United States
Santa Barbara County

Here you’ll find travel reports about Santa Barbara County. Discover travel destinations in the United States of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

147 travelers at this place:

  • Day11

    Highway 1 California

    September 11 in the United States

    Den Highway 1 bin ich von San Francisco bis kurz vor L.A. gefahren. Ca. 750 km. Durch schöne Ortschaften mit klingenden Namen wie Santa Cruz, Monterey, Carmel, Santa Barbara usw. gefahren resp. übernachtet. Sehr faszinierend😁. Kann man mit Fotos fast nicht dokumentieren. Muss man einfach mal gefahren und erlebt haben...
    Jetzt verlasse ich die Küste und fahre Richtung Las Vegas.....
    Read more

  • Day5

    5. Tag - Erstmal Kilometer machen

    October 16 in the United States

    Nach einer Mütze Schlaf und einem Kaffee am Morgen begonnen wir den Tag mit einer Tour über den 17-Mile Drive. An den Aussichtspunkten "Bird Rock", "The Lone Cypress" und "Pescadero Point" genossen wir die Natur auf dem Privatweg in vollen Zügen. Und unser kleiner Umweg wurde sofort belohnt. Am dritten Point of Interest konnten wir nochmals Wale beobachten.
    Von dort aus ging es weiter nach Carmel-by-the-Sea, wo wir ein Käse- und ein Schokobrezel aßen.
    Aber nun mussten wir ein paar Kilometer machen, was nicht so einfach ist, wenn man nur durchschnittlich 65 mph fahren darf.
    Nach ca. 420 km und einem Kampf mit dem Radioempfang hatten wir einen Sender zum Mitsingen und Santa Barbara erreicht. Hier schauten wir uns aber nur kurz am Strand um und fuhren direkt weiter zum Camarillo Premium Outlet. Hier wollen wir morgen shoppen gehen und uns heute schon mal umsehen.
    Wir konnten direkt erkennen, dass morgen die Kreditkarten glühen werden.
    Nach einem schnellen Abendessen haben wir dann gegen 21 Uhr in unseren Motel eingecheckt.
    Read more

  • Day28

    #27 Solvang/ Los Olivos/ SLO

    October 11 in the United States

    Feels we’ve ended up in Danemark but Solvang was once built by danish immigrants, this is why you can find danish pasteries, wind mills and untypical american buildings.
    The area is famous for wine, maybe you remember our last evening 🙈
    Likewise cute was Los Olivos, wineries everywhere.
    On our way to San Luis Obispo (SLO) we stopped for a coffee at Pismo Beach.
    SLO is known as city with the happiest people in California. Every Thursday there is a farmers market with delicious and local food! Today the local fire department presenting themselves, the equipment and we could even hopp into a car! 😂
    Read more

  • Day27

    #26 Santa Barbara

    October 10 in the United States

    Named as one of the most beautiful middle-sized cities in California, Santa Barbara is worth a visit with spanish influence everywhere.
    After this stop we drove to the countryside, famous for the wineries! ...you can imagine how the evening ends having in mind we got a special pass from our hotel for free or 2for1 tastings 🤷🏽‍♀️🍷Read more

  • Day4

    And I would walk 500 miles...

    May 5 in the United States

    *Lyrics off*

    ...um genau zu sein 220 Meilen und die natürlich nicht gegangen sondern eher geschlichen. ;-)
    Spaß beiseite, aber dauerhaft mit 65 mph (105 km/h) zu fahren macht keinen Spaß.
    Wäre da nicht die Landschaft um einen herum, mit der man sich dann beschäftigen kann, wären die Fahrten echt ein Krampf.

    Da die Routen schwer nachzuvollziehen sind, werden in die Posts ab jetzt Links zu Google-Maps eingestellt, damit man sich die Strecken nochmal anschauen kann.

    Für gestern liefere ich nochmal nach:
    04.05.2018: San Francisco - Mountain View - Big Basin Redwoods State Park - Santa Cruz - Monterey
    https://goo.gl/maps/HMc1juT4tuL2

    05.05.2018: Monterey - Point Lobos State Reserve - Bixby Creek Bridge - Morro Bay - Santa Maria.
    https://goo.gl/maps/XaHyEsNdCbD2

    Also starteten wir, wie jeden Tag, mit einem Frühstück, heute mal sehr deftig und wirklich lecker.
    Von Monterey aus ging es dann zum Point Lobos State Reserve, einem Naturpark an der Küste, wo man Flora/Fauna, Klippen und Tiere bewundern konnte. Da wir relativ früh vor Ort waren, konnten wir noch in den Park hineinfahren und dort parken. Kurz nach uns wurde die Zufahrt geschlossen, da bereits zu viele Autos im Park waren.
    Wir suchten uns einen kleinen Track, vorbei an den Blumenfeldern an den Klippen entlang, aus und konnten so viele Blicke auf die Robben in den kleinen Buchten erhaschen.
    Für Vollblutwanderer sicherlich ein Paradies, für uns dann aber auch schon genug von diesem Park...

    Weiter ging es die Route 1 entlang in Richtung der Bixby Creek Bridge. Normalerweise könnte man die wirklich schöne Route 1 an der Küste entlang bis runter nach LA fahren, allerdings sind immer noch Teile der Straße, durch Erdrutsche im letzten Jahr, gesperrt. Diese Abschnitte müssen dann großräumig umfahren werden, sodass wir die Küstenstraße auf einer Strecke von ca. 130 Meilen nicht fahren konnten. Allerdings gibt es so schöne Segmente, dass es sich trotzdem lohnt diese anzuschauen und dann eben umzukehren. So auch die Bixby Creek Bridge, der Umweg is nachzuvollziehen auf der Google-Route weiter oben.

    Nach unserer längeren Tour durchs Landesinnere sind wir in Morro Bay gelandet. Diese Küstenstadt war nur als Zwischenstopp geplant, um die menschlichen Bedürfnisse zu stillen.
    Das sehenswerteste an dieser Stadt ist eigentlich der Morro Rock, der im Wasser vor der Stadt liegt. Wir waren aber irgendwie mehr mit den handzahmen Streifenhörnchen beschäftigt.

    Unsere letzte Etappe führte uns dann schließlich nach Santa Maria, unserem jetzigen Aufenthaltsort. Unser Hotel ist ganz schön, ein klassisches Hotel/Motel wie man es aus amerikanischen Filmen und Serien kennt. Meistens kommt diese Art Unterkunft vor, wenn Verbrechen passieren oder Drogen gedealt werden. Beides können wir bisher zum Glück ausschließen. Trotzdem sind wir scheinbar mal wieder in einer nicht so schönen Neighborhood gelandet, hier in der Gegend sollen wohl Lateinamerikanische Gangs wie die MS-13 verkehren. Google ist eben nicht immer ein Segen ;-).
    Wir machen uns allerdings keine Sorgen, also braucht ihr das auch nicht! :)

    Bis morgen dann - in der Stadt der Engel.
    Peace out.
    ----------------------------------------
    Bisher zurückgelegte Distanzen:

    Zu Fuß:
    46,34 km
    (28,8 Meilen)

    Mit dem Auto:
    574,53 km
    (357 Meilen)
    Read more

  • Day15

    I've been walking on the railroad

    October 14 in the United States

    Heute sind wir nur eine halbe Stunde bis nach Santa Barbara weitergefahren und haben einen faulen Tag am Strand mit planschen im Pazifik, schlafen, lesen und Möwen ärgern verbracht. Jetzt nächtigen wir mal wieder in einem echten RV Park und morgen geht es zu den anderen Reichen und Schönen nach L.A.

  • Day14

    Wasser, überall Wasser!

    October 13 in the United States

    Heute hat uns unser Weg immer weiter südlich geführt. Wir haben entlang der kurvigen Küstenstraße einen Wasserfall, viele Seeelefanten und Seeotter entdeckt. Und vor allem immer wieder Wasser. Weil uns gestern das Wasser zu weit weg war, übernachten wir heute mit Strandzugang. Morgen gehts dann nach Santa Barbara zum Beach-Tag.Read more

  • Day5

    Santa Barbara

    October 11 in the United States

    Kurzer Stopp in Santa Barbara um was zu essen. So richtig interessant fanden wir die online zu findenden Sehenswürdigkeiten alle nicht. Der Fahrer wollte weiter zu einem Campingplatz in der Nähe der Piedras Blancas - und hatte auch schon telefonisch gebucht...

  • Day49

    1x Santa Barbara und zurück

    October 31 in the United States

    Da Kerstin noch unbedingt nach Santa Barbara wollte machten wir hier einen Tagesausflug die Stadt der Surfer und ein beliebter Ort der Amerikaner. 😁
    Die Sonne schien und alles war entspannt bis wir mit Buggsy einen Parkplatz suchen mussten 😲😱zwar wurden auf einem Parkplatz direkt am Strand Big Rigs angeboten jedoch hätte die Std 8$ gekostet und dann wäre man vlt so eingeparkt worden das man nie wieder heraus gekommen wäre 🙈
    Der Strand war rießig und auf einem Steg Fisherman's Wharf konnte man hinauslaufen aufs Meer hier gab es so viele Restaurants und Shops auf einem Steg im Wasser muss man sich erst mal vorstellen 😂🙈

    Die Stadt an sich war bereits im Halloween Fieber alles war super geschmückt und es gab kein Restaurant oder Bar die auf ein Skelett verzichteten 😜😊🍻
    Leider waren dadurch das es außerhalb der Saison war viele Shops und Geschäfte geschlossen.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Santa Barbara County, مقاطعة سانتا باربارا, Санта Барбара, সান্তা বারবারা কাউন্টি, Kantono Santa Barbara, Condado de Santa Bárbara, Santa Barbara maakond, Santa Barbara konderria, شهرستان سانتا باربارا، کالیفرنیا, Comté de Santa Barbara, Santa Barbara megye, Սանտա Բարբարա շրջան, Contea di Santa Barbara, サンタバーバラ郡, 샌타바버라 군, Santa Barbara Comitatus, Santos Barbaros regionas, Santa Bárbara, Santa Barbara Kūn, Hrabstwo Santa Barbara, سانتا باربرا کاؤنٹی, Comitatul Santa Barbara, Санта-Барбара, Округ Санта Барбара, سانتا باربرا کاؤنٹی، کیلیفورنیا, Quận Santa Barbara, Condado han Santa Barbara, 聖巴巴拉縣

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now