Ecuador
Puerto Ayora

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

170 travelers at this place:

  • Day86

    Santa Cruz - Galapagos

    June 15, 2019 in Ecuador ⋅ ⛅ 25 °C

    Santa Cruz ist die dritte und letzte der Hauptinseln von Galapagos. So auch für uns. Mit Puerto Ayora verfügt sie über die größte Ortschaft auf den Inseln. Der Ort kam uns insgesamt am touristischen vor. Um die Insel herum gibt es sehr viele Tauchspots und dementsprechend viele Tauchschulen. Trotzdem ist der Ort gemütlich und lädt zum Verweilen ein.

    Auf der Überfahrt nach Isabela blieben wir ja ca. 4 Stunden auf der Insel und besuchten die Charles Darwin Forschungsstation, genau gesagt die Aufzuchtstation für Landschildkröten. Dort werden, wie auf Isabela auch, Schildkröten zunächst groß gezogen und dann ausgewildert. Das Ganze ist mit Schautafeln sehr gut und verständlich illustriert. Man bekommt in kürzester Zeit einen sehr guten Überblick.

    Als wir dann zum zweiten Mal auf Santa Cruz waren, blieben wir einen guten Tag vor Ort und hatten uns für einen Ganztagestrip zum Tauchen entschieden. Wir wollten unbedingt nochmal Hammerhaie aus nächster Nähe sehen und der Tauchspot Gordon Rock ist dafür einfach prätestiniert. Also, ab aufs Boot mit einer (leider) größeren Gruppe. Wir machten zwei Tauchgänge und wurden nicht enttäuscht. Wir sahen ganze Schulen von Hammerhaien und auch kleinen Schwarzspitzenhaien. Obendrauf gab's noch Schildkröten, Adlerrochen und Moränen quasi als Beigabe. Wir waren maximal begeistert von den Eindrücken, auch wenn die etwas große Tauchgruppe die Freude ein wenig eintrübte. Aber das ist Jammern auf höchstem Taucherniveau.

    Wir blieben dann noch über Nacht auf der Insel und fuhren am nächsten Morgen mit dem Boot nach San Cristobal, wo unser Flugzeug zurück nach Guayaquil ging.

    Wir haben die drei Hauptinseln der Galapagos innerhalb einer Woche auf eigene Faust und ohne Vorplanung bereist, was erstens durchaus möglich ist und zweitens den Geldbeutel deutlich weniger strapaziert. Die teure Kreuzfahrt (Preise ab 4.000 USD pro Kopf und Woche) braucht es wirklich nicht. Wir haben für uns auf jeden Fall das maximale rausgeholt und sind total von der Tierwelt begeistert. Schön, dass es sowas noch gibt.
    Read more

  • Day64

    Galapagos Inseln - Santa Cruz Tag 6

    January 3 in Ecuador ⋅ ☀️ 26 °C

    Da wir heute einen "freien Tag" hatten standen wir etwas später auf und waren gegen 8 Uhr beim Frühstück. Es gab Rührei mit French Toast und Obst. Danach liefen wir Richtung Hafen, liehen uns auf dem Weg dorthin noch einen Schnorchel und Tauchmaske aus und fuhren mit den Wassertaxi Richtung Las Gietas. Eine Art Bucht zum Schnorcheln. Von der Anlegestelle zur Bucht mussten wir etwa 20 Minuten laufen. Das Wasser dort war nicht ganz so salzig wie das Meer, denn es wird hauptsächlich von Regenwasser gespeist aber auch unterirdisch von Meerwasser. Wir sahen wieder eine Menge großer und kleiner sowie ganz bunte Fische.
    Danach fuhren wir wieder Richtung Puerto Ayora die Hauptstadt der Insel Santa Cruz. Vom Hafen liefen wir entlang der Mainstreet und kauften ein paar Souvenirs. Zum Mittag gab es Hamburger und Tacos mit Guacamole. Danach relaxten wir in der Stadt und tranken noch einen leckeren Frappuccino. Dann gingen wir zurück ins Hotel und ruhten uns etwas aus, packten unsere Backpacks und gingen Duschen. Um 19 Uhr trafen wir uns wieder in der Hotel Lobby zum gemeinsamen letzten Abendessen. Wir liefen alle zusammen zur Mainstreet und gingen in das selbe Restaurant, in welchem wir zum Mittagessen schon waren. Jedoch gab es abends Pizza und somit bestellten wir seit langer Zeit eine Pizza. Danach liefen alle noch zum Hafen, da dort kleine Riffhaie zu sehen sind und tatsächlich sahen wir einige von ihnen. Sogar ein Rochen war dort zu sehen, auch ein Pelikan saß auf dem Geländer und schaute nach seinem Abendessen und leider lag auch ein verletzter Seelöwe dort.
    Dann ging es zurück ins Hotel, schließlich mussten wir um 8 Uhr fertig sein, da wir zum Flughafen fuhren.
    Read more

  • Day63

    Galapagos Inseln - Santa Cruz Tag 5

    January 2 in Ecuador ⋅ ☁️ 23 °C

    Und wieder einmal klingelte der Wecker sehr früh. Es war 4.30 Uhr, wir packten alles zusammen und verließen bei Regen unser Zelt in Richtung Essensplatz, die ersten aus der Gruppe warteten schon. Wir haben unsere Backpacks in den Jeep geladen unsere Zähne geputzt und unser Lunchpaket eingepackt. Dann ging es mit dem Bus zum Hafen. Dort wurde das Gepäck auf Früchte untersucht und wir bekamen das Schiffticket. Wir fuhren wieder mit einem kleinen Wassertaxi zu einem größeren Boot. Diesmal haben wir uns vorbereitet und eine Tablette gegen eventuelle Übelkeit genommen. Vielleicht lag es auch daran, dass wir nichts gegessen hatten vorher. Nach circa 2 Stunden Fahrt waren wir in Santa Cruz, dort ging es wieder auf einem kleinen Wassertaxi an Land. Wir fuhren zum Hotel, machten uns Frisch, beschriften unsere Backpacks, da die Zimmer noch nicht fertig waren und liefen zum Carl's Darwin Foundation Centre. Dort war eine Art Schildkröten Aufzucht Station und ein Museum. Danach stand uns die Zeit zur freien Verfügung. Wir liefen zurück in die Stadt, dort gingen wir in ein Café tranken einen Cappuccino und aßen Cheesecake und Brownie. Wir trafen auf dem Weg zurück ein paar andere der Gruppe und beschlossen dann gemeinsam in einer Stunde zum Tortuga Bay Strand zu gehen.
    Gesagt getan, wir nahmen den Fußmarsch auf uns und machten uns auf den Weg. Der Strand war wunderschön und der Sand fast weiß wie Schnee. In einer Bucht, leihten wir uns Kajaks aus und fuhren raus. Dort sahen wir einige Schildkröten und auch einen Hai und einen Rochen. Aber nur ganz kurz, da das Wasser zu trüb war.
    Dann ging es 4 Kilometer zurück ins Hotel, dort nahmen wir eine heiße Dusche und trafen uns um 19 Uhr zum Abendessen. Wir gingen in eine kleine Straße, dort waren überall Tische aufgebaut. Man erkannte nicht welcher Tisch zu welchem Restaurant gehört, aber José hatte wohl reserviert und wir setzten uns an einen großen Tisch am Rand der Straße. Es gab Chicken Reis und Shrimps mit Knoblauch Soße Reis und Pommes - sehr lecker. Danach sagte uns José das uns der Tag morgen zur freien Verfügung steht.
    Read more

  • Day22

    Santa Cruz - Schildkröten und Iguanas

    December 5, 2019 in Ecuador ⋅ ☁️ 22 °C

    Heute waren wir den ganzen Tag in Puerto Ayora auf Santa Cruz. Das Wetter war leider nicht so schön heute . Es war sehr bewölkt und hat immer wieder mal leicht geregnet. Vormittags waren wir in der Charles Darwin Station. Hier werden die Schildkröten gezüchtet und dann anschließend auf den Inseln ausgesetzt.
    Puerto Ayora selbst ist ein klassischer Touristen Ort. Viele Souvenirläden und Restaurants.
    Der Fischmarkt ist lustig. Hier kommen die Fischer an und bieten ihren Fang zum Verkauf an. Es warten auch Seehunde und Vögel ob nicht etwas für sie abfällt.
    Am Nachmittag waren wir mit dem Bus ins Hochland der Insel gefahren. Dort gab es dann weitere Schildkröten zu sehen.
    Leider müsst ihr mit den Handyfotos vorliebnehmen. Ich bin etwas unmotiviert um die Fotos der Kamera zu importieren.
    Überhaupt ist das Programm ziemlich straff und ich bin Abends sehr müde.
    Read more

  • Day51

    Las Grietas

    August 1, 2019 in Ecuador ⋅ ⛅ 24 °C

    Der Tag ging für uns sehr früh (4:45) und verregnet los, die Fähre nach Santa Cruz fuhr nämlich schon um 6:00 Uhr. Nach etwas Wellengang und 3 Seekranken kamen wir gut am Airbnb an. Nach einkaufen, Frühstück und Pause ging es zu den Grietas, einer Art Fjord mit super klarem Wasser. Wir hatten Glück und sogar das Wetter war auf unserer Seite. Also haben wir spontan noch ein bisschen am Strand entspannt. Nach dem Abendessen wurde noch schnell der DVD Spieler repariert und Django Unchained geschaut;)Read more

  • Day52

    Relaxing

    August 2, 2019 in Ecuador ⋅ ⛅ 22 °C

    Unseren letzten Tag auf den Galapagosinseln haben wir seeeehr entspannt angehen lassen - deswegen gibt es heute auch keinen besonders spannenden Bericht und Bilder :D Da das Wetter leider nicht ganz so mitgespielt hat wie erhofft, haben wir uns gegen die geplante Fahrradtour entschieden und haben den Tag mit Lesen und einem kurzen Spaziergang zum Tortuga Bay verbracht. Für den Abend haben wir uns dann noch den Avengers Endgame Film in einem kleinen „DVD-Laden“ um die Ecke besorgt.

    PS.: Unser Fazit zu den Galapagosinseln - ein wirklich unbeschreiblicher Ort mit so faszinierender Flora und Fauna! Selten haben wir freilebende Tiere von Seelöwen bis zu Schildkröten, Haie und Iguanas so hautnah miterleben können. Vor allem als Tauch- oder Schnorchelliebhaber ist es hier wirklich ein Paradies. Von den Inseln könnten wir keinen eindeutigen Favorit benennen, da alle drei unterschiedliche Dinge bieten (Isabela superschön von der Natur, Santa Cruz eher „Stadt-Flair“ mit süßen und hippen Cafés und schönen Stränden und San Cristobal ein kleiner Mix aus beidem). Das einzige Negative sind die Preise, da auf den Inseln alles schon ganz schön teuer ist (da wir die ganze Zeit über gekocht haben, hat sich wenigstens das Essensgeld im Rahmen gehalten). Zweitens ist das Wasser wirklich unglaublich kalt - nix da mit schön warmen Thailand-Meerwasser (was aber vermutlich auch eher bedingt durch die Reisezeit ist).
    Read more

  • Day245

    Santa Cruz, Galapagos, Ecuador

    September 2, 2019 in Ecuador ⋅ ⛅ 23 °C

    Die letzten zwei Tage verbringe ich wieder auf Santa Cruz! Ich kenne Mel und Dawid kennen und so verbringen wir einen Tag am Strand, besuchen eine weitere Flamingo-Lagune, gehen abends schön Lobster essen und ansonsten entspanne ich viel und bin gedanklich schon auf dem Weg nach Peru!
    Ich wollte eigentlich noch ein mal Tauchen gehen aber habe mich dagegen entschieden!
    Warum -> mein letzter Tauchgang war Weltklasse und ich habe fast alles gesehen was ich mir gewünscht habe ... und nun wäre das alles nur eine Enttäuschung wenn ich weniger sehen würde!
    Ich bin auch super zufrieden wie es ist!

    Was ich noch über Galapagos sagen kann ... hmm ... es ist eine Insel aber auf keinen Fall die beste die ich je gesehen habe! Um alles zu sehen braucht man keine zwei Wochen wenn man sich schon mal die Tage vor plant! Auf der Insel ist auch nicht wirklich viel zu sehen... um das eigentliche zusehen was die Inseln ausmacht muss man ins kalte ... wirklich KALTE nass ... egal ob Schnorcheln oder am besten Tauchen!
    Die Inseln sind einfach übertrieben teuer, so das eine Schnorcheltour gleich mal 120 US$ kostet 🤯 was überhaupt nicht gerechtfertigt ist wie ich finde!
    Was das essen angeht -> das selbe ... ein Reisgericht mit Hänchen kostet einfach mal 10 bis 12 US$ aber wer sucht wird auch fündig ... so findet man Mittagsessen und Abendessen als Tagesgericht für 5 bis 6 US$
    Ich werde die Insel definitiv mit gespaltenen eindrücken verlassen! Einerseits das was man von der Insel erwartet und das andere was die wirklich bietet!
    Es ist für mich einfach schön mir diesen Traum auch verwirklicht zu haben!😍
    Ich bin mir sicher dass das was ich gesehen habe, ich nicht mehr so schnell wiedersehen werde!
    Ob ich die Insel empfehlen würde ... für Leute die Tauchen "definitiv JA" für Leute die sich weniger für die Unterwasserwelt interessieren "das müssen die selber sehen"
    Read more

  • Day48

    Galapagos // Santa Cruz // City

    September 2, 2019 in Ecuador ⋅ ⛅ 23 °C

    Ich bin mittlerweile schon ein paar Tage von den Galapagos Inseln zurück in Quito, in Ecuador, aber immernoch komplett geflasht von den Galapagos Inseln.
    Und ich bin grad im Bus - 2 Stunden Zeit, endlich mal wieder diesen Blog zu füllen.
    Wahrscheinlich viele Bilder, und mal weniger Text 😀
    Also Galapagos - zehn Tage war ich insgesamt da, gestartet bin ich auf der Hauptinsel Santa Cruz.
    Und ja, was soll ich sagen - Die Galapagos Inseln haben mich wirklich komplett umgehauen.
    Teures Vergnügen, aber wirklich jeden einzelnen Dollar habe ich extrem gerne hier investiert.
    Gerade angekommen auf Santa Cruz, und in der Stadt von Seelöwen, Pelikanen und riesiiigen Leguanen begrüßt worden. Ein Blick ins Wasser - und mit ziemlich großer Wahrscheinlichkeit schwimmen kleine Haie, oder Rochen vorbei.
    Die Tierwelt ist wirklich einfach nur atemberaubend und echt einzigartig.
    So so beeindruckend.
    Unten ein paar Bilder aus der Stadt.
    Seelöwen sind im übrigen meine neue Lieblingstiere - wahrscheinlich nehmen sie in den nächsten Beiträgen ziemlich viel Platz ein 😁
    Read more

  • Day49

    Galapagos // Santa Cruz // Daytrip I

    September 3, 2019 in Ecuador ⋅ ⛅ 24 °C

    Auf Santa Cruz habe ich zwei eigene Tagesausflüge gemacht.
    Am ersten Tag gings zu "Las Grietas" - eine Schlucht, in der man auch schnorcheln konnte, zur "Tortuga Bay" (riesiger, schöner Strand) und ins Charles Darwin Center - ein Forschungszentrum mit allen Informationen zu der Artenvielfalt auf den Galapagos Inseln, insbesondere Schildkröten; die Entwicklung und die Gefährdung versch Tierarten sowie den aktuellen Bemühungen, alle Tierarten zu schützen.
    Auf den Inseln gibt es bspw nur noch 11 von ursprünglich 14 verschiedenen Schildkröten-Arten. Die Spanier (jajajaa) haben damals Schildkröten "exportiert" und so bspw eine Schildkrötenart ausgerottet. Heute werden im Aufzuchtszentrum alle Schildkröten-Arten "bewacht", gezählt, beschützt, und wenn gefährdet, dort auch groß gezogen.
    Auch die Touris bringen viele Gefahren mit - so werden bspw vor Einreise alle Wanderschuhe kontrolliert (ob sie sauber sind), damit man keine Insekten mit auf die Inseln bringt. Straßenhunde und - Katzen werden nicht geduldet. Und so weiter, und so weiter..
    Achso, und jeder Touri muss mind 2m Abstand zu allen Tieren halten, man darf sie logischerweise nicht amfassen. Habe ich natürlich auch brav beachtet.
    Unten Bilder von dem Tag.
    Read more

  • Day8

    7.Tag Galapagos Inseln/ Tortuga Bay

    September 14, 2019 in Ecuador ⋅ ⛅ 22 °C

    Heute früh um 05.30 Uhr ging es im halbdunklen für uns zurück zur Hauptinsel Santa Cruz. Nach einigen Boom, Boom, Boom mit unserem Speedboot sind wir heile angekommen. Nach einem leckeren Frühstück hatten wir bis um 12 Uhr Freizeit. Christian und ich besorgten bereits die ersten Souvenirs (Schlüsselanhänger und eine scharfe Sauce). Um 12 Uhr trafen wir uns mit Jhover zum Mittagessen und machten uns dann auf dem Weg mit einem Boot zur Tortuga Bay. Ein weißer Sandstrand, sowie er in Bilder gemalt wird. Auf der anderen Seite war ebenfalls ein weißer Sandstrand mit einer starken Brandung, wo wir ebenfalls wieder Meeresschildkröten entdecken konnten. Ebenso eine große Kolonie von Meeresechsen. Die restliche Zeit verbrachten wir dort zum Baden und konnten am Rand des Wassers noch Riffhaie sehen. Auf dem Rückweg liefen wir den weiten Sandstrand entlang und sahen noch einige Surfer. Danach ging es durch die Kakteen- und Mangrovenlandschaft zurück zum Hotel. Heute war ein relativ entspannter Tag und wir konnten etwas durchatmen. 😊😊Read more

You might also know this place by the following names:

Puerto Ayora

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now