Costa Rica
Tortuguero National Park

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

88 travelers at this place

  • Day45

    Tortuguero

    December 20, 2019 in Costa Rica ⋅ 🌧 27 °C

    Meine Rundreise startet eigentlich erst jetzt so richtig. Mit Tortuguero "entkomme" ich meiner bisherigen Region, der südlichen Karibikküste von Costa Rica. Hier, nahe bei der Grenze zu Nicaragua, ist das Wetter aber immerhin noch ziemlich ähnlich. Viel Regen, hohe Luftfeuchtigkeit, viel Grün und tolle Tiere ♥️ Und dank eines günstigen Einzelzimmers gehe ich für 3 Nächte den Schlafsälen aus dem Weg - und geniesse die Ruhe. Ausser wenn es wie nochnieimlebengesehen wie aus Feuerwehrschläuchen schüttet, dann gibt das Wellblechdach den vollen Regenwaldsound her. Ich gönne mir hier am ersten Abend mit zwei Landgenossinen nochmals eine Nachttour und heute war ich Kanufahren im dazugehörigen Nationalpark. Sogar mit Kaimanen 🤩 und in hochprofessionellem Tarnkappenmodus. Nicht.Read more

  • Day272

    Tortuguero

    November 16, 2019 in Costa Rica ⋅ ☀️ 29 °C

    PURA VIDA (das reine und einfache Leben).
    Das ist das Lebensmotto der Costa Ricaner und das spürt man auch. Hier lässt sich niemand stressen und so ziemlich jeder ist freundlich und gut gelaunt.
    (Was heute nicht wird, wird morgen... vielleicht.😁)

    Mit einem kleinen Boot ging es für uns 4 Stunden duch kleine Süßwasser Kanäle und immer parallel zum Karibischen Meer Richtung Tortuguero.
    Vorbei an Krokodilen, Faultieren und jede Menge Affen, bis zur kleinen Landzunge Tortuguero wo es nur eine Straße gibt und die ist nur für Fußgänger, bzw Touristen, denn auf die 2000 Einwohner kommen noch mal so viele Touristen aber das hatte auch seinen Grund, denn das eigentliche Highlight sind die Lederrücken-Schildkröten die ihre Eier von Juli bis September am Strand vergraben. Nach 40-60 Tagen schlüpfen dann die bis zu 10cm großen Babys um Richtung Wasser zu rennen. Mit Mitte November waren wir leider schon etwas spät dran um die Babys zu sehen und man gab uns noch eine Chance von 10%😕.
    Also liefen wir den Kilometer langen Strand hoch und runter leider ohne Erfolg. Der komplette Strand war zwar von Bombencratern übersät die die Schildkröten Muttis graben. Aber alle darin liegenden Eier waren schon leer.
    Eines Abends als es schon dunkel war und wir noch mit Lampen am Strand unterwegs waren hörten wir nicht weit von uns etwas Tumult. Da musste was los sein! Also sind wir schnell hin geeilt und wie mit einem Startschuss kamen plötzlich mindestens 20 kleine Schildkröten aus einem Loch und machten sich gerade Wegs zum Wasser auf. Endlich hatten wir noch welche gesehen. Da man die Babys auf keinenfall anleuchten oder unter Blitzlichtgewitter nehmen darf gibt es leider kaum Bilder aber wir können sagen es war ein super Erlebnis😆.
    Read more

  • Day204

    Tortuguero, Costa Rica

    July 23, 2019 in Costa Rica ⋅ ☁️ 30 °C

    Wiedermal ist die Fahrt ganz schön holprig und ewig lang, erst mit dem Auto und dann mit dem Boot!
    Den ersten Abend verbringen wir in einem Restaurant und in einer Bar!
    Für Morgen haben wir uns gleich mal eine Tagestour gebucht! Eher gesagt 3 Touren verteilt auf einen Tag!

    24.07.2019
    Um 6 Uhr früh geht bereits unsere erste Tour los... Kayaking für 3 Stunden!
    Unterwegs sehen wir verschiedene Arten von Affen (Brühlaffen, Spinnenaffen), Kayman, Leguane, eine Seerobbe und viele Arten von Vögeln! Echt aufregend und unglaublich schön so durch den Dschungel zu paddeln!
    Um 11 Uhr geht dann direkt die Wandertour weiter!
    Es geht für 2,5 Stunden zu Fuß durch den Dschungel mit einem Tourguid der uns mit seinem Können fast die Socken ausgezogen hat!
    In Unmengen an Geräuschen hat er einfach mal einen giftigen mini Frosch ausfindig gemacht (Bluejeansfrog) .... selbst als ich wusste wo der Frosch sitzt hatte ich zutun diesen zu erkennen!
    Dann zeigt er mit dem Finger in eine Baumspitze ... da ein Faultier! Wie geht das? Selbst mit einem Fernglas war es fast unmöglich da was zu erkennen ... nur ein Fellknäull!
    Dann hatten wir Zeit zwischen 14 und 21 Uhr uns auszuruhen!
    Das Taten wir dann auch ... Schlafen!😌
    22 Uhr geht es dann mit zwei Guids an den Strand ... unsere letzte Tour für heute ... Wasserschildkröten beim eierlegen beobachten!
    Pünktlich 22:01 fängt der Jahrhundertregen an!
    Am Strand läuft alles sehr geregelt ab, so dass wir alle Schritte einer Eiablage beobachten können! Beeindruckend wie diese Geschöpfe sich sorgfältig um das Nest und ihre Nachkömmlinge kümmern! Nebenbei wurde uns sehr viel über die Schildkröten erklärt was ebenfalls sehr interessant war!
    So ging ein sehr erfolgreicher Tag gegen Mitternacht zu Ende!

    Morgen geht es schon wieder weiter!
    Read more

  • Day27

    turtle love!

    August 26, 2019 in Costa Rica ⋅ ☁️ 27 °C

    vo cahuita hei mr am nächschte morge üsi letschti destination, ds inseli tortuguero, ahgsträbt. begleitet worde si mir vor leonie, wo mr ds san josé im hostel kenne glehrt hei. 💃🏽

    glücklecherwis hei mr ou dismau wunderbari strasse verwütscht, so dass es üs sogar no uf di früecheri fähri glängt het! di guet stündigi fahrt düre kanau bis zur insle isch sehr kurvig u nid extrem abwächsligsrych gsi. dr service isch drfür umso besser gsi: a beidne ahlegesteue si mr vo hostelmitarbeitende in empfang gnoh worde und si hei üs ghulfe, sech z'orientiere.

    wüu ds wätter am erschte tag rägnerisch isch gsi, hei mr eifach üsi toure füre nächscht tag buechet, si dür ds stedtli glüffe u de früeh go pfuuse. 🌧

    zurächt - üsi ersti tour hüt het nämlech am 5:45 gstartet. z'füfte höch hei mir miteme guide ufeme ruederbötli d'kanäu vom nationalpark tortuguero erchundet. näbe diverse vögu und echsene hei mr ou kaimane, affe, schiudchrötli u di schöne blaue schmätterlinge gseh.🦋

    nach dene länge 3.5h hei üsi hungrige mäge ds zmorge und üse müed körper ds pöiseli gnosse. zäme mit dr leonie hei mr üs es super low-budget-zmittag kochet und ou gad no portione für morn chönne abfüue.

    dr nami hei mr äbefaus gmüetlech am strand mit musig lose und buech läse verbracht.
    aus abschluss vo üsere gmeinsame zyt het natürlech e cocktail nid dörfe fähle. 🍹🍍🍉

    am abe isch no ds highlight vo üsem tortuguero ufenthaut cho: komplett schwarz ahgleit, si mir de grosse schiudchrote ungerem stärnehimu bim eier lege go zueluege und hei drbi dr wahnsinnig spannend prozäss vor zügig bis zum tod dörfe erfahre. 🐢🌌

    ä bessere und emotionalere ferieabschluss cha me sich gar nid vorsteue!

    sara - 26.08.19
    Read more

  • Day437

    Im Dorf Tortuguero

    January 7, 2019 in Costa Rica ⋅ ☀️ 28 °C

    Nach dem Mittag sollte es um 15.00 Uhr 🕒zum Dorf Tortuguero gehen. Bis dahin hatten wir Zeit uns noch ein bißchen in unserer parkähnlich🌳🌲🌵🌴 angelegten Lodge umzuschauen. Allein die Vielzahl wunderschöner Bäume und Pflanzen...🌳🌲🌵🌴😍....ein Gedicht,....wunderschön auch die unglaublich vielen verschiedenen Vögel, die hier umherfliegen🦆🦅🕊🐦🐥🐣🦃.... und dann sass im Baum unser viel gesuchter, bunter Tucan. Jippie....😀👍💃🕺, endlich sahen wir heute unseren ersten Tucan in Costa Rica.😊 So schön,....doch leider hatten wir unsere Kamera nicht dabei und so wurden es "nur" Fotos mit dem Telefon.📱📷
    Auf dem Weg zum Boot für unsere Fahrt ins Dorf,...Boote 🚣‍♀️🚣‍♂️🚤🛳⛴ und Fahhräder 🚴‍♀️🚴‍♂️ sind hier die einzigen Verkehrsmittel..., liefen uns dann noch ein paar Leguane 🦎🦎über den Weg. Das scheint hier ein einziges Naturparadies zu sein.😊😀👍 Kaum angekommen, fühlen wir uns in dieser Gegend schon pudelwohl.😀😊
    Bevor wir direkt ins Dorf Tortuguero gingen, kauften wir am Eingang des Nationalparks unsere Eintrittskarten für 15 USD💵 je Person für den Nationalpark und lauschten den Ausführungen Ronaldos.
    https://puravida.travel/tortuguero/#allgemein
    Der Name des Nationalparks leitet sich vom spanischen Wort für Schildkröte ab, da in diese Region die grünen Meeresschildkröten und Lederschildkröten zur Eiablage kommen.🐢😍
    https://viel-unterwegs.de/tortuguero-nationalpark-costa-rica/
    Das Dorf selbst ist recht klein und schmal. Es liegt auf einer Landzunge zwischen dem Fluss und dem Meer.
    Wurden hier vor vielen Jahren noch die Eier der Schildkröten🐢 eingesammelt und Schildkröten getötet, ist es jetzt sehr viel lukrativer mit in der Natur lebenden Schildkröten 🐢und durch Schaffung von Nationalparks🌳🌲 und den damit in Verbindung stehenden Tourismus Geld💶💵 zu verdienen.👍👌👏
    Wir schlenderten ohne Eile die ca. 800 Meter lange Hauptstraße diesen hübschen karibischen Dorfes mit vielen Souvenirshopps, Cafe's, bunten Bildern und Skulpturen entlang....🚶‍♀️🚶‍♂️😎, tranken eine leckere Kokosnuss und kauften noch Kühlschrank-Magneten.
    Nach dem Sonnenuntergang🌅🌄 erlebten wir einen fantastisch schön gefärbten Himmel, liessen diesen Tag mit einer Pina Colada 🥂🍹ausklingen und sind super gespannt auf den morgigen Tag.
    Read more

  • Day37

    Tortugero

    February 10 in Costa Rica ⋅ ☀️ 30 °C

    Am morge am 5i ufgstande zum die plant kanutour zmache. Hend denn fast en stund uf de guid gwartet wo mer tour buecht hend.
    De hed eus denn zum nationalparkigang bracht.
    Der simmer mit emene ruhige aber super guid los.

    Hend vögel, chrebse, echse, fisch und kaiman gseh im fluss. D pflanzewelt isch wiederum sehr beeidruckend gsie.

    Zrug zu eusere unterkunft go zmorge esse.
    Und denn uf die zwoiti walking tour gwartet.
    Mit wederum 40 minute verspötig ischs weder mit emene andere guid losgange.

    Bi dere tour hemmer affe, fuultier, echse und en ameisebär gseh.
    I de nöchi heds einigi jaguars. Keine gseh leider.
    Read more

  • Day8

    Tortuguero Nationalpark

    March 29, 2019 in Costa Rica ⋅ ⛅ 27 °C

    Tortuguero ist ein Dorf, das nur per Boot oder Flugzeug erreichbar ist. Um den gleichnamigen Nationalpark zu erreichen, haben wir ein Motorboot von La Pavona aus genommen. Unsere Cabina war direkt am Strand, Hängematten luden zum ausruhen ein. Wir sind durch den Ort geschlendert und haben ein kleines Schildkrötenmuseum besucht. Die Strände von Tortuguero sind ein Hauptablegeplatz für Eier von grünen Meeresschildkröten. Deshalb ist das Gelände mittlerweile auch geschützt, seit ein Biologe den Einheimischen vor einigen Jahrzehnten prophezeit hat, dass eines Tages viele Touristen aus aller Welt kommen werden um Schildkröten zu sehen. Er hat ganz offensichtlich Recht behalten. Vorher wurden die Schildkröten intensiv gejagt um das Fleisch zu essen oder aus den Panzern Souvenirs herzustellen, bis die Population deutlich geschrumpft war. Mittlerweile ist das verboten und die Einheimischen profitieren vom Tourismus viel mehr als vorher von der Schildkrötenjagd. Wir haben allerdings keine Schildkröten gesehen, weil sie nur zu bestimmten Jahreszeiten aus dem Wasser kommen, was uns aber vorher bewusst war.

    Abends haben wir, völlig unerwartet, eine der besten Pizzen unseres Lebens gegessen, da waren wir uns einig! Am nächsten Morgen haben wir eine Kanufahrt durch die kleinen Kanäle des Nationalparks gemacht, dabei haben wir verschiedenste Vögel, Affen und Leguane gesehen. Auch Kaimane haben ihre Köpfe aus dem Wasser gestreckt, selbst wenn das Kanu nur noch einen halben Meter entfernt war. Der Guide meinte nur, wenn der Kaiman will, dann könnte er locker ins Boot springen. Aber das macht er nicht, er kennt ihn. Ah, wie beruhigend 😂

    Dann ging es mit einem Boot wieder zurück nach La Pavona, wo unser Auto stand.

    PS: Wir sind mit dem Schreiben ein bisschen hinterher, also wundert euch nicht! 😊 Mittlerweile sind wir in Playa Coco auf der Nicoya Halbinsel. Liebe Grüße nach Deutschland! 🤗
    Read more

  • Day2

    Tortuguero Ort

    February 16 in Costa Rica ⋅ ⛅ 27 °C

    An der Anlegestelle werden wir abgeholt und zum Hotel begleitet. Nebenbei erfahren wir noch, wo man lecker essen kann, wo Jessica ihr Büro hat und das man niemals im Meer baden darf - schlimme starke Strömungen 😕.
    Wir richten uns kurz ein und erkunden dann den Ort: kleiner niedlicher Touristensammelpunkt mitten um Regenwald 😊.Read more

  • Day3

    Tageslichtwanderung am Nachmittag

    February 17 in Costa Rica ⋅ 🌧 25 °C

    Nachdem wir uns getrocknet und wieder aufgewärmt haben, nehmen wir unser Frühstück ein, mit dem das Hotel auf uns gewartet hat. Übrigens ganz traditionell mit Reis und Bohnen, Omelette, Beilagen, Toast und Früchten, mir schmeckts 😋.
    Danach haben wir ein paar Stunden Pause, bis wir um 14.30 Uhr zur Wanderung im NP starten wollen. Es regnet dauerhaft und wir nutzen die Zeit bis dahin mit dem Versuch, unsere Klamotten mit Hilfe des Ventilators zu trocknen. Es hat auch in den letzten Tagen viel geregnet und Jessi empfiehlt uns Gummistiefel 😳. Die haben wir ausnahmsweise mal nicht dabei 😜. Gut das es nebenan eine Verleiherin gibt und gegen 2 $ Leihgebühr pro Paar und Tag, wechseln die Dinger vom Regal an unsere Füße. Und das ist auch gut so, denn die Wege im NP stehen tatsächlich unter Wasser. Später wird das zwar besser, aber wir sauen damit nicht unsere Schuhe ein.
    Zwei Stunden wandern wir nun durch den Park. Francisco ist wieder unser Guide und wir starten auf dem Jaguar Trail. Der hat seinen Namen, weil hier tatsächlich der Jaguar entlang läuft. Wir sehen ihn nicht, aber ein spanisches Pärchen hat heute zwei Jungtiere auf dem Weg gesehen. Gestern ist ein Alttier durch den Ort gezogen, auf der Jagd nach einem Hund.
    Normalerweise jagen sie große Nager, Wildschweine und ähnliche Tiere oder zur Schildkrötensaison auch Seeschildkröten. Ihre Kiefer sind so stark, dass sie deren Panzer brechen können. Und nur in Tortuguero gibt es sie friedlich nebeneinander. Überall sonst hat jeder sein eigenes Revier und verteidigt es gegen Rivalen.
    Uns zeigt Francisco Frösche, Insekten, einen Verwandten des Quetzal, Geier, Klammeraffen, Tukane, Aras 🦜 und gibt uns einen kleinen Einblick in Pflanzenkunde und indigene Medizin. Alles total spannend und die Zeit ist wie im Fluge verflogen.
    Read more

  • Day180

    Tortuguero

    April 7, 2019 in Costa Rica ⋅ ⛅ 28 °C

    Tortuguero ist bekannt für die vielen Meeresschildkröten, Jahr für Jahr zwischen Juli und September aus dem Meer kommen um hier ihre Eier im Sand zu vergraben. Ca. 6 Wochen später schlüpfen dann die kleinen Schildkrötenbabys. Dieses Ereignis erleben wir leider nicht, denn wir sind außerhalb der Saison. Tortuguero ist aber auch für seinen Dschungel und die Tierwelt bekannt. Da es in und nach Tortuguero keine Straßen gibt, reisen wir mit dem Boot von La Pavona aus an. Die Fahrt im öffentlichen Boot dauert eigentlich nur ca. 2 Std. Wir brauchen aufgrund des Niedrigwassers gute 3 Stunden. Der junge „Kapitän“ hat es nicht eilig und wirkt etwas bekifft. Auf einer Sandbank laufen wir auf Grund und El Kapitan kommt aus dem Lachen nicht mehr raus. Nach ca. 30 Minuten hin und her unter Zuhilfenahme von Gewichtsverlagerungen geht es dann endlich weiter. Vorteilhaft an der schrittgeschwindigkeit unseres Kahns ist, dass wir viele Tiere, wie Kaimane, Schildkröten, Reiher, Leguane, Papageien und andere Vögel sehen können. In Tortuguero laufen wir nur wenige Minuten bis zu unserem Hotel. Es liegt direkt am schönen Karibikstrand. Aufgrund starker Strömung können wir aber leider nicht so weit ins Meer aber in der Brandung lässt es sich gut aushalten. Wir lassen den Abend bei einem traditionellen Abendessen ausklingen. Am nächsten Tag organisieren Jens und Peter, zu einem guten Kurs, einen Kanadier für uns fünf. Wir paddeln am Nachmittag und am nächsten Tag durch die vielen Wasserwege des Nationalparks. So lässt sich hier die Tierwelt am besten beobachten. Wir beobachten Schildkröten und Leguane beim Sonnenbaden. Affen liegen faul in den Bäumen und beobachten uns. Bei schwülheißen Temperaturen paddeln wir durch die engen Wasserwege zwischen den dicht bewachsenen Dschungel. Es ist für uns alle ein sehr beeindruckendes Erlebnis. Die Kapuziereraffen toben über unseren Köpfen und den Ästen herum. Auch ein Faultier hängt über uns eingerollt in der Baumkrone und schläft. Für die Rückfahrt nehmen wir wieder die Fähre nach La Pavona. Nach kurzer Zeit geht der Außenbord-Motor der Kleinen Personenfähre aus und springt nicht mehr an. Wir treiben auf dem Fluss eine Zeit lang umher. Hier muss man einfach entspannt bleiben - pura vida, wie das Motto in Costa Rica ist. Nach ca. 30 min. springt dann doch wieder der Motor an. Auch diese Fahrt dauert gute 3 Std. denn auch bi dieser Fahrt liefen wir 2 Mal auf Grund auf. In La Pavona trinken wir gemeinsam noch einen Kaffee, bevor wir die weiterfahrt Richtung San José angeht. Denn die letzte Nacht in Costa Rica der Kölner-Verdener Reisegruppe steht bevor.Read more

You might also know this place by the following names:

Tortuguero National Park, Parque Nacional Tortuguero

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now