Australia
Whitsunday Island

Here you’ll find travel reports about Whitsunday Island. Discover travel destinations in Australia of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

23 travelers at this place:

  • Day23

    Whitsundays Island Adventure

    October 8, 2017 in Australia

    Today was definitely an unforgettable day. I got a really good sleep and got to sleep in and leisurely get up and go to meet my tour.

    Thudercat was the tour that I joined. It was a pretty cool adventure. I met a really cool girl Rachel who was on the tour, so we spent the day together as we were both singles.

    We went on the boat to Whitehaven Beach. As those of you who have heard of this beach, nothing can do it justice. It is an absolutely gorgeous white sand beach. And it stretches for quite a ways. We climbed up to the lookout. Which essentially meant a fair bit of waiting for the slower half of the crew. We got up there and it was just amazing. Although not nearly as amazing as being on the beach. We had an hour and a bit to hang out on the beach, so we hung out and did a bit of swimming before heading back to the boat.

    After our lunch on the boat we headed off to Mantaray Bay where we did some snorkeling. I have never done snorkeling before... And some of you know I am not super comfortable around fish. So this was quite an experience for me. The guide kept throwing fish food so the fish were rushing back and forth. The little fish were okay, but the bigger ones were a little uncomfortable. Then there was a really large Maori Wrasse named George. He was a little scary. I think I got some good footage. Haven't had a chance to look through it.

    Next was Betty' s beach for some reef snorkeling. I was told it is not nearly as good as what I will see tomorrow. I still thought it was awesome.

    We then headed back to Airlie and Rachel was kind enough to let me shower at her hostel as they wanted to charge me $5 to shower. We then went out for a nice dinner before I got on my bus. Now for a 9 hour bus ride to Cairns. So essentially bed time :)

    👣's: 13073 - 9.51 km
    Read more

  • Day60

    Whitsunday Island

    January 7, 2016 in Australia

    AIRLIE BEACH - WHITSUNDAY ISLAND

    Let's start an amazing trip !

    We had a Trimataran
    We were 25 people
    We slept in little cabines
    We ate gluten & lactose free
    We had thommy hurts because of the tapwater
    We saw dolphins, turtles & a seecow when we had dinner
    We had a wonderful first Trimatatatataarn day

  • Day61

    Whitsunday Island

    January 8, 2016 in Australia

    WHITSUNDAY ISLAND

    At 05:30 am the crew turned the music on
    - i liked that the other people doesn't looked that happy
    Jordan (crew) gave us a ride with the little motor boat to the beach where we had 3 hours for a fantastic lookout & the whitheaven beach
    You can see there big stingrays, lemon sharks & dolphins.. We didn't
    Just a few people from our boat have seen a lemon shark & stingrays

    By the way the weather decides to be a sauna today ! Over 40 degrees
    ...
    In the afternoon, we were at another place snorkling at the Great Barrier Reef
    - so damn amazing
    - so many colourful fishes
    - coralline everywhere (so big)

    Later on we were snorkling again & have seen turtels, Nemos, Doris.. wonderful !!!!

    I loved it !

    The beat thing today:
    Laura (crew, 18 years old) was singing and playing gitarre ! So nice !!!!
    When she finished me & a swedish guy were drumming with pots and wooden spoons that was so funny - everybody was crying because I was the star now
    Read more

  • Day62

    Whitsunday Island

    January 9, 2016 in Australia

    WHITSUNDAY ISLAND - AIRLIE BEACH

    Back to land
    Little summary:
    - I ate gluten & lactose free
    - I ate no chips
    - I ate fruits in the morning and the afternoon
    - I saw dolphins, turtles and a seecow when I had dinner
    - I was snorkling with a turtle
    - I was drumming with pots for the first time

    amazing experience !

    So when we were back, we have spend the rest of the day with our girls from the buah & with Liv from our boat.
    I get a job offer on a horsefarm 12 horses - grooming, feeding them and exercise them !
    Hopefully get this !!!
    Read more

  • Day171

    Whitsunday Islands

    August 31, 2017 in Australia

    Gestern sind wir alles ein bisschen ruhiger angegangen und nur von Townsville nach Airlie Beach gefahren, wo wir heute morgen auf unser Boot zu den Whitsundays gestiegen sind. Hatten eine Tagestour gebucht, mit schnorcheln inklusive. Nach dem einchecken konnten wir uns dann schonmal mit einem Wetsuit ausstatten und dann ging die 1,5 h Fahrt auch schon los. Und auf halbem Wege haben wir einfach Wale gesehen!!!! Nur ein paar hundert Meter direkt vor uns ist einer immer wieder aus dem Wasser gesprungen oder hat Wasser rausgespritzt. Sooo unglaublich!!! Dann haben wir sogar noch einen zweiten gesehen, aber ziemlich weit weg. Nachdem wir die Fahrt fortgesetzt haben, haben wir noch eine riesige Schildkröte vom Boot aus an der Wasseroberfläche gesehen. Und später als wir fast da waren einen richtig großen Rochen. Die Whitsunday Islands sind übrigens eine Inselgruppe mit 74 Inseln, wobei die Whitsunday Island die größte davon ist. Das war auch unser erstes Ziel, denn dort gibt es einen Lookout, von dem aus man bei low tide swirls im Meer sehen kann, also so Spiralen oder Muster aus dem Sand und dem Meer. Wir konnten übrigens mit unserem Boot nicht ganz an die Insel heran fahren und mussten für das letzte Stück mit einem kleinen Motor-Schlauchboot über das flache Wasser gebracht werden. Die Swirls sahen von oben einfach hammer aus! Der Sand war ultra weiß und das mehr so schön türkis, so unbeschreiblich! Vom Lookout sind wir dann direkt zum Whitehaven Beach gelaufen, der wohl bekannteste Strand der Whitsundays. Und ich war mehr als geflasht von dem Strand! Der Sand ist wirklich so unglaublich weiß, das glaubt man gar nicht!! Das ist mit Abstand der wunderschönste Strand, den ich je gesehen habe! Und das Meer war soooo klar! Haben sogar noch einen Rochen im Wasser gesehen, den wir fast anfassen konnten. Sogar wenn man bis zum Oberkörper im Wasser war, konnte man den Boden noch sehen. Einfach traumhaft schön! Leider hatten wir gar nicht so lange Zeit, bis wir wieder zurück mussten. Auf dem Boot gab es dann erstmal Lunch. Zwischendurch wurden wir auch noch mit kleinen Snacks versorgt wie Obstspieße und Brownies. Nach dem Lunch gings direkt weiter in eine Bucht, in der wir schnorcheln konnten. Hier konnte man größtenteils Korallen sehen, dafür nicht so viele Fische. Aber es gibt so viele unterschiedliche Korallen! Mit Fischen finde ich das ganze allerdings viel interessanter. Beim zweiten Spot haben wir dann dafür nur Fische gesehen und keine Korallen, da das Wasser viel zu tief war um den Boden zu sehen. Die Fahrt dorthin haben wir alle mega gefroren mit dem nassen Wetsuit an. Dafür haben unserer Guides aber diesmal die Fische gefüttert, weshalb ungefähr 3 Tausend Fische um dich herum geschwommen sind. Die haben die ganze Zeit von einer "fish massage" gesprochen. :D Man konnte aber größtenteils nur 2 verschiedene Fischarten sehen, hier und da mal ein paar andere. Und 2 riesige Fische, richtig große braune Brocken. War dann aber auch ganz froh, wieder ins Boot gehen zu können, da es am Ende ganz schön kalt war. Das Wasser war auch immerhin "nur" 24 Grad warm. Dann ging es auch schon wieder zurück Richtung Airlie Beach. Wir fanden, die Tagestour hat sich mega gelohnt, eine Tour über mehrere Tage wäre aber glaube ich zu lang gewesen. Sind dann heute auch noch ein Stück weiter gefahren zu Cape Hillsborough auf einen Campingplatz. Ich freue mich schon auf morgen früh!!Read more

  • Day75

    Sailing Trip and Whitehaven Beach

    December 14, 2016 in Australia

    Und los ging es zum Segelabenteuer in die Whitsundays. Unsere Schiffscrew war noch sehr jung und stets gut gelaunt. Wir starteten am ersten Tag mit einem ersten Schnorchelstop an der ich glaube Hook Island. (Ich wurde dieses Mal nicht seekrank juhu) Dort bereits konnte man viele Fische sehen, jedoch war das Wasser dort nicht ganz so klar, aber das war nicht schlimm. Danach hieß es erst mal auf dem Boot chillen, was trinken und Richtung Schlafstelle segeln. So ging dann auch der erste Tag zu Ende (für manche im Vollrausch) und ich bevorzugte es auf dem Deck zu schlafen und nicht in meiner eingeengten Sauna , names Bett, unter Deck. Natürlich ist harter Boden nicht ganz so komfortabel wie eine Matratze, aber man bekommt wenigstens Luft und einen unglaublich schönen Sternenhimmel noch dazu. Am nächsten Morgen ging es schon früh los und wir fuhren zum Whitehaven Beach. Dort angekommen hatten wir 3h zur freien Verfügung (Immer an unserer Seite unser Stingersuit damit wir auch noch leben wenn wir wieder aus dem Wasser kommen). Der Strand dort ist einfach unglaublich schön weiß und das Meer so unglaublich krass blau. Wir haben uns dann (nachdem wir uns an den Anblick gewöhnt hatten) in unseren sexy Stingersuit geworfen und sind ins Wasser. Vielleicht haben wir ja Glück und sehen einen Rochen. Als der vermeintliche Stein vor mir plötzlich zu schwimmen begann , wurde mir bewusst Ehm ja ein Rochen ist größer als ich dachte (man sollte findet Nemo ernst nehmen). Also bin ich erst mal erschrocken und musste mich kurz sammeln bevor ich von dem Tier ein ultimatives Foto machen konnte. Natürlich mussten wir am Strand auch wieder die ultimativen "once in a lifetime" Bilder machen. Man ist ja schließlich nur einmal so jung hier. Anschließend haben wir noch ein bisschen die Gegend erkundet und dabei wieder unendlich viele Deutsche gesichtet ( so unglaublich hier....). Auf unserem Weg zurück wollten Annika und ich schlauerweise eine Abkürzung über die Felsen am Wasser holen. Jedoch haben wir nicht bedacht das diese außer rutschig, auch noch Muscheln auf sich tragen. Die Kombi aus beidem und einer gekonnten Welle, ließ bei jedem von uns ein kurzes "ah scheiße" ertönen. Und uns wurde bewusst wie es passiert, dass der Stingersuit Löcher bekommt. Naja aber so gingen dann auch drei Stunden wieder vorbei. Und wir gingen noch zusammen als Gruppe zu einem Aussichtspunkt. Von dort aus hatte man einen unglaublichen Blick über Whitehaven Beach. Auf unserem Weg zurück zum Boot konnten wir im Wasser dann noch drei riesige Schildkröten beobachten.(Leider hatten wir beim schnorcheln kein Glück eine zu treffen.) Dann gab es erst mal Lunch ( man muss echt sagen das Essen war richtig gut). Und dann hieß es auch schon wieder Schnorchel Time. Dieses Mal war das Wasser richtig klar und man konnte so viele Fische sehen die auch sehr nah zu einem kamen. Teilweise waren es auch echt große. Und dann sah ich meinen persönlichen Riesen Fisch. Und der war für meine Schnorchel Erlebnisse schon ein richtig fettes Ding und ich hatte ein bisschen Angst das er mich, wenn er wollte einfach essen könnte(was wahrscheinlich totaler Humbug ist, aber man muss ja schließlich vorsichtig sein) ich hab dann lieber nur ein Bild mit etwas Abstand gemacht, einfach nur der Sicherheit zu liebe:D Das war aufjedenfall mein Schnorchelhighlight und ich war ganz stolz drauf. Am Abend wurden wir dann noch mit einem Snack auf Black Island ausgesetzt und versuchten Volleyball zu spielen. Was doch sehr witzig war und was wir zum ersten Mal als eine Gruppe zusammen machten. Auch lernten wir Fred kennen, eine sehr grumpy Möwe, die leicht behindert wird wenn andere Möwen ins Spiel kommen. (Leider hat Fred es nicht in die Bilder gepackt, da ich eh zu viele für diesen Eintrag habe und er halt eben doch nur ne Möwe ist). Aufjedenfall hatten wir gerade richtig Dolle viel Spaß mit unserem Versuch Volleyball zu spielen, da wurden wir wieder abgeholt und mussten zurück, da es sonst zu dunkel wäre. Dies ärgerte uns ein bisschen, denn immerhin hatten wir doch gerade so viel Spaß. Aber was solls. An dem Abend fing es dann auch noch an zu regnen, was ich persönlich gar nicht mal so geil fand, denn ich konnte nur draußen schlafen... also kroch ich zuerst doch in mein Bett um dann nach kurzer Zeit zu merken , dass es einfach keinen Sinn hat, sodass ich dann doch raus schlafen ging. Zu meinem Glück war es auch wieder trocken und als ich irgendwann nachts wach wurde war der Himmel richtig klar und wieder voller Sterne. Am nächsten Morgen hieß es dann schon wieder ab Richtung Airlie Beach. Zuerst machten wir nochmal einen kurzen aber eher uninteressanten Schnorchelstop und dann segelten wir los und dieses Mal so richtig. Teilweise standen wir fast senkrecht zum Wasser, einfach nur mega. Meine Mütze hatte dabei dann noch richtig Glück beim wegfliegen nicht im Wasser sondern unter Deck zu landen. In Airlie Beach angekommen mussten wir den Rest des Tages noch irgendwie an der lagoone und so verbringen, da wir kein Hostel mehr hatten und abends mit dem Bus weiter reisten. Dieser Bus hatte dann zu unserem Glück noch 3h Verspätung, was Annika und mich zu Snapchat Hochtouren auflaufen ließ und die anderen in einen Schlaf versetzte (siehe letztes Bild Eintrag Airlie Beach) . Aber auch ein später Bus kommt irgendwann und auf ging es nach Agnes Water.Read more

  • Day73

    Whitsundays

    December 16, 2017 in Australia

    Heute ging es los zur 3-tägigen Catamaran Tour von Airlie Beach aus zu den Whitsunday Islands. Unser Boot bietet Platz für 18 Personen, ohne das es zu eng wird.
    Schon der erste Stop war schon wunderschön. Der Sand super fein, hell und das Wasser blau.

  • Day89

    WHİTSUNDAY ISLAND

    February 2, 2016 in Australia

    Nous voilà dans le deuxième endroit le plus photographié d' Australie juste après l' Opéra de Sydney. L'archipel des Whitsunday, c'est le plus bel espace du lagon, une mer plate comme un lac, bleu turquoise, qui s'étend dans un labyrinthe de criques. Des îles désertes couvertes de forêt, bordées de rochers rouges, de plages de sable blanc et de jardins de corail.
    Une journée de rêve dans un endroit de rêve...Read more

  • Day156

    Whitesunday Island

    February 21 in Australia

    Eine wunderbare zweitägige Tour auf dem boot mit wunderschönen Stränden und Schnorchelerlebnissen.
    Wo wir viele verschiedene Fische gesehen haben und eine etwas größere Schildkröte die wir sogar anfassen konnten.
    Am Whitehaven Beach hat sich unser Weg mit einem Rochen gekreuzt.
    Danach ging es wieder zurueck zum Airlie Beach wo wir am ersten Tag ablegten.

You might also know this place by the following names:

Whitsunday Island

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now