New Zealand
Geraldine

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

48 travelers at this place

  • Day72

    All Roads are closed

    December 7, 2019 in New Zealand ⋅ ☀️ 20 °C

    Im Radio hörten wir, dass nun auch an der Ostküste die Hauptstraße 1 gesperrt wurde. Dort war ein Fluss über die Ufer getreten und hat eine Brücke und die Straße überschwemmt. Also mussten wir auf die noch einzig freie Straße über Geraldine ausweichen. Doch als wir dort ankamen wurde auch diese Straße gerade wegen Überflutung gesperrt 🙈 nichts ging mehr!! Wir steckten fest.
    Es war bereits Abend und im Internet war natürlich keine Unterkunft mehr zu finden.
    Wir stellten uns schon darauf ein im Auto zu schlafen, denn auch die weiter entfernten Orte hatten keine freien Unterkünfte mehr.

    Wir waren schon etwas ratlos und auch schon etwas genervt, doch dann bekamen wir zum Glück den Tipp in der Stadtbibliothek nachzufragen. Dort wurde extra für gestrandete Reisende ein Hilfszentrum eingerichtet.🙏
    Und was dann passierte ,war wirklich unglaublich. Eine Frau schaute auf ihre große Liste und telefonierte herum. In der Zwischenzeit fragte uns schon eine Andere ob wir genug zu Essen hätten. Falls nicht, hätten wir uns eine Box mit Lebensmitteln mitnehmen können.
    Dann kam die andere Freiwillige freudestrahlend mit guten Nachrichten auf uns zu. Es gab ein leerstehendes Haus, in dass wir gehen konnten. Sie hatte bereits mit der Besitzerin gesprochen, die auch schon auf dem Weg wäre. Wir fuhren zu der beschriebenen Adresse, wo schon eine Nachbarin wartete.
    Sie zeigte uns das Haus. Es war riesig und sehr schön. Wir konnten gar nicht glauben, dass wir so viel Glück hatten.
    Dann meinte die Nachbarin, dass sie uns mit allem Wichtigen weiterhelfen würde. Wir sollen doch mal mit rüber kommen. Da hatte ihr Mann schon eine Matratze, Decken und Kissen auf sein Auto geladen und brachte alles rüber zum Haus. Auch die nette Besitzerin des Hauses kam vorbei und war sehr bemüht um uns. Sie sagte, dass wir herzlich willkommen sind und so lange bleiben können wie es nötig ist. Wir waren wirklich sprachlos, wie freundlich und hilfsbereit die Menschen hier waren.
    Am Abend klopfen die Nachbarn noch einmal und brachten uns eine Flasche Wein und zwei Gläser vorbei. Wirklich unglaublich!!
    Am nächsten Tag kam uns Jill, die Hausbesitzerin, besuchen und nahm uns alle gleich mit zu ihrem anderen Haus. Denn sie wollte uns noch Tisch und Stühle mitgeben. Auf dem Weg dorthin zeigte sie uns gleich den ganzen Ort und gab uns Tipps, was wir hier Geraldine so alles machen können.
    Auf unsere Frage , was wir ihr für die Übernachtung geben können, sagte sie
    sie möchte auf keinen Fall Geld von uns sehen!! Als ich bei ihr in der Küche stand machte sie ihren Schrank auf und packte uns alle möglichen Küchenutensilien ein (elektr. Bratpfanne, Sandwichmaker, Töpfe u.s.w). Martha bekam super Bücher ausgeliehen. Dann fuhr sie uns auch wieder zum Haus zurück. Am Nachmittag gingen wir in das kleine niedliche Stadtschwimmbad, denn es war warm und wir hatten Sommerwetter. Man konnte gar nicht glauben,dass wir wegen einer Überschwemmung nicht mehr weiterkamen.
    Auch am zweiten Tag blieb die Straße weiterhin gespert und wir durften noch einen Tag im schönen Haus in Geraldine bleiben.
    Bitter war die Situation für Menschen, die Flüge gebucht hatten und nun nicht weiterkamen. In ganz dringenden Fällen wurde damit begonnen die Menschen mit Helikoptern auszufliegen. Diese Situation gab es wohl in den letzten 20 Jahren nicht mehr!
    Am dritten Tag wurde dann die Straße wieder freigegeben und alle Urlauber stellten sich brav an. Auch wir verabschiedeten uns von den lieben Nachbarn und von Jill und bedankten uns noch einmal für diese unglaubliche Hilfe!
    🙏🤩.
    Sie schenkte Martha zum Abschied noch ein Buch und uns ein Handtuch!
    Dieses Kiwi-Abenteuer und besonders die freundlichen Menschen, werden wir ganz bestimmt nie vergessen!
    Read more

  • Day84

    Methven - > Geraldine

    January 22 in New Zealand ⋅ ☁️ 22 °C

    Und wieder mal eine Planänderung: Heute Mittag habe ich mit Wayne gesprochen, der den Shuttle zum Trailhead betreibt. Wenn ich morgen weiterwandern will, sollte ich heute um 14h mit ihm nach Geraldine fahren und gleich morgen früh zum Startpunkt.
    Also habe ich in Windeseile meine 7 Sachen zusammengepackt. Leider hatte der Typ vom Campground kein Verständnis und meine 25NZ$ für heute Nacht sind futsch- C'est la vie...

    Heute habe ich mein total ausgeblichenes rotes Käppi gegen ein neuseeländisches getauscht (gab's leider nicht in rot). Nun seh ich wieder chic aus 😂

    Um 15h war ich im Backpackers in Geraldine, ein 5000-Seelen Örtchen mit Supermarkt, Cafés und Restaurants. Zum Abendbrot gab es Fish and Ships (vom Knurrhahn 😂) und zum Abschluss noch ein Glas Wein.
    Hier ist jetzt richtiger Sommer mit 30°C und Sonne. Morgen geht es weiter, wahrscheinlich wieder ohne Empfang für die nächsten 3 Tage...
    Read more

  • Day7

    Geraldine (Car Museum)

    November 3, 2014 in New Zealand ⋅ 🌬 14 °C

    Grabbing another rental car, we drove onward to Lake Tekapo, a great scenic drive which took us through Geraldine, a charming little town where we noticed signs to a local Car Museum. That looked like it might be worth a look, and it sure was!Read more

  • Day2

    Geraldine

    January 12 in New Zealand ⋅ ⛅ 25 °C

    Had a stop at Geraldine where we went to barkers eatery and food store. We got to try their cordial flavors with sparkling water but it came from it's own little tap. We had a nice coffee break before going back on the road. I took a cool photo in the middle of a road and managed not to get run over.Read more

  • Day21

    Richtung Lake Tekapo

    January 7, 2017 in New Zealand ⋅ ☀️ 13 °C

    Weiter gehts in Richtung Lake Tekapo. Ich freue mich sehr in diese Gegend zu kommen! Am ersten Tag ging es von Akaroa via Little River auf einen kostenlosen Campingplatz irgendwo im Nirgendwo. Die Strecke führte auf einer alten Eisenbahnlinie durch ein riesiges Naturreservat und war sehr schön. Doch was ich die letzten zwei Tage vorfand war die pure Einöde! Ich musste diese riesige Landwirtschaftsgegend hinter mich bringen. Alles sieht gleich aus, es war heiss und gab nur selten Wasser. Zuerst bin ich der Hauptstrasse (Autobahn?) ausgewichen, aber nach 40km Schotterstrasse war mir das zu blöd und ich bin doch der Hauptstrasse entlang gefahren. Gestern machte ich dann noch einen 20km Umweg, um nochmals ans Meer zu kommen. In Hakatere hatte es einen sehr schönen Campingplatz aber leider schon wieder keine Dusche :( Ich habe mich dann im Fluss notdürftig gewaschen. Heute bin ich nach Geraldine gefahren und schlafe auf einem "Luxuscamping". Es gibt Duschen, eine Küche und ich habe mir 1Gb Wifi Daten gegönnt :)
    Morgen geht es weiter Richtung Lake Tekapo. Weiss noch nicht ob ich es in einem Tag schaffe oder dazwischen nochmals übernachten muss...
    Read more

  • Day12

    On the Road!

    March 13, 2017 in New Zealand ⋅ 🌧 10 °C

    Das Wetter ist noch nicht besser geworden! Deshalb fahren wir nach Norden!Kurzer Zwischenstopp in Geraldine zum tanken! Wir haben Glück und kommen auf dem Weg über den Arthurs-Pass noch an Chastle Hills vorbei! Hier hat ein Riese einfach mal ein paar gigantische Steine hingeworfen! :-) Am Pass wird es dann auch wärmer! Die ersten Cabrios fahren offen!Read more

  • Day153

    Say hi to Oldie

    April 19, 2019 in New Zealand ⋅ ☀️ 15 °C

    Wie immer wenn es ein Auto abholen geht mussten wir früher aufstehen. Schnell frühstücken, auschecken und auf zum Bus.
    Jana hat eine Linie rausgesucht, die uns fast zur Campervermietung bringen soll. Wir hofften nur, dass das am Feiertag auch so ist😅

    Nach etwas warten kam er dann sogar und nach ca. 40 Minuten kamen wir bei Lucky Rentals an.
    Mit denen hatten wir noch keine Erfahrungen gemacht, aber sie waren die billigsten und deswegen haben wir uns für die entschieden.

    Das Formelle ging auch alles schnell vorbei nur mussten wir ewig auf die Camperübergabe warten. In der Wartezeit haben wir mitbekommen, wie 2 deutsche ein Auto abholen wollten, aber nicht wussten, dass man sowohl den nationalen als auch den internationalen Führerschein braucht...
    Richtig dumm gelaufen... schon Scheiße wenn man nach 24+ Stunden reisen sein Auto nicht bekommt, aber ist ja nicht so als würde das ganz groß überall stehen🙄

    Wir bekamen dann irgendwann unseren Camper und nunja... man sieht ihm schon an warum er billiger ist als die anderen😂
    Ziemlich alte Karte mit 400.000+ Kilometer und etwas zerbeult. Wir haben ihm den Spitznamen „Oldie“ .

    Von der Ausstattung hat er aber alles was wir brauchen und so fuhren wir los in Richtung Geraldine.
    Der Campingplatz dort war klein aber fein und hatte eine kostenlose Waschmaschine.
    Der Trockner funktionierte allerdings nicht so wirklich und so blieben unsere Sachen erstmal halbnass im Auto liegen.

    Wir wollten ja schließlich noch Pinguine suchen gehen. Die Bucht an der es welche geben soll ist 40 Minuten weg und so fuhren wir kurz vor Sonnenuntergang los.
    Es war schweinekalt und bestimmt eine Stunde geschah nichts...
    Doch dann, endlich! Hörten wir ein komisches Geschrei😅 Laut dem Aufpasser hier dauert es nachdem man sie hört nicht mehr lange bis man sie sieht.
    So war es dann auch und wir sahen endlich Pinguine. Das obwohl es die kleinste Pinguinart der Welt ist. Wir frohren noch etwas mit den Pinguinen zusammen und gingen dann wieder ins warme Auto.
    Die Bilder sind leider nicht wirklich gut, aber man erkennt die Pinguine wenn man genau hinschaut😀

    Morgen geht es direkt weiter zum Mount Cook, dem größten Berg Neuseelands.
    Read more

  • Day397

    Geraldine

    November 13, 2015 in New Zealand ⋅ ☀️ 13 °C

    Patek trinacteho a my jsme meli stesti. V jinak mrtvem (tak si ho aspon predstavuju) mestecku Geraldine se konal trh. Ke koupi byla spousta nejruznejsich kravinek, a jak to tak byva, to nejlepsi bylo k snedku ;-).
    Takze jsme se zasekli u korenare a predevsim pak u "The Salami Guy", kde Robert poridil obrovskou nohavici cesnekoveho (muj favorit byl chilly, ale ani italsky s bylinkami rozhodne nebyl k zahozeni ;-)).
    No a syrarna Talbot Forest Cheese, kde syry primo vyrabeji, mnam - Robert cheddar (pry se nejvic podoba holandskym syrum) a pro me modry syr Mt Peel.
    Z "nejedlych" veci nas do kolen dostal "Willy washing" - proste the best!
    Pozn. V okoli Geraldine jsou k videni Maorske kresby na skalach. Meli jsme mapu, instrukce od mistnaku a stejne jsme je nenasli :-(.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Geraldine

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now