Italy
Province of Ogliastra

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Top 10 Travel Destinations Province of Ogliastra
Show all
Travelers at this place
    • Day 3

      Tag 3 Rundtour durch das Landesinnere

      June 9 in Italy ⋅ ☀️ 30 °C

      Unsere erste Rundtour um Danta Maria Navarese und Baunei führt uns 230km durch das Landesinnere! Gesäumt von wunderschönen blühenden Oleandersträuchen schlängeln wir uns durch mal kleine holprige, mal gut ausgebaute und schön geteerten, aber immer super kurvenreiche Straßen.
      Durch saftig grüne Gebiete, mit den skurrilen Eichenbäumen oder der niedrigen Macchia, im Wechsel mit Olivenbäumen, genießen wir die Natur Sardiniens! Das Helmvisier immer etwas geöffnet, damit man den Geruch der Kräuter erhaschen kann! Hier wächst Wacholder, Myrte, Thymian, Rosmarin - tolle Gerüche! Auch deshalb ist Sardinien immer wieder eine Reise wert!
      Read more

    • Day 32

      Dem Sonnenuntergang entgegenschaukeln

      October 11, 2023 in Italy ⋅ 🌙 21 °C

      Sophie hat Ihre Schaukel in den Urlaub mitgebracht und schaukelt dem Sonnenuntergang ein letztes mal entgegen. Ähnlich wie die Sonne sich dem Ende des Tages zuwendet, so bewegt sich auch unser Urlaub dem Ende zu. Für uns war es ein ganz besonderer Urlaub. Es war ein Urlaub ganz vieler erster Male. Für Sophie war es zum Beispiel das erste Mal Sand zwischen den Zehen zu spüren, das erste Mal salziges Wasser oder Sand zu schmecken, die Macchia zu riechen, das erste Mal auf einem Schiff zu sein, das erste Mal in einem Land in dem die Meschen eine andere Sprache sprechen und das erste Mal aus eigener Kraft auf den Beinen zu stehen. Es gibt eine lange Liste an Dingen, die Sophie ganz konzentriert in diesem Urlaub das erste Mal erlebt hat. Doch nicht nur für Sophie war es ein Urlaub der ersten Male. Auch für uns als Eltern. Dinge, die wir bereits kennen, haben wir als Eltern nochmal neu erlebt. Vielleicht ganz triviale Dinge, die sich aber mit Kind ganz anders und wie ein erstes Mal anfühlen. An den Strand zu gehen, eine Sandburg zu bauen, im Pool zu baden und all diese Dinge mit dem eigenen Kind. Es war eben nicht nur ein Urlaub. Das war unsere gemeinsame Elternzeit mit Dir. Das war für Dich!Read more

    • Day 3

      Strandtag Foxi Manna

      September 12, 2023 in Italy ⋅ ☀️ 28 °C

      Nachdem es heute früh raus ging und der gestrige Tag lang war, machen wir heute einen entspannten Strandtag und genießen das Wetter, den schönen Strand und das kristallklare Meer. Salzwasser und Sand wurden auch schon probiert und für mittelmäßig lecker befunden.Read more

    • Day 61

      Gestrandet?

      November 15, 2022 in Italy ⋅ ☁️ 20 °C

      Es ging weiter in Richtung eines Stellplatzes mit dem lustigen Namen Foximanna. Eigentlich sollten das gerade mal 40 km werden. Allerdings gab es im Verlauf wegen eines Unfalls eine Vollsperrung. Dauer unabsehbar. Also umkehren und einen großer Bogen durch die Berge fahren. Der Weg ist ja das Ziel. Leider sollte das kein Spaß werden. Irgendwann im Nichts des Hinterlandes steigt die Motortemperatur. Es dauert nicht lange und die gelbe Lampe mit der Meldung, daß der Motor ein Problem hat, geht an. Das Schutzprogramm des Motors ist aktiviert und das bedeutet rapider Leistungsverlust. Das ist an sich nicht lustig, in den Bergen aber schon mal gar nicht. Das Nervenkostüm ist angespannt. Was tun? Erst einmal muss der Motor kühler werden. Bis zum Ziel sind es noch über 30 km. Stehen bleiben macht aber auch keinen Sinn. Also fahren. Die Temperatur geht nach wenigen hundert Metern wieder hoch, die Leistung sinkt rapide. Also anhalten und kühlen. Das geht so die nächsten Kilometer weiter. Zum Glück geht es jetzt meistens Berg ab. Also Leerlauf rein und Rollen lassen. Sobald eine kleine Steigung kommt, daß jetzt bekannte Spiel und das Bangen der Motor könnte nun komplett den Geist aufgeben. Was soll ich sagen? Ziel erreicht. Nerven komplett verbraucht. Der Platz ist einfach, hat aber Ver- und Entsorgung, hat sogar Duschen und kostet 10 Euro die Nacht. Da könnte ich ja überwintern? Der Strand jedenfalls ist wunderbar und es sind sogar wieder 24 Grad. Der Motor ist abgekühlt. Öl gecheckt. Ok. Kühlwasser gecheckt. Komplett leer. Kein Wunder, daß der Motor heiß läuft. Stellt sich nur die Frage warum das Kühlwasser weg ist. Die Platzbesitzerin kommt vorbei und erzählt mir, daß ihr Mann Automechaniker ist. Er wird mir morgen neue Kühlflüssigkeit mitbringen. Wow. Was für ein Glück. Dann wird sich noch herausstellen müssen, ob damit das Problem wirklich gelöst ist. Also noch keine komplette Entspannung, aber Hoffnung.Read more

    • Day 61

      Geht die Reise weiter?

      November 15, 2022 in Italy ⋅ ⛅ 21 °C

      Es bleibt Nerven aufreibend.
      Warum auch immer ging die Motorwarnleuchte wieder aus und ich konnte mich noch nach Dorgali weiter schleppen. Da waren es nur noch 100 km nach Olbia. In Dorgali ging es dann aber nicht mehr weiter. Quasi am Straßenrand übernachtet, am Morgen noch einmal den ADAC angerufen. Die haben eine Abschlepper in ziemlich kurzer Zeit organisiert. Da die nächste Werkstatt aber nur etwas mehr als 2,5 km entfernt liegt, verzichten wir auf das Abschleppen und ich lasse mich im Schrittempo dorthin leiten.
      Tja, der Mechaniker findet mit meinen Infos relativ schnell das Problem. Eine Schlauchschelle hat sich von einem Zuleitungsschlauch der Kühlung gelöst. Deshalb wird das Kühlwasser nach draußen gepumpt. Sollte das die banale Erklärung sein? Das wäre zu schön. Allerdings fehlt mir der Glauben ein wenig. Ich fahre erst einmal 70 km weiter zu meinem ersten Standort auf der Reise, San Teodoro. Hier werde ich wieder übernachten und das aufkommend schlechte Wetter heute Nacht aussitzen.
      Blöderweise muss ich hier wieder Kühlerwasser nachfüllen. Ätzend. Ich werde morgen dann in Olbia eine weitere Werkstatt aufsuchen, von der ich weiß, dass die mehr Möglichkeiten haben. Da möchte ich die Motorwerte gerne untersuchen lassen. Hoffentlich haben die Zeit für mich. Was würde ich eigentlich ohne den Google Übersetzer machen? Der erweist sich immer wieder als top Unterstützung. Noch etwas mehr als 1 Woche bis zur Fährrückfahrt...
      Read more

    • Day 32

      Cala Niedda / Pool

      October 11, 2023 in Italy ⋅ ☀️ 31 °C

      Als allerletzten Ausflug sind wir heute an die Cala Niedda zum baden gegangen. Das letzte Mal Baden im Meer eines jeden Urlaubes ist aber mehr als sich nur nass zu machen. Man schmeckt nochmal das salzige Wasser ganz bewusst, nimmt eine Nase von dem Duft der Macchia und atmet tief ein, man spürt nochmal den Sand zwischen den Zehen und dann flüstert man ganz leise "tschüss" vor sich hin und hofft auf ein Wiedersehen.

      Das Wetter war heute zum Abschluss nochmal richtig traumhaft. Wir hatten heute 30°C und das Meer war ganz ruhig. Die kleine Bucht hatten wir weitestgehend für uns und als kleines Highlight hat uns noch ein Oktopus mit seinen 8 Armen zum Abschied gewunken. Danach sind wir zurück zum Häuschen, haben nochmal ausgiebig im Pool gebadet und haben das Auto schonmal soweit gepackt, wie möglich. Morgen vormittag wollen wir dann hier noch gemütlich Frühstücken, eventuell ein letztes Mal in den Pool springen und dann gegen 12 Uhr hier los fahren Richtung Olbia, wo wir gegen 18.00 Uhr auf die Fähre fahren werden. Falls die Zeit bleibt, schauen wir uns dann noch Obia an, aber das werden wir dann morgen sehen. Sophie schläft in diesem Moment schon tief und fest und weiß von all dem nichts.
      Read more

    • Day 13

      Von lost Place zu den Tràmuda

      July 6, 2022 in Italy ⋅ ☀️ 28 °C

      Gestern setzten wir unsere Reise schon früh fort, mit der Absicht in Gairo Vecchio die Geisterstadt 👻🏙zu besuchen, es war verrückt ein Dorf komplett verlassen, und zerstört durch einen Erdrutsch im Jahre 1951.
      Auf der weiteren Reise suchten wir strecken abseits aller Straßen und entdeckten wieder die wunderschöne Natur Sardiniens.
      Als wir am Abend nach einen schönen Platz zum nächtigen suchten, kamen uns in den Bergen noch 2 Tràmuda‘s entgegen.
      Nach einer kurzen Reparatur der Heckklappe am Nissan, wurden wir noch herzlich zum Ziegen🐐 und Schaftrieb🐏 eingeladen und wurden mit Gastfreundschaft und Essen (Hönig,Käse,Wurst) nur so überschwemmt, als kleinen Gegenzug bekamen Sie von uns ein Schweizertaschenmesser 🇨🇭🗡
      Read more

    • Day 6

      Weiter gehts gen Süden

      August 7, 2023 in Italy ⋅ ☀️ 29 °C

      Da wir beide kein Sitzleder haben, geht‘s heute Morgen wieder weiter. Der Weg führt uns wiederum in die Berge, aber nur weil es das Navi so will. Ziel ist dann wieder das Meer. Aber das Gebirge hier ist sehr faszinierend. Auf der Passhöhe hat es noch 2 Stellplätze mit guten Bewertungen. Von dort her könnte man gut wandern gehen und die Gorropuschlucht besuchen. Das wäre sicher eine interessante Wanderung, die wir jetzt aber nicht machen. Da müsste man schon früher unterwegs sein. Nach einem Kaffee und einem Thon-Pomodori-Sandwich gehts weiter. In Museddu finden wir einen tollen Stellplatz, wo wir uns direkt richtig einrichten und sicher mal 2 Nächte vorhaben zu bleiben. 3 Minuten Fussmarsch und man ist direkt am Strand. Es hat einen Minimarket und verschiedene Restaurants.

      Wir legen uns dann mal an den Strand, besuchen später noch den Minimarkt und decken uns noch mit frischen Badeschuhen ein. Später gibt es dann einige 100m von hier entfernt noch ein feines Nachtessen mit gegrilltem Fisch. Dieser wird bei uns am Tisch zerlegt, was wir sehr zu schätzen wissen, denn darin sind wir nicht so geübt.

      Was wir hier noch sehen und uns doch tatsächlich überrascht ist eine Pizza mit Pommes frites drauf 🙉. Nee das geht gar nicht. Ich weiss, manchmal bin ich doch auch etwas unkulinarisch, aber das übertrifft sogar meine Vorstellungen 🙈. Dann doch lieber meine Ananas. Obs Pizza mit Ananas hier gibt, wir werden es bestimmt noch rausfinden 😳. Ansonsten hatten wir heute keinerlei Aufregungen und haben einen supertollen Platz gefunden und das für 21 Euro pro Nacht. Ist doch auch nicht schlecht. Morgen gehts aufs Bike und dann später an den Strand.

      Wir sitzen jetzt um 22.30 noch draussen aber ich trage doch tatsächlich eine Jacke. Der Wind ist jetzt vollständig weg und trotzdem, um diese Zeit ist die Temparatur doch sehr angenehm.
      Read more

    • Day 7

      Offroad mit dem Bike

      August 8, 2023 in Italy ⋅ ☀️ 27 °C

      Die letzte Nacht war unglaublich schön kühl. Am Abend um 22 Uhr zogen wir also wirklich eine leichte Jacke an und zum Schlafen wars herrlich. Heute Morgen windstill und Frühstück draussen. Dann die Bikes satteln und los gehts. Wir visieren einen Platz ausserhalb von Museduu an, der auf der App Park4Night zu finden ist. Nicht dass wir dort campen wollen, wir wollen ihn uns einfach ansehen. Er ist als Offroadplatz angegeben wobei man gut auch ohne Allrad hinkommen würde. Wir fahren 30km hin und zurück. Die Landschaft ist eindrücklich und wir sehen mehr Kaktusplanzen als wir Löwenzahn in der Schweiz haben. Viele Einheimische pflücken die Früchte, denn anscheinend ist die Frucht essbar. Nur, wir trauen uns nicht.
      Hier hat es endlose Strände und von Überlaufen ist gar keine Rede. Das könnte sich dann ganz im Süden ändern. Wir werden sehen.
      Unterwegs sehen wir einen Schäfer mit seinen Tieren und dem Schäferhund, wobei diese armen Tiere 🐑 alles andere als saftiges Gras 🌵 finden werden.

      Zurück beim Platz machen wir eine kleine Siesta und packen dann alles zusammen um an den Strand zu gehen. Dieser ist hier gleich Vis à Vis, also keine 2 Minuten entfernt. Wobei jetzt hat‘s wieder begonnen zu winden 🌬️und zwar nicht nur schwach. Die Wellen sind einiges weniger heftig als gestern, wobei der Wind ist ganz schön kalt und wir haben vergebens die Sonnenschirme mitgenommen. Damit wir uns nicht verbrennen, harren wir nur etwa 1 1/2 Stunden aus und auch im Wasser bleiben wir nicht zu lange denn wir sind nicht die hartgesottenen Badegenossen.

      Dieser Ort hier, respektive die Gegend wurde 1951 nahezu vollständig überflutet und ab 1966 wieder neu aufgebaut.

      Wir lieben es, griechischen 🥗 Salat zu machen. Feta, Tomaten, Peperoni, Gurken…was der Markt so hergibt und essen dann jeweils ein Zvieri mit Rohschinken, sardinischem Käse oder was wir gerade sonst so finden. Nachtessen hier muss man nicht vor 21 Uhr….und solange halten wir es nicht durch. So auch heute, dazu natürlich einen Aperol. Unser Eisfach ist voll, denn ich habe dies zuhause gefüllt mit Eiswürfeln 🧊 und freue mich noch immer jeden Tag daran.

      Unsere Bikes 🚲 können wir übrigens selbst wieder laden, denn wir haben ein kleines Stromkraftwerk dabei, eine Ecoflow. Unsere Gelbatterie mussten wir noch kurz vor den Ferien ersetzen (altershalber) und haben eine Lithiumbatterie eingebaut. Bei dieser Sonne decken uns unsere Solarzellen auf dem Dach immer gut mit Strom ein und so haben wir nie ein Stromproblem, egal was wir laden müssen und wievel Strom wir brauchen. So sind wir auch platzmässig etwas unabhängiger und müssen nicht auf die teuren Campings, die sowieso gerade jetzt überlaufen sind. Heute Abend werden wir uns wohl nochmal auswärts verpflegen, da unser Kühlschrank langsam leer ist und die Einkaufsmöglichkeiten hier in der näheren Umgebung knapp sind. Es gibt einen Minimarkt für das nötigeste und einen Gemüsehändler an der Strasse. Wobei wir diesen nicht empfehlen können. Die Tomaten dort sind noch grün, auch die Pfirsiche oder Nektarinen nicht reif. Schade. Es kommt mir fast vor als wenn ich im Wallis Aprikosen kaufe, jedesmal zieht es uns die Unterhosen aus, wenn wir solche essen….😂
      Read more

    • Day 7

      It is a little bit windy (40km/h)

      October 22, 2022 in Italy ⋅ ⛅ 25 °C

      Heute war der Plan den ganzen Tag am Strand zu liegen und mich ein letzten Mal in der Sonne bruzzeln. Leider war es super windig, nicht nur ein bisschen sondern wirklich wirklich windig. Der Sonnenschirm vom Hotel hat nur noch am letzten Faden gehalten, das Meer war super unruhig und die Wellen waren echt hoch, sodass man lieber nicht ins Wasser gehen sollte. Wir haben versucht uns hinter Sträuchern zu legen um den Wind etwas zu entkommen, aber auch das hat nur so halb gut geklappt. Caro ging es nicht gut, sie hatte das Gefühl als ob wir auf einen Schiff wären und wurde “seekrank”. Wir sind zurück ins Hotel und haben gefragt ob es woanders einen Strand gibt wo wir “windgeschützter” liegen können.
      Der kleine vom Hotel hat uns zwei Orte genannt wo wir es versuchen können. Den einen haben wir ausgetestet und haben für mich eine idyllischen Ort gefunden neben einem Steg direkt am Strand, konnten wir Wind geschützt liegen. Caro fand die Umgebung gruselig und dreckig und war super angespannt und wollte nicht gucken wo sie dort liegt 😂 Jana hat die Frage nicht mal verstanden 😂 ich fand es idyllisch.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Provincia di Ogliastra, Province of Ogliastra, Ogliastra, Provìntzia de s'Ogiastra

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android