Canada
Strathcona Regional District

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

Top 10 Travel Destinations Strathcona Regional District:

Show all

46 travelers at this place:

  • Day8

    Inside Passage - Early Morning

    August 15, 2019 in Canada ⋅ ☀️ 12 °C

    As the sun rises we are sailing the Inside Passage, specifically the Seymour Narrows. Its wild and green with forests that are logged by clear felling. The fishermen are out on the water where the salmon are running.

  • Day248

    Ripple Rock Trail

    October 11, 2019 in Canada ⋅ ⛅ 11 °C

    Ripple Rock Trail ist eine 7,7 km lange moderate Wanderung in der Nähe von Campbell River, BC, Kanada mit einigen Aussichtspunkten und eignet sich gut zum Wandern und Trail running. Am Ende kann man mit etwas Glück Wale beobachten.

    Distanz: 7,7 km (meine App sagt 8,32, inkl. aller Aussichtspunkte)
    Höhenmeter: 361 hm (meine App sagt 300)
    Zeit: 1 h 17 Min (joggend)
    Anreise: Auto

    Ein wenig spektakulärer Tag, den ich damit zubringe, Kaffee zu trinken, und joggen zu gehen. Eine wirklich tolle Strecke, Ripple Rock! Wurder mir von Adam empfohlen, dem Herren, dem ich den Ahornsirup überbracht habe. Also bin ich zur Mittagszeit los. Wetter war noch ganz gut, Sonne und Wolken. Ein Auto steht schon auf dem Parkplatz, als ich ankomme. Und ich düse los. Mann, wie macht das Spaß. Es geht auf und ab, über Wurzeln und Baustämme, Steine und Brücken - alles dabei. Ich bin voll in meinem Element. Die Aussichtspunkte sind nicht so spektakulär, man blickt auf Öltanker und kleine Buchten. Aber schön sonnig sind die Stopps und ein kleiner Strandabschnitt ist auch dabei.

    Am Ende geht es ein paar Treppen hinauf und schon steht man da mit Blick auf die Bucht, in der sich immer wieder Wale tummeln. Ich macht 2:30 Wandsitzen, 10 Liegestützen und dann setze ich mich einfach hin und glotze aufs Meer. Kein Wal die 1,5 Stunden, die ich hier verbringe, aber ich telefonier mit der Lodge, in der ich arbeiten möchte und verabrede mich für den 22.10. auf der Messe hier in Campbell River. Also fahre ich morgen nach Tofino und Ucluelet, dann kann ich rechtzeitig zur Messe zurück sein.

    Zurück rase ich wie eine Bekloppte. Ich möchte noch duschen gehen und das Community Center macht ja schon um 16 Uhr zu. Rechtzeitig um 15:45 sprinte ich dort zur Tür rein und 10 Minuten später sitze ich schon wieder in meinem Van auf dem Weg zum Hafen, wo ich mir die letzte Portion fragwürdige Pasta "zubereite", die noch von der Wanderung im Keiji Nationalpark vom Juni übrig ist. Ich empfehle dieses Essen NICHT, denn es ist kein Essen. Auch nicht für den Notfall.

    Die Bücherei hat leider schon geschlossen, als ich um 18 Uhr dort vorbeikomme, also gehe ich in die Brauerei. Dort sitzen die gleichen Leute wie am Dienstag und so komme ich mit dem Herren ins Gespräch, der zufälligerweise der Inhaber des Boulder- und Kletterzentrums hier ist. Perfekt, da wollte ich eh hin. Zufällig laufen er und seine Freundin auch Hindernisläufe. Die Welt ist so klein, ja, sogar Kanada!
    Read more

  • Day246

    Elk Falls Provincial Park

    October 9, 2019 in Canada ⋅ ☀️ 9 °C

    Die erste Nacht in Campbell River hab ich gut überstanden. Hab über die App IOverlander einen tollen Spot zum Nächtigen gefunden, direkt am Hafen. Toller Sonnenaufgang heute Morgen und es war nach 22 Uhr nichts mehr los. Etwas frisch wird es im Van, und der Wagen ist nicht ganz dicht. Aber mit Decke und Schlafsack war mir wohlig warm. Ob ich im Strathcona bei -4° (gefühlten -7°) immer noch so denke? Nun gut, ich hab auch noch dicke Socken und ne Mütze. Und meine Lammfellschuhe (hihi).

    Und jetzt werde ich konfrontiert mit: "Was macht man, wenn man keinen Job hat und nichts zu tun in einer Stadt?" Ich beschließe, erst mal Kaffee trinken zu gehen. Und dort in dem kleinen Teeladen verbringe ich dann den Vormittag. Gegen Mittag breche ich dann auf. Es ist ein so schöner Tag, den ich gerne draußen verbringen möchte. Also mache ich mich auf zum Elk Provincial Park. Nach einigen Anlaufschwierigkeiten finde ich dann zumindest die Suspension Bridge und die Wasserfälle. Eigentlich wollte ich joggen gehen, aber der Weg ist teilweise gesperrt. Daher fahre ich zu den Wasserfällen und das Wegenetz dort ist nicht so üppig. Aber dafür wunderschön!!
    Auf dem Heimweg mache ich dann noch einen Abstecher zum anderen Teil des Hafens, den ich noch nicht gesehen habe. Auch dort ist es wunderschön, wenn auch viel zu klein für einen wirklichen Spaziergang. Und Wale sind im Moment mangels Futter auch nicht hier. Hier gibt es im September wohl viel zu sehen, da der Fluss und das Meer sich hier treffen und die Lachse zum Laichen in den Fluss wollen - ein Festessen für die Wale!
    Das alles musste bis ewa 15 Uhr passieren, da ich duschen möchte. Das Nomadenleben im Auto ohne Dusche (geschweige denn Klo) hat den Nachteil, dass man sich Möglichkeiten suchen muss. Auch hier ist IOverlander perfekt, denn es sind auch Wasch- und Duschmöglichkeiten angegeben. Also spaziere ich in das Community Center, zahle 4$ und flitze in die Dusche. Bis 16 Uhr kann ich so lange duschen, wie ich möchte.

    Im Anschluss geh ich nochmal zur Fischerman's Wharf, den Sonnenuntergang ansehen. Der ist natürlich erst um 7 und so lange halte ich es nicht aus. Bis 18:30 aber und es ist wunderschön. Zum Zeitvertreib schau ich den Robben zu und den Quallen und Haubentauchern (oder anderen tauchenden Seevögeln)  und den Heringen, wie sie aus dem Wasser hüpfen. Ein Wal schwimmt wohl auch vorbei, aber das bekomme ich nur gesagt.

    Und natürlich ist der Tag noch nicht vorbei. Bis 20 Uhr hat die Bücherei offen. Da ich noch Lebensläufe drucken und Bewerbungen vorbereiten möchte und meine mobilen Geräte aufladen, setze ich mich noch eine Stunde in die Bücherei.

    Sogar, wenn man eigentlich nichts zu tun hat, gibt es immer was zu tun...
    Read more

  • Day8

    Seymour Narrows

    August 15, 2019 in Canada ⋅ ⛅ 17 °C

    The narrow waterway is a highway for the migrating whales. There are several humpbacks and pods of orcas, along with porpoises and dolphins. We watch one humpback breech off the stern of the boat.
    We then sail out into more open waters where it is more difficult to spot the wildlife.

  • Day14

    Die Grizzleytour

    August 29, 2019 in Canada ⋅ ⛅ 23 °C

    2 Std mit dem Boot tief in einen Fjord. Auf dem Weg 4 Buckelwale und mehr als hundert Delphine...und Seehunde. Mit dem Bus ins Grizzleyrevier. Die Lachse sind in diesem Jahr später als sonst, also : in 3 Std in 6 Bärentürmen Aussicht gehalten, grandiose Gegend, aber noch keine Lachs fischende Bären! Pech. Rückweg: wieder Wale, Delphine und kurz vor Campbell River, wohl als Entschädigung 😉 , mehrere Orcas, inkl. 6 Monate altem Albino-Jungtier !!! Cool.
    Also alles was wir morgen für die Waltour geplant haben, war heute schon da. Schöner Ausflug.!
    Read more

  • Day13

    Campbell River, die Lachs-Hauptstadt

    August 28, 2019 in Canada ⋅ ⛅ 24 °C

    1,5 Std mit der Fähre nach Comox auf Vancouver Island. Schöne Fahrt. Noch 1 Std entlang der Küste nach Campbell River, die Welt- Hauptstadt der Lachse. Doch weder finden wir anständige Restaurants noch Lachs zum Dinner, schade. Angler beobachtet, Lachse gibts scheinbar, aber noch nicht in ausreichender Grösse, sind wir zu früh dran? Na ja, Hotel ist super, zumTagesabschluss baden im Pool und Bier auf der Terrasse.Read more

  • Day49

    Lagerfeuer am Strand

    September 27, 2017 in Canada ⋅ ☀️ 17 °C

    Wir hatten schon länger geplant mal einen Abend an den Strand zu fahren und Lagerfeuer zu machen, bisher war in der ganzen Umgebung aber der fire ban aktiv, also keine offenen Feuer erlaubt. Gestern wurde er aufgehoben, also packen wir sofort alles ein um Wraps zu machen, Feuerholz, Marshmallows und Kühlkiste sind natürlich auch dabei. Die Parkaufsicht lobt nur unser reichhaltiges Essen und wünscht uns eine tolle Party, dir wir auf jeden Fall auch habenRead more

  • Day33

    Wale im Nebel

    September 11, 2017 in Canada ⋅ ☀️ 11 °C

    Gestern hat es den ganzen Tag so gestürmt, dass wir nicht einen Fuß in die Kajaks setzen konnten. Stattdessen das Wasser nach Walen abgesucht, Karten gespielt und im hot-tub rumgesessen. Heute soll sich das Wetter ändern, tuts auch. Vormittags schlägt der Wind in prasselnden Regen um. Aber bei Regen kann man paddeln, also los zu einer Runde um die Inseln.
    Nachmittags wird der Regen dann zu undurchdringlichem Nebel, der die ganze Umgebung einhüllt und als nun endlich die Wale da sind, können wir nur noch das Blas-Geräusch hören.. ganz kurz dippt etwas dunkles aus dem Wasser, Orca oder Schweinswal ist bei der Sicht kaum zu sagen. Trotzdem ein schönes Gefühl..
    Read more

  • Day10

    Nootka wildlife

    June 13, 2017 in Canada ⋅ ☀️ 12 °C

    Maar eigenlijk waren we nooit helemaal alleen...
    We hebben gezien: 2 wolven, 2 zwarte beren, 7 zeeleeuwen, veel zeeotters, veel zeearenden, 16 (!) slangen en een cougar... pootafdruk (oef!).

You might also know this place by the following names:

Strathcona Regional District

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now