Namibia
Okaukuejo

Here you’ll find travel reports about Okaukuejo. Discover travel destinations in Namibia of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

15 travelers at this place:

  • Day41

    Okaukuejo, Etosha National Park

    June 16, 2017 in Namibia

    Drove a few more hours south to Okaukuejo camp where they had even more barren/ugly campsites, but again, a beautiful water hole where we were able to see even more black rhino and elephant. The highlight was a morning drive out where we saw two spectacular male lions, a pair of honey badgers, some large herds of zebra and wildebeest and, later at the same site near the male lion sighting, a female lion. She was perched up on a hill watching all the zebra, springbok and wildebeest pass without them realizing she was there. We plan to go back tonight to check and see if we can find her sisters and there have been reports of cubs….Read more

  • Day3

    Etosha National Park Day 2

    August 30, 2017 in Namibia

    Another 5am start to look at the waterhole before going on a 5 hour safari on Chui (our truck). Not as much about today but we still watched four lions and saw lots of zebra, springboks, kudus, dik-dik, wildebeest, hartebeest, black faced impala... It was a welcome relief to use the camp swimming pool to cool off from the mid day heat of about 35 degree, while having relay races! We had another game drive then sat by the waterhole again. This time a mother and her 3 or 4 month old baby rhino came to drink along with a rhino from the previoys night and jackels and hyenas. The best was when a gutsy rabbit stood infront of the rhino and her baby and made them both jump in surprise.Read more

  • Day23

    Etosha Nationalpark

    March 12 in Namibia

    Eigentlich waren uns die Tiere nicht so wichtig, haben wir gesagt. Eigentlich war uns der Eintritt zu teuer, haben wir gesagt. Eigentlich ist auch gerade die falsche Saison, haben alle gesagt.
    Und nun sind wir hier. Und mit uns die Zebras, Springböcke, Oryxe, Giraffen, Nashörner, Elefanten mit Babys, Zebras, Löwen usw. Die anderen laufen alle mit ihren High-End Fotoapparaten rum und wir versuchen mit unseren Handykameras ein paar verwackelte Schnappschüsse zu machen. Toll toll toll :) Aber seht selbst ;)Read more

  • Day18

    Etosha National Park - Okaukuejo

    May 12, 2017 in Namibia

    Nachdem wir das Plateau hinter uns gelassen haben sind wir nach einem 3-stündigen Ritt mit Zwischenstop im Superspar im Etosha Nationalpark eingetroffen.
    Nach kurzer Begehung des Campingeländes ging dann die erste nachmittagliche Tour in die Steppe rund um die Etosha-Pfanne (riesiger ausgetrockneter Salzsee) los.
    Zu unseren ersten hautnahen Begegnungen können wir bereits Zebras und Springböcke en masse sowie ein paar kleine "Ground Squirrels", Gnus und Oryx-Antilopen zählen. Aus etwas weiterer Entfernung außerdem einige Giraffen :)
    Der Abend wird gerade am Wasserloch beendet ehe es ans Grillen geht. Morgen früh wollen wir zum Sonnenaufgang bereits am Wasserloch sein und hoffen auf einige 🦁👌

    Edit: Das Wasserloch war gut besucht heute. Zwei große 🐘 Elefantenbullen sowie mehrere 🦏 Breitmaulnashörner und eine Zebraherde. Dazu vier vorbeistreifende 🦁✌🏼

    Sightings: Zebras ✅ Springböcke ✅ Ground Squirrels ✅ Gnus ✅ Oryx ✅ Giraffen ✅ Elefanten ✅ Breitmaulnashörner ✅
    Read more

  • Day37

    Etosha´s Süden und Westen

    May 11, 2017 in Namibia

    So ein wenig nervös waren wir ja schon….Safari alleine und selber fahren….was machen wir, wenn ein Löwe unser Auto toll findet, oder noch schlimmer…ein Elefant!

    Mit etwas Muffensausen ging es ab in den Etoscha Park. Und kaum beim Südgate rein und noch nichtmal bezahlt, sahen wir schon 6 Giraffen und viele Zebras. Das kann ja nur super werden!

    Was haben wir sonst noch so gesehen:
    Tausende Zebras: Irgendwann haben wir aufgehört zu zählen. Vor allem am zweiten Tag, als wir nach Westen fuhren, kamen uns ganze Herden entgegen
    Viele Nashörner: In Etosha gibt es Nashörner en masse…Breitmaul und Spitzmaul. Besonders gerne kommen sie zum Okuakuejo Wasserloch, das man vom Camp aus nachts besuchen kann. So Nashörner 10 Meter entfernt ist schon cool!
    Viele Elefanten: Am Anfang hatten uns die noch etwas im Stich gelassen, aber nach ein paar Einzelnen, sahen wir am letzten Tag eine Herde von 21 Elefanten! Die Sichtung des ersten lief ungefähr so ab: Ein Auto vor uns steht…wir suchen, was die sehen. Auf einmal schreit Flo: „Ein Elefant, ein Elefant, ein Elefant!!!!!!!!!!!!“
    Tausende Springböcke
    Hunderte Geier beim verspeisen eines Zebras: Zum Glück war das Frühstück schon verdaut.
    Einen Löwen: Das war schon etwas scary, als der etwa 3 Meter neben unserem Auto lag und dann auf einmal aufgestanden ist. Wir uns dann schnell aus dem Staub gemacht, aber da war eine Sackgasse, also zurück und wieder am Löwen vorbei. Diesmal schon etwas entspannter mit Selfies und so ;-) Aber als er dann wieder aufgestanden ist, sind wir auch langsam weg. Er ist uns dann hinterher getrottet zu schattigen Bäumen
    Viele Giraffen: Besonders lustig war es die eine beim Trinken zu beobachten
    Streifengnu: Eigentlich leben die in grossen Herden, aber hier gibt es nicht so viele, deswegen haben sie sich anscheinend den Zebras angeschlossen
    Schwarzgesicht-Impala: Das gibt es nur noch in Etosha
    Sonst so: Kudu, Damara Kirkdikdik, Kuhantilope, Erdmännchen, Steinbock, Gemsbock, Fuchsmanguste, Schabrackenschakal

    Die Camps: Die sind im Eotsha super teuer, nichts besonderes, haben aber immer Zugang zu einem Wasserloch, so dass man sich da quasi die ganze Nacht hinsetzen könnte. Die erste Nacht waren wir im Süden bei Okuakuejo und die zweite Nacht dann bei Olifantsrus im Westen. Eigentlich sollte man auch reservieren, aber irgendeinen Stellplatz finden sie immer für einen :-)

    Nach einem ganzen und zwei halben Tagen rumfahren sind wir jetzt schon ziemlich geschafft und freuen uns jetzt schon auf die zweite Runde Etosha in ein paar Tagen!
    Read more

  • Day4

    Okaukuejo

    October 1, 2012 in Namibia

    Hier am südlichen Zugang zum Etosha-Nationalpark müssen wir erst mal einige Formalitäten erledigen und natürlich die Parkgebühr entrichten, bevor es losgehen kann. Hier ist de Sammelstation für 4x4-Busse und Touristen aus aller Welt, die den berühmten und einen der ältesten Nationalparks Afrikas erleben wollen. Wie wir! Also los und dem Trubel entkommen.

You might also know this place by the following names:

Okaukuejo, OKF

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now