New Zealand
Milford Sound

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

503 travelers at this place

  • Day93

    Misty Milford Sound

    December 4, 2019 in New Zealand ⋅ 🌧 9 °C

    Regen. Regen. Regen. Den ganzen verdammten Tag 😬🧐🥴 Und das gerade heute, wo wir doch "the most beautiful spot New Zealands" besuchen wollten, den Milford Sound (Sounds = Meeresarme) im Südwesten der Insel. 5 Uhr früh waren wir extra aufgestanden 😷, um nach 2 Stunden Autofahrt unser Schiff um 9 Uhr morgens zu erwischen.

    Aber gut, Neuseeland enttäuscht ja nicht, bei Sonne hätten wir diesen Ort wahrscheinlich herztechnisch gar nicht verkraften können, denn er war selbst bei Nebel und tiefhängenden Wolken wunderschön 😍🙌 Und definitiv mystischer und dramatischer anzusehen als bei Sonne 😉

    Schon während der Autofahrt klappte uns die Kinnlade herunter und ging nicht mehr so schnell hoch (undzwar nicht nur im übertragenen Sinne, sondern tatsächlich). Die Gegend ist schwer zu beschreiben, ich wiederhole mich, aber es wirkt hier manchmal, als hätte ein besonders kitschiger Romantiker einfach mal eine Fantasywelt drauflosgemalt, ohne Anspruch auf Realismus - würde zumindest der Neuseeland-Ahnungslose sagen #WirWissensJetztBesser

    Nach einer Wiesenlanschaft voller Felsen und hindurchschlängelnder glasklarer Flüsse gelangt man in ein Waldstück mit angrenzendem himmelblauen See. Danach eröffnet sich - obwohl man "unten" auf Meeresspiegelhöhe ist - eine riesig hohe Gebirgslandschaft, auf deren Spitzen weiße Gletscher hervorlugen - von denen sich unzählige dünne Wasserfälle die gesamten Felswände herunterschlängeln. Sooo ein hammermäßiger Anblick!! 😱🤯

    Dann steht man vor dem Milford Sound, dem riesigen Meeresarm, der sich durch genau diese hohen Berge gegraben hat. Das kann man einfach nicht in Worte fassen... 🤐♥️ Dieses Land macht mich einfach nur fertig 😂😂☠️

    Wir gingen auf die Fähre und fuhren 2 Stunden entlang des Meeresarms durch die Berge und Wasserfälle - und den Regen/Sturm/Nebel 🤪☔ #EinWeitererFallFürsNiagaraFallsRegencape! Erst trauten sich Maria und ich gar nicht raus aufs Deck, weil wir Angst hatten, weggeweht zu werden, aber dann wagten wir es doch und wurden nicht enttäuscht, ein wirklich fantastischer Ausblick 😍💚 Beim Fotos knipsen lernten wir die Österreicherin Kristin kennen, die gerade für ein paar Monate in Australien lebt und uns ein paar coole Tipps für unsere Indonesien-Reise geben konnte 😊👌

    Dann ging es mit vielen Staun- und Foto-Stopps wieder zurück in unsere Unterkunft in Te Anau, wo wir uns den weiteren Nachmittag gemeinsam mit den anderen Gästen im Gemeinschaftszimmer vorm Kaminfeuer aufwärmten 😌🔥 Und da Maria leider in Milford Sounds keine Pinguine gesehen hatte, obwohl sie es so gern wollte, schauten wir gemeinsam mit Nele zumindest "Die Reise der Pinguine" vorm Hostel-TV 🐧😁👌 #itssomething #nexttrytomorrow
    Read more

  • Day107

    Milford Sound

    April 19, 2019 in New Zealand ⋅ ⛅ 16 °C

    Tagesausflug in den neuseeländischen Fjord Milford Sound. Nach ewigkeiten im Bus haben wir auf ein Boot gewechselt und sind zwischen den Bergen an Wasserfällen und Felswänden vorbeigeschippert, bevor wir abends zurück nach Queenstown gefahren sind.

    Mit den Alpakas haben wir uns in der Kaffepause angefreundet😇
    Read more

  • Day10

    Milford Sound, Nugget Point

    March 29, 2019 in New Zealand ⋅ ⛅ 16 °C

    Der Milford Sound war unser nächstes Ziel und liegt ganz im Südwesten Neuseelands. Zum Sound führte eine schöne Straße durch ein Gebirge im Fjordland, die wir morgens im Dunkeln fuhren aber auf dem Rückweg nochmal im Tageslicht genießen konnten. Total übermüdet noch vom Royspeak kamen wir am Pier an und kaum 10m vom Parkplatz entfernt bot sich uns schön ein toller Anblick auf den Mitre Peak des Sounds. Wir hatten uns zu einer 2-stündigen Bootsfahrt entschieden um durch den ganzen Sound bis zum offenen Meer zu fahren. Leider hatten wir die Kälte morgens nicht berücksichtigt und wir froren die vollen 2 Stunden bei 5°C im Fahrtwind. Trotzdem harrten wir die ganze Zeit auf Deck aus um möglichst viel zu sehen und es bildlich festzuhalten. Neben ein par schnuckeligen Robben auf den Felsen, sahen wir noch viele Wasserfälle bis wir das offene Meer erreichten und wieder kehrt machten. Zum Schluss fuhren wir so nah an einen tosenden Wasserfall heran, dass wir alle nass wurden.

    Bevor es nach Dunedin weitergehen sollte, machten wir noch einen kleinen Abstecher in die Catlins um das Nuggetpoint-Lighthouse zu sehen. Der Wind war dort so unerwartet stark, dass wir nur kurz hineilten und uns schnell wieder auf den Rückweg machten. Ich wäre gerne noch länger dort geblieben und hätte die Aussicht genossen, die man nicht alle Tage zu sehen bekommt. Es war aber wirklich sehr ungemütlich!
    Read more

  • Day26

    Milford Sound

    March 1, 2019 in New Zealand ⋅ 🌙 8 °C

    Beautiful Milford Sound 😍😍

    A beauty of nature 😍😍

    Morgens um 6:30 Uhr losgefahren, 4 Std, dann eine 1,5h lange Bootscruise über den Fjord und dann wieder 4h zurück gefahren...

    Trotzdem wunderschön und faszinierend 😍Read more

  • Day155

    Milford Sound, Neuseeland

    January 29, 2019 in New Zealand ⋅ ⛅ 15 °C

    Mit weniger als sechs Stunden Schlaf wachen wir an diesem Morgen auf und machen uns auf den Weg nach Milford Sound.
    Mit dem goOrange Schiff schippern wir durch Milford Sound und betrachten die unberührte Natur.Read more

  • Day24

    Milford Sound 2

    November 17, 2019 in New Zealand ⋅ 🌧 7 °C

    Heute haben wir mit einem Schiff eine Rundfahrt durch den Milford Sound gemacht. Nachdem es die letzte Nacht gedonnert, gehagelt und geregnet hat und wir fast aus dem Fjord geschwommen wären, war das Wetter während der Tour relativ passabel. Eine Seelöwenkolonie lag entspannt zum Fotos machen bereit.Read more

  • Day40

    Te Anau & Milford Sound - Part 1

    February 24 in New Zealand ⋅ ☀️ 15 °C

    Heute morgen hat der Wecker um 6 Uhr geklingelt! Denn schon um 7:30 Uhr ist unser Bus zum Milford Sound gestartet. Beim Milford Sound handelt es sich um das beliebteste"Fjordland" Neuseelands oder gar der ganzen Welt. Aufgrund der starken Regenfälle und Überschwemmungen von vor ca. 4 Wochen, ist die Straße dorthin nur mit organisierten Bustouren passierbar. Unser Busfahrer war ein lieber alter Opi, der jedoch leider die ganze Fahrt mit Lautsprechern gequatscht hat (und leider so genuschelt hat, dass wir sein Englisch nicht verstehen konnten). Nebeneffekt war außerdem, dass, wenn er mal nicht gequatscht hat, man sein lautes Atmen, Schniefen oder Schmatzen mithören durfte. Normalerweise dauert die Fahrt von Te Anau zum Milford Sound 1,35 Stunden, was ja human gewesen wäre. Wir allerdings waren erst nach 6,5 Stunden (!!!) beim Ablegehafen angekommen. Hintergrund war nicht die Tatsache des riesigen alten Busses, sondern vielmehr, dass die Tour einer Renter-Kaffee-Fahrt glich. Sprich wir sind alle 5 Minuten angehalten, um Kaffe oder Tee zu trinken, Berge oder (relativ unspektakuläre) Wiesen zu fotografieren oder um das WC aufzusuchen. Der Hinweg war wirklich schrecklich. 😁Mit Guido hätten wir vermutlich mehr Spaß gehabt, weil wir so hätten anhalten können, wo es wirklich toll aussieht und wir hätten Wanderungen zwischen schieben können. Aber naja, wir sind froh, dass es überhaupt möglich ist, den Milford Sound nach den Unwettern wieder besuchen zu können. Alles in einem hat sich die grausame Fahrt aber sehr gelohnt, wenn man bedenkt, was danach kam.😍 Wir waren einer der ersten Busse, der an der Ablegestelle ankam (wir waren nachher eine Bus-Kolonne von bestimmt 40 Bussen) und waren somit auf dem ersten Schiff, dass abgelegt hat (das hat unser Opi wirklich gut hinbekommen). Somit hatten wir eine gigantische Aussicht auf die Fjorde, ohne andere Touri-Schiffe im Bild zu haben. Diese Landschaft war wirklich unbeschreiblich schön. Wir sind mit dem Schiff über das Gewässer zwischen den Fjorden, riesen Bergen und Wasserfällen gefahren. Man kann das Gesehene gar nicht in Worte fassen, daher schaut Euch die Fotos an. :) Wir hatten das Glück, nicht nur die Ersten auf dem Wasser zu sein, sondern wir waren auch am längsten unterwegs und haben somit als Letztes wieder angelegt. Auch Glück hatten wir mit der "Rückreise", weil unsere Gruppe sich super schnell wieder zurück am Bus versammelt hat, sodass wir ohne Probleme und Stau wieder zurück gefahren sind. Auf der Rückfahrt hat der Opi auch kaum gequatscht und nur gelegentlich grausame Oldie-Musik gespielt. Ich habe die meiste Zeit geschlafen und somit sind wir nach nur ca. 2 Stunden Rückweg schon wieder in Te Anau gewesen. Die Eindrücke haben wir dann bei einem schönen Abendspaziergang am Te Anau Lake verarbeitet. Dieser Tag (ab 14 Uhr 😁) war so wunderschön. Nicht umsonst sollen die Fjorde der schönste Teil Neuseelands sein.Read more

  • Day14

    Milford Sound, at last!

    January 29, 2019 in New Zealand ⋅ ⛅ 17 °C

    On the 2 hour trek the Sound, we passed a point that was literally 13 miles from Glenorchy (where we were the other day).

    Climbing and climbing, wondering when we’d pass on to the west coast, and at 3000’, there was the entrance to the Homer Tunnel - only one lane and less than a mile long, it leads directly to the head of the valley down to the Sound.

    Keas (an aggressive / cheeky type of parrot) climes all over the cars looking for food, as we waited our turn for the tunnel.

    Milford Sound is as spectacular as we imagined. We even got to the Tasman Sea (and its dwells), before heading back in and getting a “glacial facial”
    Read more

  • Day23

    Milford Sound

    November 16, 2019 in New Zealand ⋅ 🌧 9 °C

    Auf jeden Fall eine feuchte Angelegenheit. Was irgendwie auch zu erwarten ist, wenn man in das regenreichste Gebiet Neuseelands fährt. Wunderschön ist es trotzdem, morgen erkunden wir den Sound auf einem Boot und danach geht es ins Underwater Observatory. Gespannt sind wir alle mal, und die Regenkleidung liegt bereit. ;)Read more

  • Day28

    Ingen rast - ingen ro

    February 5, 2017 in New Zealand ⋅ 🌫 2 °C

    Uppe med tuppen, 7:15 buss med riktning Fiordland National Park och Milford Sound. På vägen dit (5 timmar) säger vi till varandra att vi behöver en paus för nu har vi alla en känsla av overload, vi har sett och upplevt så in i helsike mycket så nu går det inte att ta in så mycket mer.
    Så fel vi hade! Ut med båt i Milford Sound som är en "fjord" och det hittills mest fantastiska vi sett. Klippväggar upp till 1 800 meter höga störtar lodrätt ner i havet som är 300 meter djupt. Mängder av vattenfall, det högsta drygt 180 meter, och så lite sälar och delfiner som extra krydda. Vi har använt ordet magiskt men nu tar orden slut, - det här är obegripligt vackert och skräckinjagande på samma gång. Extremt otillgängligt och kräver mycket ansträngning men en underbar och nästan osannolik upplevelse.
    Vi hade bokat flyg (litet plan med 4 platser) för hemresan men de låga molnen tillät ingen flygning, - in i bussen och 4 timmar hem. Trötta men lyckliga åt vi en sen middag. Nu ska vi sova gott och länge!
    Read more

You might also know this place by the following names:

Milford Sound, MFN, Милфорд Саунд

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now