Portugal
Almada Municipality

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Top 10 Travel Destinations Almada Municipality
Show all
Travelers at this place
    • Day 40

      Strandleben in Lissabon

      October 13, 2023 in Portugal ⋅ ☁️ 23 °C

      Da wir einen Campingplatz südlich von Lissabon - mit der Fähre über den Tejo - ausgewählt haben, was für uns ideal ist, legen wir zwischen den anstrengenden Stadttagen auch immer wieder Strandtage ein. Man(n) und Frau muss sich ja immer wieder erholen. 😊
      Die Strände hier, mit Aussicht auf Lissabon im Hintergrund, sind vom Campingplatz aus einen kleinen Spaziergang durch einen Park entfernt und bei einem netten Spaziergang kann man den vielen Surfschülern zusehen. 😎
      Außerdem gibt es am Fährhafen einige kleine Lokale, wo man super Fisch essen kann. 😋😋
      Read more

    • Day 45–47

      Lisbon Day 3&4

      May 20 in Portugal ⋅ ⛅ 19 °C

      Went again to Lisbon today. The plan was to visit the archaeological museum, but it has been closed for a year ..... not a great start.😞
      Decided to see "Green street" .... an arty farty area behind the Uni, but were disapointed. Instead we had a coffee beside tram 28 and watched the tourists come down the line.

      For lunch we went back to the market and sat down at the same fish stall from yesterday. We orderd a goat cheese with garlic bread and octopus salat.
      Yumyum.😋🥰

      After lunch went to "pink street" which looked like a road for the lgbt tripple + brigade with small bars and restaurants. It was OK.

      We decided to see and ride one of the funiculars ....these are special tram cars that go up very steep hills.
      Worked out a tram route and waited for ages at a stop only to be told that it was not in use anymore.🫢 .... we wondered why we were the only once standing at the tram pole.
      Went to the next one, only to be told that we may have to wait some time due to a football event (Lisbon won the portugues cup) in the old town that blocked all the streets. We decided to walk up a steep hill to catch the connecting tram.

      We were so delighted that the trams were running in the upper town, that we jumped straight in ..... only ...... it went the wrong way.
      Fed-up of trams we walked back down-town and called it a day.

      Tommorow we will stay at the campsite for a rest or might go to the beach.

      Overall, Lisbon was great, but it's time to move on. Next stop the Algarve.
      Read more

    • Day 172

      Wieder Ruhe

      June 13 in Portugal ⋅ ☀️ 21 °C

      Heute fahren wir mit dem Auto über die Ponte 25 de Abril, nehmen unterwegs aus dem Auto noch einen letzten Besichtigungspunkt mit und verlassen dann Lissabon um an der Westküste ein Stück weiter zu kommen. Unsere Fahrt endet in Tojeira auf einem kleinen Campingplatz zwischen Pinienbäumen. Ein kurzer Spaziergang (kein Handy dabei🙈) zum Strand und zurück ist heute alles was wir machen - reicht auch völlig aus😁😅.Read more

    • Day 15

      Lissabon zum greifen nah

      September 29, 2022 in Portugal ⋅ ⛅ 19 °C

      Heute ging es schon wieder weiter. Immer der Sonne entgegen. In Spanien nochmal voll getankt für 1.356€ pro Liter.Da freut sich die Reisekasse.
      Lissabon haben wir auf unseren vorherigen Reise durch Portugal ausgelassen.
      Diesmal sind wir auf dem Orbitur Campingplatz in Costa da Caparica. Von hier aus sind es nur wenige Kilometer bis zur Fährverbindung Trafaria - Lissabon. Für 3 € geht es Hin- und zurück pro Person. Die Fahrräder können kostenlos mitgenommen werden.
      Das haben wir uns für morgen vorgenommen.
      Read more

    • Day 58

      Costa da Caparica

      May 14, 2023 in Portugal ⋅ ☀️ 23 °C

      Wenn wir schon mal hier in Costa da Caparica sind, müssen wir uns natürlich auch den Strand anschauen... sozusagen einer der Stadtstrände Lissabons.

      An einem Sonntag ein schwieriges Unterfangen, da die Hälfte der Einwohner Lissabons hier zu sein scheinen.

      Wir genießen es! Überall freundliche, lachende Menschen, die eine Positivität ausstrahlen, die bei uns in D schon lange verloren zu sein scheint.

      Die Lifeguards arbeiten hier mit Quads, um im Notfall schnell zur Stelle sein zu können. Leider habe ich (Tina) nicht dabei zuschauen können, wie sie sich die T-Shirts vom Leib reißen, um Menschenleben zu retten! Verdammt schade! 🤪🌊😎
      Read more

    • Day 17

      Christo Rei

      October 1, 2022 in Portugal ⋅ ⛅ 23 °C

      Heute ging es zum Aussichtspunkt Christo Rei. Wir hatten Glück. Kaum Besucher dort und so konnten wir ohne Schlange stehen direkt nach oben.
      Tolle Aussicht.
      Anschließend ging es mit dem Rad noch ein wenig in der Gegend rum. Seixal hat uns am besten gefallen.Read more

    • Day 42

      Lisbon, Portugal

      May 17 in Portugal ⋅ ☀️ 23 °C

      Drove today to Lisabon, about 300km.
      The Spanish motorway was terrible. ... Portugal great. The portugese toll was about 30euro.

      We picked a campground to stay on as it is close to the ferry terminal to Lisbon.
      The only problem was that the pitches are rather small. Had to fit Winnie in sideways with the bike carrier in the bushes.

      Today was also washday!!!! About time as I was running out of knickers. 🩳🩳🫢
      Read more

    • Day 229

      Costa da Caparica

      June 12, 2023 in Portugal ⋅ ☁️ 23 °C

      Nach dem vielen Sightseeing gönnen wir uns 3 Nächte am Meer an der Costa da Caparica mit Pool und Strand. Der befindet sich im Süden von Lissabon, nur 30 Minuten mit dem Auto entfernt.

      Ich hörte schon oft, dass Portugal perfekt zum Surfen geeignet ist. Nun weiß ich auch warum. Vor allem hier gibt es endlos breite Strände, die zeitweise an Venice Beach in Los Angeles erinnern. 2 Stunden Surfkurs inkl. Equipment und Transfer werden bereits für 30 € angeboten. Wären wir nicht so kaputt vom Sightseeing und Fahrradfahren gewesen, hätten wir es sicher mal probiert.

      So machen wir überwiegend nix, bewegen uns zumindest mit dem Rad von A nach B, genießen gutes Essen, das Wetter und den Sonnenuntergang.

      Und hier treffe ich auch Camilla wieder. Die Italienerin, die ich auf meiner Malediven Reise kennen gelernt habe.
      Read more

    • Day 170

      Lissabon 2

      June 11 in Portugal ⋅ ⛅ 23 °C

      Heute bleiben wir erst in Almada denn hier steht die Cristo de Rei Statue und man hat eine wunderbare Sicht zur Ponte 25 de Abril und auf Lissabon. Danach fahren wir zum schönsten Flohmarkt der Stadt, besichtigen die Igreja da Graca mit Museum. Anschließend kommen wir an der Basilica de Santa Maria Major vorbei und wundern uns über den Aufbau und die Autos vom Fernsehen. Wir fragen nach: Jährlich werden 16 Paare auserwählt die auf Kosten der Stadt in dieser Kirche am 12.06. vor laufender Kamera heiraten (weitere Infos bitte googeln😅). Der heilige Antonius ist der Schutzpatron und wird am 13.06. gefeiert. Wieder etwas schlauer kommen wir an der Antoniusstatue vorbei und beobachten, wie die Leute versuchen eine Geldmünze in sein offenes Buch zu werfen. Als heutigen Abschluss suchen wir noch die LX-factory. Hier wurde ein vergessenes Fabrikgelände durch kreative Köpfe wieder ins Leben gerufen. Man findet ungewöhnliche Läden und Restaurants sowie Cafés.Read more

    • Day 4

      Auf die andere Seite

      June 27, 2023 in Portugal ⋅ ☀️ 32 °C

      Verschlafen kriechen alle so langsam aus ihren Betten auf den Balkon. Mit dem 1. Kaffee fangen wir an Pläne zu schmieden, es gibt noch so viele Möglichkeiten was wir hier machen können es wird so schnell nicht langweilig. Schnell steht der gewünschte Tagesplan und wir machen uns frisch. Die Sonne scheint und ein leichter Wind weht uns um die Nasen.
      Das 1. Ziel ist Frühstück jagen. Koschi hat als wir mit der alten Straßenbahn gefahren sind einen geilen Pommesladen entdeckt und neben ihm eine Eismanufaktur. Ein kurzes Stück durch die schönen Gassen und schon sind wir dort. Die Pommes gibt es mit vielen verschiedenen Soßen und Käse und allerlei Zubehör. Der Verkäufer ist kurz irritiert warum Susi denn nur einfach welche mit Mayo haben möchte. Wir erklären ihm das sie heute noch nicht bereit ist für Experimente und dann hört er auch auf ihr stolz zu erzählen was er alles für geile Soßen und Toppings hat. Als der Rest von uns dann seine leckeren Kreationen bestellt grinst er breit und freut sich. Außerdem ist er ganz verwundert das wir alle so gut englisch sprechen das kennt er von den Deutschen sonst gar nicht so. Maiki haben wir scheinbar gut mit durch geschmuggelt als nicht englisch sprechenden😉 wir erklären ihm das die ältere Generation meist kein Englisch in der Schule hatte wir aber schon, denn das wäre unsere Erklärung dafür, aber er meint es wären sowohl junge als alte die sich dann lieber einer Übersetzter App bedienen. Er freut sich mit uns quatschen zu können und noch mehr als wir von den Pommes Kreationen schwärmen. Denn die sind wirklich super lecker, vielleicht müssen wir hier nochmal her. Gut gestärkt spazieren wir zum zweiten Gang. 2 Läden weiter ein Eisladen. Auch hier sind alle super nett und vor der Tür treffen wir sogar einen Polizisten der super gut Deutsch spricht. Auf unsere Nachfrage erzählt er das er in Deutschland geboren wurde. Auch mit ihm erzählen wir ein paar Minuten. Als wir aufs Wetter kommen sagt er wir hätten Glück denn für nächste Woche sind 40Grad und mehr angesagt das wäre hier normal. Okay wir beklagen uns sicher nicht nochmal über die Hitze. Der Eismann lässt uns fröhlich die Sorten probieren bei denen wir unsicher sind. Denn hier gibt es ausgefallene Zusammenstellungen wie zum Beispiel Zitrone mit Rosmarien oder Stracciatella mit Minze. Jeder findet sein Eis oder Milchshake und wir spazieren weiter Richtung Hafen. An der Promenade versuchen sich ein paar Strandkünstler ihr Taschengeld zu verdienen. Aus Sand haben sie verschiedene Figuren geformt. Ein paar Meter weiter hat jemand das gleiche aus Steinen gemacht. Überall gibt es kleine Stände mit verschiedenen Getränken. So ist der Weg sehr kurzweilig und als wir den Fährhafen erreichen haben wir Glück und müssen nur ein paar Minute auf unsere warten. Der Dampfer ist ordentlich rostig und hat die besten Jahre schon hinter sich, doch er fährt und das reicht uns. 8min später sind wir auf der anderen Seite angekommen. Die Bus und Bahnhaltestellen sind direkt nebenan. Einen kleinen Moment müssen wir suchen doch dann finden wir unsere Buslinie. Wieder nur 10 min warten, heute läuft es. Eine Kurze Busfahrt und dann noch ein paar Meter bergauf. Zwischen den Häusern blitzt sie schon hervor, die Christos Statue. Im Stil der Statue in São Paulo ragt sie hervor und hinter ihr die schöne Brücke ganz dicht. Leider haben wir heute mit unserer Lisboa Card nicht viel Glück denn nichts war in ihr mit drin. Keine Fähre, kein Bus und auch der Fahrstuhl auf die Statue nicht. Schade. Koschi und Maiki fahren trotzdem nach oben und machen für die Gruppe die Aussichtsbilder, während ich mich unten mit meiner Kamera austoben kann. Susi genießt den Schatten unter den Olivenbäumen. Das Gelände ist nicht überlaufen und es weht ein angenehmer Wind der etwas Erfrischung bringt. Anschließend jagen wir im angrenzenden Café noch flüssige Erfrischungen.
      Dann müssen wir wieder an der Bushaltestelle warten. Ein Taxifahrer versucht uns auf fröhliche und lustige Art zu überreden mit ihm anstatt mit dem Bus zu fahren. Doch eigentlich hat er einen Platz zu wenig weil wir ja zu fünft sind. Als der Bus dann erst noch ne Pause macht als er kommt sind wir bereit es trotzdem bei dem Fahrer zu versuchen. Er macht einen guten Preis der das Bus Ticket unterbietet und Koschi, Paddy, Susi und ich quetschen uns auf die Rückbank. Sagen wir mal so… so müssen sich die Sardinen in der Fischdose wohl fühlen. Mit viel Gelächter schaffen wir es also zurück zum Fährhafen und wieder auf die andere Seite. Eigentlich wollte uns César unsere Tuk Tuk Fahrer abholen und noch ne Tour machen, doch es ist etwas spät geworden und nun ist sein Akku leer. Die meisten TukTuks sind elektrisch betrieben hier. Doch dafür hat er uns einen Tisch in einem Portugiesischen Restaurant reserviert was er uns empfiehlt. 20min Fußweg später sind wir dort. Der Laden wirkt unscheinbar und versteckt. Es gibt hauptsächlich Fisch was Susi geruchstechnisch auf eine harte Probe stellt. Doch sie beißt die Zähne zusammen und ist tapfer. Zum Glück gibt es aber auch Fleischgerichte. Leider ist das Essen nicht so gut wie wir gehofft hatten. Susi und Koschi sind mit ihrem sehr zufrieden, immerhin! Über den mangelnden Service und ein wenig Unfreundlichkeit verlieren wir nicht viele Worte. So gab es eben die Erfahrung, dass nicht alle Tips von den Einheimischen auch wirklich für unseren Gaumen gut sind.
      Paddy, Susi und ich spazieren nun nach hause. Auf dem Weg kaufen wir im Mini Market ein und lassen dann den Abend entspannt auf den Balkon ausklingen. Maiki und Koschi stürzen sich noch etwas ins Nachtleben zwischen Rotlichtviertel, Straßenmusikern und Irish Pub.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Almada, Almada Municipality

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android