Paraguay
Departamento del Alto Paraná

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Top 10 Travel Destinations Departamento del Alto Paraná
Show all
Travelers at this place
    • Day 7

      Ciudad del Este

      November 13, 2022 in Paraguay ⋅ 🌧 22 °C

      Nochere spannende Party-Nacht hemmer üs höt Morge chli meh Schlof gönnt. 😴 S' Ziel vom Tag esch gsii, s Zmorge ned verpasse - das hemmer natürli erreicht ond hend am Zmorgebuffet nomol rechtig zuegschlage. 😋 Wäg de schlächte Wätterprognose esch e gmüetliche Sonntig agseit gsi. 🛋 Ziit esch vergange wie im Flog ond scho hemmer üs ofe Wäg zode Bushaltestell gmacht. Mir hend üs scho gfreut, hemmer e früehnere Bus verwötscht, aber chorz nochem Iistige esch d' Freud schnell vergange gsi. 😨 I dem verrauchte ond verlotterte Bus hemmer ned welle die nöchste 6h verbrenge, drom semmer chorzerhand usgstege ond hend anere verlassene Tankstell bi Kilometer 10 of üse eigentlechi Bus gwartet. ⛽️ Det hemmer es paar kurligi Gstalte atroffe.🤠 Mit dütlich meh Komfort esches de zrog gange noch Asuncíon, wo mir scho härzlech empfange worde send.🌇Read more

    • Day 6

      Para-why?

      September 6, 2023 in Paraguay ⋅ ☁️ 19 °C

      Our guide initially doubted our choice to visit Paraguay, making it clear he wasn't a fan. This wasn't just due to the usual two-hour traffic jam at the lone bridge leading there but also because, apparently, there wasn't much to see and it's dirty. We had made arrangements the day before to leave early, so we were on the road by 6:30, fortunately avoiding the traffic. When we returned an hour later, the traffic jam had already grown to an hour or so. The only thing he had planned for us was a visit to a shopping mall because Paraguay offers affordable shopping due to the lack of taxes. Ironically, leaving early meant the entire centre was still closed. Thankfully, Alex and I had no interest in shopping, so instead, we explored the streets. We managed to take some pictures, earning another flag on this app.Read more

    • Day 13

      Iguazu / Ciudad del Este

      July 11, 2022 in Paraguay ⋅ ☁️ 28 °C

      Big day today. Anxious to visit world famous iguazu falls. I saw them from the Argentinian side in January and am excited to revisit and see what the brazillian view is like. Have heard its very different. Some say better.

      I hired an uber driver and he told me the falls are closed on mondays. 😥 i talked to my hotel guy and he said the same thing. Oh no, this is a big reason i flew here and today is the only day i could visit the falls because i have an itinerary with more flights. My hotel called to be sure, and its open! Phew!! That would have been fairly devastating

      Arrived at the park and had to board a park bus to get through the jungle to the waterfall trail. Once off the bus, coati were everywhere and almost pet-able. I was pretty impressed by being able to view more of the falls than from the Argentina side but also much futher away. In Argentina you are practically in the falls. Brazil has the panorama and argentina has the up close experience. Both awesome.

      I don't know how to describe the falls. I will let the pictures do the talking. But i will add that the falls stretch over several kilometers. Sooooo maaaaany waterfalls. Otherwordly situation of waterfalls. Speechless and awe struck. I can only attach 2 vids per blog entry so here's my two favorites.

      After i left iguazu i got back to my hotel, grabbed my bags and got an uber to the bridge to paraguay. Started walking across the bridge, got my brazil exit stamp (so sad) and eventually my paraguay entry stamp. Surprisingly both these things were optional. No joking i could have walked past both offices and right into paraguay without talking to anyone except thr people trying to sell stuff to me. I was literally asking people where the migration office was to make sure i entered legally and got the passport stamp. Weird. So different than back home.

      A guy on the other side bought my remaining brazillian real for paraguay... pesos? I dunno yet haha. But they come in big quantities! 5000 to 1 Canadian dollar

      After checking into the really nice howard johnson downtown i chatted with alexa and then ubered to another waterfall in the city. Gorgrous and up close. Ciudad del este is not a nice city so i decided to hang out at the waterfalls all day as they had a nice bar setup over the falls. And beer was 2 dollars. Wrote my blog and almost solved world hunger. Hopefully i have more time next visit :)

      Ubered to an awesome craft beer place playing 80s music all night with great beer selections. Was going to switch locations but a big storm hit and powered out the city. So just relaxed on the dark with my beer and music. Back on now... but interesting scenario. Best 80s compilation of music ever with great ipa beers. I was the only customer all night but it was too good to desert :) shout out to my nice bartender vanessa who patiently answered all my questions.
      Read more

    • Day 6

      Ausflug nach PARAGUAY

      May 12, 2022 in Paraguay ⋅ ⛅ 20 °C

      Heute führte uns die Reise über São Paulo nach IGUAÇU.
      Der erste Inlandsflug lief völlig unkompliziert ab. Selbstboarding übers Handy, nur eine Gesichtsbedeckung, keine weiteren Formalitäten. In der Warteschlange wird automatisch die Körpertemperatur gemessen und auf einem Großbildschirm für alle angezeigt. Dann die übliche Gepäckkontrolle: Ich durfte mal auspacken, mein Schweizer Taschenmesser wurde als flugtauglich eingestuft. Dagmar durfte sich mal vom Schuhwerk befreien, auch kein Problem.
      Der zweite Flug hatte dann aber doch Verspätung. Ohne Begründung wurden wir stufenweise auf 1,5 h verschoben.
      Dann aber schnell ins Hotel, wo wir vorzeitig ins Zimmer durften.
      So war noch genug Zeit für eine Reise nach PARAGUAY!
      Wir lieben Grenzübergänge... eigentlich NICHT so sehr, erinnern sie doch an die DDR-Ausbürgerung! Aber wir werden wohl nicht so schnell und einfach in ein noch unbekanntes Land kommen.
      Der Bus ist schnell gefunden und fährt uns über die Ponte da Amizade (Brücke der Freundschaft). Es herrscht reger Grenzverkehr, von der Brücke selbst bekommen wir nicht viel mit. Auf der paraguayischen Seite steigen wir aus. Zurück wollen wir im Feierabendverkehr zu Fuß wieder zurück.
      Die Grenzer beachten uns Fußvolk kaum, ihr Augenmerk ist voll auf die Laster, PKWs und Mopeds gerichtet. Der deutsche TÜV würde fast alle Rostlauben aus dem Verkehr ziehen!
      Aber der Grund für den starken Pendelverkehr ist der täglich stattfindende Markt. Ohne Ende ein buntes Treiben. Es wird einfach ALLES feilgeboten und die Kundschaft handelt und es wird reichlich eingesackt. Anschließend geht's mit viel Gepäck und zufriedenen Gesichtern wieder über die Freundschaftsbrücke.
      Read more

    • Day 117–119

      Paraguay und die Wasserfälle Iguazu

      February 6 in Paraguay ⋅ ☁️ 36 °C

      2Tage, 3Länder, 38C und die berühmtesten Wasserfälle der Welt!
      Morgens um 8Uhr, nach 17h im Nachtbus auf der argentinischen Seite angekommen, schafften wir gleich unser Zeug ins Hostel, frühstückten und starteten mit Diego dem Taxifahrer durch zu den Wasserfällen. Wir schafften die beeindruckenden Fälle schwitzend in den Mittagshitze von Iguazi, sodass wir am Abend sogar noch Zeit fanden im Hotelpool einzutauchen und schön Essen zu gehen.

      Der folgende Tag, hatte einige Unbekannte. Wir durchkreuzten das 3-Länder-Eck zuerst durch Brasilien nach Paraguay. Eine paraguayanisch unschuldige(?!) ältere Lady, missbrauchte unsere Backpacks währenddessen um merkwürdige Tüten abzudecken, die sie über die Grenze transportierte.
      Nur wir waren, am Einreiseszempel interessiert, deshalb warf uns der Busfahrer an der Immigration raus, fuhr aber ohne uns weiter. Nicht schlimm, liefen wir doch einfach in eine der unzähligen auffällig meganoblen Shoppingmalls und aßen da ne Pizza. Zugegeben fühlten wir uns ziemlich underdressed.

      Nach Brasilien gings dann zurück über die Grenzbrücke zu Fuß. Bei 38C, spendete uns lediglich unser eigener großer Backpack Schatten.

      Nach der Immigration fuhren wir per Taxi weiter zum Busbahnhof, brasilianische Simkarten kaufen und unser Gepäck im Spinnt lagern. Dann weiter zum brasilianischen Teil der Wasserfälle. Das beste daran, das man diesmal extrem nah heran kam, was die nötige Abkühlung brachte. Zurück gings mit dem Linienbus und zu Fuß, Rucksäcke holen, essen kaufen und per Uber zum Flughafen. Alles klappte und so passte alles gut uns um unseren Flug nach Rio noch zu bekommen.

      Unseren Plan, die Nacht am Flughafen in Rio durchzumachen verwarfen wir spontan und gönnten uns das günstigste Hostel der Stadt im Assi-Viertel. Uns reichte das Bett und das Einzelzimmer vollkommen und so bekamen wir noch etwas Schlaf vorm legendären Karneval.
      Read more

    • Day 642

      Ciudad del Este

      September 7, 2022 in Paraguay ⋅ ⛅ 22 °C

      Und schon sind wir am dritten und letzten Stopp in Paraguay. Nach einer knappen Woche im Land können wir festhalten: nichts Besonderes! Die Menschen sind sehr nett, das Essen in Ordnung, viel zu sehen gibt es nicht. Den Hype ums Auswandern hierher können wir leider nicht verstehen, zu wenig hat das Land uns zu bieten. Insgesamt sind wir dennoch froh, diese Erfahrung gemacht zu haben.

      In der absolut chaotischen Stadt Ciudad del Este laufen wir durch die Straßen und merken, dass sich hier alles ausschließlich ums Verkaufen dreht. Außer Shopping Center, Straßenständen, zwielichtigen Händlern und Hotels gibt's hier wenig zu sehen. Wir machen noch einen Abstecher zum beeindruckenden Staudamm "Itaipu", von dem Paraguay fast seine gesamte elektronische Energie bezieht. Das Bauwerk und seine Auswirkungen auf Land und Leute ist für uns ein modernes Wunder der Menschheit. Nach dessen Besuch neigt sich unsere Zeit in Paraguay dem Ende zu. Noch am selben Tag überqueren wir die Grenze nach Brasilien.
      Read more

    • Day 14

      Kleiner Wasserfall - Großer Sonnenbrand

      January 9, 2020 in Paraguay ⋅ ⛅ 30 °C

      Gestern, an unserem ersten vollen Tag in Ciudad del Este, sind wir viel Spazieren gewesen. Insgesamt waren wir etwa 17km unterwegs. Wir haben in der Innenstadt unseren Augen kaum getraut, dass eine Stadt, die erst 1957 gegründet wurde, so alt und heruntergekommen aussehen und gleichzeitig so überfüllt und geschäftig sein kann. Wir haben unter anderem sogar einen Laden gefunden, der Tchibo-Artikel verkauft... Abends haben wir dann durch Zufall die Markthalle entdeckt und beschlossen ab jetzt jeden Abend hier Essen zu gehen. Das ist echt ein ganz besonderes Erlebnis!
      Heute sagte der Wetterbericht viel Regen, teilweise auch Gewitter mit einer Wahrscheinlichkeit von 50-100% voraus. Also sind wir heute früh erst einmal ohne unseren üblichen Sonnenschutz losgezogen. Nachdem wir in unserem ersten Ziel des Tages im Tourismusbüro ein paar Auskünfte bekommen haben (Der junge Mitarbeiter sprach ein sehr gebrochenes Englisch, aber immer noch besser als wir spanisch sprechen), sind wir bei strahlendem Sonnenschein weitergezogen zu unserem eigentlichen Tagesziel: Den Wasserfällen von Monday. Auf unserem Fußweg, knappe 9km, wurden wir begleitet von Wolken und größtenteils auch von der Sonne. Auf etwa der Hälfte der Strecke hat sich Julia vernünftigerweise an den meisten unverdeckten Stellen ihres Körpers eingecremt. Mir war nicht danach. Sollte ja regnen...
      Unterwegs haben wir unter anderem Bananen an Palmen gesehen und uns in einem Supermarkt ein leckeres Mittagessen mit Salat, Schnitzelbrötchen, sowie Nudeln mit Rindfleisch in Soße geholt.
      Im Parque Aventura Monday angekommen haben wir uns auf den Weg zum ersten Aussichtspunkt gemacht. Dort habe ich dann auch gemerkt, dass das mit Regen wohl nicht so viel wird und habe mir den Nacken, Arme und Beine eingecremt. Leider wohl etwas zu spät. Mein Nacken sieht im Moment eher aus als würde er leuchten. Arme und Beine haben die Sonne heute besser überstanden und die nächsten Tage hoffe ich, dass der Regen wirklich kommt und werde mich dennoch wieder morgens mit Sonnencreme einschmieren. Sicher ist sicher und Bilder von meinem Sonnenbrand erspare ich euch hier lieber ;-)
      Insgesamt haben sich die Strapazen und die am Ende 19km Spaziergang heute aber gelohnt: ein beeindruckender Wasserfall, der dennoch im Vergleich zu den bald kommenden wohl eher winzig daherkommt. Dennoch ist er 120m breit und das Wasser fällt 40m in die Tiefe. Aber seht selbst:
      Read more

    • Day 25

      Encarnacion - day 1

      January 28, 2023 in Paraguay ⋅ 🌙 23 °C

      After breakfast we needed to cross the border to Paraguay. Next to Foz do Iguaçu there is a city called Ciudad del Este in Paraguay known as Shopping paradise. People usually cross the border for a day trip and go shopping. If you want to continue traveling around Paraguay it is necessary to do the immigration procedure on both borders. There is an intercity bus which stops on both borders so we took the bus for 24 reais both of us and drove to Brazilian side. The immigration didn’t took long and we decided instead of waiting for next bus to cross the friendship bridge by feet and make the immigration in Paraguay. All went smoothly and in 10 minutes the bus arrived which took us to the bus terminal. Not long time after our arrival the bus to Encarnación was leaving. We book premium seats, bought some drinks and departed on our next journey to the most beautiful city in Paraguay. The drive was quite long and bus was stopped all the time 😅 even people selling drinks and food got sometimes in and tried to sell you everything 😁. Finally we arrived in our beautiful hotel and went to relax to our rooftop pool before heading to town. We originally decided to go to Encarnación / Paraguay for one reason to see the carnival. Unfortunately either I read wrong information in internet or the dates have changed but the carnival is starting instead of 28.1. on 4.2. 😢. As our hotel is walking distance from the Sambodromo we wanted to check it anyway. Luckily today they are making final trial of the carnival and just for 10.000 guaranies (1.2€) you can come and watch it 😁🇵🇾 so the plan for evening was settled. We walked around Costañera (coastal pedestrian road) till the San Jose Beach (actually Paraguay has no sea but the river Parana is at this point so big that you get this sea feeling anyway) we got nice dinner at the beach and watch sunset. You can see on the other side of the river Argentinian city Posadas. Around 8:30 we arrived back to Sambodromo to watch the carnival. I got super tasty cocktail just for 1.2€ 🤣 (all the cocktails were between 1.2 - 2€) and then we had to wait for more then hour for the carnival to start. Quite a lot of people came and the atmosphere was amazing. I can only imagine how great it will be next week when the place is full and all the people are dressed up 🤩🇵🇾 it was definitely night to be remembered ❤️Read more

    • Day 20

      Freundschaftsbrücke (Paraguay & Brasilie

      December 7, 2022 in Paraguay ⋅ ⛅ 34 °C

      Ich hatte mich noch gefreut, dass ich nach dem Matemuseum schnell einen Bus nach Ciudad del Este schnappen konnte. Dort habe ich noch nicht geahnt, dass dort die Bordsteine um 15 Uhr nach oben geklappt werden und kein Bus mehr nach Foz de Iguazú fährt.
      Zum Glück habe ich eine Argentinierin getroffen, die mir mit dem letzten Bus in Richtung Grenze geholfen hat. Da er leider nicht gehalten hat, musste ich mitten auf der Brücke aussteigen und zur Grenzstelle zurücklaufen. Der Bus hat leider nicht auf mich gewartet. Da es schon dämmrig wurde und das nicht der sicherste Ort ist, habe ich glücklicherweise noch ein Mototaxi gefunden, welches mich pünktlich zum Einbruch der Dunkelheit auf der brasilianischen Seite abgesetzt hat.
      Am nächsten Tag, sah die Welt schon anders aus und ich konnte bei Tageslicht die Brücke zu Fuß überqueren :).
      Read more

    • Day 172

      Kurzer Shoppingtrip in Paraguay

      January 27, 2023 in Paraguay ⋅ 🌩️ 29 °C

      Nach der Ankunft in Brasilien entschieden wir uns bald, nach Paraguay zu gehen. Jedoch nicht zum Reisen, sondern nur zum shoppen. Denn die Ciudad del Este ist bekannt für ihre Elektronik-Geräte und Rebecca wollte unbedingt eine neue Kamera. Irgendwie ironisch, dass eines der ärmsten Länder hier Technik verkauft, die kein anderes Land verkauft, weil sie einfach zu teuer für die Einwohner ist.
      Wir fuhren also mit dem Taxi 10 Minuten bis zu Grenze und überquerten zu Fuss die Brücke über den Grenzfluss nach Paraguay. Lustigerweise machen das alle so, es gibt weder einen Ausreise- noch Einreisestempel. Solange man also nicht länger als einen Tag in Paraguay verbringt, sollte man keine Probleme bekommen, in der Theorie, also keine Garantie, dass es immer klappt. Jedenfalls spaziert man rund 10 Minuten über die Brücke, welche Brasilien mit Paraguay verbindet. Sobald die Brücke überquert ist, wird man bereits von "fürsorglichen" Strassenführern angequatscht. Ohne gross selber zu suchen, wurden wir also direkt in 5 verschiedene Elektronikgeschäfte geführt. Es stellte sich heraus, Nikon und Canon sind die Nr. 1 Marken in Paraguay. Rebecca wollte aber lieber ein anderes Modell. Als wir endlich unseren Strassenführer abwimmeln konnten (natürlich war der Herr nicht umsonst) konnten wir alleine durch die überfüllten Strassen schlendern. Wahrlich ein Paradies für Shoppaholics. Durch Zufall fanden wir dann auf eigene Faust ein Elektrogeschäft, das nicht nur vertrauenswürdig aussah, sondern auch noch Kameras der Marke Sony führte. Nach einer gefühlten Ewigkeit konnte sich Rebecca dann für das Modell Sony 6100 entscheiden. Tausend Franken ärmer machten wir uns danach wieder auf den Rückweg nach Brasilien. Etwas nervös waren wir ja schon, doch der Grenzübertritt erfolgte ohne Schwierigkeiten.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Departamento del Alto Paraná, Departamento del Alto Parana

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android