Banane 😄
    🙌🙌😂🙌🙌

    Und was gab's noch so zum Frühstück heute?

    Frisch gepresster Orangensaft 🧡
    Pão Doce (süße Milchbrötchen)
    Requeijão (Fluffiger Käse aus Sahne) 😋
    Coisas Nossas (geröstete Cashew-Kerne) 😍
    Beijú (Fladenbrot aus Tabiokamehl der Maniokwurzel) 🍞
    Und gaanz viel Obst wie Ananas, Orangen, Mango, ... 🍊
    Read more

    Klingt voll gesund und lecker =3 HP

    9/8/19Reply
    Juju

    @HP: Das stimmt, vor allem beim Frühstück ist das so. Ansonsten gibt's hier allerdings einfach soooo viele verschiedenste Teigwaren aus Weizenmehl, meist frittiert und ultra süß, das einem schon manchmal etwas schlecht wird 😅😅

    9/10/19Reply
     
  • Day2

    Erkundungstour durch Belo

    September 4, 2019 in Brazil ⋅ ⛅ 30 °C

    Nach einem seehr sehr ausgedehnten "Früh"stück und zahlreichen Ablenkungen kamen wir gegen 14 Uhr 😅 los, um die Gegend um Ivans Elternhaus herum zu erkunden. - Haben uns schon voll und ganz auf den brasilianischen Chillermodus eingestellt 😎 -

    Was mich überraschte: Wirklich große Unterschiede zu den Städten in Spanien / Portugal / Türkei gibt es gar nicht! Das macht es gerade nicht leichter, den Gedanken abzulegen, ich wäre nur mal kurz für 2 Wochen im Malle-Urlaub xD

    Wir streiften also durch die Straßen, fanden den ein oder anderen Shop, viel cooles Graffiti und einen kleinen Wochenmarkt mit vielen spannenden Spezialitäten wie Guarapa (Zuckerrohrsaft), Käsechips oder Guavenmarmelade.

    Abends fuhr uns Ivans Papa dann noch an den Rand von Belo Horizonte auf einen Aussichtspunkt (Mirante Do Mangabeiras), auf dem wir den wunderschönen Sonnenuntergang über der riesigen Skyline bestaunen konnten. Mein Highlight des Tages waren dann allerdings doch die frei herumlaufenden Nasenbären, die im Müll wühlten und sich nicht von uns stören ließen 😍🤭

    Zum Abschluss gingen wir dann noch alle gemeinsam Pizza essen 😋

    Fact des Tages: Der Mond liegt in Brasilien auf dem Rücken 😯 Das war mir noch gar nicht bewusst, hab mich voll erschrocken XD Und machte mir dann doch langsam klar, an einem ganz anderen Punkt auf der Welt zu sein als üblich 🙈🙈
    Read more

    <3

    9/5/19Reply

    lucie

    9/5/19Reply

    das klingt so mega toll bis jetzt und grad mal 2 tage krass :)

    9/5/19Reply
    7 more comments
     
  • Day3

    Wie wir uns verständigen

    September 5, 2019 in Brazil ⋅ ☀️ 26 °C

    Für alle, die es noch nicht wussten: Mit meinem Kumpel Ivan, den meine Erfurter Freunde Annette & Stephan und ich gerade bei seinen Eltern in Belo Horizonte besuchen, können wir uns nur in Englisch unterhalten (da sich seine Deutsch-Kenntnisse und unsere Portugiesisch-Kenntnisse auf "Hallo/Ola", "Tschüß/Tchau" und "Danke/Obrigada" beschränken 😅🤣).

    Seine Eltern hingegen können nur ganz ganz elementares Englisch. Das bedeutet für unsere Runde, dass wir permanent in einem - mir schon aus meinem halben Jahr in London wohl bekannten - lustigen Sprachen-Mix aus Portugiesisch, Englisch und Deutsch stecken, in dem viele witzige und süße Momente entstehen 🤭 Ich liebe das total 🤩

    Sehr hilfreich ist allerdings auch der Google-Sprachübersetzer, in den wir zur Entspannung auch einfach mal zwischendurch ein paar Sätze in unserer Muttersprache für die andere Seite einsprechen können (siehe Video) 😉👌
    Read more

    Awww, das ist so ultra herzig ❤️ Ganz tolle Menschen 😍

    9/6/19Reply
    Juju

    Thihi jaaa mega süß 🤭🤭 Du bist Sandy, richtig?! ;)

    9/6/19Reply
     
  • Day3

    Market Central & Guanabara

    September 5, 2019 in Brazil ⋅ ⛅ 20 °C

    Ganz fest haben wir uns vorgenommen, heute eher los zu kommen....und es fing auch ganz gut an, denn gegen 10.30 Uhr saßen wir alle bei frischer Papaya, gekochten Süßkartoffeln mit Butter und geräuchertem Käse, frisch gepresstem Ananassaft, frischer Kokosnuss und Milchbrötchen mit selbstgemachter Bananen-Marmelade (oder alternativ Paprika-Marmelade 😅) beisammen. Doch irgendwelche Dinge passierten, sodass wir gegen 12.30 noch immer nicht im Auto saßen, sondern bei spanischer Volksmusik und unter Anleitung von Ivans süßen Eltern im Wohnzimmer alle 6 die portugiesischen Tänze Bolero und Xote tanzten 😅😆

    Naja gegen 13Uhr und somit zumindest eine Stunde eher als gestern kamen wir dann los und erkundeten den großen Market Central mit allen möglichen typisch brasilianischen Nahrungsmitteln, Klamotten, Haushaltsgegenständen und (ziemlich bemitleidenswerten) Tieren. Dort trafen wir dann auch die Holländerin Anna, die seit 6 Jahren in Belo lebt und uns noch ein paar coole Tipps geben konnte - und das brasilianische TV, dass Annette und mich in einem Schuhshop direkt mal interviewte, oh je 😅 Samstag 20 Uhr soll das im internationalen TV kommen, naja da bin ich ja mal gespannt 😆

    Nach dem Market wollten wir eigentlich noch in einen schönen Park in der Nähe, aber es war schon superspät, deshalb durften wir leider nur noch 10min hinein.

    Dafür fanden wir dann spontan einen kleinen fast leeren Freizeitpark (Guanabara), den wir dann auch voll und ganz in Beschlag nahmen 😁👌
    Read more

    Zuckersüß , LG Trine

    12/6/19Reply
    Juju

    Jaaa 😍😍💞

    12/6/19Reply

    Leider geil, Lg Anne H. ;)

    12/8/19Reply