Australia
D D Smith Park

Here you’ll find travel reports about D D Smith Park. Discover travel destinations in Australia of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

28 travelers at this place:

  • Day36

    Heading Bush Day 10 - Alice Springs

    April 19, 2017 in Australia

    Final day of the most amazing adventure 😔

    Kinda odd to wake up and see where you are for the first time. There was a great short walk straight from the campsite up the hill with views over the Finke River again.

    En route to Alice Springs we stopped off at ochre pits and at Ellery Creek Big Hole for anyone who wanted a final swim.

    Then drop-offs in Alice and a final group meetup at Marco's for our farewell dinner, singing thank you to Heading Bush and Corbin. Thanks mate.Read more

  • Day239

    Alice Springs

    April 22 in Australia

    On the way to Alice Springs. We had to drive 400 km on a unsealed road. Kind of funny in the middle of nowhere, but a kind of anyoing too. We could drive between 20 and 70km/h. So it takes a lot of time.
    We saw just 2 kangaroos and maybe 100 cows.🤣

    Die termitenhügel sind rießig

  • Day4

    Alice Springs

    May 24 in Australia

    Well it was extremely unfortunate that yesterday's stopover in Kathrine didn't go ahead due to our delayed departure. Today was sight seeing in the Alice which, being surrounded by craggy, treeless and inhospitable mountains reminded me of Queenstown Tasmania; except for the temperature of course. Lunch off train was still white table cloths and silver service even in the middle of a dessert park.

  • Day19

    Lot To Catch Up On

    July 28, 2006 in Australia

    Hello again! Unfortunately there will be no photos on this blog as we're in an internet cafe in Alice Springs at the mo and didn't bring anything with us!

    We've just come back from our 3 day Uluru "tour" and it was absolutely amazing. We slept out under the stars in Swags and it was freezing cold but totally worth it. Uluru was so amazing and our tour guide was excellent so we found out lots of interesting stories about Aborigonal culture etc. We got up for sunrise every day and also saw sunset over Uluru which was spectacular, we have lots and lots of piccies to show you all the amazing colours. We also did a base walk around Uluru which took about 2 hours and saw all the huge holes and cracks which all have stories associated with them. We hiked over Kings Canyon yesterday which was massive, and had amazing views over the dessert. You would believe how much plant life can grow out of a big rock! You can see ripples in some of the rocks and trilobite fossils from when Central Australia used to be covered by an inland sea, which we also saw the remnants of in the form of a big dried out salt lake. We had a great group and we all went out for dinner last night when we got back and have swapped a couple of e-mail addresses. Absolutely shattered and a bit battered and bruised but it was totally worth it and we're loving every minute of it so far. We've had so little sleep since we've been in Oz as we've been getting up at about 5.30 and not going to sleep til about 1 at least :o)every night.

    Off to Cairns this afternoon, but unfortunately our dive has been cancelled but we're gonna try and sort something out when we get there so we'll let you know if we manage to do some diving still.

    Photos will follow from Cairns!

    Couple of personal messages: - Jill - we found the earings you wanted but they're gold not silver, we bought them anyway.

    Chris - congratulations on passing your Cima!

    ***Photos added on backup due to limit of 6 per post***
    Read more

  • Day120

    Alice Springs

    March 4, 2017 in Australia

    Welcome to Alice Springs.
    Bin wieder im "red center" angekommen.... ganz schön heiß hier! Heute hatte es angenehme 40°C! :D
    Habe hier die "The Rocks - Tour" gemacht. Waren insgesamt drei Tage in der Wüste... Es war so unbeschreiblich schön und komisch! :D
    Zuerst sind wir ungefähr 8h gefahren... nur geradeaus! Keine Kurve.... nichts außer Sand und Bäume.
    Unser erster Stop war am Kings Canyon. Leider war die Tour durch den Canyon gesperrt... War aber trotzdem schön :) Und wir mussten keine drei Stunden durch die Hitze laufen... :D

    Am Abend ging es dann ins Bushcamp. Schlafen unter freiem Himmel.... im NIRGENDWO! mit gaaaanz vielen Tierchen... :D
    Aber es war unbeschreiblich schön!! Hab noch nie sooooo viele Sterne gesehen!! Und gut geschlafen hab ich auch :P
    Read more

  • Day75

    Alice Springs

    May 27, 2017 in Australia

    Nach dem Frühstück ging es direkt weiter nach Alice Springs. Vorher waren wir aber noch an ner Raststätte, auf der es eine Kamelfarm gab, richtig cool! Wir haben schon öfter mal Kamele gesehen, aber nie so nah. Das schöne in Alice Springs ist, mal wieder ein bisschen mehr Zivilisation um sich zu haben. Aber das ist auch alles, das es hier gibt. Mit 27.000 Einwohnern hat Alice Springs gerade mal ein bisschen mehr als Vreden. Und außer dem nahegelegenen Nationalpark gibt es nicht so viel zu sehen hier. Da wir aber alle nicht so große Lust auf einen Nationalpark hatten, sind wir nur in die "Stadt" gegangen, um was zu essen und ein paar Einkäufe zu erledigen. Das krasse ist, dass hier echt viele Aborigines leben. Die sehen halt echt irgendwie anders aus, wie Ureinwohner, das kann man gar nicht beschrieben. Und die haben alle immer ziemlich dünne Beine. Später sind wir noch zu einem ANZAC Memorial, das gleichzeitig auch ein Lookout über die Stadt war, hochgefahren. Da konnte man sich dann ein Bild davon machen, wie klein Alice Springs wirklich ist.Read more

  • Day62

    Alice Springs

    May 11, 2017 in Australia

    Es geht zum Flughafen nach Adelaide. Wir nehmen Abschied von der Sued-Ostkueste. Nun geht’s mitten rein ins Outback. 2h dauert der Flug bis Alice Springs. Von oben sehen wir immer roeter werdende Erde und ausgetrocknete Fluesse. Als wir am kleinen Flughafen aussteigen ist es angenehm warm. Wir holen unser naechstes Mietauto ab und checken in eine Hotelanlage ein. Dann machen wir noch eine kleine Rundfahrt durch den 20,000 Einwohner-Ort und schauen dem Sonnenuntergang von einem Huegel, auf dem auch das hiesige Veteranen-Denkmal steht, aus zu.
    In der kurzen Zeit sehen wir hier so viele Aborigines wie in den ganzen letzten 3 Wochen Australien noch nicht.
    Read more

  • Day62

    Alice Springs

    May 11, 2017 in Australia

    Es geht zum Flughafen nach Adelaide. Wir nehmen Abschied von der Sued-Ostkueste. Nun geht’s mitten rein ins Outback. 2h dauert der Flug bis Alice Springs. Von oben sehen wir immer roeter werdende Erde und ausgetrocknete Fluesse. Als wir am kleinen Flughafen aussteigen ist es angenehm warm. Wir holen unser naechstes Mietauto ab und checken in eine Hotelanlage ein. Dann machen wir noch eine kleine Rundfahrt durch den 20,000 Einwohner-Ort und schauen dem Sonnenuntergang von einem Huegel, auf dem auch das hiesige Veteranen-Denkmal steht, aus zu.
    In der kurzen Zeit sehen wir hier so viele Aborigines wie in den ganzen letzten 3 Wochen Australien noch nicht.
    Read more

  • Day219

    Alice Springs

    May 15 in Australia

    Da wir das „Rote Zentrum“ nun gesehen hatten, wollten wir eigentlich nur noch raus aus der Wüste und weiter in Richtung Küste. Unser geplantes Tagesziel war „Alice Springs“.
    Trotz Werkstattbesuch am Vortag fing „Schrotti“ schon nach wenigen Kilometern wieder an zu stottern, was unsere Fahrt immer wieder unterbrach. Irgendwann war es dann soweit. Totalausfall. Schrotti gab keinen Ton mehr von sich – zumindest keinen gesunden – und ließ sich auch nicht mehr in Bewegung setzen. Alle Wiederbelebungsversuche schlugen fehl, sodass wir schnell einsahen ihn nun endlich aufgeben zu müssen. Der nächste Abschleppdienst war mehrere hundert Kilometer entfernt und unser Budget hätte es keineswegs hergegeben, diesen zu bezahlen. Die Jungs sammelten also ihre wichtigsten Sachen zusammen, einen Teil brachten wir zunächst in Desti unter, den Rest schoben wir zusammen mit Schrotti in den Straßengraben. Mit seinen Nummernschildern und seiner „Vehicle Identification Number“ nahmen wir ihm dann auch noch seine Identität. Relativ schnell schafften wir es dann ein älteres Ehepaar anzuhalten, dass Marco und Alex per Anhalter bis zur nächsten Raststätte mitnehmen konnte. Hier trafen wir uns erst einmal zum Frühstück. Bis ‚Alice Springs‘ wurden die Jungs dann von einem Touribus mitgenommen, welcher gerade von einer 3-Tages-Uluru-Tour kam. Wir trafen uns gegen Abend auf dem Campingplatz in Alice Springs und ließen den Abend ausklingen mit Jägermeister, Zigarre und Dominos-Pizza (da mir der Topf mit den gerade fertig gekochten Nudeln runtergefallen ist – so ein Pech 😉 ).
    Am nächsten Morgen ließen Thomas und ich noch Desti’s Steinschlag reparieren. Ich war heilfroh, dass nicht die ganze Scheibe gewechselt werden musste, da wir gegen Schäden an unseren eigenen Autos ja nicht versichert sind. Beim Mechaniker trafen wir noch auf einen anderen Backpacker, bei wessen Van, von jüngeren Aborigines, gleich vier Scheiben eingeschlagen wurden. Wir vermieden es, uns weiter in der Stadt aufzuhalten. Schon am Vorabend lungerten die Aborigines in den Wiesen und Parks, auf den Straßen und in der Innenstadt herum und aufgrund so einiger Warnungen, wollte ich lieber so schnell es geht weiter – was dann auch Thomas einsah. :D
    Alex und Marco setzten ihren Weg mit dem Greyhound-Bus weiter fort, sodass wir beschlossen, uns in einigen Tagen in Darwin wieder zu treffen.
    Read more

You might also know this place by the following names:

D D Smith Park

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now