New Zealand
Porters Rock

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

45 travelers at this place

  • Day80

    Abel Tasman Nationalpark

    February 21 in New Zealand ⋅ 🌧 15 °C

    Bereits als wir aufwachten war es in Strömen am regnen und so dachte ich mir: oh yeah! Ein Tag zum chillen, nichts tun und lesen!

    Aber bevor ich den Gedanken zu Ende denken konnte, meinte Hilary zu mir: "Wenn wir uns etwas beeilen, können wir in 30 min das nächste Wassertaxi nehmen und den 4 Stunden Walk machen! 😳🙈

    Ade fauler Tag....

    Also schnell das Taxi gebucht, gefrühstückt, etwas Lunch zusammen gerafft und schon ging es los.

    Bizzar: Ca. 300 Meter vom Wasser entfernt bestiegen wir das Wassertaxi, das von einem Traktor gezogen wurde... 🤔🤷

    Unterwegs sahen wir Seelöwen die sich auf Felsen sonnten😍

    Als man uns dann an unserer Station am Strand absetzte, machten wir uns direkt auf den Weg zurück zum Resort.
    Die Aussicht sowie auch der Weg waren wunderschön und ich war froh das mir Hilary in den Hintern getreten und mich nicht im Resort gelassen hat.

    Doch kurz darauf fing es wieder wie aus Strömen an zu regnen und wir wurden ziemlich nass 😩

    Nach guten 4 Stunden kamen wir in unserem Camp an und in dem selben Moment fing die Sonne an zu scheinen 😂

    So beschlossen wir noch eine Runde an den Strand zu gehen um zu schwimmen.
    Allerdings wurde daraus nicht wirklich was. Denn soweit wir auch liefen, wir standen stets nur Knietief im Wasser 🤷😁

    Und als wir dann ziemlich weit vom Strand und unseren zurückgelassen Sachen mitten im Meer standen, fing es wieder an zu regnen! 🙄
    Und so standen wir da: Kniestief im Wasser, im Regen, die Sonne am scheinen, vor uns ein weißes Segelschiff und ein wunderschöner Regenbogen direkt darüber!!!! 😍🌈⛵☀️🌧️

    Das war so ein Moment in dem ich mich einfach unglaublich glücklich und zufrieden fühlte!

    Und genau in dem Moment sagte Hilary es würde ihr genauso ergehen!

    Crazy aber soooo wunderschön!!!

    Später warteten wir auf den Sonnenuntergang und machten uns dann auf den Rückweg, denn am nächsten Tag mussten wir schon wieder um 6.45 Uhr aufbrechen...
    Read more

  • Day40

    Abel Tasman National Park

    November 6, 2019 in New Zealand ⋅ ☁️ 14 °C

    Am Dienstag ging es leider schon wieder weg von der Lochmara Lodge. Unser nächstes Ziel war der Abel Tasman National Park. Hier nahmen wir am nächsten Morgen den Bootsshuttle, der uns zu Medlands Beach brachte. Unterwegs sahen wir Robben auf einer Insel und sogar eine Gruppe von etwa 10 - 15 Delfinen. Die Delfine waren ganz nahe am Boot und hatten sogar einen jungen Delfin dabei. Wir freuten uns richtig darüber!
    Bei Medlands Beach angekommen, starteten wir unsere Wanderung durch den Nationalpark. Das war sehr schön und das Wetter war zwar wolkig, aber trocken. Nach etwa 11km waren wir bei unserem Abholpunkt Anchorage angekommen. Dort sind wir noch in eine Felsspalte rein gegangen und haben sogar Pinguine gesehen. Wir sind schnell wieder raus, um sie nicht zu stören.
    Read more

  • Day166

    Abel Tasman Nationalpark

    January 29 in New Zealand ⋅ ☁️ 19 °C

    Nach zwei langen Reisetagen entlang der wunderschönen Westküste, kamen wir endlich an unserem nächsten längeren Zwischenstopp an.
    Der Abel Tasman Nationalpark ist im Nordwesten der Südinsel von Neuseeland. Er umfasst 220km2 und umschliesst fast lückenlos geschlossenen Busch, Nikaupalmen, Riesenfarnen sowie feinsandige wie südseeartige Strände.
    Im Nationalpark gibt es einen wunderschönen Costaltrack der als mehrtätige Wanderung gemacht werden kann. Es ist aber auch möglich nur einzelene oder mehrere Abschnitte zu absolvieren. Wie schon erwähnt führt der Wanderweg der Küsten entlang. Wenn man nicht den ganzen Trail machen möchte, kann man mit einem Wassertaxi zum jeweiligen Ausgangspunkt gebracht werden um von dort aus auf dem Trail zurück zu wandern. Dies haben wir gemacht. Am Morgen wurden wir mit Traktor und Anhänger auf einem Boot ins Wasser gelassen, denn zu diesem Zeitpunkt war Ebbe. Somit wurden wir das erste Stück über den Strand mit dem Traktor gefahren.😀
    Das Wassertaxi brachte uns bis zum Torrent Bay. Zurück zum Camping (The Barn-super Camping gleich am Start des Trails) sind es von diesem Ausgangspunkt ca. 20km. Es ist eine wunderschöne Wanderung, meist am Schatten im Busch und immer wieder mit Möglichkeiten zu wunderschönen Buchten hinuter zu blicken oder hinunter zu gehen.

    Am zweiten Tag den wir im Abel Tasman verbracht hatten, machten wir am Morgen eine Kayaktour- diese dauerte zwei Stunde in welchen wir der Küste entlang paddelten. Highlight war der „Split Apple Rock“. Dies ist eine Felsformation, die aussieht wie ein halbierter Apfel. Dieser ist umgeben von Wasser und so konnten wir nahe ranpaddeln.

    Am Nachmittag fuhren wir zu den Quellen „Te Waikoropupu Springs“. Diese sind mit dem Auto ca. eine Stunde vom Camping entfernt gewesen. Es ist eine heilige Quelle der Maori und es darf weder darin gebadet, noch nur das Wasser berührt werden. Das Wasser war kristallklar und wunderschön.

    Auf dem Rückweg der Quelle besuchten wir noch den Takka Hill und wanderten hoch, um eine wunderbare Aussicht auf die Küste zu geniessen.

    Der Abel Tasman Nationalpark hat uns sehr gut gefallen. Es war auch wieder einmal schön ein paar Nächte am gleichen Ort zu verbringen.
    Read more

  • Day10

    Tag 7 - Abel Tasman Nationalpark

    March 17, 2019 in New Zealand ⋅ 🌙 12 °C

    Mal wieder früh raus, ab in einen kleinen Bus & dann zur nächsten Aktivität. Der Ablauf ist morgens meistens derselbe - auf den heutigen Tag hatten wir uns aber besonders gefreut, denn es ging zum Kayaking 🎉

    Nach einer halbstündigen Fahrt kamen wir erst an einer Fähre an, die uns nochmal 30 Minuten weiter in eine Bucht gebracht hat. Da ging es dann in die Kayaks & ab ins Wasser! Was für ein Paradies, dachten wir uns. Als dann nach wenigen Sekunden ein Rochen unter uns schwamm, war uns klar dass es wirklich ein Paradies ist :)

    Hatte ich eigentlich schon von den Seelöwen erzählt? 😍 mit den Kayaks kamen wir einer Seal-Colony im Park sehr nahe. Zum Mittag ging es dann in eine kleine Lagune, die mehr an die Südsee erinnert hat als an Neuseeland. Unser Guide hatte extra für uns Äpfel, belegte Brötchen & Säfte besorgt - das war nach der langen Fahrt auch bitter nötig.

    Einige Stunden & 17,5 km später ging es dann wieder nach Nelson in unsere Unterkunft. Am Abend noch ein leckeres BBQ mit dem Rest der Gruppe & dann ging es auch schon ins Bett.
    Read more

  • Day157

    Abel Tasman NP

    February 8, 2018 in New Zealand ⋅ ☀️ 15 °C

    Dit nationaal park is vernoemd naar de eerste Europeaan die NZ ontdekte. Je kan hier een mooie meerdaagse trekking maken, maar door stormschade en volgeboekte campings was dit voor ons niet mogelijk. In de plaats maakten we een lange dagwandeling in het noorden van het park en verkenden we het zuidelijke gedeelte met de kajak. Gouden stranden en een zalig zonneke, precies Azië!Read more

  • Day182

    Abel tasman coast track

    March 7, 2019 in New Zealand ⋅ ☀️ 16 °C

    Juhu die Sonne scheint🙏🙏🙏zum Glück, denn heute haben wir was besonderes vor. Wir wandern durch den Abel Tasman Nationalpark. Das ist ein Coastwalk, der über 60 Kilometer lange geht. Man kann hier mehrere Tage wandern und zelten. Da wir kein Zelt haben und uns eine Tageswanderung genügt, laufen wir den 20 Kilometer Treck. Dazu fahren wir mit einen Speedboat, das Hannes online gebucht was uns pro Person ca. 25€ kostet, an das Ende unser Route und wir laufen dann den Coastwalk Richtung Auto zurück. Das ist es uns absolut wert, weil wir so einfach mehr von der Landschaft sehen.
    Der Track ist sehr schön, weil diese Ausblicke auf. Das türkisfarbene Meer immer wieder gegeben ist und man an paradiesischen Stränden vorbei kommt, die man sonst (ausser mit dem Boot) nicht erreichen kann. Wir lassen einfach unsere Bilder sprechen.
    Zum Schluss haben wir eine Abkürzung über das Meer gemacht, denn Hannes hat das Meer geteilt.. Ne, Scherz- natürlich nicht🤣 es ist zum Glück Ebbe eingetreten und somit konnten wir direkt zum Parkplatz zurück laufen.
    Read more

  • Day99

    Abel Tasman Nationalpark

    April 22, 2017 in New Zealand ⋅ ☀️ 12 °C

    Am letschte Samschtig han ich vo nelson us en usflug zum abel tasman nationalpark gmacht. Ich bi deht chli ga wandere. Isch u schön gsi. Es isch regewald gsi und mer het überal d vogel ghört. Am schluss bin ich den dur's meer gloffe, will ebbe gsi isch. Das isch no es speziells gfühl gsi, aber öppis wo ich no nie gmacht han. S segelschiff im bild une staht weg de ebbe uf em Sand 😊Read more

  • Day235

    Abel Tazman National Park

    November 30, 2015 in New Zealand ⋅ ☀️ 12 °C

    Nachdem wir die nächsten Tage meist nur Pech hatten mit dem Wetter konnten wir im Norden der Insel dann doch endlich nochmal die Sonne begrüssen und einen tollen Kayak Trip im Abel Tazman Nationalpark geniessen. Leider unser letzter grosser Trip in NZ, aber der war mehr als gelungen und hat uns nochmal die wunderschöne Landschaft und vor allem die Vielfalt auf dieser Insel vor Augen geführt. Das macht unseren Abschied nicht leichter, aber mit dem festen Vorsatz wiederzukommen packen wir unsere Sachen und treten den Flug nach Bali an :-)Read more

  • Day17

    Abel Tasman

    March 2, 2014 in New Zealand ⋅ ☀️ 13 °C

    Départ de Nelson pour se rendre à Marahau, aux portes du parc Abel Tasman. C'est un parc national qui, avec ses 225 km2, est en fait le plus petit de la Nouvelle-Zélande. Il a été découvert par le premier explorateur européen: Abel Tasman. Le parc est situé aux abords de 2 baies, ce qui nous donne une magnifique vue tout au long du trajet en autobus.

    Nous arrivons à notre auberge, Old McDonald's Farm. Comme son nom l'indique, c'est un peu comme une ferme avec des poules qui se promènent librement dont notre préférée, Fern (nommée par nous!). On s'amuse avec pas grand chose!! Après avoir fait notre check-in et déposé nos bagages, on se rend au départ de Kayak. On attend un bon 30 minutes après 3 blondes qui n'écoutent pas du tout les instructions et sont plutôt là à se crémer, maquiller, etc. Wow! On fini par partir sur notre kayak double. C'est une magnifique journée, malgré le SeaBreeze qui nous donne un peu de fil à retordre. On se rend sur Adèle Island (en l'honneur de la femme de l'explorateur français Dumont d'Urville), pour s'arrêter et grignoter un peu. Nous étions seuls au monde. On observait l'effet des marrées et des vagues, les oiseaux marins. Il y a même un petit pingouin qui nous a salué à notre arrivée, sweet!

    On repart en excursion pour faire le tour de l'île et retourner à la plage de départ. Sur notre passage, nous apercevons des petits phoques qui se prélassent sur les rochers, re-sweet! On tombe aussi sur un grand banc de sable ou les coquillages viennent s'échouer. De retour au point de départ, surprise, les filles ne sont toujours pas de retour! Nous retournons à notre hébergement pour relaxer et se préparer pour le lendemain.

    Jour 2: marche en forêt. On s'embarque sur le sentier qui longe la côte, celle-là même qui donne sur les îles où nous avons fait du kayak la veille, ce qui nous permet d'apprécier la distance parcourue. La vue est magnifique. Après quelques heures de marche, quelques goutelletes et un peu de soleil, nous retournons prendre le bus pour retourner à Nelson.

    Fun fact: la Nouvelle-Zélande ne possède pas vraiment de mammifères. Beaucoup d'oiseaux, d'insectes et de poissons mais pratiquement aucun mammifère! Ça fait bizarre de ne voir aucun animal sauvage, même pas un écureuil! Les seuls que l'on peut voir sont les vaches, moutons, lamas, chevaux et chevreuils, importés pour l'élevage. On peut se promener librement dans les sentiers ou faire du camping sans crainte de se faire surprendre par un ours ;-)
    Read more

  • Day51

    N-Z: Abel Tasman

    February 26, 2019 in New Zealand ⋅ ☀️ 15 °C

    Dernière randonnée et derniers jours en Nouvelle-Zélande.
    Une très belle expérience - des paysages magnifiques et de Super rencontres.
    On continue le voyage pour l'autre bout du monde : La Polynésie française

You might also know this place by the following names:

Porters Rock

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now