Belize
Belize District

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Top 10 Travel Destinations Belize District
Show all
Travelers at this place
    • Day 28

      Die hässliche Seite des Inselparadieses

      November 4, 2022 in Belize ⋅ ☁️ 28 °C

      Heute habe ich die Nordinsel von Caye Caulker besucht. Hierhin verirrt sich derzeit noch kaum ein Backpacker. Mit der superkleinen Fähre (ich war der einzige Passagier) ging‘s über einen schmalen Kanal, der die Süd- von der Nordinsel trennt. Entstanden ist die Trennung durch Hurrikan Hattie, der 1961 über die Insel hinweggefegt war.

      Es ist traurig zu sehen, was hier auf der Nordseite gerade vor sich geht - zahlreiche Baustellen, Unmengen von Müll und die fragile Natur, die überall zurückgedrängt wird. Wie es ausschaut, soll die Nordinsel in einigen Jahren genau so belebt und touristisch sein wie die Südinsel. Ein paar kleinere Hotelkomplexe (einige davon erst halbfertig) deuten bereits darauf hin.

      Dies scheint die hässliche Seite des Inselparadieses zu sein, in dem ich mich gerade aufhalten darf…

      Manchmal schadet es aber gar nicht, diese unschönen Facetten auch zu sehen… man fragt sich dann: wo soll das alles noch hinführen…?? Und man weiss die vielen schönen Orte, die das Reisen ebenfalls mit sich bringt, sofort wieder viel mehr zu schätzen.

      🌴🚧🧱🌴
      Read more

    • Day 239

      Do You Belize in Magic??

      November 11, 2022 in Belize ⋅ ☀️ 75 °F

      It's been awhile since I have recapped on our travels but honestly its been the last thing on my mind with how much fun we have been having. Plus we had a big secret to keep... The past several months we knew Jes, Carson's sister, was going to Tulum, Mexico for her 30th Birthday at the end of October. We always planned to surprise her there but knew we were pushing our luck with it being the middle of hurricane season. When we arrived to Belize our travels got delayed a week or two due to a hurricane that was heading our way. We thought we were going to have to turn around and head back to Guatemala. I was NOT happy about this but it is the safest hurricane hole in the Caribbean. Turned out the hurricane turned and started heading towards Rio Dulce! We still got some pretty narly gusts from the bands but nothing we couldn't handle and wait out in Belize. We were still on track to surprise Jes so I had to turn my Find Penguins tracker off that way she would believe the BS we were telling her when we would catch up on the phone. Fortunately, the trustworthy sister believed everything we told her and her trustworthy husband kept the secret safe until the surprise weekend came. I will write about this in my Mexico recap next. :)

      So back to Belize. Once we left Guatemala and entered Belizean waters we were sailing almost every other day, exploring new anchorages a couple times a week, seeing new island towns and saying hi to our fish friends on the reefs. We were able to visit Placencia, South Water Caye, Caye Caulker, Turneff Atoll and San Pedro. It felt so good to go spearfishing again!!!

      The towns in Belize were by far the coolest island towns we have ever been to. They are TRUE island towns and people. We loved how there wasn't any high rises (except for in San Pedro) or huge resorts. Everything was wooden shacks with bright tropical colors and the roads were just sand. The people had a lazy, laid-back mentality. When we would ask them if they were excited for their towns season to begin, they would respond with an absolutely not. Haha. All they wanted to do was chill, hangout and drink some Belikin beers. It's nice to be somewhere where time isn't always a priority. Us Americans are always in a rush trying to do the next best thing or make more money. We are so guilty of this. These people are just plain simple. Happy with what they have.

      We were so impressed with the clarity of the water in Belize. We dove a few reefs, one that was just absolutely beautiful. The coolest part was being surrounded by huge tarpon and permit and everywhere you looked there seemed to be eagle rays sweeping the ocean floors. They were so curious and would stick around during our whole dive.

      Turneff Atoll was the only place we slayed the spearfishing! When we started our dive there was nothing. It was pretty and clear but there wasn't much reef. Then all the sudden we start seeing conchs. Not just a few, there were hundreds!! We scooped up 12 to stock up our freezer then we took off to the ledge to see if we could find some fish. RIght away, Carson nailed a hogfish and within 5 mintues i shot two huge black grouper! Carson shot one too but the spear tip went in and out of the fish. Bummer but really we had plenty of fish to eat...

      We were in heaven. Only an hour or two dive and we loaded up the freezer with fresh seafood! It took us hours to clean all the conch and fish but we weren't bothered by it. Sunset was beautiful, we were the only boat in the anchorage and life couldn't get much better. While we were cleaning and cooking fish, a boat came up behind our boat. We couldn't see who it was because it was pitch black. It was the park rangers informing us that there is a daily per person fee to be there and that the whole area is a protected park. Oops... we had no idea. There is absolutely no information online about rules and regulations in Belize waters. You don't even need a fishing permit there! We had all of our dive equipment laying out to dry, Carson was at the fish cleaning station. We were caught red handed. Fortunately, they never asked if we caught anything but we knew they knew. They saw all our stuff laying out on the boat. We got lucky!! They were coming back the next morning to collect the park fees so at the crack of dawn Carson jumped in the water to scatter the conchs away from under the boat that way they couldn't see the shells. No wonder why we had the best day diving. Those fish are never hunted!

      Belize was amazing and we will definitely be back to have more time there. A few weeks was definitely not long enough.
      Read more

    • Day 65

      Welcome to Central America

      November 13, 2022 in Belize ⋅ ☀️ 28 °C

      Chetumal (Mexiko) —> Caye Caulker (Belize)

      Neuer Tag, neues Land! Erstmals sind wir beide in Zentralamerika und damit auch erstmals in Belize! Bis dahin stehen aber erstmal zwei Grenzkontrollen an, nämlich die zur Ausreise aus Mexiko und dann die zur Einreise von Belize. Unser ganzer Bus kommt aber relativ fix durch die Kontrollen und in Belize City werden wir zwei dann abgesetzt.
      Wir wollten es vorher nicht so richtig glauben, aber tatsächlich ist in diesem kleinen Zipfel von Mittelamerika die Amtssprache Englisch. Aus Versehen spricht man meist die Leute trotzdem erstmal auf Spanisch an. Belize City hat keine wirklichen Sehenswürdigkeiten und gilt als sehr gefährlich, deswegen schnappen wir uns direkt die nächste Fähre und fahren rüber auf die Insel Caye Caulker. Hier gibt es nichts außer Tuk-Tuks, selbstgebretterten Buden, überall Sand und türkises Wasser. Es könnte auch eine kleine Insel vor Jamaika sein.
      Zwischen Sonnenaufgangs- und Sonnenuntergansspot liegen nur wenige Meter, denn die Insel ist sehr schmal und klein. Wir finden nach kurzer Inselerkundung einen schönen Spot für den Sonnenuntergang und das beste Local Food Restaurant der Insel. Besonders Wolf freut sich über seinen riesigen Red Snapper auf dem Teller. Welcome to the caribbean life!
      Read more

    • Day 25

      San Pedro - Belize

      December 12, 2022 in Belize ⋅ ⛅ 27 °C

      ***
      Watch the dive with Scuba Steve and the Manta ray on Youtube:
      https://youtu.be/RuVZlrwgoOg
      ***
      Right after setting foot on the island, we run to the Scuba Steve's dive school. Steve deemed Julia worthy of upgrading her PADI Scuba license and after 2 amazing dives Julia became a certified open water diver. Those were certainly the most breathtaking dives of the trip with a giant manta cruising right above us, giant coral canyons and tranquil 2m reef sharks swimming towards us. To celebrate her first day as a certified diver Julia got braids 🥳Read more

    • Day 10

      10. Hol Chan Marine Reserve

      March 12, 2023 in Belize ⋅ ☀️ 27 °C

      Hüt dörfe mir mau chli länger pfüüsele. Es geit ersch am 10ni ufd Schnorchutour.
      Di hütigi Tour geit is Hol Chan Marine Reserve. Hol Chan isch es Maya Wort und heisst soviu wie kleiner Kanal.
      Z mesoamerikanische Riff erstreckt sich über 1'000km vo Honduras bis Mexiko und zwüschedrin gits Passage dür z Riff düre. Und Hol Chan isch äbä ah so eire gläge.
      Für dört dörfe ga z schnorchle muesme ä Gebühr zahle. Ds Büro isch es schwimmends Huusschiff wome muess ga zahle. Sehr speziell.
      Ds Hol Chan Marine Reserve besteit übrigens sit 1987 und isch öppe 40 km2 gross.

      Mir si nach öppe 5 mau Schnorchle so richtig "Streichfähig" gsy.😂 So würds ämu z österrichische Päärli usdrücke womer gester bim Touche hei kennenglernt. D Manu und dr Röbi si hüt bim Schnorchle oh derbi gsy und mir hei e mega gueti Zyt gha mit ihne.

      Bim Schnorchle heimer gloub fasch aus gseh wasme nume cha. 😍
      Schildkröte 🐢, Adlerroche, Barracudas 🐟, Haie 🦈, Hummer, Stachuroche, Tintefisch 🐙, natürlich wunderschöni Koralle 🪸 und di schönste Fischli 🐟😍🥰.
      Z absolute Highlight si aber Manatees gsy, Seechüeh. 😍 So ungloublech luschtigi und chilligi Tier, es wahnsinnigs Erläbnis die Tier ir freie Wildbahn dörfe z gseh.

      Mir hei zwöi ganz cooli Tourguides gha, Ramiro und dr Shaw. Si hei üs ganz viu tolli Sache chönne zeige und mit spannende Geschichte i dr Pouse ungerhaute. Dr Ramiro isch bispiuswiis Speerfischer und geit ga Hummer fah. Är toucht bis zu 35 Meter töif und cha bis zu 2 min d Luft anne ha. 😅😳

      Mir si no bimne Ort gsy wo e Fischer, er isch mittlerwilä 75+, sitr 12i isch jedä Tag sini Muschu Fäng het is Meer gheit.
      Ds isch e waaahnsinnigi Mängi a Muschleschale wo dört liege. Ganz Krass... 😳

      Am Abä gniesse mir natürlich, wie chönnts oh anders si, dr Sunneungergang 😂🥰. Hüt bechöme mer no Gesellschaft vor Manu und em Röbi. Zämä gömer de no öppis ga Znacht esse.
      Read more

    • Day 110

      You better belize it

      May 2, 2023 in Belize ⋅ ⛅ 31 °C

      Liebe Freunde

      Nach dem heissen Flores sind wir am Sonntag mit dem Bus nach Belize City gereist. 🚎

      Belize City gilt eher als eine gefährliche Stadt. Wir haben uns ein kleines Appartement in der Nähe des Zentrum gebucht. Seit drei Monaten endlich mal ein separates Zimmer. - Herrlich.🛏️😴

      Belize ist das einzige Land in Zentralamerika, in welchem Englisch als Landessparache gilt. Es ist ein sehr kleines Land. Belize hat gerade mal knapp 400'00Einwohner.

      Gestern besuchten wir wieder eine Maya Stadt.🛕
      Mit einem Boot sind wir über den Fluss nach Lamanai gefahren. Wir hatten einen super Tour-Guide. Sein richtiger Name ist eigentlich Louis. Jedoch nennen ihn alle Coconut-Pete. 🥥🙋‍♂️
      Während der Bootsfahrt konnten wir einige verschiedene Vogelarten beobachten. - Sehr interessant.🦅🦜🦆

      In Lamanai angekommen, führte uns Coconut-Pete durch die kleine Maya-Stadt.
      Wie auch in Tikal sahen wir wiederum Affen und einen Nasenbär. Der Unterschied ist, es ist nicht Touristisch. Gerade mal 6000 Personen besuchen diesen Ort jährlich. Dies hat die Atmosphäre sehr friedlich gemacht.

      Heute sind wir mit dem Wasser-Taxi zur Insel "Caye Caulker" gekommen.
      Hier soll sich das zweitgrösste Riff der Welt befinden. 🪸🐠🦈
      Wir sind gespannt was uns die nächsten 4 Tage erwartet.

      Nach Caye Caulker reisen wir nach San Pedro. Ebenfalls eine Insel in Belize. 🏝️🌴

      See you
      Alessandra & Noemi🐷🐮
      Read more

    • Day 110

      Slow Down Baby

      May 2, 2023 in Belize

      Vor zwei Tagen sind wir auf der Insel Caye Caulker angekommen. 🌞

      Das Motto der Insel: Slow! Slow People, Slow Life, Slow Caye Caulker. Wer zu schnell durch die Strassen läuft, wird an die Gemütlichkeit erinnert. Denn hier läuft alles langsam, ohne Stress und mit viel Gelassenheit. 😎
      Slow Down Baby!

      Es ist eine kleine Koralleninsel, die etwas 8 Kilometer lang ist. Sie liegt im karibischen Meer. Caye Caulker hat 1300 Einwohner. Bekannt ist die Insel für das zweitgrösste Riff der Welt. 🪸🐠

      Heute haben wir die Insel mit dem Fahrrad erkundet. 🚴‍♀️🚴‍♀️Viel zu sehen gibt es nicht, aber das ist uns recht. Wir fühlen uns auf dieser Insel sehr wohl.

      Nach der Fahrradtour- sind wir mit dem Kayak raus aufs Meer gefahren - wir haben einen riesen Seestern gesehen und Daisy die auf dem Weg zurück an Land war. 🐶Daisy ist ein Hund, der auf der Insel lebt - er wurde dann von einem Einheimischen mit dem Jetski abgeholt. So läuft das hier, jeder kennt jeden und jeder hilft jedem.

      See you & take it easy!

      Noemi & Alessandra.
      Read more

    • Day 314

      Belize City...

      May 15, 2023 in Belize ⋅ 🌙 28 °C

      ... ist gar nicht mal so schön!

      Das Sandflies Problem an dem Marina-Schlafplatz führte am Nachmittag zu der Entscheidung, dass wir keine weitere Nacht dort verbringen wollten. Die nette Office-Dame erklärte uns, dass es wegen dem Regen gestern und wegen der Hitze gerade besonders schlimm sei. Diese kleinen Biester waren wirklich unerträglich und so gaben wir uns geschlagen und verließen den Platz.

      Blöd nur, dass unser Plan B wirklich nicht das Gelbe vom Ei war, wir aber zwei Nächte hier in der Gegend überbrücken müssen. (Aus Gründen und so... 😋)
      Unser nächstes Nachtlager war nämlich kein Campingplatz, sondern ein stinknormaler Parkplatz direkt an der Straße vor dem Radisson Hotel in Belize City. Zum Glück war noch ein weiterer Camper anwesend, so fühlten wir uns etwas wohler dort zu übernachten. 😅

      Am nächsten Morgen waren wir schon um 6:30 Uhr auf den Beinen, da es bereits wahnsinnig heiß war und nippten an der Promenade unseren Kaffee. Da hielt plötzlich ein Auto mit zwei Belizaner, die zielstrebig auf uns zukamen. Der eine quatschte direkt drauf los, dass er gleich zur Arbeit müsste und, dass er mich um einen Gefallen bitten muss. Es stellte sich heraus, dass er Komiker ist und für seinen kleinen Teaser eine weiße Frau brauchte. Ein Kreuzfahrtschiff hatte im Hafen geankert und er hatte gehofft dort jemanden zu erwischen, dafür war es aber noch zu früh...
      Das Ende vom Lied: Er stellte sich neben die "Belize"-Buchstaben, hielt ein Schild auf dem übersetzt stand: "Heirate mich! Ich brauche eine Greencard!" und brüllte dieses dann auch lautstark, während ich im Vordergrund an ihm vorbei lief... Sein Kumpel filmte das ganze fix mit dem Handy. Lustig, na da hilft man doch gerne!😄 (Leider hat Peter vergessen ein Foto zu machen. 😆)

      Belize City ist sonst nicht wirklich sehenswert. Die Wasserseite sieht wegen der Streetart noch ganz nett aus, vermutlich auch weil hier regelmäßig Kreuzfahrtschiffe ausgekippt werden.
      Um 11 Uhr standen wir also bei sengender Hitze wieder bei Püppi und wussten nicht wohin mit uns... 🥴 Und jetzt?
      Read more

    • Day 316

      Caye Caulker 🏝️

      May 17, 2023 in Belize ⋅ ☀️ 28 °C

      Es war schon ein komisches Gefühl Püppi zurück zu lassen, schließlich waren wir mit ihr die letzten 10 Monaten ununterbrochen unterwegs gewesen. Aber die nächsten 5 Tage konnte Püppi uns leider nicht begleiten und so stellten wir sie auf den überwachten Parkplatz des Radisson Blue Hotels in Belize City ab. Mit unseren Rucksäcken marschierten wir dann voller Vorfreude zur nächsten Wassertaxistation und kauften uns Tickets für die Überfahrt nach Caye Caulker... 🥳

      Die 8 Kilometer lange und 2 Kilometer breite Insel, Caye Caulker liegt 35 Kilometer nördlich von Belize City in der Karibik. Normalerweise verbringt man hier im Durchschnitt eher 3 Tage - wir hatten Bock auf 5... 😆 Also mal schaun was wir hier so alles anstellen werden. Es fühlt sich ein bisschen an wie Urlaub vom "VanLife", weil wir das erste mal seit langem in einem RICHTIGEN BETT schlafen, im Besitz einer Klimaanlage sind und selbst nicht kochen (können), sondern Essen gehen "müssen". Eine willkommene Abwechslung... 🥳
      Read more

    • Day 318

      Schnorcheln am Belize Barrier Reef

      May 19, 2023 in Belize ⋅ ⛅ 29 °C

      Das Belize Barrier Reef ist das längste Barriereriff in der nördlichen Hemisphäre und weltweit das zweitgrößte Riffsystem – nach dem australischen Great Barrier Reef. Und genau DESHALB waren wir hier in Belize und auf der kleinen Insel Caye Caulker... 😁😍

      Um 9:00 Uhr ging es los. Wir stiegen mit unseren Schnorchelsachen bewaffnet, zusammen mit 4 weiteren Teilnehmern und zwei Belizanern auf auf ein kleines Speedboot. 6 Stunden sollten wir unterwegs sein und 7 Spots wollten wir anfahren. Wir waren super gespannt... 🤩

      Schon als das Boot das erste mal anhielt um uns ins Wasser zu kippen, waren wir super beeindruckt: Wir sahen zum ersten mal überhaupt ein Manatee (eine Rundschwanzseekuh) - ich hatte vorher maximal was von Seekühen gehört... 😍 Wahnsinn diese riesigen, schönen Geschöpfe. Aber auch die nächsten Spots waren nicht weniger interessant. So sahen wir z.B. Schildkröten, Nurse Sharks (Atlantischer Ammenhai), Stachelrochen, Baracuda und natürlich das Korallenriff selbst.

      Den längsten Halt machten wir bei 'Hol Chan', einem bekannten Tauchsport. Hier hielten wir an einer Basis, mitten auf dem Meer, bekamen in Bändchen und wurden darüber informiert, dass man hier nur mit Guide Schnorcheln & Tauchen durfte. Der Guide kam also diesmal mit uns ins Wasser.
      Es war super viel los und zuerst fanden wir es schon etwas anstrengend mit gefühlt 10 weiteren Schnorchlern eine Schildkröte anzuschauen, während unter einem die Blubberblasen mehrer Taucher aufstiegen. Aber als wir uns dann auf die 40 minütige Tour machten, gefiel uns dieser Spot dann richtig gut! Das coole bei geführten Schnorcheltouren ist, dass der Guide nebenbei erklären kann! So konnte er Fische benennen und uns auf Pflanzen und Corallen aufmerksam machen.
      Als der Guide dann durch eine kleine Höhle tauchte und mich aufforderte es auch zu probieren, zögerte ich erst. Beim zweiten Anlauf schaffte ich es dann aber, die Neugierde war einfach zu groß. 😄 Es war etwas gruselig, aber super spannend durch eine Höhle zu Tauchen in der so viele Fische mir entgegen starrten. 🫣🤩

      Am 'Shark Ray Alley' kamen unfassbare viele Nurse Sharks zu unserem Boot. Hier wurden früher die Fischernetze gewaschen, sodass die Haie, sobald sie ein Boot hören, neugierig vorbei kommen. Unser Anbieter hatte zwar betont, dass sie die Umwelt schützen und die Tiere nicht füttern, aber das Segelboot, welches dort bereits ankerte, hatte dazu eine andere Einstellung... Der Anblick war trotzdem atemberaubend! Nur traute sich keiner von uns als erstes ins Wasser zu springen... 😆

      Als letzter Spot im Riff fuhren wir zu einem Schiffswrack, welches beim Schnorcheln gut zu sehen und zu erreichen war. Man konnte bis zu den "Fenstern" im Deck hinuntertauchen und in das Wrack hinein gucken. Aber da war meine Kamera schon leer - ich hatte viel zu viele Videos und Fotos gemacht! 😆😄

      Unser letzter Halt auf Caye Caulker ('Juana Inn'). Hier gibt es nämlich eine seltene und geschützte Fischart: den Tarpon (Tarpune). Dieser riesige Knochenfisch kann 1,5 bis 2,5m groß werden. Wenn man seine Finger über die Wasseroberfläche hält, kommen die Tarpons aus dem Wasser geschossen und schnappen danach. Das ist gruselig und man braucht etwas Mut, aber es ist nicht gefährlich... 😄

      Eine perfekte Tour ging zu Ende. 😍 Wir waren glücklich und fix und fertig als wir wieder an der Basis ankamen... 🙃
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Belize District, Belize

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android