United States
Santa Barbara County

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

Top 10 Travel Destinations Santa Barbara County:

Show all

282 travelers at this place:

  • Day18

    Santa Barbara

    June 16, 2019 in the United States ⋅ ☁️ 16 °C

    Unser Weg führte uns heute nach Santa Barbara, wo wir eine Nacht als Zwischenstopp bleiben.
    Von Nancy haben wir uns früh morgens verabschiedet, es gab noch Kaffee und selbstgemachten Bananenkuchen bei ihr.

    Unterwegs haben wir am Point Lobos Halt gemacht, das ist ebenfalls ein Nationalpark und sind den Trail gewandert. Von dort konnten wir mit dem Fernglas hinüber nach Pebble Beach sehen, ein Golfplatz wo gerade der Punk abgeht mit ca. 300.000 Besuchern und/weil Tiger Woods da ist. 😏

    Danach sind wir weiter einige Meilen den bekannten Highway No 1 lang gefahren. Entlang der Pazifikküste, viele Kurven 🤢, bergauf und bergab.... Die Aussicht jedoch ist grandios! Die Berge, die Klippen, die Häuser der Reichen und der ganz schön Reichen, 😎 sowie die Strände.
    Bei den See-Elefanten haben wir wieder gehalten und die Tiere ein wenig beobachtet. Die sind echt RIESIG teilweise ... 😳

    Nach dem Einchecken bei unserem letzten Airbnb auf dieser Reise, sind wir noch ein wenig durch Santa Barbara gefahren und natürlich Richtung Pier zum Abendessen. Diese Stadt ist sowas von toll und gepflegt und sauber!!!! Richtig schön!

    Das Foto unserer Burger geht mit lieben Grüßen an Rolf, Sandra und Christoph und natürlich auch an alle anderen! 😂😁

    Morgen gehts dann wieder zeitig los auf unseren Weg nach Los Angeles mit erstem Ziel zu den Universal Studios. Daher schlaft gut und bis bald!
    Read more

  • Day14

    Santa Barbara + Craft Ramen

    July 20, 2019 in the United States ⋅ ☀️ 20 °C

    Vom Farmes Market aus musste man nur einen Block weitergehen bis zur Hauptstraße (State Street) von Santa Barbara. Hier gibt es unglaublich viele Restaurants. Man könnte sich in zwei Wochen Santa Barbara durchfuttern, weil eins schöner als das andere ist. Es gibt natürlich auch die völlig teuren „schicki micki“ Restaurants, aber die meisten hatten humane Preise. Wir schlenderten einfach gemütlich über die State Street und in einzelne Läden. Pascal hat sich ein neues Paar Vans gegönnt und Juli wurde in zwei Sneaker-Läden nicht fündig (kaum zu glauben 😁). Die State Street führt automatisch zum Pazifik, quasi zu dem Restaurant auf dem Pier, wo wir gestern Abend essen waren. Was wir in Santa Barbara bemerkt haben: Die Stadt an sich ist unfassbar schön und wird nicht umsonst als die schönste Küstenstadt der USA bezeichnet, aber der Strand ist leider nicht so schön, wie wir erwartet hätten. Es gab z. B. keine Strandbars, wo man einfach gemütlich einen Kaffee trinken konnte. Dafür findet man am Strand sehr viele Pelikane, auch cool! 😀 Um direkt am Strand zu liegen, war es heute leider zu windig und zu kühl. Das hatte Juli anders in Erinnerung. Als sie 2011 hier war, war es deutlich wärmer.

    Wir sind dann wieder zurück auf die State Street und haben einen coolen Japaner entdeckt. Hier gab es natürlich wieder Edamame und eine leckere Reis-Lachs-Bowl.

    Danach sind wir weiter gemütlich durch den Ortskern gelaufen. Anschließend haben wir uns ins Auto gesetzt und sind hoch in Richtung der schönen Häuser gefahren, die man vom Strand aus sehen konnte.

    Danach ging es nochmal ab ins Hotel. Santa Barbara ist eben klein und kompakt. 😊
    Was man aber sagen muss ist, dass in Santa Barbara unfassbar viele, coole Autos fahren. Wer noch „Pimp my ride“ kennt, weiß was ich meine. 😀
    Read more

  • Day36

    Old Mission Santa Barbara

    April 5, 2019 in the United States ⋅ ☀️ 14 °C

    Unser erster Stopp auf der zweiten Hälfte der Strecke nach Süden war die Old Mission Santa Barbara. Diese Missionsstation wurde 1786 von spanischen Franziskanern errichtet um den dort lebenden Chumash Indianern den katholischen Glauben „näherzubringen“.

    Neben religiösen Tätigkeiten wurden auch diverse Handwerke und Künste gelehrt. Teile der Mission sind zum Museum umfunktioniert worden und es war interessant zu sehen, wie sich westliche und Ureinwohner-Künste vermischt haben. Auch die sehr alten Gräber waren imponierend! Grabsteine hatten hauptsächlich die wichtigen Missionäre, aber über 4000 Chumash wurden im Bereich der beeindruckenden Moreton Bay Feige begraben 😮Read more

  • Day35

    Highway 1 South

    April 4, 2019 in the United States ⋅ ☁️ 10 °C

    Heute in der Früh begann unser San Diego Roadtrip auf der Highway 1 Richtung Süden. Die Straße glich einer kurvigen deutschen Landstraße mit deutschen Spritpreisen, die Szenerie war aber fremd 😁 wir fuhren durch Wälder, entlang steilen Küsten und Sandstränden und durch weite, hügelige Gras- und Steinlandschaften. Morgens war der Himmel sehr bedeckt, je weiter südlich man kam, desto wärmer und sonniger wurde es. Heute haben wir es von Newcastle bis Solvang geschafft - über 650 km.Read more

  • Day14

    The Cruisery

    July 20, 2019 in the United States ⋅ 🌙 17 °C

    Nachdem wir eine „Chillrunde“ auf der Veranda unseres Hotels eingelegt haben, sind wir abends nochmal los in Richtung State Street, um uns ein schönes Restaurant zu suchen. Dabei sind wir auf das „The Cruisery“ gestoßen. „The Cruisery“ ist die älteste Brauerei von Santa Barbara. Das Essen war leider eine Enttäuschung. Pommes super scharf und die Chicken Wings hatten eine komische Marinade. Dazu kosteten 8 Stück 12$. Naja...😏

    Trotzdem haben wir den Abend genossen.
    Juli mit ihrem Wein und für mich gab es ein kleines Bier-Tasting.

    Santa Barbara ist abends voll mit Menschen die Ausgehen, JGA‘s feiern oder einfach nur einen schönen Abend haben wollen. Richtig cool! 😊
    Überall laute, überfüllte Pubs.

    Juli und ich sind trotzdem Richtung Bett.
    Heute haben wir auch wieder 12 km auf dem Tacho stehen. 💪🏻😉
    Read more

  • Day15

    Letzte Nacht in SB + Anreise nach L. A.

    July 21, 2019 in the United States ⋅ ☁️ 17 °C

    Unsere letzte Nacht in SB war gut, trotzdem merken wir allmählich, dass die Reise anfängt zu schlauchen. Viele unterschiedliche Betten, viele km zu Fuß, heißes Wetter, frisches Wetter, viel Bier und viele Burger! 😅👍🏻 Trotzdem bleibt es einfach jeden Tag ein neues Abenteuer und wir erleben echt eine unvergessliche Reise!!

    Im Hotel gemütlich frühstücken (im Baum einen gelben Vogel entdeckt), Koffer packen und dann geht es ab in Richtung L. A. Wir wollen durchgehend den Highway 1 fahren und häufiger Pausen machen, als auf der Anreise nach SB. In Malibu stoppen wir auch kurz! 😊

    Unsere Anreise nach L. A. war, ganz ehrlich, etwas enttäuschend. Geplant hatten wir, an verschiedenen „Vista Points“ anzuhalten, die Aussicht zu genießen und ein paar schöne Fotos zu machen. Leider falsch geplant. 😕
    Vorbei an Ventura, Malibu und Santa Monica war alles unfassbar überfüllt. Auf den Straßen drängelten sich die Autos, Parkplätze zu Strandabschnitten waren voll und die wenigen „View Points“ wirkten durch die Auto- und Menschenmassen nicht so schön wie sie eigentlich sind. Total schade. Dennoch, die Gegend und der Pazifik sind wunderschön anzugucken. Eine Villa nach der nächsten. Absolut beeindruckend.

    In Santa Monica haben wir dann aber doch noch einmal Halt gemacht. Denn den weltbekannten Pier mit Achterbahnen und Riesenrad wollten wir uns nicht entgehen lassen, wenn man schon mal direkt daran vorbei fährt! Dazu gibt es einen separaten „Footprint“. 😉👍🏻

    Von Santa Monica ging es dann auf direktem Wege zu unserem Airbnb. Vorbei an siebenspurigen Autobahnen, sind wir um 17.30 Uhr in unserem Airbnb in den Hollywood-Hills angekommen. Los Angeles gilt als die Stadt mit der größten Autodichte weltweit. Das liegt leider daran, dass das Netz der öffentlichen Verkehrsmittel immer noch nicht optimal ausgebaut ist. Und das liegt wiederum daran, dass L.A. so riesengroß und in verschiedene kleinere „Städte“ aufgeteilt ist (z. B. Santa Monica, Hollywood, Beverly Hills etc.), dass es nicht den EINEN Stadtkern gibt. Daher ist es auch als Tourist am Anfang gar nicht so einfach, da durchzublicken.
    An unserem Airbnb hat uns witzigerweise direkt unsere „Airbnb-Mutter“ in Empfang genommen, da sie gerade von einem Konzert nach Hause kam. Judith ist Schweizerin, die allerdings seit 20 Jahren in L. A. lebt. Sie ist freischaffende Künstlerin, hat Musik studiert, schreibt und produziert Musik. Sie hat 5 Jahre an ihrem Haus gebaut, passender wäre aber „Anwesen“ 😅 Das Haus ist auf den ersten Blick wahnsinnig beeindruckend und wirkt riesig. Wir wundern uns seit San Francisco schon, wie man so hoch in den Bergen solche Häuser bauen kann. In Judiths Haus gibt es zwei Airbnb‘s. Einmal unser Apartment über der Garage und dann noch eins ganz oben über ihrem eigenen „Loft“. Judith ist super nett, locker und hat uns gleich ein paar wertvolle Tipps zum Uber mitgegeben. Hier in L.A. wird so etwas wie Uber sehr viel genutzt, um von A nach B zu kommen. Wir werden ihn morgen auch direkt ausprobieren, um zu den Universal Studios zu fahren.
    Read more

  • Day13

    Longboard's Grill

    July 19, 2019 in the United States ⋅ 🌙 17 °C

    Auf der Suche nach einem Restaurant in Santa Barbara, sind wir direkt am Hafen fündig geworden. Ein lässiges „Surfer-Restaurant“. Für mich gab es mal wieder, zur Überraschung, einen Burger. Juli hatte Tacos mit Shrimps und zwei Bier. 😁👍🏻 So ein leckeres Bud Light geht doch irgendwie immer.

    Aus dem Restaurant raus, haben wir mega den schönen Sternenhimmel gesehen und der Mond stand super tief und war zudem orange am leuchten, total cool. In Santa Barbara wird es abends echt frisch. Lange Hose und Shirt war schon fast zu kalt. 🤨

    Morgen früh stehen wir entspannt auf, gehen hier im Haus frühstücken und dann fahren dann wieder runter in Richtung Santa Barbara. 😊
    Read more

  • Day14

    Frühstück im Secret Garden Inn

    July 20, 2019 in the United States ⋅ ☁️ 16 °C

    Unsere erste Nacht war super. Unser Bett ist typisch amerikanisch, schön hoch (Boxspring) und super weich. Das Haus ist ziemlich hellhörig. Wenn draußen auf dem Flur jemand läuft, knarzt alles. Hat aber auch irgendwie Charme! 😊

    Das Frühstück war echt super toll.
    In einer kleinen, gemütlichen Küche konnte man auswählen zwischen Müsli, Quiche, selbst gebackenem Brot. Gefrühstückt haben wir draußen in einem sehr schönen Garten. 😍
    Das Highlight war, dass wir auf einmal neben uns einen Avocado-Baum entdeckten, einfach so, mitten im Garten! Echt cool! 😄👍🏻

    Vor uns saßen zwei ältere Ehepaare und die beiden Paare haben sich darüber unterhalten, was sie vor 50 Jahren um diese Zeit gemacht haben. Sie kannten sich vorher auch nicht, kamen aber sofort miteinander ins Gespräch.
    Einer der beiden Herren hat vor 50 Jahren in Vietnam gedient, war aber zum Glück nicht direkt an der Front. Sie kamen darauf, weil die Mondlandung vor genau 50 Jahren war. Da wir neben ihnen der einzige Tisch waren, der noch besetzt war, kamen wir sofort mit ihnen ins Gespräch. Das eine Paar erzählte, dass sie vor 50 Jahren in Vegas geheiratet haben und jeder ihnen sagte, dass die Ehe nicht lange halten wird. 50 Jahre später sind sie immer noch zusammen. Total süß! Weiterhin haben wir uns über das Land unterhalten, woher sie kommen (County L.A.) und haben noch wertvolle Tipps bekommen. Super cool und total sympathisch. Sie bestätigten uns auch, dass Deutschland in seiner Sozialstruktur viel besser aufgestellt ist und dass so etwas in den USA einfach schwierig durchzusetzen ist, weil es zu viele unterschiedliche Staaten mit verschiedenen Kulturen gibt. Wir hatten ein so nettes Gespräch und wieder einmal mehr merkten wir, wie „open-minded“ (weltoffen) die Amerikaner im Gegensatz zu den meisten Deutschen sind. Wir hätten den beiden noch stundenlang zuhören können :)
    Read more

  • Day14

    Farmers Market

    July 20, 2019 in the United States ⋅ ☁️ 17 °C

    Nach dem Frühstück fuhren wir mit dem Auto nach Downtown Santa Barbara, was nur ca. 10 Minuten dauert, und schlenderten über den Farmers Market, der wie ein Wochenmarkt jeden Samstag ist. Den Tipp haben wir von unserer Hotelbesitzerin bekommen (die übrigens gebürtige Französin ist). Der Farmers Market war total cool, weil alle lokalen Farmer aus der Umgebung alles mögliche anbieten. Von Nüssen, Gemüse, Obst und Honig bis zur selbstgemachten Seife und Lavendel gab es alles Mögliche. Die Preise dabei: unschlagbar!
    An einem Stand bekam man 5 Avocados für 1$.
    Und auch sonst sind Obst und Gemüse, anders als bei uns, auf dem Markt viel billiger als in den Supermärkten hier. Wir haben einen halben Liter frisch gepressten O-Saft für nur 3$ erhalten. Da kann der Osnabrücker Markt definitiv nicht mithalten. Die Atmosphäre war total cool, weil es hier in Kalifornien einfach anders ist. Die Leute hier strahlen eine durchgehende gute Laune aus.
    An den Ständen gab es immer Obst zum Probieren und zwischen den Ständen standen Musiker, was die Stimmung nochmal besonders macht.
    Read more

  • Day24

    Monterey

    August 11, 2019 in the United States ⋅ ☀️ 21 °C

    Wieder einmal eine Stadt am Meer mit Seeottern. Eine verträumte kleine Stadt, aber ein Wahsinn zum shoppen und bummeln. Inclusive Strafzettel für falsch parken😂

You might also know this place by the following names:

Santa Barbara County, مقاطعة سانتا باربارا, Санта Барбара, সান্তা বারবারা কাউন্টি, Kantono Santa Barbara, Condado de Santa Bárbara, Santa Barbara maakond, Santa Barbara konderria, شهرستان سانتا باربارا، کالیفرنیا, Comté de Santa Barbara, Santa Barbara megye, Սանտա Բարբարա շրջան, Contea di Santa Barbara, サンタバーバラ郡, 샌타바버라 군, Santa Barbara Comitatus, Santos Barbaros regionas, Santa Bárbara, Santa Barbara Kūn, Hrabstwo Santa Barbara, سانتا باربرا کاؤنٹی, Comitatul Santa Barbara, Санта-Барбара, Округ Санта Барбара, سانتا باربرا کاؤنٹی، کیلیفورنیا, Quận Santa Barbara, Condado han Santa Barbara, 聖巴巴拉縣

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now