Australia
Kiama

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

114 travelers at this place

  • Day6

    Sleep, eat, surf, repeat!

    November 27, 2019 in Australia ⋅ ☀️ 20 °C

    Heute ging es wieder surfen! Wir sind wieder nach dem Frühstück aufgebrochen und sind dort diesmal aber den ganzen Tag geblieben, da der Strand ca. 40 Minuten von unserem Camp entfernt ist :) also hieß es sich auch Mittagessen mitzunehmen!
    Dort angekommen, fanden wir sehr schöne Wellen vor und das Wetter war super. Es war nicht zu heiß und die Sonne schien ☀️
    In den Morgenstunden war ich leider nicht so erfolgreich mit meinem Board und stand glaube ich nur 1 oder 2 mal. Am Nachmittag nach der Mittagspause lief das schon viel besser und ich stand sehr oft :)
    Gegen 4 Uhr haben wir uns dann wieder auf dem Heimweg gemacht. Im Camp angekommen ging es schnell unter die Dusche und anschließend zum Working Seminar, wo er uns viel über das Arbeiten in Australien erzählt hat :). Anschließend hab ich dann zusammen mit Tom noch gekocht und einen Film geschaut und dann ging es auch gegen 11 Uhr ins Bett :)
    Haha Funfact ich trage jetzt Handschuhe 😅 da wir nämlich immer einen langen Wetsuit tragen und meine Hände, mein Gesicht und mein Füße nur in der Sonne sind 😅

    Today we went surfing again! We left again after breakfast and stayed there all day, because the beach is about 40 minutes away from our camp :) so we had to take lunch with us!
    Arrived there, we found very nice waves and the weather was great. It was not too hot and the sun was shining ☀️
    In the morning hours I was unfortunately not so successful with my board, because Istood only 1 or 2 times. In the afternoon after the lunch break it went much better and I stood very often :)
    Around 4 o'clock we made our way home again. Arriving at the camp we quickly went to the shower and afterwards to the working seminar where he told us a lot about working in Australia :). Afterwards I cooked together with Tom and watched a movie and then we went to bed around 11 o'clock :)
    Fun fact: I wear gloves now! Because of the long wetsuit😅
    Read more

  • Day16

    Beach Day

    November 9, 2019 in Australia ⋅ ☀️ 17 °C

    Von Sonnenstrahlen geweckt starteten wir gemütlich in den Tag. Ein Müsli zur Stärkung und die Fahrt konnte weitergehen. Am Pebbly Beach leben Kängurus, wo ich sogar ein junges streicheln konnte, so herzig. Anschliessend gings an den nächsten Strand, Hyams Beach. Türkis farbenes Meer, weisser Sand und in Badehosen auf dem Tüechli sonnen, was will man mehr. Doch leider wehte ein kühler Wind, der uns schneller als gedacht zum nächsten Campingplatz am Seven Miles Beach brachte. Nun war es mal an der Zeit die Bettwäsche zu waschen und den Camper ein wenig aufzuräumen. Anschliessend gab es noch ein Workout mit Personaltrainer Marco Gerber. Nach einem gesunden aber guten Nachtessen und einer heissen Dusche kuschelten wir uns is Bett.Read more

  • Day47

    Kiama - Grand Pacific Drive

    March 27, 2019 in Australia ⋅ ⛅ 19 °C

    Der Grand Pacific Drive ist eine aussichtsreiche Route von Sydney bis Nowra. Auf dieser Strecke fuhren wir heute in Richtung Süden - ohne festes Ziel, einfach nur die Reise geniessend! ☺️

    Erster Stop: Der Leuchtturm in Wollongong. Ansonsten hat der Ort vor allem viel Industrie zu bieten. Für uns ging die Fahrt schnell weiter...

    In Kiama sahen wir ein Blowhole. Ein Loch in einer Felsspalte, durch welches das Meerwasser bis 60 Meter in die Höhe schiesst. Der Leuchtturm gleich daneben machte das Ambiente perfekt. Wir beschlossen spontan beim Spielplatz die Mittagspause einzulegen.

    In Huskisson machten wir uns ein erstes Bild der wunderschönen Strände an der Jervis Bay. Und noch etwas weiter südlich begann der Booderee Nationalpark, wo wir einen tollen Schlafplatz mitten im Wald neben der Hyams Beach fanden. Kaum zugefahren begrüssten uns Kängurus, Pfaue und noch nie gesehene wunderschöne Vögel. Ein Traum! 😍
    Read more

  • Day107

    Australia Day b’fast, Jamberoo and walk

    January 26, 2020 in Australia ⋅ ⛅ 31 °C

    Today is Australia Day, it celebrates the British first fleet arriving in Sydney. These days it’s supposed to be reflective of what makes Australia, Australia; and what it means to be Australian. There are celebrations, awards, honours, citizenships, music and ... breakfast.

    The town’s celebrations took place in the show ground next to where we are camped. At 7:30 the tested the PA. By 8:00 the band were playing Waltzing Matilda and by 9:45 we’d heard three renditions of it. 10:00 speeches and thanks to the rural fire service (RFS) for saving the place. All finished by 11:00.

    The most surprising thing I learnt was that the local chamber of commerce had bought the RFS some masks with smoke filters to help them combat the fire. It appears that they are not equipped with the best equipment unless the locals donate it.

    We then drove to Jamberoo who were holding their monthly market, but when we arrived there were very few stalls so we went and found an iced coffee before setting off to Minamurra Rainforest Centre.

    The centre has a couple of boardwalks, one circular and another, coming off the circular one, to the waterfall. Despite it being hot and sweaty 🥵 , we decided to do them both. The most exciting part being that we saw a few lyrebirds that we had never seen before.

    Back to Jamberoo to meet my cousin who drove down from Sydney to meet us.
    Read more

  • Day10

    Die letzten Tage in Australien

    March 4, 2020 in Australia ⋅ 🌧 19 °C

    Und schon sind die knapp zehn Tage in Australien ins Land gezogen...

    Die letzten Tage haben wir nochmal genutzt um ein wenig das Umland von Sydney zu erkunden. Genauer gesagt sind wir einen eigentlich wunderschönen Wanderweg entlang der Küste gegangen. Warum eigentlich? Naja die ersten zwei Stunden des knapp 12km langen Weges hat es das Wetter ein wenig gut mit uns gemeint. Mit 40 Grad und keinen Schatten in Sichtweite hat uns das Wetter fast zu Fall gebracht 😂. Im Anschluss kamen jedoch Wolken und ein sehr angenehmer Wind auf, der uns ermöglicht hat die restlichen Kilometer mit Leichtigkeit zu vollenden.

    Gestern haben wir dann noch das Aquarium und den Wildlife-Zoo in Sydney besichtigt.😊

    Es war ein super Start in unsere Reise. Nun haben wir soweit wieder alles fertig gepackt und sind bereit für unser nächstes Ziel AUCKLAND!
    Read more

  • Day106

    On the road again. Kiama

    January 25, 2020 in Australia ⋅ ⛅ 24 °C

    Not wishing to outstay our welcome we set off to go south. The only problem we came across was that this is the start of the Australia Day weekend and Monday is a bank holiday so all of the campsites are full. We almost thought of turning back to stay the weekend with Dom and Christine.

    Eventually we found a site in Berry, on their show ground.. Nothing special but safe but a bit further south than we’d planned.

    The show ground is next to the rail station, but the trains go through very quietly, we hardly hear them, apart from their quick “toot”.

    The next day we decided to backtrack and visit Kiama where there is a Saturday market and a blow hole we want to visit. The parking was near the station and we were surprised to see the sign for picking people up!

    The market was nothing special, the blowhole ... not quite the spectacle we had hoped for. The beach was almost black sand, yet the beaches either side were the usual yellow sand and I can’t find out why.

    On the way back to the campsite we decided to go to 7 mile beach for a quick swim. Australia was imperial measurements before it joined the EU and was then forced to go metric,any newly discovered places will have to be named in kilometres, kilos and grams 😊

    The beach is a long sandy beach that is used for surf schools due to the gentle surf conditions. Today it was windy, reminding me of Whitby with the sand blowing across the beach. The sea was not warm, the breeze was cool, we did not stay in for very long.

    We decided to take the scenic route home and missed a sign that said there was a low bridge ahead; we are 3.5m high, the bridge was 3.2m. There was no disaster but we had to go back several miles to get another route. On the way to the bridge we had to stop because a tree had partly fallen and branches were blocking the road. The police helped us to get past, 5 minutes later we retuned to be helped past again.
    Read more

  • Day104

    Murramarang NP > Kiama

    October 26, 2019 in Australia ⋅ ⛅ 25 °C

    Heute ist der letzte Tag mit unserem Campervan und wir müssen langsam wieder zurück in Richtung Sydney fahren. Wir sind die letzten Tage ein paar Stunden weiter südlich gefahren und haben uns hier noch tolle Orte und Tiere angeschaut. Wenn es ginge würden wir auch gerne noch bis Melbourne und der Great Ocean Road durchfahren, aber dafür ist die Zeit wirklich viel zu knapp. Wir sind sowieso schon gespannt auf wieviele Kilometer wir bei der Abgabe kommen, wir haben eine wahnsinnig weite Strecke hinter uns gebracht.

    Da uns der weiße Sandstrand gestern so gut gefallen haben machen wir heute einen Abstecher zum kleinen Bruder, dem Greenfield Strand. Hier ist der Strand genauso weiß und das Wasser genauso blau und wir genießen die Sonnenstrahlen.

    Unterwegs kommen wir durch das kleine beschauliche Dörfchen Berry. Hier gibt es viele hübsche kleine Lädchen und da wir mal wieder richtig Lust auf asiatisches Essen haben, gehen wir zu einem Thailänder im alten Postgeschäft essen. Danach fahren wir zum Carrington Wasserfall, einem der wenigen Wasserfälle, wo man oben auf das Plateau kann. Obwohl er „nur“ 90 Meter hoch ist, also im Vergleich zum Wallaman Wasserfall (278 Meter) ist es ein wahnsinniges Gefühl hier oben zu stehen und nach unten zu schauen. Der Wind bläst uns außerdem immer wieder das herabfallende Wasser zurück nach oben ins Gesicht.

    Da wir heute noch ein bisschen aufräumen und schon zusammenpacken wollen suchen wir uns einen Campingplatz. Wir finden es immer wieder unglaublich wie schnell die vergangenen Monate an uns vorbeigezogen sind.
    Read more

  • Day16

    Regen

    March 17, 2019 in Australia ⋅ 🌧 20 °C

    Unser Tag beginnt wolkig in Canberra. Wir packen unsere sieben Sachen wieder ein und fahren wieder an die Küste.
    Auf dem Weg dorthin wird das Wetter immer schlechter und es beginnt bald zu regnen. Daher verbringen wir unsere Mittagspause heute mal im Camper.

    Unser Weg führt uns jetzt geradewegs durch den Budderoo Nationalpark, die Strecke ist eng, kurvig und steil. Wir fühlen uns nach Schottland zurückversetzt, dort sind wir oft solche Strecken gefahren. Auch wenn uns der Regen nicht gefällt sind die Bäume und der Dunst doch ein toller Anblick.

    Nach 3 Stunden Fahrt kommen wir endlich am Campingplatz an. Es regnet immernoch und wir packen erstmal unsere Regenjacken aus und bauen unser Vorzelt wieder auf.
    Hanna hat heut keinen guten Tag, die Zähne plagen sie und sie ist sehr quengelig. Essen will sie auch nicht viel und so gibt es ein Schmerzzäpfchen und ein Fläschchen zum Einschlafen. Hoffentlich schläft sie wenigstens gut heute Nacht.

    Wir verbringen den Abend in der Camp Kitchen, dort ist es wenigstens trocken und etwas windgeschützt und krabbeln dann müde zu unserer Maus ins Bett.

    Kleiner Nachtrag: Für alle die sich fragen was Hanna denn unter der Nase für einen Fleck hat, sie war zu übereifrig und hat mit dem Gesicht gebremst 😵
    Read more

  • Day17

    Ganz schön nass

    March 18, 2019 in Australia ⋅ ⛅ 23 °C

    Leider war die Nacht alles andere als ruhig. Zu Hannas Zahnschmerzen kamen dann auch noch Bauchschmerzen und sie hat uns ziemlich wach gehalten. Irgendwann ist sie dann doch wieder eingeschlafen und hat die restliche Nacht bei Mama oder Papa im Arm geschlafen. So haben wir auch noch ein paar Stunden Schlaf bekommen.

    Für heute ist super Wetter angesagt, 25 Grad und Sonne ☀.
    Morgens ist es aber noch sehr bewölkt. Wir beginnen den Tag mit Wäsche waschen, Duschen und was sonst noch so anfällt.
    Die Wolken verziehen sich allmählich und Mittags ist es dann schön sonnig.

    Wir beschließen am Nachmittag eine Wanderung zum Black Head, einem Küstenabschnitt mit schwarzen Felsen, zu machen. Hanna darf in die Kraxe und scheint es sichtlich zu genießen. Unser Weg führt uns vorbei am Seven Miles Beach und einer wohl etwas schickeren Wohngegend mit vielen Ferienhäusern. Am Black Head angekommen staunen wir über die Aussicht. Der Boden ist übersät mit kleinen Muscheln und Muschelstücken und die Wellen klatschen laut gegen die Felsen. Leider muss es genau jetzt anfangen zu stürmen und wir sind innerhalb weniger Minuten klatschnass. Auch Hanna bekommt in der Kraxe trotz Regenschutz einiges ab und wir treten schnell den Rückweg an. Zum Glück ist der Sturm nach ca. 15 Minuten wieder vorbei und es ist immernoch warm.

    Am Campingplatz angekommen ziehen wir schnell unsere nassen Sachen aus und verbringen den restlichen Nachmittag im Camper mit unserem Heizlüfter 😜
    Unsere nassen Sachen schmeißen wir noch in den Trockner.

    Am Abend regnet es dann zum Glück auch nicht mehr und es ist wieder richtig warm geworden. Einige Sachen hängen wir noch zum Trocknen nach draußen, ob wir das bereuen werden wir dann morgen sehen. 😎
    Read more

  • Day3

    1. Tag mit dem Camper

    December 4, 2019 in Australia ⋅ ☀️ 19 °C

    Gestern haben wir erfolgreich unseren kleinen Flitzer abgeholt und auf ging’s ins Abenteuer 😱
    Heute Morgen waren wir in Wollongong am Strand und im Botanic Garden. Anschließend ging’s weiter nach Kiama zu den Blowholes (besonderes Naturphänomen).
    Wie man sieht haben wir hier sehr gutes Wetter un die Sonne ist sehr stark 😂😂😅
    Lisa: “ Celine creme dir doch auch noch den Rücken und die Schultern ein”
    Celine: “Achwas von einem Tag bekomm ich keine Sonnenbrand. Morgen dann.”😂😂
    Paar Stunden später...
    Lisa: “Ich hab’s dir doch gesagt” 😂😂😂
    Read more

You might also know this place by the following names:

Kiama