Australia
Grant

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Travelers at this place
    • Day 58

      Zurück am Meer

      January 30, 2020 in Australia ⋅ ☀️ 31 °C

      Heute musste Beat wieder mehr km Fahren und das bei einer Wärme bis 43,5 Grad (auf Foto leider nur 41,5 Grad.)
      Am Morgen waren auf dem See Pelikane und auch unsere Lieblinge die Fliegen🤨
      Unser erstes Ziel die Hölen von Naracoote. Leider ware nur eine ohne Führung begehbar, jedoch war auch dies sehr beeibdruckend.
      Die Fahrt zum nächsten Ziel war gekenntzeichnet, durch trockene Felder und Eukaliptusbäume.
      Und dann auf der linken Seite der Strasse alles trocken und rechts riesen grosse Tannenwälder🌲🌲🌲🌲🌲.
      A durch eines der grössten Weingebiete sind wir auch noch gefahren.
      Vor dem aufsuchen des Nachtplatzes war noch der letzte 😭😭 grosse Einkauf auf dem Programm (Montag ist ja Fahrzeugabgabe). Da an der Küste ist es Warm ca 37 Grad und es gibt immer einen leichten Wind🌬übrigens die Fliegen sind auch schon wieder da.
      Read more

    • Day 193

      Camping

      January 13, 2023 in Australia ⋅ ☀️ 24 °C

      Diesen Leutturm haben wir besucht weil dort auch Kängurus leben sollen. Lannen und Jason haben noch keine gesehen und wir halten doch gerne für diese knuffigen Hopser an. Ein kleines, wahrscheinlich eher ein Wallaby (kleinere Känguru Art) hüpfte tatsächlich an uns vorbei. Für die Großen müssen wir noch etwas Ausschau halten.

      Heute Abend war es endlich soweit. Hoch oben im Baum neben unserem Camper saß ein Koala 😍 Ein Tier das ich hier unbedingt noch sehen wollte. Er saß dort oben ganz alleine und hat vor sich hin geraschelt. Ein gutes Foto ist mir nur mit Fernglas gelungen, ohne kann man ihn kaum sehen im Baum. Den Koala zu beobachten war die perfekte Beschäftigung während wir aufs Abendessen warteten. Heute gab es Spagetti mit italienischer Tomatensoße von Jason. Da er zum Teil Italiener ist, ist er für die italienischen Gerichte verantwortlich und wir lernen die wichtigste Zutat für gute Tomatensoße kennen- Zeit 😉
      Das beste am Campen zu Viert ist das Abendliche Programm. Gespräche, Kartenspiele und Sterne beobachten.
      Im dunkeln ist es mir endlich gelungen den lachenden Hans (laughing kookaburra) aufzunehmen und der Koala fing auch laut an zu schnarchen 😅
      Ganz schön laut, dieser Campingplatz 😉
      Read more

    • Day 18

      Cape Otway - Mount Gambier

      November 29, 2023 in Australia ⋅ 🌬 18 °C

      Petrus meinte es auch heute Morgen nicht gut mit uns. Es hat geregnet und stark gewindet. Eigentlich wollten wir auch heute wieder schöne Wasserfälle ansehen, was aber das Wetter verhinderte, da wir innert wenigen Minuten von Kopf bis Fuss durchnässt gewesen wären. So fuhren wir der Great Ocean Road entlang bis zum ersten Lookout, den Gibson Steps. Das ist der Beginn der Twelev Apostles. Beim nächsten Lookout sahen wir dann die berümten Felsen im Wasser. Leider hat die Sonne für schöne Fotos gefehlt, dafür hat endlich der Regen nachgelassen. Das Farbenspiel des Meeres, des Sandes und der Felsen ist einfach wunderschön. Unsere Regenjacken waren dann noch das Pünktchen auf dem i. Beim Loch Ard Gorge hatten wir gleich verschieden Ausblicke. Der Wind war da so stark, dass man sich ohne umzufallen schräg gegen den Wind lehnen konnte. Es war richtig schwierig die Kamera ruhig zu halten. Zuletzt gings dann noch zur London Bridge. Das ist ein Fels im Wasser mit einer Natural Bridge. Unsere Wildlife Sichtungen heute waren Wallabys, Kangaroos, wilde Hasen und ein Emu mit 2 Jungtieren. An unserem Zielort wechselte dann auch die Zeitzone. So haben wir nicht mehr 10 Stunden sondern nur noch 9.5 Stunden Zeitunterschied.Read more

    • Day 183

      Blue Lake Mt. Gambier

      March 10, 2023 in Australia ⋅ ☁️ 21 °C

      🇨🇭
      Nach coolen Tagen in Naracoorte ging es heute weiter in Richtung Portland. Auf dem Weg dorthin wollten wir wiederum in einem bekannten Weingebiet (Coonawarra) einen Zwischenstopp einlegen. Dieses gefiel uns aber weniger als das McLaren Vale und da wir kein passendes Weingut ausmachen konnten, fuhren wir nach einem ultra kurzen Halt weiter. Bevor wir jedoch unseren ersten Grenzübergang mit dem Auto vollbringen konnten, gab es in Mount Gambier noch einen etwas längeren Zwischenhalt, um uns zu verpflegen und den wunderschönen Blue Lake zu bestaunen. Nach kurzer Fahrt von Mount Gambier war es dann so weit und es hiess das erste Mal (während unseres Campingabenteuers) Zeit umstellen und zwar um genau eine halbe Stunde! Irgendwann kamen wir dann auf dem herzigen Campingplatz in Portland an, installierten uns und spazierten anschliessend in die Stadt. Dort kam uns leider die grandiose Idee, noch Sachen einzukaufen. Grandios war die Idee insbesondere weil wir unter anderem Milch und Alkohol den rund 20-minütigen Heimweg schleppen mussten!

      🇪🇸
      «Lago Azul en Monte Gambier»

      Después de unos días chulos en Naracoorte, hoy continuamos hacia Portland. De camino, queríamos hacer otra parada en una conocida región vinícola (Coonawarra). Sin embargo, no nos gustó tanto como McLaren Vale y, como no pudimos encontrar una bodega adecuada, seguimos conduciendo tras una parada ultracorta. Antes de que pudiéramos completar nuestro primer cruce fronterizo en coche, hubo una parada algo más larga en Mount Gambier para comer y maravillarnos con el hermoso Blue Lake. Tras un corto viaje en coche desde Mount Gambier, llegó el momento de cambiar la hora por primera vez (durante nuestra aventura de acampada) ¡exactamente media hora! En algún momento llegamos al encantador campamento de Portland, nos instalamos y luego caminamos hasta la ciudad. Allí, por desgracia, tuvimos la grandiosa idea de ir de compras. Fue una gran idea, sobre todo porque tuvimos que cargar con leche y alcohol, entre otras cosas, los 20 minutos andando hasta casa.
      Read more

    • Day 36–39

      Mount Gambier-Great Ocean Road-Melbourne

      January 31 in Australia ⋅ ⛅ 21 °C

      580km von Adelaide nach Mount Gambier mit dem Bus, vorbei an der riesigen Weinregion von Coonawarra, bekannt für Cabernet Sauvignons.
      Mount Gambier ist an den Hängen eines erloschenen Vulkanes erbaut, den Krater füllt heute ein tiefblauer See, der „blue Lake“.
      Am nächsten Tag fahren wir weiter über eine der schönsten Küstenstraßen der Welt - die Great Ocean Road im Port Campbell Nationalpark, mit Ausblick auf die „12 Apostel“ und die gurgelnde „Loch Ard Gorge“.
      Über Colac und Geelong erreichen wir Melbourne, die Hauptstadt des Bundesstaates Victoria.
      Read more

    • Day 139

      Dead End, Sink Holes and food police

      February 27, 2020 in Australia ⋅ ☁️ 17 °C

      Yesterday had been windy but bright, today has been windy, drizzle, cold and overcast.

      We set of to go to Lake Condah that I had listed as “Old settlement. Aqua culture system etc”. “Lake Condah is a shallow basin measuring approximately 4 km by 1 km. The lake and the surrounding area contain evidence of a large eel and fish farming system that was built about 6,600 years ago. The Gunditjmara people used volcanic rock from nearby Budj Bim (Mt Eccles) to construct fish traps, weirs and ponds where they farmed and smoked eels for food and trading.” You’d have thought that Google would have been able to get us there but after a couple of miles of dirt track signposted as a no through road, and then asking us to turn right onto an invisible track, we decided to give it a miss and turn around..

      Everyone knows that each state in Australia has different laws etc. As we approached South Australia we suddenly remembered that it is illegal to take most fruit and many other food into the state. The fines start at $3,500 to a maximum of $100,000. They have a zero tolerance policy! Even a minimum fine make a bunch of grapes pretty expensive. Unfortunately we’d been shopping yesterday. Yes I’m mean but I also hate the thought of food being thrown away for no reason so, as we approached the state border we pulled into a forest track and made “lunch”. It consisted of everything we weren’t allowed to take into South Australia. Bun wasn’t sure that my salad that contained tomatoes should have blueberries added. Actually blueberries and tomatoes taste really good together, it was the olives that spoilt it. The second course was mango, nectarine and banana. We were stuffed and still had to resign ourselves to throwing food away, but we’d done our best.

      Mount Gambier, just into South Australia, has many sink holes. The area is limestone and has hundreds of sink holes and caves, plus old volcanoes. Many of the sink holes and caves are used for caving and scuba diving and present a big challenge with regular loss of life when individuals underestimate that challenge.

      “The Umpherston Sinkhole (or the Sunken Garden) is one of the most spectacular gardens located in the Mount Gambier region. It was once a typical limestone cave that formed by the corrosion of limestone rocks by seawater waves and the sinkhole was naturally created when the chamber’s roof collapsed. The Umpherston Sinkhole was made into a garden by James Umpherston in 1886. It is a beautiful sunken garden that offers a perfect setting for visitors to enjoy and spend some time.” “... as the sun sets, the Umpherston Sinkhole comes alive with hundreds of possums as they come into this tranquil garden to feed”.

      In contrast, the Cave Garden was a very sad place. Smaller than Umpherston, the bottom of it was littered with rubbish. As none of the paths went to the bottom, I guess that cleaning the rubbish out requires rock climbers.

      We drove up to The Blue Lake that is formed in an old volcano and famous for its annual colour change “During December to March, the lake turns to a vibrant cobalt blue colour, returning to a colder steel grey colour for April to November.” Unfortunately the only blue we could see were each others lips in the cold. The water was hardly a vibrant cobalt blue when we looked at it probably because it feels like winter.

      Lastly we went for a walk around the Valley Lake Animal Park but gave up when it started raining. Time to find somewhere to stay. We drove to Millicent where we are now the only campers on the recreation ground campsite.
      Read more

    • Day 98

      Mount Gambier & Tower Hill Reserve 🐨

      December 7, 2022 in Australia ⋅ ⛅ 16 °C

      🇩🇪 Nach der gestrigen fast 5-stündigen Anreise von Melbourne haben wir heute den kleinen Ort Mount Gambier besucht. Zuerst haben wir eine Rundwanderung um den Blue Lake gemacht, wobei der See aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet werden konnte👀. Im Anschluss haben wir die Umpherston Sinkhole besucht, auch bekannt als "versunkener Garten"🪴🌸🌱. Hierbei handelt es sich um ein grösseres "Loch" innerhalb des Bodens, welches über die Jahrhunderte durch die Auflösung des für die Region typischen Kalksteins immer stärker geformt wurde. Im Anschluss sind wir weiter östlich gefahren und zwar zum Tower Hill Wildlife Reserve. Dies ist ein geschütztes Areal, auf dem verschiedene Wildtiere Australiens leben, wie bspw. Kängurus, Emus, Koalas, Schlangen und verschiedene Weitere. Seit unserer Ankunft hielten wir ständig Ausschau nach Koalas🐨 auf den Eukalyptusbäumen (und Schlangen auf dem Boden🐍). Wir sahen insgesamt 3 Koalas in den Bäumen, zwei am Schlafen und einer am Essen. Dass Koalas🐨 beim Schlafen gesehen werden, ist gar nicht so untypisch, sie schlafen nämlich bis zu 20h am Tag 💤😴😇.

      P.s. Mount Gambier liegt bereits im australischen Staat "South Australia" und nicht mehr in Victoria. Gegenüber Melbourne hatten wir während unseres Aufenthalts hier eine halbe Stunde Zeitverschiebung 🕜🫢😆.

      🇮🇹 Dopo un viaggio di quasi 5 ore da Melbourne, oggi abbiamo visitato la piccola città di Mount Gambier. Per prima cosa abbiamo fatto una passeggiata circolare intorno al Blue Lake, dove abbiamo potuto vedere il lago da diverse angolazioni👀. Abbiamo poi visitato l'Umpherston Sinkhole, noto anche come "giardino sommerso" 🪴🌸🌱🌱. Si tratta di un grande "buco" nel terreno, che si è formato nel corso dei secoli a causa della dissoluzione del calcare tipico della regione. Infine abbiamo proseguito verso est fino al Tower Hill Wildlife Reserve. Qui si tratta di un'area protetta dove vivono diversi animali selvatici australiani, come canguri, emù, koala, serpenti e altri. Dal nostro arrivo, siamo stati costantemente alla ricerca di koala🐨 sugli alberi di eucalipto (e di serpenti sul terreno🐍). Abbiamo visto in totale 3 koala sugli alberi, due che dormivano e uno che mangiava. Il fatto che i koala🐨 siano visti mentre dormono non è così atipico, in quanto dormono fino a 20 ore al giorno 💤😴😇.

      P.s. Mount Gambier si trova nello stato australiano del South Australia e non più nel Victoria. Rispetto a Melbourne, durante il nostro soggiorno qui abbiamo avuto una differenza d'orario di mezz'ora 🕜🫢😆.
      Read more

    • Day 143

      Battle of discs

      January 30, 2023 in Australia ⋅ 🌙 11 °C

      Robe —> Discovery Bay

      Wir wachen auf mit dem traumhaften Blick über den 28 Mile Beach und die Granites. Der Strand ist 45 km lang und wir befinden uns mittendrin. Spontan beschließen wir, gemeinsam diese Weite mit einem Strandjöggerchen zu genießen. Selbst aus vielen Kilometern Entfernung erkennt man die großen Steine.
      Anschließend duschen wir im Meer und setzen unseren Roadtrip fort. Wir machen entlang der Küste einige Stopps und fahren anschließend zum Blue Lake in Mount Gambier. Der Name ist Programm, über viele Monate ist der See grau und nur für die Sommerzeit erstrahlt er kobaltblau. Während wir am Blue Lake entlang spazieren, sehen wir zufällig auf einer Karte, dass nebenan ein Disc Golf Kurs ist.
      Die Chance auf einen Wettkampf zwischen Tennis Champion und Triathlon Legende lassen wir uns natürlich nicht entgehen und leihen uns umsonst das Set an Discs bei der Touristeninformation aus. Auf gehts! Wolf zeigt sich siegessicher, aber unterschätzt Nina natürlich vollkommen… Naja, wer am Ende gewonnen hat, ist ja auch total egal 😉 Wir hatten auf jeden Fall riesigen Spaß in diesem toll angelegten Disc Golf Kurs.
      Abends fahren wir zum abgelegenen Swan Lake Camp Ground und spazieren durch die ewigen Sanddünen zum Strand. Als wir zurückkehren, sind wir nicht mehr die einzigen auf dem Camp Ground. Unser Camper Van ist umzingelt von unzähligen Kängurus, zu süß!
      Read more

    • Day 238

      Mt. Gambier

      November 28, 2019 in Australia ⋅ ☁️ 14 °C

      We have left the Great Ocean Road and continued to Mt Gambier. It is a small town with several caves, sinkholes and blue lakes. A great stopover for a night!

      Nachdem wir die Great Ocean Road hinter uns gelassen haben ging es weiter nach Mt. Gambier. Der kleine Ort ist bekannt für seine vielen Höhlen, blauen Seen und vielen Erdlöcher. Einige der Erdlöcher sind heute extrem grüne Gärten in denen man umherlaufen kann. Ein netter Stop auf unserer Route.Read more

    • Day 201

      Von Mount Gambier zum Grampians NP

      March 16, 2020 in Australia ⋅ ⛅ 23 °C

      Ich bin seit gestern in zwei Staaten und zwei Zeitzonen gewesen. Nämlich in South Australia und Victoria mit jeweils einer halben Stunde Zeitverschiebung 😂
      Nach kleinen Hügel mit Gras bewachsen bin ich jetzt neben hohen Bergketten, die aussehen wie Erdplatten aus der Tiefe, die nach oben geschoben wurden.
      Achja und ein paar neue Tiere gibt es hier auch ...
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Grant

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android