Austria
Salzburg

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
504 travelers at this place
  • Day201

    Grüß Gott!

    August 12, 2020 in Austria ⋅ ☀️ 19 °C

    Started slow. But early. As we did not have any food stored away, this was going to be a day of spending!!
    So we started of with a nice Austrian breakfast Dutch style.. ;)
    Relaxing start of the day. We booked tickets online for the Festung Hohensalzburg Burcht, were a lift brings you up the mountain were the castle has been build over the more than 1000 years. It's one of the biggest, still remaining castles in Europe... they say....
    Many nice spots and stunning views.
    Also stunning prices for a cup of tea.
    We kept ourselfs to our program, and left around noon, to go down into the city and have lunch.
    As professionals in seeking food, we found a great place with good food. We will not want you to be jealous and spare you the details.
    On with the planning. The "Museum der Moderne".
    Again on a hill. We love panoramas...
    Stroled around the museum, and stayed for almost four hours.
    As we were down to earth, we discovered that we still did not try the MozartKugeln so..
    Quickly bought a few and sat down with a coffee to swallow those things down.
    Now the day was coming to an end, and Nika had seen a nice "Mr Lee, fresh food".. so we closed our tour with a great , and fresh Asian dinner.
    Tomorrow.. (today) we head for München.
    Read more

  • Day2

    Sonntagsbummel in Salzburg

    August 8 in Austria ⋅ ⛅ 16 °C

    Den Sonntagvormittag haben wir mit einem gemütlichen Stadtbummel verbracht. Der deutsche Regen hat uns eingeholt, weshalb wir erst gegen 11 Uhr das Hotel verlassen konnten. Als das Wetter aufzog, haben wir uns auf den Weg in den Mirabellengarten gemacht. Das Blumenmeer hat uns an unseren Balkon erinnert - Nicht. War schön mal lebende Blumen zu sehen. In der Altstadt gab's noch einen Kaffee, bevor wir uns auf den Weg zum nächsten Ausflugsziel machten.Read more

    Larissa Kretz

    So schön sehen eure Blumen auch aus wenn ihr wieder da seid 😅

    8/9/21Reply
    Basti Storz

    Die Hoffnung haben wir auch, die haben jetzt auch mal 2 Wochen Urlaub 😂

    8/9/21Reply
     
  • Day6

    Salzburg und auf nach Graz

    July 23, 2020 in Austria ⋅ ⛅ 25 °C

    Und schon wieder werde ich vor dem Wecker wach obwohl ich totmüde bin... Glücklicherweise kann ich noch einige Minuten liegenbleiben. Mein letzter Tag in Salzburg ist angebrochen und es heißt Sachen packen. Draußen regnet es diesmal stärker als gestern morgen und da ich beschlossen habe, heute auf der anderen Flussseite im Afro Café zu frühstücken, werden Regenjacke und Hose gleich mal draußen gelassen. Kurz vor 10 verstaue ich meinen Rucksack im Storage Room des Hostels und mache mich auf den Weg ins Café. Der Regen hat abgenommen und verschwindet ab 11:00 Uhr vollkommen, um der Sonne Platz zu machen. Ich streife also noch etwas durch Salzburg, besichtige den St. Sebastian Friedhof auf dem Mozarts Frau begraben liegt, esse etwas zum Mittag und gönne mir noch ein kleines Radler im Café Am Kai bevor ich meinen Rucksack hole und mich kurz vor 16:00 Uhr auf den Weg nach Graz mache. Die Bahnfahrt verläuft unkompliziert und ich erreiche Graz ohne Umsteigen on time. Einziger Wehrmutstropfen: es regnet und soll auch in den nächsten Tagen so bleiben. Im Supermarkt am Grazer Hauptbahnhof organisiere ich mir noch eine Kleinigkeit zum Abendessen, werfe dann Maps.me an und checke wenig später im a&o ein. Leider konnte ich im Vorfeld der Buchung kein reines Frauenzimmer buchen, was jetzt dazu geführt hat, dass ich mir eines mit einem jungen Mann aus Salzburg teile, der in Graz arbeitet. Ich setze mich noch kurz in die Lobby, versuche wenig erfolgreich meine Kopfschmerzen loszuwerden und genieße mein Obstabendessen, bevor ich mich in die Federn begebe. Hoffentlich regnet es morgen nicht zu sehr.Read more

  • Day11

    Monkeys drinks

    August 25, 2020 in Austria ⋅ ⛅ 25 °C

    Nach ere fahrt mit es bit umweg simmer denn uf em camping bi salzburg acho. De camping isch nüt speziells aber sehr zweckmässig vom standort grad bi salzburg. Nach em irichte und emere churze zmittag simmer mit em bus id altdstadt gfahre. Sind de grad mal en rundi z wiit düsed da mer bushalte verpasst hend und sind denn grad mal am fluss salzacher eis go trinke mit ussicht uf d burg.Read more

  • Day3

    Innsbruck und auf nach Salzburg

    July 20, 2020 in Austria ⋅ ☀️ 25 °C

    Gegen 9:30 Uhr bin ich zum auschecken bereit. Ich lasse meinen Rucksack noch im Hostel und gehe erst einmal beim nahegelegenen Bäcker frühstücken. Völlig stressfrei genieße ich meine beiden Brötchen, schreibe noch den Blogeintrag für den gestrigen Tag fertig, setze ihn online und gehe dann zurück zum Hostel. Meine Bahn nach Salzburg fährt um 12:17 Uhr. Ich habe noch 10min Zeit für einen kleinen Stop auf einer Parkbank am Inn bevor mein Rucksack und ich uns auf den Weg zum Bahnhof begeben. Die Fahrt nach Salzburg verläuft ohne Probleme, ich finde mein Hostel ebenso einfach und überbrücke die 30 min bis zum Check-In indem ich mich mit dem Stadtplan etwas genauer beschäftige. Wenig später checke ich in meinem Holzzimmer in dem Eco Residence Hostel ein, das die nächsten 3 Nächte meine Herberge sein wird. 1h später gehts auf Entdeckungstour durch Salzburg. Den Elisabethkai entlang, einen Schlenker nach links für das Schloss Mirabell und seinen Schlossgarten, vorbei am Landestheater stehe ich vor Mozarts Wohnhaus und bahne mir danach ein klein wenig den Weg durch die Linzer Gasse. Wie das bei mir so ist, rechts Treppen gesehen, also werden sie genommen um mal zu schauen, wo es da hingeht und schon stehen wir auf dem Kapuzinerberg vor der Hettwer Bastei. Wieder runter und über den Mozartsteg auf die andere Flussseite. Hier faszinieren der Mozartplatz, der Dom und sein Vorplatz, der allerdings für die Festspiele vorbereitet und fast vollständig eingezäunt ist (ab morgen wird kein Zutritt ohne Karte mehr möglich sein). Bei einem kleinen asiatischen Lokal gibt es eine vegetarische Stärkung zum Abendessen bevor ich weiter durch die Gassen schlendere und mich irgendwann zum Sonnenuntergang auf der Festung Hohensalzburg wiederfinde. Es ist wirklich ein toller Ausblick von hier oben über die Stadt! Die Salzach mit ihren breiten Ufern schlängelt sich gemütlich durch sie hindurch und alles wirkt friedlich. Drei Pärchen darunter ein schwules finden sich ebenfalls hier oben ein und geniessen die schöne Aussicht. Nach dem Spektakel mache ich mich langsam wieder auf den Rückweg, durchstreife noch die touristenfreie Altstadt mit ihren Gassen, finde doch tatsächlich einen Taekwondo Dojang und gönne mir ein 2 Kugeln Eis für den Rückweg zum Hostel - Topfen/Marille und Mango. Zurück im Hostel wird noch fix Wäsche gewaschen und zum Trocknen auf den Bügeln im Zimmer verteilt bevor das Land der Träume zur Erkundung ruft.Read more

  • Day4

    Salzburg - Tag 2

    July 21, 2020 in Austria ⋅ 🌧 23 °C

    Ich sitze gerade an der Salzach, die durch Salzburg fließt und genieße den Sonnenuntergang. Etwas weiter entfernt ziehen schwarze Wolken vorbei, aber ich scheine Glück zu haben und es regnet in diesem Stadtteil nicht. Mein heutiger Tag begann sehr relaxt mit einem leckeren veganen Frühstück im Hostel, gefolgt von ein wenig Orientierung, was ich denn heute anstellen möchte und dem Entschluss ein wenig shoppen zu gehen. Sightseeing wurde selbstverständlich mit eingebunden und so kommen wir auch heute wieder auf mehr als 15.000 Schritte. Meine Füße danken es mir, indem sie nicht ganz so stark schmerzen wie die letzten Tage. Ich gebe auch zu, dass ich mir die Touristen-Hotspots nicht wirklich angetan habe. Ja, ich stand vor dem Geburtshaus von Wolfgang Amadeus Mozart, aber bin nicht hinein gegangen. Stattdessen habe ich mir diverse Kirchen angesehen, an einem heißen Tag sind die kühlen Gemäuer recht angenehm. Mit dabei waren heute die Kollegienkirche, die Stiftskirche St. Peter der Franziskaner und das Stift Nonnberg. Ein kleiner Besuch der Katakomben des Petersfriedhofs, die in den Festungsberg gehauen wurden durfte ebenfalls nicht fehlen. In der ältesten Bäckerei der Stadt wurde ein Minibrot auf die Hand mitgenommen, der nächste Supermarkt um Weintrauben, ein Grapefruit Radler, einen großen Salat und Dressing erleichtert und alles zusammen an der Salzach bei Sonnenuntergang genossen. 🤗🌅Read more

  • Day8

    Salzburg

    September 1 in Austria ⋅ ☀️ 15 °C

    Weil heute morgen das Wetter hier noch nicht so tolle war, habe ich mein Programmpunkt für morgen, auf heute vorgezogen und habe einen Tag in Salzburg verbracht.
    Nach dem gemütlichen Frühstück ging es zu Fuß über die Grenze nach Groß Gmain, um direkt den Bus nach Salzburg zu nehmen.
    Zuerst eine kleine Wanderung über den Mönchberg hin zur Salzburger Festung. Eigentlich wollte ich auf der Festung schön Mittagessen, jedoch verlangen die Özzis 12,50 Eintritt nur um auf die Festung hochzugehen, was ich reichlich unverschämt fand und deshalb den Weg wieder nach unten angetreten habe. Lecker Essen gab es auch in der Getreidegasse (Mozarthaus), und ein Eis in die Hand an der Salzach. Nach der Pause habe ich noch auf der anderen Seite den Kapuzinerberg erklommen um auch dort die tolle Sicht auf die Stadt zu genießen. Die Stadt war heute von Touristen wieder mal geflutet. Gemütlich dann um 16:30 wieder mit dem Bus zurück an die Grenze und die letzten 300m zu Fuß.
    Jetzt sitze ich noch mit einem Radler vor dem Haus und genieße die Sicht auf die umliegenden Berge.
    Wolfgang
    Read more

    BonnGiorno

    Einen freien Tag gut genutzt, wenn Salzburg kein Grund ist!👍😎

    9/1/21Reply
     
  • Day33

    Journal de bord n°10 : Salzbourg

    September 10, 2020 in Austria ⋅ ☁️ 16 °C

    Du 6 au 10 Septembre

    Dernière étape en Autriche : Salzburg. Elle est traversée par la rivière le Salzach et dominée par la forteresse de Hohensalzburg.
    C'est une ville au mélange médiéval et baroque. Elle est la ville natale de Mozart. Elle fait partie du patrimoine culturel mondial de l'UNESCO.
    Ses paysages sont magnifiques, remplis d'églises et de cathédrales, de splendides architectures...

    On a visité sa très très vieille forteresse, qui date de 1077, c'est la plus vieille forteresse conservée d'Europe Centrale.
    On est monté en haut de l'Untersberg, massif le plus septentrional des Alpes, culminant à 1972m. On y a admiré la magnifique vue : d'un côté l'Autriche, de l'autre l'Allemagne !

    On a visité de nombreuses églises, cathédrales et l'abbaye du Nonnberg.
    On a également visité l'étrange château de Hellbrunn et ses magnifiques jardins remplis de fontaines, de jeux d'eau, de végétation et de bassins. Construit par Markus Sittikus en seulement 3 ans et finit en 1615. Il avait pour but de divertir ses visiteurs grâce à ses jeux d'eau très élaboré pour l'époque et ses théâtres articulés et mis en mouvement grâce à l'énergie hydrolique. Bref, on a adoré et on a été trempés de la tête aux pieds par les jets d'eau "surprise" sur notre chemin.

    On a aussi flâné dans les rues toutes plus jolies les unes que les autres et fait une petite virée en bateau sur le Salzach.

    À retenir :
    - En visitant cette ville, on traverse les siècles passés.
    - C'est une ville avec une forte identité Historique.
    - Il y a des musées à chaque coin de rue.
    - Son nom n'est pas une compression de "salz" = "sel" et "burg" = "bourg" mais de la rivière Salzach et du château de Burg. Même s'il est vrai qu'elle a construit sa richesse sur l'exploitation du sel.

    Next stop : Islande!
    Mesdames et messieurs, cet arrêt n'est plus desservi pour des raisons de covid sauvages sur les voies.
    Changement de direction pour une autre île... Mais laquelle?
    Read more

  • Day10

    Salzburg

    July 5 in Austria ⋅ ⛅ 22 °C

    Nach dem Aufenthalt in Davos stand die Fahrt nach Österreich auf dem Plan. Bei der Routenplanung haben wir festgestellt, dass es etwas weit von Davos bis in die angepeilte Steiermark ist und ein Zwischenhalt sinnvoll ist.
    Salzburg liegt quasi auf dem Weg und ist in 4.5h von Davos erreichbar. Also buchten wir 2 Nächte in Salzburg.

    Die Stadt ist die viertgrösste Österreichs, aber mit 155000 Einwohnern relativ überschaubar. Es gibt viel Kultur zu sehen, von der eindrücklichen Festung Hohensalzburg über die vielen Kirchen, edlen Stadthäuser bis zum Geburtshaus von Mozart.

    Am Montag spazierten wir über den Mönchsberg bis zur Festung Hohensalzburg, wo wir das Museum besuchten und einiges über die Geschichte lernten.

    Später gönnten wir uns ein Salzburger Nockerl, was wie ein weiches Riesen-Merinque ist.

    Apropos Essen: Natürlich standen bereits am Sonntag Abend Riesen Wienerschnitzel auf dem Programm. 😃

    Was wir hier in Österreich super finden: In Hotels und Restaurants gilt eine 3G (getestet, genesen oder geimpft) Regel. Ohne ein Nachweis kommt man nicht rein. Wir müssen unsere Impfausweise jeweils vorlegen (Schweizer Covid Zertifikat wird akzeptiert), man muss dann aber drinnen in diesen Bereichen nirgends mehr Masken tragen, richtig angenehm.
    Read more

    Edith Kühnis

    Das wött ich au! brucht aber öpper zum teile🤣

    7/7/21Reply
    Rita Christen

    Dr Dani het sogar mis no fertig gässe 😅

    7/7/21Reply
    Edith Kühnis

    Das heisst demfall mir zwei chönnted ei teile🤣🤣

    7/7/21Reply
    Rita Christen

    das wär perfekt gsi, denn wär sogar no es dessert (ebefalls zum teile) dringläge😄

    7/9/21Reply
    4 more comments
     
  • Day1

    Salzburg

    May 23 in Austria ⋅ 🌧 9 °C

    Unser erster Reisetag beginnt mit einer Stippvisite bei Marcs Eltern, natürlich wurde etwas Zuhause vergessen. Die Straßen sind leer und das Wetter überwiegend gut, sodass wir in unter 7 Stunden in Salzburg sind. Die einzige Wartezeit entsteht an der Grenze, was bei innereuropäischen Grenzübertritt gewöhnungsbedürftig ist. Die erforderlichen negativenTests und elektronischen Anmeldungen für Österreich haben wir griffbereit, werden bei der Stichproben Kontrolle aber nicht benötigt.
    Gegen 16 Uhr kommen wir in Salzburg bei Julias Freundin Chrissi an und dank des guten Wetters machen wir direkt einen Ausflug auf den Gaisberg, von wo man einen grandiosen Blick auf die Stadt hat.
    Im Anschluss geht es in ein typisch österreichisches Restaurant. Über den Tellerrand ragende Schnitzel und Bier vom Fass, Touriherz was willst du mehr? Zudem erinnert auch nur herzlich wenig an den weltweiten Maskenball 20/21. Erfrischend anders! Ebenso wie das unglaubliche Alpenpanorama, an dem man sich hier einfach nicht satt sehen kann! Bei Salzburg handelt es sich um keine Großstadt, aber sie ist wunderschön!! Die als Weltkulturerbe ernannte Altstadt ist geprägt durch enge Gassen, alten barocken Hausbestand und eine zentrale knapp 800 Meter hohe Burg, welche ebenso omnipräsent ist, wie die Statuen von Wolfgang A. Mozart.
    Zum Abschluss wird sich kurz vor Beginn der Sperrstunde noch ein frisches Bier genehmigt und dann geht's ab ins Bett.
    Am nächsten Tag steht ein Ausflug zu einem der umliegenden Seen. Hier machen wir eine ca. 12 km Wanderung, bei nicht mehr besten Wetterverhältnissen, um den Fuschlsee und das dazugehörigen Naturschutzgebiet. Für einen gelungenen Ausklang und zur weiteren Befeuerung des Urlaubsfeelings geht es abends zum guten Italiener. Morgen früh geht's weiter in den österreichischen Osten nach Wien 😍
    Read more

    kosmo19

    Mega 😍☀️

    5/25/21Reply
    Marcel Schuster

    Werner Hansch an der Tastatur ❤️

    5/25/21Reply
    Tim K

    More input!! ❤

    5/26/21Reply
    Eibearmband

    So schön - habt eine wunderbare Zeit 😍

    5/30/21Reply
     

You might also know this place by the following names:

Salzburg, Salzbourg