Austria
Politischer Bezirk Salzburg-Umgebung

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Top 10 Travel Destinations Politischer Bezirk Salzburg-Umgebung
Show all
Travelers at this place
    • Day 43

      Rektoratskirche St. Sebastian

      June 11 in Austria ⋅ ☁️ 12 °C

      Die römisch-katholische Sebastianskirche ist eine barocke Kirche in Salzburg an der Linzer Gasse, die zur Inneren Rechtsstadt oder Neustadt gehört. Die Kirche ist baulich mit dem Sebastiansfriedhof und dem St.-Sebastian-Bruderhaus verbunden. Das Patroziniumsfest wird am 20. Jänner, Sebastiani, begangen.

      Die erste Kirche liess die Salzburger Sebastiansbruderschaft in den Jahren 1500–1512 als Bruderhauskirche errichten und 1511 konsekrieren. Sie lag damals ausserhalb der Salzburger Stadtmauern neben einem Pestfriedhof, weswegen sie dem hl. Sebastian geweiht ist, der vor allem beim Auftreten der Pest angerufen wurde. Die später umgestaltete Kirche, die stets als Filiale von St. Andrä fungierte, wurde 1754 neu geweiht. Der Stadtbrand im Jahre 1818 zog den Bau stark in Mitleidenschaft, auch ein grosses Deckenfresko und das Hochaltarbild, beide von Paul Troger, gingen verloren. Die Wiederherstellung der Kirche in vereinfachter Form dauerte bis 1821. Bei einem Luftangriff auf Salzburg, vermutlich der vom 22. November 1944, bei der das Alte Bruderhaus getroffen wurde, wurde die Kirche beschädigt, konnte aber bis Juli 1945 wieder hergestellt werden. 1861–1898 und 1944–1952 war sie Seelsorgskirche für die Stadtpfarre St. Andrä, weil in der Zeit kein Gotteshaus zur Verfügung stand.
      Read more

    • Day 15

      Pfingsten am Attersee

      May 19 in Austria ⋅ ☀️ 21 °C

      Am Attersee waren wir eine Woche, über Erwin's Geburtstag und Pfingsten. Die Zeit haben wir hauptsächlich genutzt um richtig viel zu entspannen. Meist hatten wir richtig schönes Wetter, Sonnenschein in alpiner Kulisse. Aber das Wetter in den Bergen ist wechselhaft...Read more

    • Day 10

      Ho, Hohensalzburg Fortress

      May 25 in Germany ⋅ ☁️ 55 °F

      Day trip to Salzburg. Scott‘s first time. A return for me after being here with Chanj and Don back in 2018.

      Had a great day spared from severe weather and getting to Hohensalzburg Fortress. Took multiple trains to get there and back but all went smoothly.

      Game day tomorrow, weather permitting!
      Read more

    • Day 44

      Stiftskirche St. Peter und Johannes der

      June 12 in Germany ⋅ ☁️ 12 °C

      Erbaut ab Anfang des 12. Jahrhunderts, wurde sie bis zur Säkularisation als Stiftskirche der Augustiner-Chorherren innerhalb des kurz zuvor begründeten Klosterstifts Berchtesgaden (ab 1559 Fürstpropstei) genutzt. Seit 1803 dient sie als Pfarrkirche der römisch-katholischen Pfarrei St. Andreas in Berchtesgaden, die zur Erzdiözese München und Freising in Bayern gehört.Read more

    • Day 11

      Salzburg and Berchtesgaden

      May 13, 2023 in Germany ⋅ 🌧 15 °C

      After seeing the forecast, I set aside a few days to see the sights and do the things in and around Salzburg. I found a campsite in close proximity to two attractions. The campsite itself had a sauna, so I was more than happy to stay a couple rainy nights in a tent there. First the salt mines tour which was a highlight, from deep salty lakes to slides in a miner’s onesy. Next was the Eagles Nest. A specially equipped bus took me up to Hitlers mansion? Fortress? Castle? At roughly 6000 feet. Well worth the trip to get some cloudy views and a glance into the past. I can only imagine what it might look like on a clear day!Read more

    • Day 84

      Day trip to Germany!

      June 13, 2022 in Germany ⋅ 🌧 63 °F

      Miles: 6.97 Steps: 16137
      Flights stairs: 17

      We took a day trip out to an underground salt mine (Berchtesgaden Salt Mine) in the alps. We ended up actually crossing into Germany! It was fascinating taking the trip 165 meters underground to see how they mined in the past and are mining currently. It was also a new experience to be the only two English speaking people in the tour of 50! We had translating devices for the produced information, but when the guide spoke he did so in German, and then would run over to us and repeat himself in English. A few times before he did that, he would say something and the whole crowd would crack up laughing - we may have been unknowingly the butt of a joke or two.

      In the evening we went up to Hohensalzburg Fortress. It was first built in 357 AD - and was altered and expanded on for hundreds of years. It also has the distinction of being a fortress that in all of history had never been conquered. Reaching it in the funicular you could see why - it was on such sheer cliffs and so high. During one battle the enemy had them pinned down for so long they almost ran out of food - they were down to a single cow. So they would paint the cow nightly different colors and parade it the next day where the enemy could see. They were fooled into thinking they had more food then they actually did, and gave up the fight and left.

      I learned today that in WW2 over 46% of Salzburg was destroyed - coming from the US where modern wars haven’t been fought on our soil it’s hard to imagine losing so much.
      Read more

    • Day 2

      Postalmstraße: Natur pur im Schnee

      September 18, 2022 in Austria ⋅ 🌧 12 °C

      Daher geht es weiter nach Salzburg, die Geburtsstadt Mozarts. Schlösser, Parks, Museen, Kirchen und Natur - die Schönheit von Salzburg liegt in ihren vielen Gesichtern.
      Da wir Salzburg aber bereits kennen, galt unser Besuch einer kleinen atmosphärischen Auffrischung um dann ein weiteres Highlight anzufahren: die Postalmstraße im Tennengau.

      Die Postalmstraße im Tennengau gehört zweifellos zu den schönsten Panoramastraßen im Salzburger Land. Die mautpflichtige, 28,5 km lange Bergstraße verbindet die Orte Abtenau im Lammertal und Strobl im Salzkammergut und erschließt das größte zusammenhängende Almgebiet Österreichs mit unvergleichlich schönen Ausblicken auf das mächtige Dachsteinmassiv und die zerklüftete Bischofsmütze.

      Im Skigebiet angekommen reißt die Wolkendecke auf und der Regen legt eine Pause ein! Grund genug für einen Spaziergang querfeldein durch die Almlandschaft, die aufgrund des vielen Regens schier aus dem Boden quatscht: überall Pfützen, Quellen, die sich aus dem Boden auftun und reißende Bäche. Wirklich ein intensives Erlebnis.
      Read more

    • Day 40

      40. Oberaudorf - Hallian

      March 15 in Austria ⋅ ☁️ 14 °C

      First thing this morning we took Maddy out. We noticed that her movements were strange and have realised that she has had a vestibular attack. She has rapid eye movement and is struggling to walk and can barely keep her balance. She is fine in herself and still wagging as she does. After much concern, we carried on slowly along the Alpine road as Maddy needs to rest and be monitored over the next few days. The route was very scenic but we understandably struggled to enjoy it.

      We stopped at Lake Konigsee along the way and had some lunch and then crossed the border into Austria where we will be staying tonight.

      We took Maddy out again and she's got worse sadly and was sick 3 times, although still wagging all the time . We have decided to find a campsite and monitor her for the next couple of days and then decide on our next movements. If she doesn't improve, we will be heading towards home or somewhere near the port so we can get home if needed... Our poor Maddy!!
      Read more

    • Day 45

      Predigtstuhlbahn

      June 13 in Germany ⋅ ☁️ 16 °C

      … da sehe ich doch eine Seilbahn … 🚡
      … bleibt das Wetter trocken und stabil?
      … soll ich es wagen und hochzufahren?
      JA!

      ———

      Die Predigtstuhlbahn ist eine denkmalgeschützte Luftseilbahn in Bad Reichenhall auf den Predigtstuhl. Sie nahm 1928 den Betrieb auf und ist damit die älteste im Original erhaltene Grosskabinenseilbahn der Welt. Die Welt zählt sie zu den weltweit zehn spektakulärsten Seilbahnen.

      Mit dem Ziel, Bad Reichenhall Ende der 1920er Jahre als Kur- und Badeort wieder konkurrenzfähig zu machen, initiierten der Hotelier Alois Seethaler (Axelmannstein) und Kurdirektor Josef Niedermeier die Errichtung einer Seilbahn auf den Predigtstuhl, wofür zwischen 1926 und 1927 konkrete Planungen aufgenommen wurden.
      Die drei von Otto Streck und Alfred Zenns geplanten „Monumentalstützen“ in Stahlbeton sowie die Berg- und Talstation wurden von der Hochtief AG unter Federführung des Architekten Wilhelm Kahrs im Stil einer vom Heimatstil geprägten Neuen Sachlichkeit ausgeführt.
      Das Leipziger Unternehmen Adolf Bleichert & Co. fertigte und montierte zwischen August 1927 und Juni 1928 mit der eigentlichen Seilbahntechnik nach dem System Bleichert-Zuegg das Herzstück der Pendelbahn sowie die beiden synchron berg- bzw. talwärts fahrenden Kabinen vom Typ Pavillon. Die Drahtseile wurden von der Westfälischen Drahtindustrie aus Hamm geliefert. Alois Zuegg formulierte dabei den Anspruch, das beste und leistungsfähigste Konzept zu realisieren, denn „in Rücksicht auf das anspruchsvolle Kurpublikum von Bad Reichenhall darf es nicht an Eleganz und Bequemlichkeit fehlen.“ Am 1. Juli 1928 nahm die Predigtstuhlbahn den Betrieb auf.
      Das originale Tragseil aus dem Jahr 1928 ist bis heute im Einsatz. Aus technischen Gründen und um den Sicherheitsanforderungen zu entsprechen, wird das Tragseil alle 12 Jahre um etwa 6 Meter versetzt, es sind aber noch Längenreserven vorhanden, um den Vorgang mehrere Jahrzehnte durchzuführen.
      Seit 2006 steht die Predigtstuhlbahn unter Denkmalschutz.
      Zum 90-jährigen Jubiläum 2018 wurden die renovierten Bereiche der Barlounge, der Gaststube und der Panoramaterrasse auf der Bergstation ihrer Bestimmung übergeben. Zu diesem Jubiläum war auch die Urenkelgeneration des ehemaligen Hersteller-Unternehmens Adolf Bleichert & Co. anwesend.

      Technische Daten:
      Höhe Talstation 476 Meter (m)
      Höhe Bergstation 1583 m
      Höhendifferenz 1107 m
      Länge 2380 m
      Grösste Spannweite etwa 2000 m
      Maximale Steigung 75 %
      Höchste Stütze 32 m
      Grösste Höhe über dem Boden 180 m
      Geschwindigkeit 18 km/h
      Gewicht der Tragseile 67,5 t
      Spanngewichte der Tragseile 104 t
      Antriebsleistung 150 PS
      Personen pro Wagen 25 + 1 Schaffner
      Fahrzeit knapp 9 Minuten
      Read more

    • Day 1

      Bad Reichenhall

      July 10, 2020 in Germany ⋅ 🌧 19 °C

      Nach einer langen Anfahrt über Zell am See nach Unken und einem ersten Start zurück am Jerusalemweg, hat mir das Wetter den Weg gewiesen. Nun bin ich in Bad Reichenhall gestrandet. Schön ists hier. Und der Weg hierher ist auch toll.Read more

    You might also know this place by the following names:

    Politischer Bezirk Salzburg-Umgebung

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android