Spain
Santiago del Teide

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Top 10 Travel Destinations Santiago del Teide
Show all
Travelers at this place
    • Day22

      Ausflug nach Masca

      January 31, 2021 in Spain ⋅ ☀️ 23 °C

      Masca ist ein kleines Bergdorf im Tenogebirge. Durch seine spektakuläre Lage in einem Vulkankrater und seinem Zugang in die Masca-Schlucht ist es ein beliebtes Ausflugsziel. Die Schlucht ist allerdings zurzeit wegen Erneuerung des Weges für Wanderer geschlossen. Das war für uns aber nicht weiter schlimm, wir haben diese spektakuläre Wanderung durch einen engen Barranco, der über 650 Höhenmeter hinunter zum Meer führt, früher schon mal gemacht.

      Der Ort war bis zum Bau einer asphaltierten Straße von Buenavista del Norte nach Santiago del Teide bis in die 1980er nur zu Fuß erreichbar. Diese 23 km lange Straße mit ihren vielen Haarnadelkurven und tollen Ausblicken gehört für uns mit zu den schönsten Gebirgsstraßen der Welt.

      Obwohl im Moment nur wenige Touristen auf der Insel sind, war Masca gut besucht. Es waren viele Einheimische dort. Bestimmt genießen es zurzeit viele Tinerfeños die Insel wieder mal für sich zu haben.

      Nach einem Mittagessen mit schöner Aussicht fuhren wir weiter nach Buenavista um auf der Plaza noch etwas die schöne Sonntagstimmung zu genießen.
      Read more

      Traveler

      Sehr schöne Impressionen 👍🏻

      2/1/21Reply
       
    • Day16

      Ausflug zur Steilküste Los Gigantes

      January 25, 2021 in Spain ⋅ ☀️ 23 °C

      Heute machten wir einen Ausflug zur mit bis zu 488 m Höhe zweitgrößten Steilklippe Europas, den "Los Gigantes". Der Anblick ist schon sehr beeindruckend. Noch besser sehen kann man sie vom Meer aus. Für eine Bootstour waren wir allerdings zu spät dran und der Wellengang war auch nicht ganz ohne. Vielleicht ist uns ja Einiges erspart geblieben 🤮.

      Vorher machten wir noch einen 8 km langen Spaziergang an der Küste zwischen Varadero und Alcalá. Es gibt sicherlich schönere Küstenabschnitte, aber dennoch hat sich dieser Abstecher gelohnt.

      Zurück in Varadero landeten wir dann allerdings im falschen Restaurant (nämlich in einer Snackbar). Wir übersahen, dass es sich im EG und im ersten Stock um zwei unterschiedliche Lokale handelte. So kam ich in den Genuss leckerer Pommes 😋😜.
      Read more

      Traveler

      Also Teneriffa hat ja einiges zu bieten. Toll!

      1/28/21Reply

      Das war unser Hotel 2019 😅 [Jessica]

      2/8/21Reply
       
    • Day5

      Das Lavafeld oder Mordor light

      December 21, 2021 in Spain ⋅ ⛅ 12 °C

      Jo, diesen Teil des Rückweges hätte man kürzen oder sich komplett sparen können. Jedoch, haben diese Gesteinsformationen einen gewissen Reiz, jedoch war das Durchqueren, wie auf Glasscherben laufen. Hier konnten meine Bergstiefel zeigen was sie können, nun ja, schrecklicher war eigentlich nur der Moment als es aufklarte und alles wunderschön im Sonnenschein erstrahlte. Freilich trocknen nun endlich die Sache noch schneller, aber der Blick zum Berg war nun ja, wie gesagt ich komme wieder 🤣😁Read more

      Frank Schumann

      ... 1 km noch.... für die letzten 800 m habe ich 45 min gebraucht...das zum Thema Abkürzung...😑

      12/28/21Reply
      Frank Schumann

      ..anfangs dachte ich, hier wäre ein Kellerzugang...nun ja, nur eines der vielen Gesteinsformationen des Lavastroms ... auch interessant die vielen unterschiedlichen Zusammensetzungen. Grobkörnig, dann scharfkantige Schieferplatten...irgendwie interessant..

      12/28/21Reply
      Frank Schumann

      ..ich glaube ich sollte mir mal Island ansehen...

      12/28/21Reply
       
    • Day8

      Von Tamaimo auf den Guama

      February 5 in Spain ⋅ ☀️ 18 °C

      Heute hab ich mir die rote Wanderung Nummer 29 aus dem Rother Wanderführer vorgenommen. Parken ist in Tamaimon stressfrei und so beginne ich meinen Hike entspannt bei sonnigem warmem Wetter. An der schönen Kirche vorbei geht es noch über Aspahlt, dann wird der Weg schnell steiler und geht in Schotter über. Hoch über mir sehe ich ein weißes Kreuz- dass ich daran vorbei noch deutlich höher steigen werde, kann ich mir von hier unten noch garnicht vorstellen. Dann bin ich 500 Höhenmeter später doch auf dem Gipfel und habe das Kreuz weit unter mir gesehen. Die Aussicht ist, trotz wegen Calima trüber Luft, sehr schön und ich kann bis zum Hafen von los Gigantes schauen.
      Nach dieser schönen Wanderung fahre ich noch weiter nach Santiago del Teide. Hier ist am Samstag bei schönem Wetter die Hölle los, doch ich habe Glück und finde vor einem Restaurant einen Platz, der just bei meinem Eintreffen frei wird.
      Zum Abschluss des Tages treffe ich noch eine völlig dumme Entscheidung: Ich will mit dem Womo nach Masca fahren, dort übernachten, das Auto dort tagsüber stehenlassen und zum Beginn der morgigen Wanderung mit dem Bus rauf fahren. Das war eine selten dämliche Idee! Die Kehren sind zum Teil so eng, dass ich rangieren muss, da ich nicht in einem Zug rum komme und die Straße ist für mich plus Gegenverkehr eindeutig zu schmal. Unten stelle ich dann fest, dass ich hier maximal zwei Stunden parken darf, so dass ich direkt wieder den steilen Berg hoch muss. Als ich dann in einer Kehre wegen Gegenverkehr anhalten muss, drehen beim Versuch wieder anzufahren die Vorderräder durch- gleichzeitig rutschen meine vier Tonnen Wohnmobil rückwärts die Straße runter. Ich hab selten Angst beim Autofahren, jetzt schon! Als ich kurz vor Sonnenuntergang nass geschwitzt in Santiago die Handbremse anziehe sind meine Antriebsräder um einige Millimeter Gummi dünner und mein Nervenkostüm auch.
      Read more

    • Day7

      Durch den Barranco Linde zum Arco

      February 4 in Spain ⋅ ⛅ 16 °C

      Bei windstillem und warmem Wetter starten wir zwei zu elft durch den wunderschönen Barranco. Die Felsen sind zum Teil von den Wassermassen, die hier gelegentlich durchrauschen, glatt poliert. Im Kontrast dazu bilden die löchrigen Felswände Bilder, in denen man mit etwas Phantasie z.B. Gesichter sehen kann. Die Wanderung ist anspruchsvoll und nur ein Teil der Gruppe nimmt die steilste Kletterpassage in Angriff- ich bin dumm genug, dabei zu sein. Leider steige ich etwas zu hoch und verliere aus den Augen, wo ich eigentlich um den steilen Felsen herum hätte klettern sollen. Von ganz oben ist dann guter Rat teuer, denn man kann an den steilen Wänden nicht sehen, wo der Abstieg möglich ist. Zurück ist auch keine Option. Während ich oben weiter gehe, geht Alex parallel unten mit. Er findet dann eine Möglichkeit, steigt einen Teil zu mir auf und lotst mich herunter. Das war spannender als ich es gebraucht hätte!
      Das Highlight der Wanderung, der Arco, also Felsenbogen, ist dann sehr beeindruckend. Die natürliche Brücke spannt sich beeindruckend über einen tiefen Einschnitt.
      Read more

    • Day5

      Done

      December 21, 2021 in Spain ⋅ 🌙 9 °C

      Relaxen und Energietanken, 15 km in 9 h, nicht gerade schnell, aber ich mache das ja zum Entspannen und als mir so die Sonne ins Gesicht schien, gingen mir weitere Tagesziele durch den Kopf, Roque de la Grieta oder wandern im Vilaflor Pinienwald. Hmm, mal sehen...Read more

    • Day9

      Abstieg von Santiago nach Masca

      February 6 in Spain ⋅ ⛅ 18 °C

      In meinem Wanderführer steht zu dieser Wanderung handschriftlich "wunderschön". Ich nehme an, dass diese Bemerkung von Gabi ist, da Krügers sich meinen Wanderführer mal ausgeliehen hatten.
      Die Wanderung stellt sich dann auch tatsächlich wie beschrieben heraus. Auf dem Weg komme ich mit Momo ins Gespräch, die eine Tanzaufführung auf Teneriffa arrangiert. Wir wandern zusammen nach Masca runter und genießen spektakuläre Aussichten. Sonntag bei schönem Wetter in Masca: Klar, dass wir nicht die einzigen Besucher in diesem schönen kleinen Dorf sind. In den stündlich nach Santiago fahrenden Bus passen wir deshalb auch nicht mehr rein. Ich nehme das Problem mit "aktivem Trampen" in Angriff und mache einem Schweizer Ehepaar so ein schlechtes Gewissen, dass sie uns in ihrem Leihwagen mitnehmen.
      In Santiago umgehen wir das Problem der vollen Gastronomie damit, dass ich eine Flasche kalten Weissweins und zwei Gläser aus dem Womo hole. Einen schöneren Platz zum Anstoßen als auf der Bank vor der kleinen Kirche unter dem blühenden Mandelbaum kann ich mir kaum vorstellen.
      Read more

    • Day64

      Los Gigantes

      January 2, 2021 in Spain ⋅ ⛅ 13 °C

      Heute morgen habe ich überraschend lange geschlafen, aber war trotzdem als erstes wach🤷 ich frühstückte schnell und wollte mich gerade aus dem Haus schleichen als Dimas aufstand. Ich sagte also kurz Bescheid dass ich heute in Süden fahr und ging dann zum Auto. Zuerst fuhr ich noch nach Hause zu Elba, um meine Wasserflasche und die Kamera zu holen, Elba war aber gar nicht da und dann fuhr ich los Richtung Süden. Noch kurz an der Tankstelle vorbei, Sprit kostet hier übrigens 90ct und dann fuhr ich zuerst zur Siam Mall. Dort besorgte ich Geschenke für die Mädels, da ja bald schon wieder 3 König ist, was hier mit ungefähr so viel Geschenken wie Weihnachten gefeiert wird🙈 eigentlich wollte ich mir auch noch was kaufen, aber mir ist dann aufgefallen dass ich meine Bankkarte nicht getauscht hatte und die alte zum Jahreswechsel abgelaufen ist... Und so viel Bargeld hab ich für gewöhnlich nicht dabei😅 naja dann eben nicht. Hauptsache Geschenke. Dann fuhr ich weiter zu den los Gigantes. Dort parkte ich und lief an einen Strand. Allerdings sah ich da die massiven Klippen nur von unten und wollte eigentlich gerne oben drauf. Also setzte ich mich ins Auto und folgte einfach Mal der Straße die bergauf führte. Aber irgendwie klappte das weniger gut, da hier nirgends Parkplätze oder Wanderwege ausgeschildert sind. Irgendwann sah ich mitten im nirgendwo ein kleines Wanderschild, bog spontan in einen Miniort ab, in den sich wahrscheinlich noch nie ein Touri verirrt hat und stiefelte einfach drauf los. Ich hatte übrigens ein Kleid an, weil ich dachte dass ich vielleicht baden geh😅 aber egal mit dem kann man auch wandern. Ich lief also durch den los und wurde neugierig betrachtet allerdings lief ich einfach zum Wanderschild und dann den Berg hoch. Eigentlich dachte ich dass ich bis zur Spitze komm, aber der Weg wollte es wohl anders und die vielen Kakteen ließen einen anderen Weg nicht zu🌵. Trotzdem war der Weg total schön und die Aussicht unglaublich😍 wenn auch nicht zum Meer wo ich eigentlich hin wollte. Ich machte ein paar Bilder und dann ging spontan mein Handy Akku leer... Gerade waren es noch 30%, aber wer kennts nicht. Naja ich blieb noch ein bisschen, aber ohne Uhr und allein in der Pampa ohne Handy beschloss ich nach einer Weile dann umzudrehen, da es leider kein Rundweg war. Auf den Rückweg sah ich in der Ferne noch Ziegen und hörte ihr Glöcklein. Zurück am Auto hatte ich zum Glück mein Laptop und konnte daran mein Handy laden.auf dem Rückweg hielt ich in Las Americas und ging mit Daniel kurz Eis essen und dann fuhr ich aber auch heim.
      Ich fuhr direkt zu Elba und die Mädchen kamen quasi zeitgleich mit mir und wurden von Antonio gebracht. Wir gingen alle duschen, spielten etwas, aßen zu Abend und dann ab ins Bett😴
      Read more

      Wunderschöner magischer Ort und dazwischen eine 🧝‍♀️ 😍 aber, wer hat die Fotos von dir gemacht? [Mum]

      1/13/21Reply
      Traveler

      Der Selbstauslöser 😋

      1/13/21Reply
       
    • Day4

      Subida Pico Viejo y Vilaflor

      November 9 in Spain ⋅ ☀️ 15 °C

      Queríamos subir el Guajara pero cazaron muflones justo ese día, por eso dimos la vuelta y subimos el vecino del Teide (Pico Viejo) desde el Mirados de las narices del Teide. Fue mucha subida, bastante dura pero nos encantó. Vistas espectaculares. Desgraciadamente, fuimos por un camino muy difícil en la vuelta pero bueno, lo logramos (eso es lo que cuenta al final, cierto?! ;) ).Read more

      Traveler

      Da seht ihr aber nett aus ...

       
    • Day5

      So so

      December 21, 2021 in Spain ⋅ 🌧 9 °C

      "Hmm, ok. Sonnenaufgang zwischen den Wolkendecken, sieht nicht verkehrt aus, irgendwie düster", total windstill und ruhig, ein wenig frisch, aber der Status hat sich beim Wandern schnell geändert und schon ging es im T-Shirt weiter.
      Naja, umso höher ich kam, umso windiger wurde es, also Jacke wieder an, "dass wird sich sicherlich schnell noch ändern und ich stehe hier im Sonnenschein und dort hinten ist ja schon die Spitze"😁
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Santiago del Teide

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android