Thailand
Wat Rat Natda Ram Worawihan

Here you’ll find travel reports about Wat Rat Natda Ram Worawihan. Discover travel destinations in Thailand of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

9 travelers at this place:

  • Day1415

    Asia Tour - Bangkok - Thailand

    January 26 in Thailand ⋅ ☀️ 29 °C

    So after a quick sleep I got up early due to jet lag, and I was WIIIIIIDE awake! So I decided to make the most of the day and go exploring. The hostel I’m staying in is about an hours walk into the backpacker bit (booked this hostel by accident but it’s actually really nice) I had no idea where I was going really, I just walked west as that’s where Khao SAN road was from me. After getting temporarily lost in what I would assume is the Thai version of a favella which was quite sobering. They didn’t even have front doors and outside their homes was a stagnant water river. Smelled awful. Walking through there I thought I could give these people a couple of thousand baht and it would change their week certainly, maybe even longer. I didn’t mind you, didn’t fancy being swarmed in a favella.

    I somehow made it back to the main road and followed that towards the grand palace. The roads here are insane, really counter intuitive to cross a road. You basically just walk out into the road and pray a car doesn’t hit you. The key is just to commit to it, if you slow down or stop then that’s what will cause an accident.

    I get about 2/3 way in and the weather is roasting hot and I’m in all black, not my best idea to be fair. I saw some lovely temples and monuments on my way in and lots of homage to their king. They love that guy here.

    I eventually make it to Khao SAN road. It’s mental. Busiest road I’ve ever seen in my life. So vibrant.

    I find a bar, can’t remember the name but it was a cool bar, got my self 2 pints of Chang and a whole load of pad thai. Tastes better here. After enjoying my ice cold beers and food, I walk up and down Khao San road for a bit, looking at all the shops and bars. I walk around the area with no particular end goal. Came across a few cool places. I couldn’t enter any of the temples as I had shorts on, you must cover your ankles so pants it will have to be so I put that on my shopping list.

    After pretty walking around the whole day I made my way back my hostel with the sun setting. Wow. I came across a temple and it looked amazing at night.

    I also stumbled upon a night market by pure chance. It was awesome. I don’t think it’s a popular one with tourists as I think I was the only non Thai person there. It was cool though, ended up paying 4 times as much for a pair of flip flops. When I asked how much they where the woman told me 100 baht. I pulled out my money and I only had 1000 baht notes.... 24 of them. She hadn’t seen that type of money before and called her friend over so they could both see me count it. I felt so guilty I just gave her 400 baht and walked away.

    First impressions of Bangkok

    8/10
    Read more

  • Day3

    Loha Prasart Temple

    August 23, 2018 in Thailand ⋅ ⛅ 32 °C

    What is special of this temple? Well first of all it is on the opposite side of the street when visiting the golden mount. But besides to this you will find a one-of-a-kind temple. Very refreshing when you saw some temples and get the ‚isn‘t it always the same?‘-Feeling.

  • Day2

    1. Stop: Bangkok

    December 12, 2017 in Thailand ⋅ 🌙 26 °C

    Halli Hallo meine lieben,
    die Zeit rast und unseren ersten Halt haben wir bereits hinter uns gelassen.

    Bangkok ist komplett anders gewesen als ich es mir vorgestellt hatte.
    Unsere Wohnung war in einer Gegend eher außerhalb von Bangkok (30 min). Hier konnte keine Person Englisch, aber mit Händen und Füßen konnte man sich auch hier durchschlagen.
    Bangkok an sich ist ziemlich laut und so dunkel, dass man sich fragt, wo die ganzen Leute wohnen sollen. Im allgemeinen sind die Häuser eher heruntergekommen. Allerdings sind die Menschen ausgesprochen freundlich & hilfsbereit. Ich habe mich trotz Großstadt zu jedem Zeitpunkt sicher gefühlt, auch wenn wir mit Sicherheit am Anfang ein paar mal übers Ohr gehauen wurden. Unwissende Touristen eben.

    Hier eine kurze Auflistung der Dinge die wir uns bisher angeschaut haben, bei weitem nicht alles, aber wir werden vor Bali auf jeden Fall nochmal in Bangkok sein.

    1. TukTuk fahren! Absolute Empfehlung!! Es macht so unglaublich viel Spaß, kommt in Kontakt mit den Einheimischen Fahrern & ein Überblick über die Stadt. Trotz gewöhnungsbedürftigem Fahrstil haben wir uns sicher gefühlt und sind immer wieder gerne eingestiegen. Bei den Preisen allerdings aufpassen, dass man nicht abgezogen wird.

    2. The lucky Buddha: Ziemlich authentischer Tempel. Nadine und ich waren begeistert und hätten stunden hier verbringen können. Man konnte entspannen und runterkommen und es war total schön die Einheimischen beim Beten zu beobachten.

    3. Garküchen: Anfangs ein Schock wie anders die Menschen mit Lebensmitteln umgehen, aber anders muss ja nicht unbedingt schlecht sein. Wir haben es probiert und sind überzeugt: billig und lecker. Vertragen haben wir alles bisher, ich werde weiter berichten.

    4. Wat Pho: Der Tempel mit dem liegenden Buddha. Man kann einen guten Einblick in die Religion und Geschichte Thailand bekommen. Allerdings sind hier viele Touristen anzutreffen.

    5. Einkaufsviertel um MBK: Weihnachtsdeko und westliche Kaufhäuser. Nicht authentisch aber so habe ich mir Bangkok eigentlich vorgestellt, ohne Weihnachtsdeko versteht sich.

    6. Lumphini Park: Viele Jogger, Warane und Grün mitten in der Stadt. Kann man machen, muss man aber nicht. Allerdings haben wir aber auch nur einen kleinen Teil gesehen.

    7. Golden Mount: Das ist ein höher gelegener Tempel im inneren von Bangkok. Man muss über 300 Stufen laufen um ihn zu erreichen, aber hier wird man mit einer schönen Aussicht belohnt. Wie waren zum Sonnenuntergang da und die Aussicht war wunderschön.
    Der Tempel an sich ist ebenfalls schön, allerdings ziemlich touristisch geprägt. Traurig wie hier die Kultur untergegangen ist. Aber es lohnt sich für die Aussicht.

    Außerdem waren wir auf der Khao San Road, ziemlich auf Tourismus ausgelegt, aber zu Empfehlen, wenn man andere Backpacker treffen möchte. Vielleicht seh ich es anders wenn ich sie mal bei Nacht gesehen habe, aber wenn man nicht das ziel hat andere Backpacker zu treffen, könnte man dies auslassen. Ist aber ein netter Ausgangspunkt um seine Reise zu starten.

    So ich hoffe ich habe jetzt erstmal Ruhe von euch, Lena & Sarah, weil ihr die einzigen seid die das Lesen werdet.

    Hab euch lieb & habt einen schönen Tag,
    eure Hanna mit Grüßen aus Ko PhanGan
    Read more

  • Day2

    Erster Ausflug Bangkok

    June 29, 2018 in Thailand ⋅ ⛅ 27 °C

    Durch die Bangkoker Altstadt spaziert, das erst Thaifood probiert und die atemberaubende Kulisse bestaunt. Bela braucht noch ein bisschen um das hier alles zu verstehen und er möchte dann doch lieber ans Meer. Es ist aber auch für uns Naumburger schon ganz schön krass hier.

You might also know this place by the following names:

Wat Rat Natda Ram Worawihan, วัดราชนัดดารามวรวิหาร

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now