Austria
Schwechat

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Top 10 Travel Destinations Schwechat
Show all
Travelers at this place
    • Day 2

      Friedhof und Musik

      May 4 in Austria ⋅ ☁️ 22 °C

      Kurz vor sechs schälen wir uns aus den Betten und erledigen gestaffelt die Badezimmer- Angelegenheiten. Das Frühstück kommt leicht später als angesagt und nicht alle der 6 Komponenten entsprechen unserer Bestellung, was solls, wir sind da nicht kompliziert. Eine Station nach Wien Hauptbahnhof, namentlich Wien Autoreisezug dürfen wir aussteigen. Geduldig warten wir in der frische des frühen morgens, bis wir mit Horschti vom Zug rollen können.
      Auf kürzestem Weg geht's zum Wiener Zentralfriedhof. Fotoausrüstung im Rucksack pirschen wir los. Lieblings- Beschäftigung! Als erstes entdecken wir ein davon eilendes Reh zwischen dem hohen Gras und den Grabsteinen. Geht schon mal gut los 👏🏽. Gemütlich spazieren wir mit suchenden Blicken zwischen den Gräbern. Da! Ein rotes Eichhörnchen mit tollen Püscheln an den Ohren! Wir pirschen weiter und entdecken zwei Fotografen mit riiiesigen Objektiven. Beobachten, wohin ihr Weg geht, merken aber sofort, dass sie Richtung Ausgang steuern. Also suchen wir selber weiter nach den Hamstern. Geduld und Beharrlichkeit helfen: entdecken auf einer Wiese doch noch einen der kleinen Nager! Für heute bleibt es die eine kurze Sichtung. Nach gut 3h zieht es uns langsam Richtung Ausgang. Unterwegs treffen wir im Bereich Tor 1 (dem "verwilderten" Teil) wieder auf ein Reh! Schleichen ihm längere Zeit hinterher ohne jedoch das Wunschfoto ablichten zu können. Dazwischen werden wir erneut von Eichhörnchen abgelenkt.🥰
      Ein toller Vormittag!
      Fahren nun Richtung Neusiedlersee zur Pension Joseph Haydn in Podersdorf. Tolles Zimmer mit kleinem Balkon und unkomplizierte Gastgeber. Horschti hat ebenfalls ein Plätzchen bekommen.
      Kurze Düschung und ab zum See auf der Suche nach Zvieri. Palatschinken, Apfelstrudel, grosser Brauner und Cappuccino. Lecker!
      Nun geht's zurück nach Wien. Die Parkplatz-Suche rundum die Stadthalle ist äusserst erfolgreich. Gehen mal davon aus, dass wir samstags kostenlos parkieren können. Mit den Konzerttickets können wir den ÖV nutzen und lassen uns oberirdisch zum Naschmarkt fahren. Schlendern über den Markt und lassen uns für Kaiserspritzer und Wiener Schnitzel nieder. Essen und Menschen beobachten, gäbig! Gestärkt wählen wir die unterirdische Variante zurück zur Stadthalle. Eingangs-Kontrollen ist schnell erledigt und schon stehen wir im Saal. Vorband Picture this macht coole Musik und die Halle ist aufgewärmt.
      Die Stimmung wird noch besser als Rea Garvey endlich auf der Bühne erscheint. Die neue Frisur gefällt uns nicht und die Glitzer-Jacke ist auch nicht unseres, aber die Musik ist wie immer TOP! Viel zu schnell vergeht die Musik-Zeit und das letzte Lied "End of the Show" erklingt.
      Read more

    • Day 12

      Zentralfriedhof Wien

      September 12, 2022 in Austria ⋅ ☀️ 21 °C

      Unser letzter Wien-Stop ist der Zentralfriedhof.

      Die Wiener haben ja ein besonderes Verhältnis zum Tod.

      Das merkt man auch hier. Als erstes kommt man an einem Souvenirshop vorbei. Rechts auf dem Friedhof liegt ein Kaffee, links ein Museum und ein großes Schild: Silent-Run: Es gibt zwei Laufstrecken über den Friedhof.

      Wikipedia:
      „Der Wiener Zentralfriedhof wurde 1874 eröffnet und zählt mit einer Fläche von fast zweieinhalb Quadratkilometern und rund 330.000 Grabstellen mit rund drei Millionen Verstorbenen zu den größten Friedhofsanlagen Europas.

      Der überwiegende Teil des Hauptfriedhofs besteht seit jeher aus katholischen Gräbern. Darüber hinaus bestehen mittlerweile Abteilungen und Friedhöfe folgender weiterer Konfessionen:
      - buddhistisch
      - evangelisch
      - islamisch (alte, neue und islamisch-ägyptische Abteilung)
      - jüdisch (alter und neuer Friedhof)
      - orthodox (russisch, griechisch, rumänisch etc.)
      - mormonisch“

      Wir gehen zuerst ins Beerdigungsmuseum. Sehr informativ und auch lustig. Ausgestellt ist auch ein Sitzsarg, der aber nie benutzt wurde.

      Auf dem Friedhof gibt es über 500 Ehrengräber. So ist hier Beethoven, Mahler, Brahms, Schubert, Curt und Udo Jürgens, ….
      Wir besuchen das Grab von Falko. Dort ist auch seine Mutter beerdigt.

      Es gibt sogar eine Buslinie über den Friedhof und für 3€ kann man mit dem Auto reinfahren.

      Ganz schön groß.
      Read more

    • Day 4

      Nochmal zur MAN Werkstatt

      May 6 in Austria ⋅ ☀️ 19 °C

      Einwenig außerhalb von Wien haben wir uns einen Termin gemacht, um doch erneut nachzufragen, wie sich das mit der Fehlermeldung verhält. Auch hier sehr freundliches Personal und hier wurde uns berichtet, dass es rasch passieren kann, dass die Lampe von gelb auf rot umspringt und wir dann nicht mehr weiterfahren können.

      Also wir brauchen einen neuen NOx-Sensor der für die Abgasmessung des Motors verantwortlich ist, hoffe habe das richtig verstanden, kenne mich mit Autos überhaupt nicht aus. Wir bekommen einen Neuen und 2,5 Stunden später dürfen wir weiterfahren.

      Neusiedler See wir kommen.
      Read more

    • Day 2

      Letisko Schwechat

      December 17, 2019 in Austria ⋅ ⛅ 3 °C

      Po hodinovej jazde autobusom prichádzame k príletovej hale letiska. Je mi divné že sa Mája cestou nesťažovala lebo ona a autobus to jednoducho nejde dokopy.

      Po vystúpení z autobusu Peťa zistila že vo vlaku si obliekla iba jednu ponožku a kde skončila tá druhá to nikto netuší asi ostala vo vlaku.

      Už len 2,5 hodiny a letíme.
      Read more

    • Day 4

      Friedhof der Namenlosen

      October 27, 2019 in Austria ⋅ ☀️ 22 °C

      Unsere letzte Station für heute, der Friedhof der Namenlosen. Haben uns den Friedhof etwas größer vorgestellt, es liegen ca. noch 478 Namenlose dort. Der Friedhof wird von einem Motorrad Club ehrenamtlich in Schuss gehalten.Read more

    • Day 1

      Vienna 1

      July 24, 2023 in Austria ⋅ ☀️ 31 °C

      Giornata piena, ho fatto 23k passi, non mi sento più i piedi (e già questa mattina i miei dolori psicosomatici[?] avevano agito sul mio piede…)
      Anyway…
      Arrivata a Vienna così velocemente che non me ne sono neanche accorta, ho provato a leggere Petrarca sull’aereo ma come al solito dopo due righe mi sono addormentata, questo canzoniere è soporifero!!!
      Poi ho preso il Railjet per arrivare al centro, ho raggiunto l’ostello a&o e ho lasciato lo zainone lì.
      Poi ho comprato un’ insalata al Billa e ho raggiunto Karlsplatz dove ho mangiato e sbirciato in giro.
      Poi, su suggerimento della guida presa all’ aeroporto, sono andata sulle tracce della Red Vienna (Vienna comunista) e ho raggiunto il Karl Marx Hof, edificio lungo 1.1km (!!!) costruito per dare casa agli operai, struttura enorme e così figa perché così particolare. Dentro l’edificio, nel giardino interno, c’era l’asilo, la lavanderia comune,…
      Dopo di ciò sono tornata all’ostello per entrare in camera e ho scoperto di dover “dividere” il matrimoniale con un ragazzo coreano, un primo momento di titubanza e poi passa tutto.
      Poi abbiamo preso un gelato insieme e mi sono recata al walking tour che avevo prenotato per le 18.
      È durato più di due ore ma ero distrutta e sono sembrate 10.
      Poi ero presa a malissimo per i soliti pensieri 😉 ho deciso di incontrare dei ragazzi tramite Hostelworld.
      Tra i tre mi sono trovata bene con uno, brasiliano (sarà la discendenza neolatina? XD) abbiamo chicchierato un sacco, mi ha fatto alzare il morale che avevo a terra, e abbiamo mangiato insieme, un würstel salatissimo e alla modica cifra di 7.9€!!!! Con birra 5.5!!
      Ahhhh che bella Vienna
      Poi ho preso l’ennesimo mezzo del giorno e sono tornata all ostello.
      Tornare di notte, da sola, vicino la stazione dei treni non è sembrato affatto spaventoso!
      Dicono che Vienna sia una città davvero sicura, questo mi piace
      Comunque ora sono distrutta e dormo
      Gn
      Read more

    • Day 44

      Reisetag nach Wien

      May 18, 2023 in Austria ⋅ ☁️ 12 °C

      Am Morgen um 05.00 Uhr wurde der Wecker gestellt, so dass wir rechtzeitig zum Bus gekommen sind. Thessaloniki, Skopje, und schlussendlich Bratislava per Bus. Eindrücklich Unterschiede zwischen den Erscheinungsbildern der Länder. Verdreckt, gepflegt oder verarmt. Alles gesehen. Der Bus zum Glück tip-top.Read more

    • Day 1

      Anreise nach La Réunion

      January 11, 2023 in Austria ⋅ ⛅ 0 °C

      Nach langen Vorbereitungen, viel Spannung und emotionalen Abschieden ging die Reise am 11.01.2023 endlich los. Ohne genau zu wissen, was mich am anderen Ende der Erde erwartet, startete eine lange Anreise nach La Réunion. Um 7 ging es mit dem Zug zum Flughafen Wien, von dort weiter nach Paris und schließlich mit einem Direktflug nach Saint-Denis auf La Réunion.Read more

    • Day 4

      Dag 3 - schnitzel, siesta och bad

      August 12, 2022 in Austria ⋅ ⛅ 27 °C

      Sliten från dagen innan blev fredagsförmiddagen häng hemma. När vi väl lyckades ta oss hemifrån började vi med lunch på Gasthaus Rebhuhn, otroligt gott. De andra tog schnitzel på kalv som var fantastisk. Jag nöjde mig med någon annan kötträtt som var väldigt typiskt. De var gott men spelade inte ens i samma liga som schnitzeln.

      Vi besöka DonauInsel, denna gången nära Donaustadtbrücke. Mer grönt och mindre folk. Simmade över kanalen, chillade i solen, drack lite medhavt vin och sov en skvätt.

      Påvägen hem stannade vi och åt på Modern Korea vilket var toppen. Sen hem och sömn.

      Munskydden fortsatt att plåga oss.
      Read more

    • Day 5

      Dag 4 - matmarknad, kusinbarn och kultur

      August 13, 2022 in Austria ⋅ ⛅ 29 °C

      För första gången på resa. Lyckades vi ta oss ut på stan innan klocka 11. Strax efter tio begav vi oss ut med siktet på Karmelitermarkt. Matmarknad, fler stånd även med ekogårdar. Vi köpta grönskar så som tomater, bönor, endiver och lök och sen köpte vi också massa ost. Och solroser till Amelie

      Vi fick lite bråttom då vi redan kl 12 skulle träffa min kusin Christians äldsta dotter Melena Klose som nyss flyttat till Wien.
      Påvägen köpte vi pasta och prosciutto på en liten butik/bar som hade fullt på uteserveringen. Kan inte hitta den på maps längre. De glömde dock ta betalt för pastan.

      Det var trevligt att träffa Melena, var var väldigt uppfylld av livet och att hon flyttat till Wien för att göra något annat och inte bara jobba.

      Sen åkte vi hem och lagade middag av maten vi köpt: -Endiver stekta i panna, kokta i citronvatten och sedan serverades med karamiliserad lök, och parmesan. 8/20Mums.
      - Ostbrick med 3 ostar, prosciutto, vattenmelon och viltkorv.
      - tomatsås, med pasta paccheri. De var gott. Roliga vi gjorde var att skala tomaterna innan.
      - bönorna kokade vi och hade brynt smör till.
      Middagsgästerna blev Amelie och hennes inneboende från Portugal.

      Sen besökte vi WUK, kulturpub? Där Amelies kompis jobbar, och sen gick vi till Der WERK som hade gratis konserter och hade ett 16 års födelsedags firande för sin verksamhet. Platsen var häftig där man kunde se stadens art deco sopbränningsstation.

      Pga hund kunde vi inte gå in och dansa utan istället gick vi tillbaka till WUK och klämde en burgare innan vi gick hem och la oss.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Schwechat

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android