Colombia
El Peñón de Guatapé

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Travelers at this place
    • Day 155–157

      Guatape & San Rafael

      April 12 in Colombia ⋅ ☁️ 23 °C

      Un réveil matinal, un taxi et un bus plus tard nous voici arrivés à Guatape. Ce village est connu pour la Piedra de Peñol cet immense monolithe depuis lequel on a accès à un point de vue imprenable sur la region, le village avec ses maisons colorées et ses fresques sur le bas des murs, son lac et ses îles.

      Histoire de se mettre en jambe pour cette journée, on commence par l'ascension des 900 marches de la Piedra de Peñol. D'en haut on a une vue imprenable sur le lac.
      Malheureusement la Colombie subit une énorme période de sécheresse depuis 3 mois et puise dans ses réserves d'eau pour alimenter les habitations mais aussi pour éteindre les feux. Le lac (artificiel) est donc assez vide comparé à son niveau de novembre (la première fois où on était venu). L'eau a baissé d'environ 20 ou 25 mètres c'est assez impressionnant.

      Ensuite direction Guatape pour déjeuner et surtout pour s'y promener, avant de reprendre un bus direction La Perla Negra notre hostel proche de San Rafael. Dans la propriété se promènent en liberté un cheval blanc, des canards, des oies et leurs petits, des chats et des chiens. Le cheval blanc donne un air irréel au lieu.
      Télio connaît déjà l'hôstel, le lieu est réputé pour son accès à la rivière dans laquelle on peut se baigner
      C'est d'ailleurs notre programme du lendemain : escalader les rochers, se baigner et lézarder au soleil sur ces mêmes rochers. On aura même la chance d'observer toute une colonie de singes se déplacer d'arbre en arbre.
      Read more

    • Day 104

      Guatapé

      May 11 in Colombia ⋅ ⛅ 24 °C

      An early start for a tour to Guatapé! Again we had heard and read excellent things about this town and were keen to climb the rock located there (2nd highest in South American). The rock, named El Penõl, is 280 steps to the top with breath taking views to reward the effort! Poor Barry realized his garmin was dead and he couldn't record the activity ...how devastating 🤣. Speedy Darragh was first to the top!!
      The tour also included stops in some local towns and a boat ride past Pablo Escobar's summer house which had been bombed by a rival drug gang in the 90s! The Colombian government has plans to turn it into a resort.....watch this space!!
      Read more

    • Day 7

      Ausflug nach Guatapé

      January 26 in Colombia ⋅ ☁️ 16 °C

      Heute ging es schon früh raus.
      Um 5:30 Uhr hat der Wecker geklingelt.... Aufstehen, sich fertig machen, Uber rufen und zum "Parque El Poblado" fahren.
      Dort war der Treffpunkt mit der Reisegruppe und der Reiseleiterin "Monica".

      Noch im Halbschlaf fuhren wir Richtung Guatapé. Auf halber Strecke konnten wir an einem Rasthof ein kurzes Frühstück und Kaffee zu uns nehmen.

      Um etwa halb 10 erreichten wir den Felsen von Guatapé. Ein über 220m hoher Inselfels aus Granit, ringsherum eingeschlossen von Wasser. Für eine spektakuläre Aussicht muss man mehr als 650 Stufen erklimmen, um auf die Spitze des Felsens zu gelangen.

      Danach ging es mit dem Bus weiter zur gleichnamigen Stadt "Guatapé".
      Dort hatten wir etwas Zeit die bunten Fassaden und kunstvollen Gravuren der Häuser zu erkunden.

      Nach dem Mittagessen ging es mit dem Boot auf einen Stausee. Bei der Tour konnten wir die ehemalige Ferienresidenz von Kolumbiens berühmtester Person sehen - Pablo Escobar.
      Ein riesiges Anwesen mit Sportanlage, Reitställen, Gästehaus, etc.....
      Trotz der Bombenangriffe konnte man das Anwesen gut erkennen.

      Vom langen Tag geschafft ging es dann wieder zurück Richtung Medellin.
      Read more

    • Day 11

      Guatapé

      October 19, 2023 in Colombia ⋅ ☁️ 25 °C

      700 Stiegen und 3 Liter Schweiß später haben wir den El Peñol (oder auch Señor Stein) erklommen. Den Gipfelsieg feierten wir mit einem Bier und dem beeindruckenden Ausblick. Nach dem typischen Paisa-Lunch gings weiter in die Staft Guatapé, super cute, bunt (jede Familie hat ein eigenes Design für die bunten Kacheln an den Häusern). Im Gesetz ist verankert, dass jedes Haus bunt sein muss. Danach stachen wir in See - 20 Minuten Rundfahrt auf einem der größten Seen in Guatapé, wo auch Señior Pablo in einer Finca residierte. Heute nurmehr Ruinen und anscheinend eine Paintball-Venue. Alles in allem - 10/10Read more

    • Day 28

      El Peñol de Guatape

      September 28, 2023 in Colombia ⋅ ☁️ 23 °C

      A monolith and the tip of an iceberg as most the remainder of this volcanic rock is deep underground.

      Apart from the impressiveness of it, the first thing you notice is the corset ribbon like weave of stairs through the centre. 740 of them that are steap and irregular while also at 2300 meters above sea level.

      Climbing, literally in some places, the view around the remainder of this area is impressive and uninhibited. The colours and view was just perfect, were stayed up there way too long admiring it.

      We rushed down the slippery and thin stairs to get ourselves in a helicopter. Getting a bird's eye view of the area and the rock itself.
      Read more

    • Day 814

      Peñol de Guatapé

      June 12, 2022 in Colombia ⋅ 🌧 19 °C

      No podíamos venir hasta acá y no subir al Peñol 😉👍

      Este monolito de 220 metros de altura ofrece una vista impresionante del embalse desde el mirador en la cima. La subida son 702 escalones, con descansillos cada tanto para ir recuperando el aliento. Arriba hay merenderos con bebidas y refrigerios para reponer energías antes de la bajada. Eso sí, una vez abajo, la fatiga muscular te va a tener las piernas temblando un rato 🤪Read more

    • Day 86

      Guatape

      June 1, 2023 in Colombia ⋅ ☁️ 20 °C

      Um 9 Uhr morgens sind wir heute einen Stein hoch gelaufen. Die grosse Frage dabei ist ja, was der Unterschied zwischen Stein und Berg und Felsen ist. Dieser Stein soll immerhin der zweitgrößte der Welt sein, also sind wir die 700 Stufen dort hoch gelaufen.

      Ehrlich gesagt fand ich den Stein nicht sonderlich schön, im Gegenteil eigentlich ziemlich hässlich. Aber so ein bisschen Frühsport tut uns doch gut und der Blick von dort oben war schon nicht schlecht. Guatape oder die Region hier drum herum besteht aus grünen Hügelchen und viel Wasser dazwischen. Dabei handelt es sich um einen Stausee. Überall Ferienhäuser und Fincas. Ich glaube die Oberschicht con Medellin hat hier schon das ein oder andere Häuschen. Gut, dass wir unter der Woche da waren. Sogar Pablo Escobar a.k.a. Voldemord hatte hier seine Lieblingsfinca. Die kann man leider nicht mehr besichtigen, aber auf Google Maps hab ich mir Fotos angeguckt. Sieht schon ziemlich verrückt aus.

      Nach dem Abstieg waren meine Beine schon etwas zittrich. Zurück ist Laura auch mal Scooter gefahren. Die Straßen hier sind ja super ausgebaut und sie hat das ja auch auf Bali gemacht.

      Dann gab's noch nen Crêpe und Kaffee und nun auf nach Medellín. Wir haben uns ein ganz verrücktes Airbnb gebucht. Da bin ich schon ziemlich gespannt.
      Read more

    • Day 22

      Guatapé

      November 18, 2019 in Colombia ⋅ ⛅ 19 °C

      Guatapé - mal wieder äußerst kreativ benannt: "Wasser und Stein" - ist genau das: eine große Seen-Landschaft mit "Stein". Hier gibt es neben Wasserski, Bootsfahrten und Ziplining.. ähm, nichts. Keine Industrie und wenig überlieferte Historie der indigenen Bevölkerung, aber eben den "Stein" oder auch "el Peñol". Das rund 6000-Seelen Städtchen ist genau dafür bekannt - ein Berg komplett aus Granit, welcher markant aus dem Boden ragt und bereits von weitem an seinem.. ich nenne es mal 'Reißverschluss' - den Treppen, zu erkennen ist. (Foto 1)

      Nette Nebengeschichte: An der Nordseite des Steins finded sich in riesigen, weißen Lettern "GI" aufgepinselt. Was soll das? Die Städte Guatapé und El Peñol liegen im Streit über ihren Gebietsanspruch. Einwohner von Guatapé wollten ihren Anspruch unterstreichen indem sie den Namen ihrer Stadt auf den Fels pinselten... sind jedoch nicht weit gekommen: Die Einwohner von El Peñol haben's gechecked und die Geheimmission per Aufmarsch beendet. Statt GUATAPÉ seht ihr daher nur: GI. 😂🤣

      Hostel-Empfehlung: CASA KAYAM Hostal y Residencia Artística, ein schrill-buntes Künstlerhostel. Viele liebevolle Details und vor allem ein Garten mit steilem Hügel, mit 100 Glühwürmchen, mit Panoramaplattform. Ist jedoch etwas außerhalb der Stadt.
      Read more

    • Day 13

      Tour - El Peñón & Guatapé

      September 2, 2022 in Colombia ⋅ 🌧 20 °C

      Wir kamen pünktlich an, aber konnten erst nach einer langen Wartezeit im Bus einsteigen. Unterwegs erhielten wir Informationen über den Stausee "Embalse del Peñol" und dessen Entstehungsgeschichte. Nach einer 2h Fahrt erreichten wir den Fels von Guatapé "El Peñón de Guatapé". Über ca. 700 Stufen ist dieser zu erklimmen. Oben angekommen hatten wir eine geniale Rundumsicht. Leider war das Wetter uns nicht allzu wohl gesinnt. Nach dem Abstieg gab es in der Ortschaft Guatapé ein inbegriffenes Mittagessen mit einer anschliessenden kurzen Bootsfahrt. Im Anschluss folgte eine kurze Führung durch Guatapé bis der Regen diese vorzeitig beendete. Der unterste Teil der Gebäude, "zócalo" genannt, wird mit Bildern und Symbolen farblich inszeniert. Nun hatten wir noch ein wenig Freizeit um das Dörfchen auf eigene Faust zu erkunden. Nach unserem Souvenireinkauf machten wir noch einen kleinen Abstecher zu einem Aussichtpunkt, bevor uns die Rückfahrt erwartete.Read more

    • Day 76

      Guatape

      June 20, 2023 in Colombia ⋅ ☀️ 22 °C

      Heute machen wir einen Tagesausflug nach Guatape. Der Bus dauert zwei Stunden und bei unserer ersten Sehenswürdigkeit steigen wir aus und frühstücken Arepas. Nun können wir gestärkt die 700 Treppenstufen hinauf zum „El Penon“ laufen. Der Fels von Guatapé, auch Fels von El Peñol oder einfach La Piedra or El Peñol, ist ein auffälliger Inselberg aus Granit in Kolumbien. Er liegt in der Gemeinde Guatapé, Antioquia. Von dort oben hat man eine fantastische Sicht auf die umliegende Seenlandschaft. Später fahren wir in die Stadt und schlendern durch die super bunten Sträßchen. Hier fühlen wir uns direkt wohl und glücklich weil alles so farbenfroh ist. Zum Mittag bestellen wir uns „Bandeja paisa“ ein typisches kolumbianisches Gericht, welches zu unserer Überraschung ganz lecker schmeckt.Read more

    You might also know this place by the following names:

    El Peñón de Guatapé, El Penon de Guatape

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android