Thailand
Ban Ko Muk

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

Top 10 Travel Destinations Ban Ko Muk

Show all

41 travelers at this place

  • Day45

    Koh Mook Paradise

    December 5, 2019 in Thailand ⋅ ☀️ 30 °C

    I booked 3 nights in the only hostel on the island and kept on extending my stay to finally 8 nights. Surrounded by good food, good people and good vibes I found myself to be very happy on this island. It is a less touristic and you meet very, very friendly locals. The island seems so unspoiled compared to others.

    The beaches were stunning and the best sight is the Emerald cave. You need to swim through a pitch black cave before reaching a beautiful beach inside the cave. Been there about three times with some great solo travellers I met on the island 😁

    My personal highlight was a midnight tour (at full moon!) to the Emerald cave. In the dark cave we were able to see bioluminescent plankton 😍 what a great experience!!!
    Read more

  • Day87

    Koh Muk

    November 1, 2019 in Thailand ⋅ ☀️ 29 °C

    Statt nach Koh Lanta, ging es spontan auf nach Koh Muk🏝. Eine kleine, anscheinend sehr unbekannte und touristisch nicht wirklich erschlossene Insel in der Ostküste Thailands🙊. Dementsprechend gestaltete auch auch die Anreise gar nicht so einfach😅. Nach der Busfahrt und einer Nacht in Trang, ging es zum Pier und von da aus dann weiter mit einer „Fähre/ Versorgungsboot/ Nussschale😃“. Mit der Ankunft auf Koh Muk kam nun auch der Regen, welcher sich bis zur Abreise am Montag auch nicht wirklich verzog🙄🤷🏼‍♂️. Egal. Nach Einchecken im Bungalow auf der Westseite, wurde sich erstmal etwas im Meer aufgewärmt und etwas mit den Wellen gerungen😊. Da man uns wegen des schlechten Wetters wohl kein Kajak ausleihen wollte, wurde ein Großteil der Zeit für die Erkundung der Insel inc der einheimischen Bars genutzt🤙🏼😁.Read more

  • Nov8

    11.1 4 - Islands

    November 8, 2019 in Thailand ⋅ ☀️ 30 °C

    Heute morgen sieht das Wetter schon besser aus. Auch wenn es noch bewölkt ist, verspricht der Tag Sonne.

    Am Pier in der Altstadt angekommen, treffe ich auch das Tiroler Ehepaar wieder, die sich genau wie ich gestern entschieden hatten, die Tour zu verlegen.
    Es sind heute tatsächlich ziemlich viele deutschsprechende mit an Board.
    Wir starten mit dem Longtail Boot zur den ersten beiden Insel: Koh Kradan und Ko Ma. Hier können wir an den Riffen der Insel Schnorcheln. Es gibt viele Fische zu sehen, von den Farben her hab ich aber schon spektakuläreres gesehen 🤷‍♀️🐠🐟
    n in der Nähe von Ko Lanta

    Danach geht es zur Insel Koh Mook und der berühmten Höhle / Smaragdgrotte Esmeralda.
    Das fand ich ehrlich gesagt schrecklich. Wir mussten alle unsere Schwimmwesten anziehen. Ein Guide hat alle Kameras und Handys eingesammelt und in einen Dry Bag gepackt. Der andere Guide ist mit Stirnlampe voran und wir mussten hinter ihm her in die Dunkelheit. Natürlich waren wir nicht das einzige Boot.
    Es war beklemmend durch die Dunkelheit mit mindestens 100 anderen Leuten zu schwimmen, Füße ins Gesicht zu bekommen und die Hand vor Augen nicht sehen zu können.
    In der Insel kamen wir dann wieder ans Tageslicht: eine kleine kreisrunde Lagune. Nett aber eben auch wieder überfüllt...
    Als letzten Stopp geht es nach Ko Ngai wo es qudh Mittagessen am Strand gibt. Hier ist es schön und es gibt auch einige wenige hotels hier. Jedoch fängt es natürlich wieder an zu regnen.

    Unsere Abfahrt zurück nach Ko Lanta verzögert sich dadurch auch. Dort soll wohl genau wie gesten morgen Weltuntergangsstimmung sein.
    Dann starten wir doch mit dem Kommentar "are you ready for the big waves?"🙈
    Waaaaahhhhh das war wieder eins meiner nicht so beliebten Erlebnisse. Regen, Wind und dann mit einem kleinen 🛶 über die Wellen rüber.
    Die Fahrt war extrem schaukelig und auch hier war ich am Ende froh wieder festen Boden unter den Füßen zu haben 😅
    Read more

  • Day130

    Koh Muk

    January 30 in Thailand ⋅ ⛅ 29 °C

    Bis zum Morgengrauen halten hohe Wellen und eine entsprechende Schaukelbewegung des Bootes uns wach. Erleichterung! Die Dämmerung tritt ein, die Nacht ist vorbei.

    Den Plan, heute früh los zu gehen um zwei Inseln zu erkunden, verwerfen wir zugunsten unserer Erholung. Als Rouven langsam wieder klar kommt ist Sabrina schon zum Strand geschwommen und sportelt ein wenig. Bis die gesamte Crew startklar ist, gibt Rouven Sabrina eine kleine Dinghi-Übungsstunde 🚤

    Die Planänderung sieht nun vor, direkten Kurs auf Koh Muk einzuschlagen um dort mittags anzukommen und uns auszuruhen. Keiner von uns hat es gedacht, doch dieser Tag wandelt sich zu einem wunderschönen. Der Wind bläst und verschafft uns tolle Segel-Action, wir machen fest vor einem weißen Strand mit türkisfarbigem Wasser. Musik und Bikini an, Bier raus, ab ins Wasser.
    Schnorcheln, Abhängen, Musikhören, das ist unser Nachmittag 😎 So soll Segeln sein.

    Kurz vor Dämmerung erkunden wir noch eine kleine Lagune, die nur über einen 80 Meter langen, dunklen Tunnel erreicht werden kann, die Emerald Cave. Durch die Höhle geschwommen, baut sich vor uns ein Garten Eden auf: Ringsherum hohe Steilfelsen, in der Mitte ein Strand gesäumt von Regenwald (Regenwald-Geräusche inklusive). Da die Ausflugsboote schon weg sind, haben wir die Grotte fast für uns allein. Wunderschön 🌴🌳🦋🦇

    Und die Wellen bleiben klein! Wir sind nochmals erleichtert und gehen nach einem gemütlichen Abendessen früh ins Bett, um ein wenig Schlaf nachzuholen. Super Tag!
    Read more

  • Day23

    Mook Montra Resort, Koh Mook

    October 26, 2018 in Thailand ⋅ 🌧 33 °C

    Hier waren wir vom 26 - 28.10.18
    Eine traumhafte Insel, mit so freundlichen Menschen und Gastgebern.
    Auf Koh Mook gibt es nicht viel, die Insel ist sehr klein und auch nur zu ca. 20% bewohnt. Doch es war so schön ruhig und einfach, und es gab so viel zu sehen.
    In der Nebensesion ist man hier fast alleine als Tourist und das macht diese Insel zu einem ganz besonderen Ort.
    Hier hat man einen richtigen Einblick in die Einfachheit der thailändischen Lebensweise bekommen. Aber auch Ihre Zufriedenheit und Ihre Fröhlichkeit über das, was Sie haben und über das, was ihre Heimat ihnen gibt, wird einem bewusst gemacht.
    Read more

  • Day81

    Inselhopping

    November 22, 2018 in Thailand ⋅ ⛅ 31 °C

    Wie abgemacht werden wir um 7.00 Uhr von unserer Gastgeberin aus dem Schlaf gerissen.
    - Warum man sowas tun sollte? Gute Frage! -
    Wir machen heute eine 4-Inseltour. Weil das Wetter aber hier nicht immer berechenbar ist, hat unsere Hotelmama angeboten morgens um 6.45 bei gutem Wetter die Tour zu buchen und uns dann zu wecken oder uns ausschlafen zu lassen falls es nicht gut aussieht - toller Service.

    Nach dem Frühstück werden wir dann auch direkt vor der Haustür abgeholt und zum Steg nach Oldtown gebracht (wir sind übrigens die einzigen die mit dem Auto kommen, die anderen werden alle mit einem Pickup mit Bänken auf der Ladefläche vorgefahren 😁)

    Wir bekommen noch den obligaten Aufkleber, damit alle sehen zu welchem Unternehmen wir gehören (hat eeh wenig Sinn, da ab dem ersten Stopp keiner mehr sein Shirt trägt) und dann fahren wir mit dem Longtailboit los.

    Nach etwa einer Stumde halten wir bei der ersten Insel. Eigentlich ist es mehr ein gigantischer Fels der mitten im Meer steht ohne irgendeine Zugangsmöglichkeit.
    Hier werden wir mit Schnorchel und Brille zu Wasser gelassen. Das Riff ist voller Fische und Seeigel die wir von Indonesien her schon fast etwas vermisst haben. Leider ist das Riff selbst stark beschädigt und erst wieder im Aufbau nach dem Tsunami 2004.

    Nächster Stopp sind die Emerald Caves. Ein versteckter Strand in einem Berg auf Ko Muk. Der Strand ist nur durch eine 80m lange Höhle zu erreichen die teils nur knapp einen Meter höher ist als der Wasserspiegel. Der Strand selbst ist wirklich schön, leider etwas dunkel wegen der rumdherum hochaufragenden Felsen und das Wasser wunderbar türkis-klar, die Bewunderung für das ehemalige Piratenversteck ist gross.
    Beim Rausschwimmen kreuzt unsrere 12 Gruppe eine weiter Reisgruppe von ca. 30 Personen was in der stockdunkel, engen Höhle nicht allen Personen gut bekommt. Wir schaffen es aber aufs Boot beide mit ein bis zwei schmerzhaften Tritten im Bauch.

    Am 3. Stopp ist nochmals etwas Schnorcheln angesagt, viel mehr als beim ersten Mal gibt aber nicht zu sehen. Darum entscheidet sich Annatina für die Variante Sonnenbad auf dem Deck 😎

    Auf der 4. Insel (Koh Ngai) halten wir an einem Strand der ganz sicher schon diverse Postkarten geziert hat. Hier legen wir an und bekommen ein Mittagessen aus Reis, Gemüse umd Thaicurry. Fürs Verdauen legen sich so ziemlich alle Touris einfach an den Strand und strecken die Glieder aus, so auch wir.

    Schon ist die ganze Tour vorbei und wir fahren wieder zurück nach Koh Lanta und zu unserer Unterkunft. Am Abend entschliessen wir uns für einen Strandspaziergang und ein Abendessen in der Nähe der Bar die später am Abend eine Vollmondparty feiert. Heute ist nicht irgendein Vollmond sondern gleichzeitig das Nordfest Loy Kratong, das natürlich auf den Ferieninseln im Süden trotzdem gefeiert werden kann. Wir beginnem die Feier bereits beim Abendessen am Strand, wo die Drinks heute alle 79 Baht (3CHF) kosten.
    Als wir nach dem tollen Essen und einem Pina Colada zum Dessert auf die Uhr schauen, merken wir dass es erst kurz nach 21.30 ist und wir noch 2 Stunden rumbringen müssen bis die Party beginnt. Nach etwas rumgedruckse wir auch klar, dass wir beide nicht so recht eingestehn wollen, dass wir doch etwas müde sind und nicht mehr so lange rumhängen wollen - wir werden alt 😂🙈😂
    Deshalb verschieben wir die Fete auf das nächste Partyhostel und tapsen nach Hause.
    Read more

  • Day24

    Morakot Cave, Koh Mook

    October 27, 2018 in Thailand ⋅ ⛅ 27 °C

    Heute haben wir einen ganz spontanen Ausflug mit drei Hessen und einem Baby unternommen, die uns (Gott sei dank) dazu gebracht haben mit ihnen die Morakot Höhle zu besichtigen. 🏝️
    Eigentlich war unser Plan die Insel zu Fuß etwas zu erkunden, was wir Morgends auch machten.
    Doch nachdem wir 2h durch das Inselinnerer (dichter Urwald) zum Strand gebraucht hatten und wir dann eine weiter Stunde am Meer entlang zurück geloffen sind, kam uns das Angebot der Bootstour mit Höhlenbesichtigung ganz gelegen.🛶
    Und es war einfach nur der Wahnsinn.
    Schon alleine Koh Mook mal mit dem Boot zu umrunden war wirklich wunderschön, aber der Cave war einfach unbeschreiblich.
    Wir schwammen durch dichte Fischschwärme in eine langezogene Höhle, in der wir uns für zwei Minuten in absoluter Dunkelheit fortbewegten.
    Und dann eröffnete sich das Paradies vor uns.🌺
    Eine Bucht umschlungen von meterhohen Felswänden mit Urwald bewachsen. Das schönste Fleckchen Erde das wir je gesehen hatten.
    Und wir waren komplett alleine, wir mussten uns diesen wunderschönen Ort mit niemandem teilen, da der Ansturm schon längst vorbei war bis wir kamen😍😍
    Um eine Vorstellung zu bekommen wie es aussah:
    https://youtu.be/92ymk_CRJ9U (Start nach 15 sek.)
    Wir hatten leider unsere AktionCam nicht dabei 😄
    Read more

  • Day16

    PF 2020 Ko Mook

    December 31, 2019 in Thailand ⋅ ⛅ 31 °C

    Po našej prebdenej noci Peťa ráno vstane ako keby sa nič nedialo. Navrhnem Beach Walking čo dobré nedopadne pre Tomča ktorý zapadne v bahne a len tak tak sa mu podarí vyloviť svoju šľapku. Dame raňajky a vyrážame na druhú stranu ostrova preskúmať pláž cestou potrebujem natankovať tak stojíme pri samoobslužnom tankovacom stojane ktorý nám počas tankovania hraje hudbu. Prichádzame na peknú pláž berieme šnorchle a ideme do vody. Neskôr požičiavame kanoe a vyrážame do neďalekej jaskyne kde zistíme že bez čelovky "svietidlá" sa na koniec jaskyne nedostaneme tak zaradíme spiatočku a veslujeme späť na pláž riadne zmordovany.
    Cestou na resort zastavíme na obed kde nás oslovia zabalené darčeky po 80 Batov kupujeme 2 ks. Petina teplota sa zase vymyká normálu tak sa rozhodneme preveriť schopnosti aj miestneho doktora - doktorky ktorá rozlúšti záhadu Petinej horúčky že vraj je to angína čo sa zase Maji nepozdáva dostáva tabletky a odporúčania ako fungovať niekoľko dní.

    Podľa správania personálu je v našom rezorte nejaká párty ale aká?

    Večer navštevujeme párty PF2020 kde si dáme niečo pod zub a pozrieme si vystúpenie mladej thajky sme unavený takže ideme spať ešte pred polnocou aspoň taký bol plán kým nám ho Peťa nezmenila - zase jej stúpa teplota. Niekto klope a to Tomčo že nemôže spať tak sa púšťame do debaty čo ďalej "Maja tej doktorke neverí" preberáme rôzne verzie až nakoniec sa dohodneme že odchádzame o deň skôr smer Krabi kde máme v pláne navštíviť dr. Sombona ktorý možno potvrdí alebo vyvráti Majinu predtuchu.
    Read more

  • Day14

    Koh Mook

    December 7, 2016 in Thailand ⋅ ⛅ 29 °C

    Bevor wir los sind, haben wir natürlich viel über die Orte gelesen, zu denen wir fahren. Über Koh Mook hieß es, dass die südthailändische Insel touristisch kaum erschlossen ist und nach wie vor als Geheimtipp gilt. Das können wir nun zu 100% bestätigen. Hier spürt man wirklich das reale, thailändischen Leben.

    Wir haben uns hier ein sehr kleines Hotel mit 5 Hütten ausgesucht, welches von einer wirklich sehr lieben Familie betrieben wird. Das Hotel liegt mitten im Dorf, zwischen den Hütten der Einheimischeninheimischen. Hinter uns beginnt direkt der Dschungel. Sobald es dunkel wird, sind die Klänge die dort herausschallen unfassbar cool. Im Hotel eigenen Restaurant gibt es für wenige Baht sauleckeres Essen.

    Schade ist, dass auf der gesamten Insel sehr viel Müll herumliegt, aber ich denke, die Einheimischen wissen einfach nicht, wohin damit. Es gibt kein Entsorgungssystem und megaviel Plastik wird aus dem Meer angespült.
    Read more

  • Day23

    4 Islands Tour & Sister Act

    March 11, 2017 in Thailand ⋅ ☀️ 30 °C

    Wir sind zur Schnorchel Tour auf beinder sich die 3 Schwestern zum erstenmal nach bzw. während Rebeccas Tour trafen. Mit dem Speedboat ging es auf 3 Schnorchelstopps ehe wir in Ko Kradan Mittagsstopp einlegten. Leias Traum ging in Erfüllung und sie konnte einen Clownfisch aka Nemo in freier Wildbahn sehen. "Höhepunkt" war die Emerald Cave auf Ko Mook mit viel zu vielen Menschen aka Nichtschwimmern die an einem Seil durch die Stockfinstere Höhle gezogen wurden. Auf der anderen Seite wartete ein The Beach mäßiger komplett von außen abgeschnitterner Strand. Abends dann in einer Beachbar mit spektakulärer Feuershow.Read more

You might also know this place by the following names:

Ban Ko Muk, บ้านเกาะมุกด์

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now